Akku mit 100-facher Leistung

  • Antworten:41
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 134

22.03.2011, 03:12:53 via Website

Hallo alle, akku bedingte, genervte Smartphone-User!

Hier eine Nachricht die ich heute im Netz gelesen habe. Vielleicht gibt es ja bald die Lösung aller Akku-Probleme und wir haben bald einen Ferrari in der Hand! :)


Drei US-Forscher der Universität von Illinois machen mit ihren Entdeckungen Schlagzeilen. Ihnen ist es gelungen einen mobilen Akku so aufzubauen, dass er bis zu hundertmal schneller geladen werden kann, als herkömmliche Modelle. Ein Mobiltelefon wird so beispielsweise innerhalb weniger Sekunden aufgeladen.

Die US-Forsche Paul Braun, Xindi Yu und Huigang Zhang, planen mit einer neuen Technologie die Leistung von mobilen Elektronikgeräten massiv zu steigern. Wie das Team der Universität von Illinois in der Zeitschrift Nature Nanotechnology erklärt, ist es ihnen gelungen, einen Akku in einer dreidimensionalen Nanostruktur zu entwerfen.

Diese Architektur soll eine große Stromkapazität mit einer bedeutsam schnelleren Aufladegeschwindigkeit verbinden. Innerhalb weniger Sekunden könne man beispielsweise einen Handyakku aufladen, ohne dessen Leistung zu schwächen, wie es bei einem üblichen Speichervorgang der Fall wäre.

Die Technologie ist gemäß dem Artikel momentan für NiMH- und Lithium-Ionen-Akkus umgesetzt worden. Jedoch könne man die Technik auch auf andere Speichermodule übertragen. Dadurch entstünden große Möglichkeiten. Neben der Verwendung in Mobiltelefonen oder Notebooks sei auch ein Betrieb im medizinischen Bereich denkbar. Defibrillatoren würden mit den Spezialakkus beispielsweise keine Ladezeiten zwischen den Stromstößen benötigen. Aber auch in der Autoindustrie sieht der Leiter des Projekts Braun große Möglichkeiten.

Mit der Technologie könnte man beispielsweise die Reichweite von Elektroautos um ein Vielfaches steigern, insofern das Aufladen der Akkus in der gleichen Zeit möglich wäre, die man heute zum tanken benötigt.

Das Team hatte die Idee, mit winzigen Styroporkügelchen ein dichtes Gitter aus Nickel zu bilden. Dieses kann nach der Bearbeitung mit elektrolytisch aktivem Material bis zu hundertmal schneller geladen werden als herkömmliche Modelle. Dennoch seien die Akkus problemlos mit den althergebrachten Geräten verwendbar, da sie sich in ihrer Form von ihren Vorgängern nicht unterscheiden.

Ob der Technologie der Forscher tatsächlich die erhoffte Zukunft bevorsteht, muss sicherlich die Zeit zeigen. Doch nichtsdestotrotz sind die Ergebnisse der Testläufe durchaus positiv. Die Forschen gehen davon aus, dass sich die Technik bald ohne Probleme in die industrielle Produktionen integrieren lässt.


--
Quelle: http://www.gulli.com/news/forschung-akku-mit-hundertfacher-leistung-2011-03-21


Grüße,
Smartinson

Christian Brüggemann

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.736

22.03.2011, 06:38:40 via App

Wow, lesen tut sich das Ganze schon mal nicht schlecht...

Das wäre wirklich gewaltig, so viele Einsatzgebiete, so viele Möglichkeiten...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

22.03.2011, 09:18:10 via Website

100fache Leistung stimmt wohl nicht, dass bezieht sich auf die Ladezeit. Ich weiß nicht, ob eine schnelle Ladung sinnvoll ist, wenn es auf Kosten der Kapazität geht. Auch hat der Akku-Typ wahrscheinlich einen hohe Anfälligkeit gegen Tiefentladungen. (alles im Vergleich zu Lithium-Ionen)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 134

22.03.2011, 12:44:23 via Website

Andy N.
100fache Leistung stimmt wohl nicht, dass bezieht sich auf die Ladezeit.

Das habe ich auch nicht ganz verstanden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.527

22.03.2011, 13:23:12 via App

Die Kapazität eines Akkus bezeichnet die gespeicherte Energie. Mit Leistung hat das wenig zu tun.

Die Leistung gibt an wie schnell ein Akku geladen oder entladen werden kann.
Für Autos ist dies wichtig, weil man damit mit einer kurzen Ladezeit die Wartezeiten auf Reisen verkürzen kann.
Bei Smartphones ist eine schnellere Ladung zwar nett, aber im normalen Gebrauch nicht essentiell.

