Wireless Charging

  • Antworten:42
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.112

10.11.2012 19:20:55 via Website

Nun gibt es ja immer mehr Telefone, die man schnurlos aufladen laden kann. Das ist eine nützliche Sache. Fürs Auto bräuchte man dann zB nicht mehr für jedes Telefon eine andere Halterung, sondern einfach nur ein Ablagefach, wo man sein Telefon hinlegt. Und dank NFC könnte es sich gleich mit dem Auto verbinden.

Nur haben die Hersteller diesmal mit gedacht? Gibt es für diese Technik eigentlich einen einheitlichen Standard oder kocht mal wieder jeder Hersteller sein eigenes Süppchen? Weiß dazu jemand mehr? Kann ich zum Beispiel mit dem Ladegerät vom Nexus 4 mein S3 aufladen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.279

10.11.2012 19:22:14 via Website

Ja, es gibt Standards - "QI" zum Beispiel. Den nutzen das Lumia 920 und Nexus 4, vom S3 weiß ich jetzt nichts. Du solltest also mit dem Ladegerät des Lumia ("Fatboy") das N4 aufladen können.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

10.11.2012 19:37:11 via Website

Danke das hat weiter geholfen. Das S3 scheint auch mit Qi kompatibel zu sein. Nur hat Samsung im Deckel noch nicht die Induktionsspule integriert, die man braucht (Wenn man den Deckel auf macht, sieht man am Rand zwei Kontakte. Auf diese sollte eigentlich eine Spule im Deckel gehen). Das heißt also, man muss sich erst einen Deckel mit der Funktion kaufen. Sehr unschön von Samsung gelöst (vermutlich werden die den Deckel mit ihrer Ladestation ausliefern).

Ich bin aber doch sehr erstaunt, dass hier mal alle Hersteller an einen Strang ziehen. Sehr erfreulich.
Fehlt dann nur noch, dass damit auch eine Datenverbindung hergestellt wird.

— geändert am 10.11.2012 19:38:30

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

14.11.2012 11:11:51 via Website

Hallo,
zum drahtlosen Laden (wireless charging) gibt es in der Bucht den Deckel mit eingebauter Spule in mehreren Farben und das passende Ladegerät von Palm (Touchstone Charging Kit). Das Ganze ist ab ca. 36,00 Euro zu haben.
Deckel tauschen (Vorsicht, damit die Kontakte nicht wegbrechen!), Ladeteil anschliessen und fertig. Als Netzadapter funktioniert jeder für das S3 handelsübliche mit USB-Ausgang. Der gelieferte Netzadapter war bei mir eine US-Ausführung. Der Deckel ist unmerklich dicker geworden, es ist so gut wie nicht sichtbar, dass jetzt dahinter eine Spule verbaut ist. Alle, auch straff sitzende Cover passen nach wie vor.
Es funktioniert einwandfrei und für mich ist es die beste Hardware-Ergänzung! Der Ruhe-Verbrauch des Ladeteils liegt unter 0,5 Watt. Damit kann man das Ladeteil immer am Netz lassen und da das S3 ja häufig geladen werden muss, ist man immer schnell ohne lästiges Stöpseln ready! Im Lademodus wird sowohl der Netzadapter als auch das Ladeteil maximal handwarm. Nach 100% Ladung wird das Laden eh beendet, und alles ist wieder wie im Ruhemodus.
Einfach das Smartphone auf das Ladeteil legen (ein Magnet sorgt für den nötigen Halt und die richtige Position!), und es wird sofort signalisiert: Sie haben das Gerät in Reichweite gebracht, das drahtlose Aufladen beginnt....
Und das in deutsch, besser geht es nicht.
Das von Samsung anvisierte Induktions-Ladegerät wird wohl noch ewig auf sich warten lassen und wird dann m.E. deutlich teurer angeboten.
Ich hatte immer Befürchtungen, dass durch die Einfummelei des Mini-USB-Steckers in das S3 die Kontakte darunter leiden könnten.
Das ist nun vorbei, ich bin restlos begeistert von dieser Lösung!

— geändert am 14.11.2012 12:20:18

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

20.11.2012 08:28:43 via Website

Super blöde Frage, wo finde ich diese "Bucht" ?

Möchte mir ein S3 holen, aber mit Qi Ladefunktion und ich suche mir einen Wolf das Ding Qi fähig zu bekommen.

