[Übersicht] Twitter Clients

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

02.07.2013 14:22:11 via Website


Es hat sich ja bereits ein wenig herumgesprochen: Jetzt Bitte folgen, oder: Izzy wird asozial: Twitter Clients für Android? wird auch der Izzy asozial, und fängt an zu zw... äh, twittern. Auf der Suche nach einem brauchbaren Client habe ich Euch ja dort um Hilfe gebeten -- und einige gute Antworten sowohl hier im Forum als auch via Twitter selbst bekommen.

Hier nun also eine Auswahl an Clients -- bei weitem nicht vollständig, aber auch nicht auf die Empfehlungen* beschränkt (* soll heißen: So markierte Einträge waren bei mir eingegangene Empfehlungen -- und Sorry, ©h®is: Da Falcon nirgends mehr auffindbar ist, habe ich ihn hier auch nicht aufgeführt; wenn sich das ändert, gib einfach Bescheid):

Logisch, dass alle folgenden Apps die Internet-Berechtigung benötigen.

Solely Twitter
2013-10-04
Twitter + Facebook
2013-10-04
Verschiedenes
2013-10-04

— geändert am 23.01.2014 18:00:50

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

02.07.2013 14:22:24 via Website

Twitter

Die offizielle Twitter-App habe ich mir lediglich im Playstore angeschaut. Die Berechtigungen sahen mir etwas seltsam aus: Wozu braucht eine solche App den lesenden und schreibenden Zugriff auf meine Kontakte? Und was will die mit der Anrufliste? Wer die Antwort darauf wissen möchte, schaut einfach einmal im AndroidPIT Magazin nach. Dort berichtet ein Artikel recht ausführlich über Apps, die Daten klauen.

Der Fairness halber auch von dieser App ein paar Screenshots zum Vergleichen mit der (besseren) Konkurrenz:



Technisches: Variierende Größe mit variierenden Ansprüchen wird in variierender Version ausgeliefert (sorry, mehr gibt der Playstore nicht her), und will u.a. auf Eure :what: Anrufliste lesend sowie auf Eure :what: Kontakte lesend und schreibend zugreifen. 4 Sterne bei ca. 1 Mio Bewertungen, gratis.

Fazit: Follow me... woanders hin.



Tweet Lanes

Diese App habe ich mir zunächst einmal "selbst empfohlen", während ich auf Eure Empfehlungen gewartet habe. Schien mir in Sachen Dateigröße, Berechtigungen, Bewertungen, und Features der beste Kandidat. Bin noch am Testen, aber im Groben und Ganzen gefällt mir Tweet Lanes schon einmal recht gut. Weniger gefallen hat mir, dass ich beim ersten Start der App sofort als Follower für zwei Tweeter (Entwickler) eingetragen wurde (ist so etwas normal bei derartigen Apps?) -- aber das ließ sich ja leicht wieder ändern.



Eine schöne, aufgeräumte Oberfläche im Holo Design, und sogar als Twitter-Neuling fand ich mich auf Anhieb ganz gut zurecht. Nach nicht einmal einem Tag fand ich Tweet Lanes sogar wesentlich übersichtlicher als Twitters hauseigenes Webfrontend, wo ich die einzelnen Funktionen noch immer jedesmal erneut suche. Was mir bei der App fehlt, ist u.a. die Möglichkeit einer "Mini-Flat-freundlichen Netzeinstellung". Zwar kann man konfigurieren, dass Updates nur manuell ausgeführt werden (alternativ in verschiedensten Intervallen). Im heimischen WLAN könnte das jedoch gern automatisch geschehen. Bilder automatisch herunterladen gibt es leider auch nur als Ja/Nein Schalter (statt als Ja/Nein/nur-bei-WLAN).

Davon abgesehen "arbeitet" es sich ganz nett mit der App. Manuelle Updates initiiert man durch "Herunterziehen" der jeweiligen "Lane" ("pull-down"). Inhalte aus anderen Apps tweetet man recht einfach über das Share-Menü, in welches Tweet Lanes sich einklinkt. Und man hat alles recht gut im Blick. Wer nicht alle Lanes benötigt, kann detailliert konfigurieren, welche davon sichtbar sein sollen. Und a propos sichtbar: Twam (Twitter-Spam) lässt sich in der App selbst auch filtern, sowie "unerwünschte Twits" blockieren, und einiges mehr.



Wie Ihr sehen könnt, gibt es neben dem hellen Holo-Theme auch noch ein dunkles. Was einigen bei dieser App noch fehlen dürfte: Sie bietet (zumindest in der aktuellen Version) kein Widget an.

