Der PC Thread

  • Antworten:591
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 46

27.04.2016 22:43:36 via Website

so noch ein paar Bilder dazu:

Das Gehäuse sit aus einen 100mm Alu Vierkantrohr mit 4mm Wandstärke enstanden... Frag nicht ;-)
Da wir das als Männer low Budget Planspiel mit Bier unter Biereinfluss gestartet haben, haben wir natürlich auch ohne ernsthaftes Werkzeug (Fräse, Drehbank) gearbeitet. Sticksäge und Tischbohrmaschine waren unsere Helfer, sonst haben wir alles von Hand gefeilt ( danke an Jörn :-D nochmal).
Also sind auch alle 500 Löscher von Hand gekörnt gebohrt und gesenkt....
Die Front besteht aus drei Schichten. Die oberste Schicht babbt mit Magneten frei abnehmbar vorn drauf und versteckt das Laufwerk und ein USB3 Fach. Auch verdeckt es ein USB3 Festplattenslot. (hier hab ich eine 1GB 2,5" Platte).
Als Gag haben wir eine Lichtleiste aus 25 einzelansteuerbaren LED in die Front eingelassen. Dazu haben wir ein Atmega 16 Board gemacht für die Ansteuerrung (allerdingst ist nie zum Einsatz gekommen, weil der PC so ein schönes läuft...)
unter der Lichtleiste ist noch ein IR Sensor für eine Fernbedinung verbaut.

image

image

  • Forum-Beiträge: 46

27.04.2016 22:48:22 via Website

Hinten am Gehäuse ist noch Platz für eine TV Karte, die mit einem PCI-e verlängerungskabel angeschlossen werden kann.

imageimage

Sue H
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 2.305

22.05.2016 08:48:59 via App

Ich hab mal eine Frage:
Mein Notebook ist fünf Jahre alt, es läuft Windows 10 Pro drauf, 4 GB RAM DDR3 1344 MHz, Intel i5 M480 @2,67GHz Dualcore und seit gestern ist eine SSD von Samsung (500 GB 850 EVO) drin, Grafikkarte ist eine AMD Mobility Radeon HD Series.
Meine Hauptanwendung ist die Bilderverarbeitung mit Adobe Lightroom.

Lohnt es sich jetzt noch den RAM auf 8GB aufzustocken? Ich hab im Moment zweimal 2 GB Blöcke drin.
Wenn ja, welche nimmt man da am besten?

— geändert am 22.05.2016 09:12:58

Ich schau nur noch selten hier vorbei, aber trotzdem schau ich gerne ins Forum.
Liebe Grüße an alle!
PS.: Wenn ihr (mehr) Fotos sehen möchtet, dann schaut doch mal hier vorbei: https://www.instagram.com/sueslichtmalerei/

  • Forum-Beiträge: 12.051

22.05.2016 11:26:29 via Website

Mit Kingston fährst Du nicht schlecht und bei dem Preisen für Speicher, lohnt sich das allemal.

Grüße
Aries

„Dorthin zurückzugehen, wo man begonnen hat, ist nicht das Gleiche, wie nie zu gehen.“ (Terry Pratchett)

  • Forum-Beiträge: 2.332

22.05.2016 11:29:36 via App

Auf 8 GB aufstocken wäre auf jeden Fall das Mindeste, was du tun kannst.

Wir tun nicht, was wir wollen, sondern wir wollen, was wir tun.

  • Forum-Beiträge: 12.051

22.05.2016 11:41:28 via Website

@Johann:
Respekt vor dem Gehäusebau! (cool) Ich habe etwas ähnliches gebaut, aber für 70 Euro ein Silverstone SST-ML04B genommen. Das ist auch 43 cm breit und 36 cm tief, so dass es zu den HiFi-Komponenten passt. Die Bier habe ich mit meinen Kumpeln an der Isar getrunken - bei lecker Grillfleisch.

Ansonsten wundere ich mich, dass viele für einen HTPC mit Rechenleistung klotzen.