Danke für eine hilfreiche Info, für einen Unwissenden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

20.11.2012 08:48:06 via Website

rofl, ja, jetzt wo du es sagst.... :bashful:

muss allerdings nach dem genauen suchbegriff fragen.
wenn man qi eingibt, wird alles zu asiatischen entspannungsübungen ausgespuckt.
wenn ich zens eingebe ist das angebot mehr als dürftig. gerade mal eine ladeschale zu 40 und fast 80€ und auch nur in weiss ist zu finden.
wireless charging bringt da auch nicht viel mehr.
das Touchstone Charging Kit scheint es auch nicht mehr zu geben.

also momentan sehe ich für qi und s3 keine guten aussichten. :(
zumal ich das rote s3 haben möchte.

hat das htc one x eigentlich qi mit an bord?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

20.11.2012 09:15:46 via Website

Der Thread ist leider für das Nexus 4.
Da geht es um Ladegeräte. Die Versorgung an Ladegeräten ist nicht das Problem.
Es geht um den Akkudeckel für das S3, damit es überhaupt Qi fähig wird.
Den gibt es nämlich ausschließlich in weiß, wenn überhaupt.
Da es das Telefon nur in weiss gibt............... ach ja tut es ja nicht. :smug:

Also Qi und S3 ist momentan nicht möglich so wie es aussieht.
Wirklich schade.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

20.11.2012 09:59:08 via Website

Hallo,
ich habe eben in der Bucht nach Galaxy s3 wireless charger gesucht und auf Anhieb ca. 25 echte Treffer gefunden. Die Suche auf weltweit stellen!
Aber, Achtung: Beschreibung gut durchlesen, es muss der umgebaute Coverdeckel (Wireless Charging Battery Cover, in allen Originalfarben erhältlich) und das Ladeteil (Touchstone Charging Kit) dabei sein. Man kann auch den vorbereiteten Deckel und den Lader getrennt erwerben, kann manchmal sogar preiswerter sein. Da alles aus Fernost kommt, kann es bis zum Erhalt der Ware schon mal 6 Wochen dauern. Darum Lieferzeit beachten.
Beim Austausch des vorhandenen Coverdeckels gegen den vorbereiteten Ladecover vorsichtig und wie in der Anleitung beschrieben vorgehen, sonst kann schon mal ein Kontakt des Coverdeckels abreißen. Bei mir waren es so eine Art federnde Mini-Kontaktdome.
Der mitgelieferte Netzstecker mit USB -Ausgang war bei mir eine US-Ausführung. Es geht aber mit diversen (ob alle weiß ich nicht) USB-Netzstecker, die 5V und 1000mA liefern.
Ich bin immer noch begeistert, man kann das Phone so eben mal im Vorbeigehen auf den Lader setzen und ebenso nur einfach wieder abheben. Das Phone wird automatisch magnetisch in die richtige Position gezogen und der Beginn des Ladens angezeigt.
Viel Erfolg!
mackus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

20.11.2012 10:17:14 via Website

Auf die Suchkombination muss man erst kommen. 1-2 Buchstaben anders, schon findet man was.

"Note :Because of the charger kit ,it may have a little gap between the back cover and phone."
Das steht bei so ziemlich allen mit dabei. Kannst du das bestätigen?
Wie ist die qualitative Anmutung der Deckel?
Ist das Handy damit Qi fähig oder ist das wieder eine andere Technik? Also kann ich andere Induktionslader verwenden?
Kann man die Induktionsspule vom Cover lösen, um nur Diese im eigenen Cover weiterzuverarbeiten?

Ich würde eigentlich lieber nur die Induktionsspulen nachrüsten und dann den Fatboy als Ladestation nutzen (sieht einfach nice aus).
Zumal ich mit der roten Version vom S3 liebäugle und es dafür absolut kein Cover gibt.
Aber die Induktionsspulen separat habe ich nicht gefunden.
Und das der Deckel absteht vom Gehäuse, finde ich bedenklich.

Ich habe mal gesehen, dass einige das S3 selbst mit einer Induktionsschleife nachrüsten.
Aber ich finde das nicht mehr. Hat jemand eine Seite dazu?

— geändert am 20.11.2012 10:21:46

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

20.11.2012 11:08:52 via Website

Also, der gelieferte Deckel ist vom Original nicht zu unterscheiden! Ich denke, der Hersteller bezieht die Original-Cover und ergänzt sie mit der Ladespule. Durch den Einbau der Ladespule wird der Deckel kaum merklich dicker, es passen anschließend alle Schutz-Cover, auch eng sitzende. Wenn man das Phone mit dem Display nach unten legt, sieht man eine minimale Wölbung des Deckels.
Wenn Du selber nachrüsten möchtest, reicht der Kauf des Touchstone... aus, denn bei mir lag da noch eine Ladespule drin. Die richtige Anbringung im Coverdeckel (Position, Kontaktsicherheit usw.) stelle ich mir aber nicht so einfach vor. Aber, in der Verpackung des Touchstone.. liegt alles drin, sogar eine Metallscheibe zur magnetischen Haftung bzw. Ausrichtung!
Der Selbstbau kann m.E.nie so professionell ausfallen.
Zum Nachbau google mal nach Wireless-Charging für das Galaxy S3 selber bauen, hier steht alles.

