aCoDriver - You never drive alone!

  • Antworten:48
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 25

15.08.2013 22:49:24 via Website

Blitzer Apps sind:
1.) in Deutschland illegal
2.) mittlerweile überflüssig.

Denn zur Abwechslung gibt es mal was richtig neues:

aCodriver
* erkennt mit Hilfe der Kamera alle Schilder mit Geschwindigkeitsbegrenzungen und überwacht die Geschwindigkeit.
* beobachtet den Abstand zum vorausfahrenden Verkehr (Abstandswarner)
* warnt wenn das Fahrzeug eine geschlossene Fahrbahnbegrenzung überfährt (Spurwarner).

Die App wurde extra so entwickelt, dass sie den Fahrer während der Fahrt so wenig wie möglich ablenkt. Die App ist absolut kein Spielzeug, sondern eine hilfreiche Unterstützung für den Fahrer. Besonders geeignet für Vielfahrer, die auf ihren Führerschein angewiesen sind.

Standardmäßig ist die App zeitlich begrenzt. Man kann die App aber *bis zu* 2 Stunden täglich benutzen.

Das Handy muss an der Frontscheibe oder auf dem Armaturenbrett befestigt werden. Eine gute Halterung und Ausrichtung sind für eine gute Erkennungsrate sehr wichtig.

Videos gibt es hier: www.youtube.com/user/acodriver

Die App selbst findet ihr hier: play.google.com/store/apps/details?id=com.evotegra.aCoDriver

Viel Spass!


App Icon



unmodifizierter Screenshot. Aufgenommen auf der A643 kurz vorm Schiersteiner Kreuz. Da steht auch gleich ein Blitzer.


unmodifizierter Screenshot. Das 70 Schild wurde erkannt und wird gerade eingeblendet.

— geändert am 16.08.2013 08:35:19

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.356

17.08.2013 12:04:28 via Website

Hat schon jemand die App getestet?

welche Kosten treten im nachhinein auf?

Tobias Manthey

Standardmäßig ist die App zeitlich begrenzt. Man kann die App aber *bis zu* 2 Stunden täglich benutzen.
so steht es im Play Store:
Standardmäßig ist die App zeitlich begrenzt. Man kann die App aber *bis zu* 3 Stunden täglich benutzen.

— geändert am 17.08.2013 12:06:06

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 12:16:41 via Website

Man kann die App in Ruhe testen und auch danach kann man die App täglich bis zu 15 Minuten umsonst nutzen.

Wenn man die App unbegrenzt nutzen möchte, kann man aussuchen ob man nur die
Schilderkennung und Geschwindigkeitsüberwachung (2,49 EUR) oder
Spurwarner und Abstandswarner (2,49 EUR)

nutzen möchte. Insgesamt liegt man also bei max 4,98 EUR.

Ein paar Tips:

Eine gute Halterung macht einen großen Unterschied. Bei den Halterungen in dem Video lässt sich das Handy sehr genau und vor allen Dingen dauerhaft fixieren. Ewig an der Halterung rumfummeln nervt.

Nachts, oder z.B. im Gegenlicht kann die Software mit den meisten Kamera die Schilder nicht erkennen. Allerdings merkt sich die App die Position eines Schildes wenn du mehrfach daran vorbeigefahren bist und zeigt es dann trotzdem an.

Die Software erkennt derzeit nicht, wenn eine Begrenzung aufgehoben wurde. Es gibt auch ein paar typische Fehler, z.b."80 bei Nässe" oder "40 nur in der Autobahnabfahrt".
Daher wird die Erwartungshaltung an die App wird am besten getroffen mit der Aussage:
"aCoDriver zeigt dir an welche Geschwindigkeitsbegrenzung als letztes gesehen wurde."

Das finde ich vor allen Dingen auf längeren Strecken schon mal sehr hilfreich. Gerade in Baustellen mit vielen Wechseln der Geschwindigkeit und Blitzern. Allerdings kann der Fahrer nicht komplett das Hirn ausschalten. Aber ich glaube das leistet noch kein System auf dem Markt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.356

17.08.2013 12:19:37 via Website

Tobias Manthey

Wenn man die App unbegrenzt nutzen möchte, kann man aussuchen ob man nur die
Schilderkennung und Geschwindigkeitsüberwachung (2,49 EUR) oder
Spurwarner und Abstandswarner (2,49 EUR) nutzen möchte.
Insgesamt liegt man also bei max 4,98 EUR.

