Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 79 mal geteilt 30 Kommentare

Force Touch für Android: So holt Ihr das tolle Apple-Feature auf Euer Smartphone

Ein neues Xposed-Modul holt das Apple-Feature Force Touch auf Euer Android. Damit bekommt Ihr endlich so etwas wie eine rechte Maustaste auf Eurem Touchscreen. Wir zeigen Euch Schritt für Schritt, wie Ihr Euer Smartphone für das Modul fit macht und wie Ihr es installiert.

Endlich unbeschwert mobil streamen, das wär's!
Stimmst du zu?
50
50
3486 Teilnehmer

Als Force Touch im März mit der Apple Watch vorgeführt wurde, dachten wir uns "Oh Mann, das ist so praktisch, da hätte man bei Google aber auch drauf kommen können!" Im MacBook Pro und später im MacBook wurde das Feature ebenfalls in die Trackpads integriert. Zur Apple Watch haben wir Euch das Feature wie folgt erklärt:

"Dem menschlichen Finger fehlt leider die rechte Maustaste, essenzielle Rechtsklicks fallen bei einer Touch-Bedienung daher weg. Nun wollen wir keine Petition für einen Rechtsklick-Button an Smartwatches starten. Stattdessen erscheint uns Apples neues Bedienkonzept namens Force Touch unglaublich clever. Das Display der Apple Watch erkennt, mit wie viel Druck der Nutzer tippt. Ein stärkerer Druck fungiert daher quasi als Äquivalent eines Rechtsklicks. Genial einfach, einfach genial. Die Bedienung eines Minidisplays ist aktuell noch ein echtes Problem, die Interaktionsmöglichkeiten sind stark eingeschränkt. Da ist ein Ansatz wie Force Touch goldwert."

Und das war nur eines der "5 Dinge, die sich Android Wear dringend von der Apple Watch abgucken sollte". Und das gibt es jetzt auch in leicht abgewandelter Form für Android. Schaut her:

Kommen wir also zum Eingemachten: Wie installiert man Force Touch auf Android? Das Feature gibt es, wie viele andere verblüffende Features, in dem Mod-Sandkasten Xposed Framework. Und den könnt Ihr nur nutzen, wenn Euer Smartphone gerootet ist. Root-Anleitungen für Euer Smartphone und vor allem jede Menge Unterstützung findet Ihr im jeweiligen Geräte-Unterforum der AndroidPIT-Community in angehefteten Threads. Bitte habt Verständnis, dass wir Euch nicht in diesem Artikel eine Root-Anleitung liefern können, da sie für jedes Gerät ein bisschen anders ist und den Rahmen dieses Artikels sprengen würde.

Beim Xposed Framework handelt es sich um eine App, die Ihr idealerweise im entsprechenden Unterforum bei den XDA-Developers zum Download vorfindet. Achtet dabei darauf, dass Ihr eine passende Ausgabe für Eure Android-Version auswählt.

Anschließend öffnet Ihr die neue App Xposed Framework und ladet Euch unter Framework das neue Framework herunter und startet Euer Smartphone neu. Sucht dann im Bereich Download den Force Touch Detector und ladet ihn herunter. Um ihn zu aktivieren, begebt Ihr Euch in Module, setzt den Haken und startet Euer Smartphone ein zweites Mal neu. Jetzt steht Euch das Konfigurationsmenü des Force Touch Detectors zur Verfügung.

Forcetouchdetector3
Justiert die Funktion des Force Touch Detectors ganz fein nach. / © ANDROIDPIT

Was wir hier sehen? Natürlich ist Force Touch für Android ein ziemlicher Hack, der nicht wie das Apple-Feature in Testlaboren monatelang geprüft wurde. Also ist es nötig, dass Ihr das Feature manuell konfiguriert, damit es die Spitze von der Beere (ja, so heißt der Ballen mit dem Fingerabdruck drauf) fehlerhaft zu unterscheiden weiß. Was wir hier sehen, sind Einstellungen zu Erkennungsbereichgröße und der gewünschten Aktion, die bei einer bestimmten Force-Touch-Bewegung ausgeführt werden soll.

Die Aktionen löst Ihr dann von einem beliebigen Bildschirm aus aus, indem Ihr mit der Beere auf den Bildschirm drückt, oder gedrückt haltet, bis der Launcher von Force Touch Detector erscheint, oder gleich mit der Beere in eine Richtung wischt.