Was nun genau Qi-fähig ist, weiß ich nicht. Habe den Begriff hier erstmals gelesen. Wenn es sich dabei aber nur um die Ladefunktion über Induktion handelt, dann ist es Qi-fähig. Eine andere Funktion wie Umschaltung auf externe Lautsprecher oder Freisprechen oder anderes ist damit nicht möglich, da vom Phone (noch?) nicht unterstützt.
Ob andere Ladestationen mit dem Lade-Coverdeckel funktionieren, weiß ich nicht.
Das Palm-Ladeteil sieht absolut schick aus, nur 5,5cm im Durchmesser, vorn 1,3cm hoch und nach hinten auf 3,5cm ansteigend. Und das Phone sitzt fest darauf .
Ich hoffe, ich konnte helfen
Viel Erfolg und berichte mal über den Ausgang der Geschichte!
mackus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

20.11.2012 12:48:58 via Website

Wie sieht das Ladeverhalten des Touchstone aus?
Habe bei einem mal gelesen, dass das Laden sehr lange dauert.
Während der Benutzung, er hatte es ins Auto eingebaut, nahm die Ladung sogar ab.
Zwar sehr viel weniger als ohne Ladung, aber dennoch.

— geändert am 20.11.2012 12:49:24

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.746

20.11.2012 13:19:24 via Website

wird endlich mal zeit dass sich da etwas in sachen wireless charging an handys tut, bei elektrischen zahnbürsten gibts das ja immerhin schon jahrhunderte :D

iPhone 5s iPad Mini

Luigi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

20.11.2012 13:59:56 via Website

Die Ladezeit ist gefühlt tatsächlich etwas länger, aber das stört mich nicht, da ich abends das Phone auf den Lader lege und morgens ist alles erledigt.
Weiter sind meist diverse Apps im Hintergrund aktiv, die oft erheblich Saft ziehen, bei mir z. B. ZDbox (muss ich immer von Hand beenden).
Beim Betrieb im Auto wird oft eine Navi-Anwendung, GPS, Mobile Daten und/oder Bluetooth laufen, die alle Akku-Fresser sind. Weiter wird ständig die Funkzelle gewechselt mit ständigem Neu-Einbuchen, was ebenfalls am Akku saugt.
Ich musste meinen 12V-Ladeadapter im Auto gegen einen leistungsstärkeren tauschen, da der Akku-Verbrauch größer als die Nachladung war. Das ist aber nun vorbei, bei mir war es der schwachbrüstige 12V- Ladeadapter.
Einen Test mit dem Touchstone im Auto habe ich nicht gemacht. Ob der Einsatz im Auto alltagstauglich ist, wage ich zu bezweifeln. Ich hätte Angst, dass auf schlechten Straßen (Schlaglöcher, Kopfsteinpflaster) das Phone nicht mehr gehalten wird und runter fällt.
Wenn man aber den Touchstonelader mit einer besseren Phone-Aufnahme ausstattet (eine Art Schale mit Loch im Durchmesser des Touchstone, damit der Abstand Phone zum Lader nicht größer und damit die Ladung schwächer wird), wäre das durchaus eine attraktive Lösung.
Ich werde mal die Ladezeit von x auf y Prozent testen bei ausgeschaltetem Phone.
Ergebnis folgt.

— geändert am 20.11.2012 14:24:59

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

20.11.2012 15:27:03 via Website

Cool, danke.

Trotzdem macht mir das mit der Ladespule noch sorgen.
Du sagst zwar die war bei deinem Touchstone dabei, garantiert aber nicht dass das immer so ist.
Bei eBay wird zumindest nichts dergleichen erwähnt.
Und bestellen aus reinem Spielspass wollte ich jetzt nicht.
Abgesehen davon, wird der interne Anschluss wohl nicht passen und dann müsste man wieder etwas basteln.
Das will ich so vermeiden.

Deshalb noch mal meine Frage, sieht es so aus, als ob man bei dem Ersatzcover mit der Ladespule, diese rauslösen könnte?
Also ist die einfach nur aufgeklebt oder verschweisst oder wie ist sie angebracht?
Denn wenn sie nur aufgeklebt ist, würde ich mir einfach eine kaufen, diese ablösen und selbst dann festkleben.
Fertig wäre der Lack.