Technisches: Android 4.0+, knapp 2 MB Download (installiert 3,75 MB + Daten, hier 1 MB nach 1 Tag, und minimalem Cache). Permissions schauen OK aus (lediglich der Standort wurde von meinem "Installations-Wächter" AppBrain Ad Detector gemeldet; ein "heimlicher Zugriff" darauf erfolgte bislang laut LBE jedoch nicht). Datenverbrauch bei mir ca. 1 MB pro Tag, die Hälfte davon im WLAN. 4,3 Sterne bei gut 2.500 Bewertungen, gratis und Open Source.

Fazit: Definitiv zumindest einen Blick Wert. Mir gefällt die App recht gut. Da ich als Twitter-Anfänger die Kapazität noch gar nicht richtig abschätzen kann, werde ich sie zumindest noch ein paar weitere Tage nutzen, bevor ich mir eine Alternative zur näheren Begutachtung installiere.



TweetCaster for Twitter

Tweetcaster wurde mir gleich mehrfach empfohlen: Im Forum von Holger, und via Twitter von Lars. Installiert und probiert habe ich es noch nicht -- aber werfen wir zunächst einmal einen Blick auf die Screenshots im Playstore:



Recht offensichtlich ist diese App besonders für Tablets geeignet, auch wenn ich mich auf die "Portrait-Screenshots" zu konzentrieren versuchte. Doch auch auf Smartphones unterhalb der "Phablet Größe" scheint sich die App gut zu machen -- hier einmal ein paar Ausschnitte aus den Playstore-Werbe-Bildern:



Was zeichnet diesen Twitter-Client denn nun aus? Für Holger kurz und bündig: nettes Design, wichtigste Funktionalitäten enthalten, tut was es soll. Lars gibt andere Stichwörter: synchronisiert mit https://tweetcaster.com , Read later service (z.B. Readability), alles, was man so braucht. Auf meine kurze Rückfrage hin benennt er auch gleich ein paar praktische Beispiele: Instapaer, Readability oder Pocket. Pocket klingt für mich interessant, da ich diesen Service auch in Feedr nutze, um interessante Seiten zur "weiteren Recherche" auf meinen PC zu bekommen. Die restlichen Fakten muss ich einmal aus dem Playstore zusammenfassen:

TweetCaster ist die Nr. 1 Twitter App auf Google Play. Mit 4,4 Sternen, hat keine andere Twitter-App eine höhere User-Bewertung Hm, naja, nicht mehr ganz aktuell (Twicca und Janetter liegen noch weiter vorn -- und zumindest Janetter sollte definitiv einen näheren Blick wert sein!). Aber lassen wir die Spielchen :) Auch hier scheint es einen "Twit-Filter" zu geben ("Zip It"). Außerdem bietet die App einige Stats, und vor allem auch Unterstützung für Listen. Spracheingabe, Foto-Effekte, und ein Widget runden das Ganze ab. Wer außerdem noch bei Facebook unterwegs ist, kann seine dortigen Anhänger gleich parallel versorgen (aha, Cross-Postings).

Ein paar schöne Extras sind der Multi-Account Support, "scheduled tweets" (einen Tweed zeitversetzt veröffentlichen -- hm, sind damit nicht kürzlich einige "Größen" aufgeflogen, weil sie vergaßen, den Kontext zu löschen? "...gegen 20 Uhr veröffentlichen"), Tweet-Marker ("Synchronisieren" der Leseposition über mehrere Geräte hinweg), Twitlonger für mehr als 140 Zeichen, u.a.m.

Technisches: Android 2.0+, knapp 5 MB Download. Berechtigungen enthalten neben Standort allerdings auch Telefonstatus (IMEI, eigene Rufnummer sowie die des Gegenübers), und vertrauliche Protokolldaten lesen (nach dem Beta-Test vergessen zu entfernen?). 4,4 Sterne bei über 400.000 Bewertungen, gratis (mit Werbung?) bzw. knapp 4 / knapp 8 Euro, je nach gewählter Variante. Alle drei Varianten verlangen übrigens die gleichen Berechtigungen.