Forcetouchdetector4
Hier wählt Ihr die gewünschten Aktionen, die mit Force Touch in Android gestartet werden soll. / © ANDROIDPIT

Der Modul-Autor tkgktyk stellt den Force Touch Detector bei den XDA-Developers vor und hält Euch auf dem Laufenden, wenn er neue Features einbaut. Er hat es auf einem Nexus 4 auf Android 5.1.1 getestet, jedoch sollte es mit den meisten Androids kompatibel sein, auf denen man das Xposed-Framework installieren kann. Leider hängt die Qualität von Force Touch für Android stark davon ab, wie zuverlässig Euer Touchscreen arbeitet. Aber probieren kostet nichts (außer die Garantie fürs Rooten). Also viel Spaß!

Top-Kommentare der Community

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • also ist dieser Artikel müll.

  • wieso steht nicht im artikel, dass dafür root rechte nötig sind?

  • Sieht auf jeden Fall cool aus. Ob so ein großer Nutzen da ist, weiß ich nicht, schließlich gibt es ja kurze und lange Drücker auf Android.

  • Ich würde mal behaupten dass 95% der Leute hier das Feature noch nie in echt ausprobiert haben.
    Aber Hauptsache mal schreiben dass es unnütz ist und man sowas nicht braucht.
    Wen es interessiert kann ja mal bei Apple nachlesen was damit beim MacBook jetzt schon alles möglich ist. Schnelleres Spulen bei Videos je nach Festigkeit des Drucks ist nur eine geniale Anwednung dafür.
    Für das Smartphone würden mir da auch mehrere Sachen einfallen.
    Aber hey, Long press und dann in einer Liste von 300 Möglichkeiten auswählen was ich machen will ist da viel komfortabler.
    support.apple.com/de-de/HT204352

  • Ich lasse mir das bei einer Smartwatch gefallen, bei einem Phone ist es Unsinn, weil es eine ganz andere Haptik hat. Wo es Sinn macht, hat Android bereits eine eigene Lösung, warum sollte man also mit Pseudonym Apple Features sein Telefon verschlechtbessern?

  • Naja finde ich nicht so praktisch mit viel oder wenig druck der alte Ansatz von Google mit gedrückt halten ist in meinen Augen angenehmer

  • Braucht kein Mensch!

  • Was will ich denn mit sowas unnatürlichem wie force touch? Bei Android gibts schon seit ewiger Zeit was viel praktischeres namens long press. Ist doch im Prinzip das gleiche nur viel logischer.
    Nut weils von apple kommt muss es nicht gleich auch guz sein, apple versteht es nur jedes noch so kleine "feature" als Innovation zu verkaufen.

  • Verstehe ich das richtig, mit long press kann man Tools, Apps... starten? Falls ja funktioniert das mit der gewöhnlichen Gestensteuerung fast jedes xbeliebigen launchers vielleicht nicht unbedingt mit long press aber im Grunde doch das selbe.

  • So ein scheiß braucht doch keiner und der eine mit sein iPhone geht mir auf denn sack

  • Ich besitze ein S4 mit 5.1 und warte noch immer auf Xposed!! :'(((((((

  • Habs jetzt mal ausprobiert, die Erkennung funktioniert einigermaßen gut, braucht aber immer ein bisschen. Die Performance meines Handys leidet aber drunter, außerdem buggt die Statusleiste.
    Eine Sinnvolle Verwendung habe ich persönlich jetzt nicht gefunden, gibt es schon jemand der es nutzt?😃

  • Ich hab gehört das es einfach komisch und crappy sein soll.
    Ich finde langes drücken viel natürlicher als sowas merkwürdiges.

  • Ist doch völlig legitim es zu sagen. Normalerweise heißt es doch immer Apple hat kopiert.

  • gibts auch ne version für android m oder läuft die 5.1 er version auch auf der dev preview?

    • Bei der M Preview sagt er, dass er mit der SDK Version noch nicht klarkommt. 5.1 habe ich gerade nicht zur Hand.

      •   15

        Androitpit, kauft mal euren Lesern hier Hirn...diese Kommentare...kein Plan 95prozent der Leute hier mit dummen Kommentare..

      • Und so wie es aussieht gehörst du auch zu den 95 Prozent. 😂

  • Also so nützlich finde ich dieses Feature gar nicht...

Zeige alle Kommentare
79 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!