Ob Touchstone oder nicht, kann man dann immer noch sehen.

Was mich z.B. bei dieser Anleitung wieder auf die Palme bringen könnte (Galaxy S3 i9300 Wireless Charging Kit with QI Technology), das verwendete Bauteil kann man nicht kaufen.
Dabei wäre es genau das, was man braucht.

— geändert am 20.11.2012 15:31:36

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

20.11.2012 18:47:16 via Website

bubi dubi
Was mich z.B. bei dieser Anleitung wieder auf die Palme bringen könnte (Galaxy S3 i9300 Wireless Charging Kit with QI Technology), das verwendete Bauteil kann man nicht kaufen.
Dabei wäre es genau das, was man braucht.

Das ist eine einfache Lösung, aber recht teuer, vor allem wenn man bedenkt, dass es nur die Spule (etl. Steuerung) und die Kontakte sind. Und es funktioniert nicht mit dem Palm Stone.
Die Verkaufen auch ein Ladegerät, allerdings auch sehr teuer.

Wenn aber Google sein Ladegerät heraus bringt dürften die Preise etwas sinken.

mackus
Die Ladezeit ist gefühlt tatsächlich etwas länger, aber das stört mich nicht, da ich abends das Phone auf den Lader lege und morgens ist alles erledigt.

Qi laden mit 500mA (so so viel, als ob es am PC stecken würde), mit einem normalen Ladegerät wird es mit 1A geladen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

20.11.2012 22:27:21 via Website

Rückmeldung zur Ladezeit:
Ob nun Zufall oder nicht, in genau 60 min. von 55% auf 70% bei ausgeschaltetem Gerät, also 15% Zuwachs in 1 Stunde.
Allerdings habe ich einen etwas stärkeren Akku mit 2850 mAh (Original-Akku: 2100 mAh) eingebaut. Die Kapazitätsangaben der Hersteller sind oft getürkte Angaben, daher ist der Ladevorgang nur qualitativ zu betrachten. Ich kann aber mit den Ladezeiten gut leben.
Übrigens konnte ich den Hersteller einer Wireless Charging-Card für das S3 ausmachen und habe zum möglichen Erwerb angefragt. Bin auf die Reaktion gespannt und werde dann berichten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 73

21.11.2012 08:37:51 via Website

@Andy N.
Die gezeigte Ladespule sollte Qi kompatibel sein. Ansonsten ist es natürlich nicht sinnvoll diese Variante zu kaufen.
Somit lässt sich jedes Qi Ladegerät einsetzen. Und die gibt es bereits am Markt.
Allerdings frage ich mich wie du darauf kommst, dass es teuer ist, wenn nicht mal ein Preis verfügbar ist, geschweige denn das Gerät?

@mackus
Also die Ladezeit ist natürlich nicht so prall. Wobei das schwächer ist, als wenn man es an den Rechner ansteckt.
Mein Handy z.B. lädt am Rechner sehr viel schneller als 15% in der Stunde. Auch wenn ich den stärkeren Akku berücksichtige, kommt mir die Ladeenergie des Touchstone geringer vor als die üblichen 500mA. Was für daheim und über Nacht natürlich ok ist.
Wegen der Ladezit ging es mir nur darum, ob der Touchstone länger braucht, als die "neuere" Qi Technologie.
Da der Touchstone schon etwas älter ist und von der Bauform anders aussieht, stellt sich mir die Frage, ob die Qi Methode nicht effizienter funktioniert.
Zumal die beiden Technologien auch nicht miteinander zu harmonisieren scheinen.
Aber da ich Qi an mehreren Stellen einsetzen möchte als nur daheim, möchte ich schon einen "Standard" haben, um möglichst viel Auswahl zu haben.

Aber zumindest ist der Touchstone eine Alternative, die Samsung bisher nicht hinbekommen hat.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

21.11.2012 18:27:08 via App

bubi dubi
@Andy N.
Die gezeigte Ladespule sollte Qi kompatibel sein. Ansonsten ist es natürlich nicht sinnvoll diese Variante zu kaufen.
Somit lässt sich jedes Qi Ladegerät einsetzen. Und die gibt es bereits am Markt.
Allerdings frage ich mich wie du darauf kommst, dass es teuer ist, wenn nicht mal ein Preis verfügbar ist, geschweige denn das Gerät

Man kann es schon vorbestellen, Preise stehen fest.
Und die Karte ist schon Qi fähig, aber wie sieht es mit dem Touchstone aus?

Antworten