Das sollte auch im Play Store stehen :bashful:

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 12:22:20 via Website

Das ist richtig. Danke! Werde das mit einbauen. Den Fehler mit den 3 Stunden habe ich gerade korrigiert. Dauert aber eine Weile bis es sichtbar wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.233

17.08.2013 12:38:28 via App

Gibt es die Option, oder ist sie in der Zukunft vorgesehen, dass die letzten 5-10 min Fahrt immer wieder gespeichert werden (wie in den Dashboard Kameras)?

...man vergisst nicht..., man lebt nur weiter...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 283

17.08.2013 12:38:33 via Website

Blitzer Apps sind in Deutschland illegal.
und diese app ist dann demzufolge "von oben" erwünscht, richtig?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

17.08.2013 12:51:16 via App

Hab mir jetzt die Pro Version für 5 Euro geleistet. Gestern getestet auf einer Landstraße. Klappt. Teste weiter. Die 5 Euro sind zwar nicht preiswert aber so konnte ich endlich mal die Giftcard benutzen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 12:55:21 via Website

Ja, Angela Merkel hat das klar so geäußert und will eine aCoDriver Pflicht für alle Autofahrer auch mit ins CDU Wahlprogramm aufnehmen! :grin:

Aber ernsthaft gesprochen...
Ich glaube ja. Das macht meiner Meinung nach auch Sinn aus folgenden Punkten:

1.) Blitzer Apps erfodern grundsätzlich, dass der Fahrer während der Fahrt auf dem Display rumfummelt. Das trägt nicht zur Verkehrssicherheit bei.
2.) Wenn man aCoDriver mit allen Funktionen nutzt stellt man fest, dass man langsamer, bewusster und mit mehr Abstand fährt. Das ist gerade auf deutschen Autobahnen sicherlich für die meisten Wünschenswert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.356

17.08.2013 12:55:24 via App

Gibt es die Pro-Version überhaupt noch?

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 12:59:44 via Website

Ja, das ist das nächste Feature, an dem ich gerade arbeite. Das ganze nennt sich dann Blackbox und funktioniert wie im Flugzeug. Ziel ist es dass man bei einem Unfall, Bilder, Position, Richtung und alle Beschleunigungswerte auswerten kann. Ich hatte selbst man einen Fall in dem mich ein Mitfahrer erst fahrlässig einen Unfall verursacht hat, und dann gelogen hat, dass sich die Balken biegen. 2 Jahre ging der Prozess.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 13:02:00 via Website

Daniel ONE X
Hab mir jetzt die Pro Version für 5 Euro geleistet. Gestern getestet auf einer Landstraße. Klappt. Teste weiter. Die 5 Euro sind zwar nicht preiswert aber so konnte ich endlich mal die Giftcard benutzen.

Wenn ich mir anschaue, was andere Apps für ein 1-4 EUR leisten, dann finde ich den Preis günstig. z.B. kann man für 0,98 EUR einen Tacho kaufen, den nun wirklich jedes Auto hat. Das macht aCoDriver so nebenbei.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 13:08:50 via Website

Erwin W.
Gibt es die Pro-Version überhaupt noch?

Die Pro Version ist hier: play.google.com/store/apps/details?id=com.evotegra.aCoDriver.pro

Meine Empfehlung ist aber die Version 3 zu nutzen. play.google.com/store/apps/details?id=com.evotegra.aCoDriver
In Version habe ich die 3 Editionen in einer App zusammengeführt. Alle technischen Merkmale (Schilderkennung, Spurwarner...) sind allerdings in Version 2 und 3 identisch. Man kann die Version 3 zum gleichen Preis wie die Pro Version aufrüsten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.356

17.08.2013 13:25:24 via App

Danke für die Info

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

17.08.2013 13:27:10 via App

Erwin W.
Gibt es die Pro-Version überhaupt noch?
Hab ich mir am 16.08.2013 für 4.99€ gekauft. aCoDriver Pro

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23.216

17.08.2013 13:35:36 via App

Verstehe ich es richtig?
Die neueste Version ist die Version 3.
Die ist aber z.Z. kostenlos als zweistündige Probeapp. Will man sie unbeschränkt benutzen, kommt in den nächsten Tagen die kostenpflichtige Version??? Oder ist das falsch?

Und ich würde auch gerne wissen, ob es eine Aufnahme Funktion geben wird/gibt als Beweismittel???