— geändert am 22.03.2011, 13:24:02

Antworten
  • Forum-Beiträge: 116

05.04.2011, 12:15:32 via Website

Halte ich persönlich für unwahrscheinlich, dass wir diese Technologie schnell zu Gesicht bekommen werden - die Herstellerfirmen würden sich ja so ein recht lukratives Geschäft (Schritt für Schritt verbesserte Akkus die dann jeweils neu und teuer verkauft werden!) zerstören!

Dieses Posting entstand auf einem LG Optimus Speed.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

07.04.2011, 14:17:08 via Website

Es geht im Text nur um die Ladezeit, nicht um die Akkulaufzeit.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 85

11.04.2011, 22:21:23 via Website

immer diese superlativen ;) wie wäre es mit nem akku der 3 mal länger hält oder von mir aus doppelt so lang.

wenn der akku unterwegs den geist aufgibt bin ich aufgeschmissen,da bringt das 100 mal schnellere aufladen recht wenig...

und zu guter letzt ; wenn ich solch einen satz lese "Ob der Technologie der Forscher tatsächlich die erhoffte Zukunft bevorsteht, muss sicherlich die Zeit zeigen", das es noch locker 5-10 jahre dauert bis es soweit ist...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

12.04.2011, 17:43:00 via Website

Iwie wurde es hier schon zwei mal gesagt aber trotzdem überlesen. Die Rede ist von 100-facher schnellere Ladezeit und nicht Laufzeit.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 18

26.04.2011, 15:05:52 via App

Also es gibt jetzt bereits so gute Akkus (in der nur noch die beste Fertigungsart erforscht werden muss).

Nissan verbaut z.B Akkus in den Elektroautos, die den gesamten Unterbau in beschlag nehmen. Die Akkus, von denen ich rede, sind dabei gerade mal so groß wie eine Fliese (ca. 50x50cm) und haben die gleiche Kapazität. Sie basieren ebenfalls auf Li-Ion Technologie.

Der einzoge Unterschied ist das zwischenmaterial, welches verhindert, dass sich die Akkus kurzschließen. Dieses neue Material ist so wiederstandsfähig, dass selbst Temperaturen von über 70°C ihnen nichts anhaben können und auch ein Messerstich würde ihnen kaum schaden. (Nur der Akkukapazität)

Dieser Akku wurde auch einmal auf N24 oder N-TV vorgestellt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.387

26.04.2011, 15:36:12 via Website

...es gibt auch schon lange eine Technik, die es ermöglicht Akkus zu erschaffen, die erst nach ein paar Monaten oder Jahren wieder aufgeladen werden müßten, doch diese Dinger haben einen eklatenten Haken aus Sicht von "Umweltexperten"...sie strahlen leider etwas radioaktiv...wobei diese Strahlung nicht wirklich gefährdend sein soll...naja auf alle Fälle tut sich da was und wir werden bestimmt schon bald bessere Akkus haben, da ja zur Zeit alles auf Elektromobile hinausläuft...Gruss :grin:

...--- LG G3 ---...

Dennis

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 18

27.04.2011, 12:02:08 via App

Hach, wie gern hätte ich einen kleinen Naquadergenerator in meinem Handy XD. (Stargate)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.687

28.04.2011, 00:06:18 via Website

naja aber wenn man die Ladezeit verkürzen könnte wäre es eventuell sinnvoll mit Solarzellen den Akku unterwegs aufzuladen. Bzw in diese Richtung dann mitzuentwickeln... so bräuchte man nicht unbedingt einen Akku der ultralange hält der er sich schließlich über ein integrierte Solarzelle auflädt...
nur so als Gedankenanstoß

Ich bin ein Kind der Straße.... keins aus dem Ghetto... mein Viertel war die Sesamstraße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 135

28.04.2011, 08:33:56 via App

wieso baun wir nich einfach so ein schüttelt Generator ins Handy rein wie bei den Taschenlampen? wenn man läuft lädt das Ding :D
na is doch geil Atom Akkus... fliegt ab und zu ne Stadt in die Luft aber das is es wert XD

— geändert am 28.04.2011, 08:35:54

YEAH! de metal para siempre! Für immer Headbanger! http://www.lastfm.de/user/Iele_G

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

02.05.2011, 21:29:52 via App

Vor kurzem habe ich ein Artikel gelesen bei dem es um die Integration einer Solarfolie direkt in das Display ging, wälche aber so dünn und durchsichtig sein soll, das so keinerlei Beeinträchtigungen für den Benutzer sichtbar seien. Die ganze Technologie wird momentan getestet.

— geändert am 02.05.2011, 21:31:52

Antworten
  • Forum-Beiträge: 408

18.05.2011, 17:40:48 via Website

Darüber hab ich auch einen Beitrag gelesen
wäre echt cool

MfG,
Antonio Oroz // GLINGOO.COM
MoneyWatcher - Verwalte dein Geld

Mein Gerät: HTC One (M8) Google Play Edition

Antworten

Empfohlene Artikel