Google Nexus 5 — Akku-Ladung selbst bestimmen

  • Antworten:25
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 49

10.12.2013 11:00:34 via App

Edit: Überlesen dass er es einfach können will, damit erübrigt sich mein Beitrag

— geändert am 10.12.2013 11:05:11

  • Forum-Beiträge: 70

10.12.2013 19:36:06 via Website

Schmirgelbrunft
Da im Nexus 5 ein Lithium-Polymer-Akku (LiPo) eingebaut ist, ist die einzige möglichkeit eines Kapazitätverlustes die Lagerung eines über 80% oder unter 20% (ca.-Werte) geladenen, Akkus über Monate hinweg.

Danke für die Antwort. Dann werde ich wohl mein Smartphone einfach vorerst (schreibe ja meine BA auch nicht sechs Monate am Stück ;-)) immer wieder auf den Dock am Rechner packen...und ggf. nachts auch auf die Qi legen.

Viele Grüße
Sebastian
  • Forum-Beiträge: 23

16.12.2013 10:27:08 via App

Wenn du dein Handy an Strom, USB, "QI", wasweißichwas hast, was das Handy laden kann, dann tut es das auch. Es wird ja schließlich auch geladen, wenn es aus ist, dazu brauchts keine Software, entsprechend kann auch Software das Laden nicht verhindern.
Zum Akku-Thema: In Smartphones sind Akkus eingebaut, die nur dann einen winzigen Memory-Effekt haben, wenn du sie mehrere Millionen mal hintereinander wenige Millisekunden lädst und wieder entlädst, zum Beispiel, wenn du ihn direkt mithilfe von zwei Drähten an eine Wechselstrom-Quelle anschließt. Das passiert nicht mal eben aus Versehen. Vor hohen Akkuständen ist der Akku geschützt, indem er sich selbstständig zum richtigen Zeitpunkt abkapselt. Vorher wird noch Ladung zwischen den Akku-Zellen verteilt und dann hörts auf, bis der Akku wieder einiges leerer ist. Vor niedrigen Akkuständen ist der Akku geschützt, indem Android das Handy rechtzeitig herunterfährt. Heißt: Es ist egal, was du mit deinem Akku machst, er hat halt nur eine Lebensdauer in Jahren (meist deutlich die längere) und eine in Ladezyklen, wobei da 2 mal 50% entladen und wieder laden gleich viel ausmacht wie 1 mal 100%. Wenn du also nicht deinen Akku umprogrammierst, wird das leider nix.
  • Forum-Beiträge: 70

16.12.2013 11:32:15 via Website

Michael Zoglowek
Mit was man sich alles befassen kann.

Und dafür den ersten Forum-Beitrag.