wie schließe ich eine anwendung "richtig"?

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 23

03.12.2010, 01:05:30 via Website

hallo!

ich hab mein smartphone noch nicht lange (motorola defy)
es gibt einige app`s (spiele etc.) bei denen ich keine "quit" option finde sondern einfach die "pfeil rücktaste" oder "home" drücke um sie zu schließen.
mittlerweile habe ich dann entdeckt das durch das lange drücken der hometaste alle aktiven anwendungen angezeigt werden.
aber...wie beende ich diese denn vollkommen? frisst mir das nicht akkuleistung?
sorry für die blöde frage aber ich bin planlos.

ok, das hab ich gefunden:
Die letzten 3-4 Programme werden nicht geschlossen, sondern sind weiter im RAM (und das komplette RAM braucht den gleichen Strom, ob voll oder nicht). Jedoch brauchen sie keine CPU-Zeit und damit keinen zusätzlichen Strom. Der Vorteil ist, dass diese Anwendungen so lange im Speicher bleiben wie es genügend gibt und bei Wiederaufruf schnell da sind.


ist das richtig so?

— geändert am 03.12.2010, 01:07:52

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.176

03.12.2010, 01:12:10 via App

schneewante
hallo!

ich hab mein smartphone noch nicht lange (motorola defy)
es gibt einige app`s (spiele etc.) bei denen ich keine "quit" option finde sondern einfach die "pfeil rücktaste" oder "home" drücke um sie zu schließen.
mittlerweile habe ich dann entdeckt das durch das lange drücken der hometaste alle aktiven anwendungen angezeigt werden.

Also eigentlich kenne ich das nur so, dass wenn man länger die Hometaste gedrückt hält, nicht die Aktiven Apps angezeigt werden, sondern die zuletzt verwendeten. Ist zumindest bei meinem DHD so.
Ansonsten werden die Apps aber geschlossen, wenn du die zurück Taste drückst. Sofern es keine schlecht programmierte ist.

LG Matteck

HTC Desire,HTC Desire HD, Samsung Galaxy Tab und SGS2 reichen mir nicht, ich will mehr!!! ^^

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23

03.12.2010, 01:17:58 via Website

sorry, hab mich falsch ausgedrückt. ok, danke das beantwortet meine frage.
ich wunder mich nur das man zb bei dem angry bird spiel durch rücktaste drücken und dann späteres starten wieder genau da ist, wo man aufgehört hat.
man kann diese app allerdings auch richtig schließen a la "do you want to quit" (yes/no)
bei ner anderen app (auch irgend ein spiel gibt es die 2te option aber nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 320

03.12.2010, 01:19:35 via App

wenn du ganz sicher gehen willst holl die zb. mini taskmanager der schließt die aktuellen Anwendungen komplett.
RICHTIG???

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.176

03.12.2010, 01:24:47 via App

Ich hatte das mal hier im Forum gelesen, dass das so sei. Wenn ich falsch liegen sollte, dann soll mich bitte jemand korrigieren ^^ Ich nach es so und bis jetzt schließt sich alles ;-)

LG Matteck

HTC Desire,HTC Desire HD, Samsung Galaxy Tab und SGS2 reichen mir nicht, ich will mehr!!! ^^

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23

03.12.2010, 01:26:54 via Website

wenns durch drücken der hometaste geht brauch ich ja keinen task manager (davon hab ich vorhin auch was gelesen).

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

03.12.2010, 02:22:17 via Website

Um das hier mal aufzuklären: man muss Apps bei Android nicht prinzipiell schliessen, denn es verhält sich hier anders als bei Windows zb. Wenn du auf die Home Taste drückst und das Spiel oder eine App verlässt, bleiben die meisten im RAM, was an sich aber keine Nachteile hat. Android ist darauf ausgelegt, so viel RAM zu nutzen, wie es braucht und wenn kein freier Platz da ist, wird einfach eine App geschlossen. Die Apps "arbeiten" dabei aber nicht, sondern "schlafen" im Hintergrund, schaden also dem Akku oder der Leistung dabei nicht. Vorteil ist, wie du schon bemerkt hast, dass man die App wieder öffnet und direkt an dem letzten Punkt landet.
Es ist aber zu beachten, dass es durchaus schlecht programmierte Apps gibt, die sich nie richtig schließen, hierfür ist dann ein Task Killer durchaus hilfreich. Ich muss aber dazu sagen, dass ich bis jetzt genau 1 App gefunden habe, die sich ohne Task Killer nicht beenden ließ, egal wie viele andere Apps ich geöffnet habe.

PS: falls manches schlicht weg unverständlich ist, einfach nachfragen... mein Gehirn will gerade nicht so wie ich will.. Erkältung und so :(

Antworten
  • Forum-Beiträge: 320

03.12.2010, 02:24:12 via App

Steffen Hofheinz
taskmanager braucht man nicht.
wieso braucht man denn nicht? also bei tritt eine Veränderung ein nach benutzen.
Oder???

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.176

03.12.2010, 02:24:59 via App

Gute Besserung :'(

HTC Desire,HTC Desire HD, Samsung Galaxy Tab und SGS2 reichen mir nicht, ich will mehr!!! ^^

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

03.12.2010, 04:39:17 via Website

man braucht im Normalfall einen Task Manager nicht, da sich Android sehr gut selber um die Prozesse kümmert, wie ich versucht habe zu beschreiben. Es schließt selbstständig Prozesse, sobald es freien RAM braucht.

Danke Matteck :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23

03.12.2010, 11:34:06 via Website

danke bastian, hab alles verstanden-haste trotz erkältung gut erklärt :)
danke und gute besserung!

Antworten

Empfohlene Artikel