Plume for Twitter

Plume wurde mir im Forum von ©h®is, sowie via Twitter von Arnd nahegelegt. Während es bei ©h®is hauptsächlich optische Gründe waren (das vorangestellte "aber" lässt hier vermuten: Gründe für den Wechsel zu einer anderen App, nämlich Falcon), schreibt Arnd: Carbon ist sehr minimalistisch im Holo-Design. Plume bietet mehr Möglichkeiten z.B. Multiuser. Da mir Plume beim "Vorsieben" bereits positiv auffiel, ist es nun auch in der näheren Auswahl:



Den Screenshots aus dem Playstore nach zu urteilen, ähnelt das Design dieser App stark dem von Tweet Lanes -- mit dem Unterschied, dass hier die "dunkle Variante" der Default zu sein scheint (eine helle gibt es auch, siehe unten). Ebenfalls unschwer zu erkennen (erster Screenshot hier, viele weitere im Playstore): Plume macht auch auf Tablets eine gute Figur. Als Anfänger hätte ich vielleicht doch zunächst mit dieser App starten sollen: Wie im zweiten Bild zu sehen, sind die Aktions-Buttons (Reply, Links, Retweet, etc) hier dezent beschriftet -- sodass man nicht erst lange raten muss: "Was passiert, wenn ich da jetzt draufdrücke? Ist das die Selbstzerstörung?".



Diese Screenshots verraten gleich ein paar weitere Features (URL-Verkürzer, Anhänge verwalten). Mehr findet sich u.a. in der App-Beschreibung: Multi-Account, scrollable Widgets, Lockscreen-Widget (Dashclock, Android 4.2+), Facebook X-Post, interner Browser!, direkte Unterstützung diverser Bilder-Hoster für Upload & Post, bereits bei Tweet Lanes beschriebenes "Pull-to-Refresh", und mehr.

Technisches: Android x.x?, gut 4 MB Download möchten auf den Telefonstatus (IMEI/Rufnummern) zugreifen (scheibar das Werbemodul; die Premium-Version dient lediglich als Schlüssel, um selbige abzuschalten -- die Permission bleibt also). 4,2 Sterne bei über 50.000 Bewertungen und gratis, Premium mit 4.3 Sternen bei gut 4.000 Bewertungen für knapp 5 Euro.

Fazit: Plume sollte definitiv in die "engere Auswahl" kommen. Sieht echt vielversprechend aus! Hau ich mir evtl. mal parallel auf's Tabbi



Twidere for Twitter

Dies war eine Empfehlung von Andreas F.: Ist Open-Source und hat alle üblichen Einstellungen + mehr. Möglichkeit nur im WLAN Bilder zu laden, Refresh-Zeiten für Home/Mention/DM zu setzen. Custom Columns werden unterstützt, zwar nicht im Hintergrund abgearbeitet, merken aber ihre Position. Ist teilweise noch etwas buggy, aber mir viel lieber als Plume/Hootsuite/Carbon, etc.. Zunächst für das "mitessende Auge":



Wie bereits bei einigen der zuvor genannten Apps, werden auch hier ein helles und ein dunkles Holo-Design angeboten. Anzeigen von Bildern und Karten findet innerhalb der App statt, ein Twit-Filter ist vorhanden, Multi-Account Support, automatische Link-Kürzung via t.co (also wie beim Twitter Web-Frontend), und mehr -- soweit laut App-Beschreibung im Playstore die Dinge, die Andreas nicht bereits benannt hat. Mich hat, zugegebenermaßen, der Zeichensatz in den Screenshots etwas abgeschreckt, weshalb ich mich mit der App noch nicht näher befasst habe.

Was außerdem noch interessant ist: Für Twidere gibt es zahlreiche AddOns. Zum Beispiel zur Unterstützung von Twitlonger (mehr als 140 Zeichen), Imgur-Uploader, und Aviary. Wem das nicht ausreicht: Es gibt sogar ein Plugin, welches sodann die AddOns von Twicca unterstützt (oh, AddOn-Verschachtelung)...

Technisches: Android 1.6+, gut 2,5 MB Download. Rechte sehen sauber aus (erstaunlich: Kein Zugriff auf Telefonstatus -- obwohl doch immer behauptet wird, das bräuchte man, zumindest bis Android 1.6). 4,2 Sterne bei über 1.300 Bewertungen, gratis & OpenSource.



Carbon for Twitter

Carbon war wiederum ein Vorschlag von Arnd via Twitter. Es wurde ja schon lange viel Wind um diese App gemacht, bevor sie im Playstore aufschlug -- wagen wir also auch hier zunächst einen Blick auf einige Screenshots:



Mein erster Gedanke war: Der Programmierer hat bestimmt ein Amoled-Display -- alles so schön schwarz -_- Holo Design ist zumindest erkennbar; allerdings fehlt mir (den Screenshots nach zu urteilen) zu häufig die "Orientierungs-Leiste" ("Lanes") am oberen Bildschirmrand (Tipp: gibt es doch, ist nur "versteckt"). Tablet-User: Zum jetzigen Zeitpunkt hat Carbon noch keinen Tablet-Support. Steht zumindest so auf der Playstore-Seite. In separaten "Lanes" werden hier u.a. Timelines, Listen, Favoriten, Suche, Trends, und Profile unterstützt. "Pull-to-Refresh" (hier "Tilt" genannt) ist ebenfalls mit dabei, Threading in den Direktnachrichten, sowie Filter für Hashtags, Users, und Stichworte. Weitere Features sollen noch folgen, in den nächsten Versionen.

