[Übersicht] Navigation

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.925

10.12.2012 22:15:38 via Website


Dass eine App zur Navigation auf den Standort zugreifen will, sollte sicherlich keinen überraschen, oder? :grin: Nicht ganz so offensichtlich: Sofern nicht als "onboard/offline" gekennzeichnet, müssen sie natürlich (fürs Kartenmaterial) ständig ins Netz.

Navigation Allgemein
2014-03-12
Outdoor
2014-03-12
Weiteres
2014-03-12
Vielleicht nicht wirklich Navi, aber...
2014-03-12

Weiterführende Infos

— geändert am 12.03.2014 17:56:04

Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.925

10.12.2012 22:15:55 via Website

(Dieser Post stammt aus der "großen Sammelübersicht", und hat daher eigentlich den Stand 12.12.2010)

In diesem Post soll es um Navigationssoftware gehen. Die Unterscheidung zwischen "OnBoard" und "OffBoard" Lösungen ist nicht mehr so ganz trivial - lässt sich doch bei fast allen Navigations-Apps das Kartenmaterial cachen. Wie gut das scheinbar möglich ist, versuche ich bei den einzelnen Lösungen anzumerken.

Anmerkung: Ich habe diese Apps nicht selbst getestet, beziehe mich daher nur auf die Informationen der Market- bzw. App-Seiten.

GPS Mate

Hier handelt es sich um GPS Outdoor Navigation für Radler, Wanderer, Skifahrer, Segler und Piloten - sowie Geo-Caching:



Karten können gespeichert sowie eigene Karten verwendet werden - die App lässt sich also sowohl offboard als auch onboard verwenden. Die freie Version (GPS-Mate Free (Outdoor Navi)) ist gegenüber der Kaufversion (GPS-Mate (Outdoor Navigation)) in der Anzahl von Touren und Karten eingeschränkt.

Auch eine PC-Version ist verfügbar - nähere Informationen finden sich auf der Website des Entwicklers.

Technisches: Knapp 2,1MB Download; Permissions in der freien Version sauber - die Kaufversion möchte auch SMS senden/Empfangen sowie Kontaktdaten lesen (in Verbindung mit vollem Internetzugriff). Die Vollversion schlägt mit EUR 7,89 zu Buche.


GPS Point To Point

Hier handelt es sich definitiv um eine offboard-Lösung - diese App kommt nämlich ganz ohne Kartenmaterial aus:



Beide Varianten dieser App sind gratis im Market erhältlich: klaus.point_to_point nutzt nur das GPS Signal, während klaus.point_to_point_full auch die SD-Karte benutzen möchte - sofern Du einen Wegpunkt speichern willst. Ansonsten ist es sehr puritanisch: Ganz ohne Karte erlaubt Dir die App, eine zuvor gespeicherte (oder manuell eingegebene) Postiion zu erreichen. Logisch, dass Du dabei durchaus gegen eine Hauswand rennen kannst, wenn Du stur der Richtungsanzeige folgst - aber für die Frage: "Ey Mann, wo ist mein Auto?" ist dies durchaus eine mögliche Lösung - sofern Du beim Verlassen des Fahrzeugs dessen Position gespeichert hast...

Technisches: ca. 550kB Download, Permissions sauber.


Google Maps

Diese App ist eigentlich (nicht nur) Android-Nutzern ohnehin bereits bekannt - und auf fast jedem Androiden bereits ab Werk installiert:



Maps – Navigation, Bus & Bahn bietet Navigation (kostenloses GPS-System), Places (Unternehmen in der Nähe finden), Latitude (den Standort von Freunden auf der Karte sehen), Routen (Auto, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad, zu Fuß), Verkehr, und Street View. Da die aktuelle Version auch das Kartenmaterial cachen kann (oder man dies von MapsOn Free: Offline Map / MapsOn: Offlinekarten erledigen lässt), kann diese App sowohl zur onboard als auch offboard Navigation verwendet werden. Auf meinem Wildfire stürzt der Navigationsmodus allerdings spätestens nach wenigen Sekunden regelmäßig ab.

Technisches: ca. 5,5MB Download, zahlreiche Berechtigungen


AndNav2

Eine weitere kostenlose, auf OpenStreetMap basierende Navigationslösung ist AndNav2:



Diese Open-Source App kann sowohl onboard (offline) als auch offboard (online) verwendet werden - laut Testbericht vom Juli 2009 ist jedoch zumindest für die Suche eine Internet-Verbindung von Nöten. Bitte bedenkt beim Lesen des genannten Testberichts auch, dass dieser schon älter als ein Jahr ist - und die App seitdem bereits aktualisiert wurde.

Die Feature-Liste umfasst hier Turn-By-Turn Navigation, Location-Lookup, POIs, Text-2-Speech Anweisungen, Traffic-Feeds, Kontaktsuche, 4 Tage Wettervorschau, Via-Points, Avoid-Areas, und mehr.

Technisches: Gut 4MB Download. Permissions: Kontaktdaten lesen + Internet (ersteres für die Kontaktsuche, letzteres für Ortssuche), sonst sauber. Wer genaueres wissen möchte: Alle Permissions und wozu sie genutzt werden finden sich im Wiki auf der Projektsite.