Meine Ausstattung:
- Mainboard: ASUS E45-M1 M-Pro mit APU AMD E-450
- RAM: Kingston KHX16000C9D3/4G
- SSD: Samsung Serie 830 64 GB
- BluRay-Laufwerk: ASUS BW-12B1ST
- Gehäuse: Silverstone SST-ML04B
- Netzteil: Cougar A300/R
- Tastatur: Rapoo e2700

  • OS: Fedora Linux 23 mit RPM Fusion-Repositories (ich mache jedes Upgrade)
  • Medien-Anwendung: Kodi 16.0 (aktuell mit Skin AEON MQ6)
  • Am Smartphone und Tablet ist zur Bedienung Yatze installiert, so dass ich die Tastatur kaum noch brauche.

Gebaut in 2013. 2014 in kleineres Gehäuse (vom Grandia 05 in das hier genannte Milo 04) umgezogen.

Ich nutze es nicht als Spielekonsole und kopiergeschützte BluRay-Discs lassen leider auch nicht abspielen. Die rippe ich jetzt am PC. Meine Medien liegen auf einen NAS, welches per NFS angebunden ist.

image

image

image

— geändert am 22.05.2016 18:10:17

Grüße
Aries

„Dorthin zurückzugehen, wo man begonnen hat, ist nicht das Gleiche, wie nie zu gehen.“ (Terry Pratchett)

  • Forum-Beiträge: 1.098

28.05.2016 10:50:17 via App

Mal 'ne Frage an die PC-Nerds ;) :

(...hoffe ich mit mit meinem "Problem" in der richtigen Forum-Kategorie (?))

Hab im Wohnzimmer den PC (Win10) stehen. Dieser ist an die Anlage angeschlossen und wird oft benutzt um Konzertmitschnitte auf YouTube zu schauen. Youtube ist dabei mit meinem Google-Konto verbunden.

Ich möchte nun aber nicht ständig zum PC laufen, um die Musikauswahl zu ändern. Bei meinem TV ist das so gelöst, dass ich YT über das Handy (MiraCast) an den TV schicke. Ist das nicht auch an den PC möglich? Wenn ich jetzt am Handy auf Youtube gehe (gleiches Konto) sehe ich nichtmal, dass am PC bereits ein Lied läuft.

Das ist doch sicher nur eine Netzwerkeinstellung im Router (Fritz 7362SL), oder was anderes?

Eine Bitte: Alles was die Kommunikation
ZWISCHEN den Geräten betrifft, ist nicht gerade mein Steckenpferd. Also bleibt, wenn ihr mein Problem versteht, bitte "einfach". :)

Hier nochmal Kurzübersicht:

Youtube /Handy -> stream zum TV -> Video läuft auf TV. -> Auswahl findet per Handy statt.

ABER WIE:

Youtube/Handy -> stream zum PC (wie?) -> Auswahl auf Handy

Youtube/PC -> Auswahl trotzdem über Handy

— geändert am 28.05.2016 11:19:13

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

  • Forum-Beiträge: 1.407

28.05.2016 13:30:33 via Website

Wenn ich dich richtig verstanden habe dann weiß ich, dass Google da zum Glück selbst eine Lösung hat:)
Du darfst am PC aber nicht auf die normale Website gehen, sondern brauchst Youtube Leanback. Dann musst du auf dem Smartphone in der App in die Einstellungen und dort Auf Fernseher ansehen und dann Fernseher hinzufügen. Auf der Website gehst du ebenfalls in die Einstellungen und wählst Gerät koppeln. Dann musst du die Geräte noch verbinden (ist selbsterklärend) und kannst am Smartphone das Video auswählen.
Wenn du das ganze noch ausführlicher und anschaulicher willst, findest du hier noch ein Tutorial:)

— geändert am 28.05.2016 13:31:08

  • Forum-Beiträge: 1.098

28.05.2016 13:49:43 via App

Erstmal 1000 Danke-Daumen! :)

Du hast das trotz meiner etwas komplizierten Frage komplett richtig verstanden. ;)
Da ich das jetzt nicht direkt ausprobieren kann (wahrscheinlich morgen mal), kann ich noch nicht sagen, dass es funktioniert. Tutorial-Vid hab ich mir mal angesehen (kann ich gerade nur ohne Ton). Von diesem "Leanback" hab ich noch nie gehört! Dafür schon mal sowieso : Danke!

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0