Schaut nicht schlecht aus -- auf meiner Liste der Kandidaten der engeren Auswahl hat Carbon es allerdings nicht sehr weit nach vorn geschafft.

Technisches: Android 4.0+, knapp 7,5 MB Download. Permissions: Äußerst sparsam (so wenige Wünsche äußerte keine andere App). 4 Sterne bei über 5.000 Bewertungen, gratis.



Janetter for Twitter

Diese App hat zwar niemand benannt, doch sowohl Screenshots als auch Beschreibung klingen wirklich vielversprechend. Wenn sie jemand nutzt, ist Feedback natürlich willkommen! Doch zuerst gibt's natürlich wieder etwas auf's Auge:



Ähnlich wie bereits bei Carbon, scheint auch hier wieder die "Leiste" mit den "Lanes" zu fehlen (Kommentaren im Playstore zufolge auch die deutsche Lokalisierung). Multi-Account Unterstützung auch hier, alle "bookmarked Timelines" lassen sich gleichzeitig aktualisieren, Support für Listen und Suchen, Tap-and-Hold Aktionen lassen sich konfigurieren, Twitfiler, und mehr.

Technisches: Android 2.2+, ca. 2 MB Download. Permissions sind in Ordnung. 4,5 Sterne bei über 10.000 Bewertungen und gratis (werbefinanziert), bzw. 4,5 Sterne bei ca. 1.000 Bewertungen und vielleicht etwas happigen 5,50 Euro.

— geändert am 06.07.2013 21:02:49

Antworten
  • Forum-Beiträge: 193

06.07.2013 02:24:40 via App

Izzy


Carbon for Twitter

Mein erster Gedanke war: Der Programmierer hat bestimmt ein Amoled-Display -- alles so schön schwarz -_- Holo Design ist zumindest erkennbar; allerdings fehlt mir (den Screenshots nach zu urteilen) zu häufig die "Orientierungs-Leiste" ("Lanes") am oberen Bildschirmrand.

Falls du quasi die Spaltentitel meinst, die hat Carbon auch. Wenn man zur Seite wischt, dann erscheinen oben 3 Symbole, die für Timeline, Erwähnungen und Direkt Nachrichten stehen. Nach einem kurzen Augenblick verschwinden die wieder.

Mir fehlt hier aber die Bilder- und Webseitenvorschau innerhalb der App.

Ich war mit Falcon Pro zufrieden, aber da die App keine Tokens mehr frei hatte, gibt es die nur noch für "Bestandkunden" auf getfalcon.pro :( (wobei der Entwickler in einem kleinen Rätsel eine Methode eingebaut hat, die App doch zu nutzen, aber da muss man dann bei twitter selbst eine Pseudo App erstellen und deren Code als Zugang für Falcon Pro nehmen - so oder ähnlich)

— geändert am 06.07.2013 02:25:34

Antworten
  • Forum-Beiträge: 193

07.07.2013 00:18:55 via App

In Plume kann man eine eigene Spalte für Facebook einrichten bzw hinzufügen. Dann hat man eine Column/Lane/Spalte mit der Facebook Timeline glaube ich. Bin zwar im Moment auch wieder bei Plume, aber die Funktion habe ich nicht ausprobiert.

Achso Nachtrag: Danke für deine Sammlungen! Diese hat mich wieder zum App wechseln animiert!

— geändert am 07.07.2013 00:21:38

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

07.07.2013 00:38:27 via Website

Ich werde das nicht ausprobieren (können), da ich keinen FB Account habe oder mir auch nur zulegen möchte. Daher bin ich an diesem Punkt auf Euer Feedback angewiesen. In die Rubrik "Twitter & FB" habe ich nur Apps einsortiert, die m.E. beides vollständig unterstützen. Ein paar Apps boten einen Cross-Post der Statusmeldungen für beide Netzwerke, und blieben dennoch in der "Abteilung reine Twitter Clients", eben aus diesem Grund. Ich lasse mich natürlich gern berichtigen, da ich mit meinem Urteil diesbezüglich auf "externes Input" angewiesen bin

Antworten