PS
Wenn die App wirklich hält, was sie verspricht, finde ich die knapp 5€ geradezu lächerlich.
Ähnliche Systeme gibt es z.Z. nur in.den ganz teuren Luxus Schlitten für Tausende von euros.
Hier bekommt man u.U. sehr viel (!) für nicht mal ein Menü bei Meckes

— geändert am 17.08.2013 13:38:40

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

17.08.2013 13:45:18 via Website

Ingalena
Verstehe ich es richtig?
Die neueste Version ist die Version 3.
Die ist aber z.Z. kostenlos als zweistündige Probeapp. Will man sie unbeschränkt benutzen, kommt in den nächsten Tagen die kostenpflichtige Version??? Oder ist das falsch?

Und ich würde auch gerne wissen, ob es eine Aufnahme Funktion geben wird/gibt als Beweismittel???

PS
Wenn die App wirklich hält, was sie verspricht, finde ich die knapp 5€ geradezu lächerlich.
Ähnliche Systeme gibt es z.Z. nur in.den ganz teuren Luxus Schlitten für Tausende von euros.
Hier bekommt man u.U. sehr viel (!) für nicht mal ein Menü bei Meckes

Nein, die Version 3 ist alles in einem. Du kannst innerhalb der App eine Kauf-Option auswählen und dann wird die Zeitbeschränkung aufgehoben. Preislich ist das gebotene in Version 2 und 3 identisch. Technisch auch.

ABER

Wenn du Interesse an der Blackbox Funktion als Beweismittel hast, dann nimm die Version 3. Das wird es nur in der Version 3 geben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 864

18.08.2013 14:03:58 via App

Hallo,

ich habe Deine App mal installiert und gestern auch kurz ausprobiert. Zum einen erkennt die App leider keine Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzungen, das hattest Du ja auch schon selbst in der Beschreibung erwähnt. Dazu müsste die App auch die linke Straßenseite mit scannen. Zum anderen erkennt die App leider auch keine Ortsschilder, was ja in den meisten Fällen auch ein Beschränkung der Geschwindigkeit bedeutet. Natürlich sollte der aufmerksame Autofahrer wenigstens mitbekommen, wenn neben ihm statt Alleen von Bäumen plötzlich Häuser vorbei huschen, aber eigentlich sollte die Erkennung dieser beiden Punkte keine allzu große Schwierigkeiten darstellen. Alles andere funktioniert einwandfrei und kann grad auf längeren Autobahnfahrten ein wertvolle Erinnerung sein. Die App wäre ne auf jeden Fall ihr Geld wert.

Viele Grüße - Steffen

Dieser Kommentar wird ständig aktualisiert. Nachfolgende Kommentare können daher zusammenhanglos wirken.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

18.08.2013 14:30:02 via Website

Vielen Dank für Deinen Review!

Die Aufhebungsschilder sind insofern ein schwieriger Fall, als dass das Schild wenig markante Merkmale hat um es in einem Bild zu erkennen. Die Kamera schaut im Auto immer nach oben, d.h. das Schild hat meist den Himmel als Hintergrund. Das Aufhebungszeichen an einem bewölkten Tag ist schwer auszumachen. Ich bin aber gerade am schauen, ob sich da was machen lässt.
Das Hauptproblem ist bei einer App die dauerhaft verfügbare Rechenleistung, da muss man sich sehr genau überlegen wofür man wie viel Rechenleistung aufwenden möchte.

Ortsschilder habe ich mal probiert und nur anhand der Ortsschilder zu arbeiten funktioniert nicht zuverlässig. Das liegt an den Ortsausgangsschildern, die weder ein definierte Stelle haben noch gleich aussehen. Das geht eigentlich nur wenn man die Ortsdaten verwendet. Dann wiederum weiß man nicht ob man gerade auf einer Stadtautobahn oder tatsächlich im Ort ist. Grundsätzlich machbar, hört sich aber viel einfacher an als es ist. Ein Kompromiss wäre vielleicht nur das Eingangschild zu erkennen und das Schild eine Weile anzuzeigen.

Der Hauptnutzen liegt meiner Ansicht nach ebenfalls auf langen Autobahnfahrten. Leute, die viel fahren und ihren Führerschein zum Unterhaltserwerb unbedingt benötigen profitieren am meisten von der App. Der Preis ist meiner persönlichen Meinung nach ebenfalls sehr fair, für das was man geboten bekommt.

Antworten