Navdroyd

com.osa.android.navdroyd ist eine kostenpflichtige onboard (=offline) Navigationslösung, die ihr Kartenmaterial ebenfalls über OpenStreetMap bezieht:



Die Feature-Liste umfasst hier weltweite OSM 2D/3D Karten, Zielführung mit Sprachanweisungen (>1.6), Auto/Fußgängerrouting (bald Fahrrad), Umgebungssuche (Adressen,POI), Kontakte als Ziele, Geschwindigkeitswarner, sowie Kartenthemen (Tag/Nacht/Outdoor). Laut Beschreibung gibt es regelmäßige Updates - und es entstehen keine weiteren Kosten.

Technisches: ca. 4MB Download. Permissions: Kontaktdaten lesen + Internet - hm, ersteres für "Kontakte als Ziele" - letzteres für Updates? Ansonsten sauber. Geldbeutel-Belastung: EUR 5,94.


Copilot Live

Nicht gerade billig, aber mit super Bewertungen kommt com.alk.copilot.marketplace.eu.major / com.alk.copilot.marketplace.eu.full daher:



Mit GBP 23,47 bzw. GBP 50,43 lohnt sich ein Kauf natürlich nur, wenn man die App auch häufig nutzt - und nicht nur gelegentlich zum Supermarkt zwei Querstraßen weiter finden muss. Die App kommt mit 2D&3D Karten, Blitzerwarner, Live-Services sowie "exakten Sprachkommandos" daher, beherrscht mehrere Sprachen, und lässt sich bei Bedarf für weitere Länder nachrüsten - natürlich gegen entsprechenden Aufpreis.

Auch hier gibt es für nähere Informationen einen Testbericht vom Juli 2009 (D-A-CH Version).

Technisches: Gut 15MB Download, 1GB+/4GB+ Bedarf an SD-Karte (für Kartenmaterial). Permissions: Hier ist viel gewünscht - u.a. Telefonnummern direkt anrufen, Kurznachrichten senden, SMS oder MMS bearbeiten, sowie Kontaktdaten lesen in Verbindung mit vollem Internet-Zugriff.


Navigon

Eine vielbeworbene und auch nicht gerade billige Navigationslösung ist Navigon:



com.navigon.navigator (linke zwei Bilder) lässt sich 30 Tage unverbindlich testen, sodann ist der volle Preis von z.B. knapp 60 Euro für NAVIGON DACH (rechte zwei Bilder) fällig. Als Highlights werden hier genannt: MyRoutes, Text-to-speech, Reality Scanner, Traffic Live, Radar Info sowie DACH Karte (hm, letzteres sollte normal sein bei einer DACH Navi). Die Bewertungen sind hier sehr durchwachsen - macht Euch am besten selbst ein Bild.

Technisches: ca. 8/18MB Download. Permissions: "Telefonnummern direkt anrufen" - davon ab sieht's sauber aus.

— geändert am 10.12.2012 22:25:40

Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.925

10.12.2012 22:16:03 via Website

29.07.2011Locus Maps
(Kopie aus der Locus Materialsammlung; Stand: 29.07.2011)

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Den Rest dürft Ihr Euch gleich selbst ausrechnen:



Locus Maps kann man bekanntlich sowohl Online als auch Offline nutzen. Online geht ja mit anderen, bekannteren Apps wie Google Maps auch -- für den Auslands-Einsatz ist Offline viiiiel interessanter. Also konzentriere ich mich mal darauf. Erstes Bild: Satelliten bei GPS-Fix. Dann der aktuelle Punkt mit der "Adresse": Da diese übers Netz bezogen wird, ist sie im Offline-Modus... unbekannt. Drittes Bild: Adress-Details bei Netzverbindung.



Hm, den Screenshot mit der eigentlichen Kartenauswahl habe ich jetzt wohl vergessen... Erstes Bild: Locus gibt einem noch ein paar Hinweise zur Auswahl des herunterzuladenden Kartenmaterials. Fehlendes Bild: Die Auswahl kann heißen "Was Du gerade auf dem Bildschirm hattest", "Land auswählen", "Ausschnitt aus dem, was da auf dem Bildschirm als Kartenausschnitt ist" (i.d.R. ein Rechteck -- habe aber auch schon Screenshots mit Kreisauswahl gesehen), "nach Pfad" (Pro-Version; Punkte auswählen, und das Kartenmaterial wird dann anhand der Linie erfolgen -- mit soundsoviel Breite), "Anhand ausgewählter POIs".

Mittleres Bild: Heruntergeladene Karten mit zugehörigen Details und (drittes Bild) Kontext-Menü.



Mit dem Addon Locus - addon Foursquare lassen sich -- oh Wunder -- POIs aus Foursquare nutzen. Natürlich nur bei Netzverbindung. Nebenwirkung:



Auch POIs von Gowalla werden unterstützt...



Und, ganz brandneu in der von der Projektseite herunterladbaren Version: KMZ Support inklusive in den KMZ enthaltener Bilder. Offline, versteht sich: Also sowohl die POI-Marker auf dem linken, als auch das Foto in den Details des rechten Screenshots sind offline verfügbar. So kann man sich die Infos für den Urlaub parat halten...

— geändert am 10.12.2012 22:32:18