Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 40 Kommentare

Wir haben den Fingerabdrucksensor unter dem Display ausprobiert - und lieben gelernt

Eine der von den Anwendern am meisten geschätzten Funktionen steht kurz vor einer Revolution. Der Fingerabdrucksensor wird sich in der Zukunft bei immer mehr Smartphones unter dem Display befinden. Das Porsche Design Huawei Mate RS ist eines der ersten Geräte, das von der neuen Technik profitiert. Wir konnten es nun mehrere Tage ausprobieren und können schon jetzt sagen: Diese neue Technologie wird die Art und Weise, wie wir unser Smartphone entsperren, revolutionieren.

Vom klassischen Fingerabdrucksensor zum Sensor unter dem Display

Es ist schon einige Jahre her, dass der Fingerabdrucksensor zum ersten Mal in einem Smartphone aufgetaucht ist. Oftmals vorne, manchmal hinten oder sogar seitlich, war er schnell ein großer Erfolg. Der Grund ist einfach: Er ist kinderleicht zu bedienen und die Methode ist effizient und sicher, um das Smartphone zu entsperren.

Im Jahr 2018 erlebt die Technik nun eine kleine Revolution. Einer der Hauptgründe für diese Veränderung ist das Design der aktuellen Smartphones. Die Ränder der Geräte sind deutlich geschrumpft und die Hersteller suchen nach Wegen, immer mehr Platz zu sparen. Die meisten Hersteller haben bereits den Homebutton auf der Front, der oftmals den nötigen Sensor beherbergt hat, entfernt. Laut IHS Markit wird sich der Fingerabdrucksensor im Display schon im Jahr 2019 mit 100 Millionen Smartphones mit dieser Technik stark verbreiten.

100 Millionen Smartphones werden schon im Jahr 2019 einen Fingerabdrucksensor unter dem Display haben.

Bisher bieten nur sehr wenige Hersteller einen Sensor unter dem Display an. Zu den Modellen, die dieses Feature bieten, gehören das X20 Plus UD von Vivo. Samsung und Apple sind noch nicht auf den Zug aufgesprungen. Ganz im Gegenteil, Apple bietet bei seinem Topmodell iPhone X aktuell gar keinen Fingerabdrucksensor. Anders Huawei: Der chinesische Hersteller hat uns ehrlich gesagt etwas überrascht. Das Mate RS ist das erste Smartphone von Huawei, dass diese innovative Technik bietet.

Entgegen Gerüchten vor dem Launch, die besagten, dass die neue Technik beim P20 Pro Einsatz finden würde, kommt der Sensor unter Glas nur beim Mate RS zum Einsatz. Der chinesische Hersteller zeigt damit seinen Willen zu Innovation und seinen Willen, zu den Pionieren in der Smartphone-Welt zu gehören.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5671
Das Porsche Design Huawei Mate RS ist das erste Smartphone des Herstellers, dass einen Fingerabdrucksensor unterm Display bietet. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Wie funktioniert der Fingerabdrucksensor unter dem Display?

Huawei hat weder technische Details noch den Namen des Zulieferers des Sensors unter dem Display bekannt gegeben. Fingerprint Cards war das Unternehmen hinter dem Fingerabdrucksensors unter dem Glas des Porsche Design Huawei Mate 9. Dieses Unternehmen hat selbst eine Lösung für die neue Sensortechnik entwickelt, aber es wurde noch kein kommerzieller Einsatz der Technologie angekündigt. Qualcomm bietet auch eine identische Lösung an. Kurzum, es bleibt ein Geheimnis, von wem der Sensor des Mate RS stammt.

Das Porsche Design Mate RS ist einem AMOLED-Panel ausgestattet, also der Display-Technologie, die für diese Art von Sensor nötig ist. Konkret erkennt der Sensor den aufgelegten Finger. Dazu muss der Finger in einen bestimmten Bereich des Displays aufgelegt werden, dann wird der Bildschirm in diesem Bereich blau angezeigt, der Sensor zeichnet ein Bild des Fingerabdrucks auf, welches dann mit den im Gerät gespeicherten Daten abgeglichen wird. Im Falle einer Übereinstimmung wird der Zugriff gewährt und das Smartphone ist entsperrt. Klappt das nicht, vibriert das Smartphone kurz und der Nutzer wird auf einen erneuten Versuch hingewiesen. Nach fünf Fehlversuchen muss eine andere Entsperrmethode, wie PIN oder Passwort, genutzt werden.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5552
Einfacher geht das Entsperren eines Smartphones kaum. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Huawei bietet auch die Möglichkeit, mehrere Fingerabdrücke zu erfassen, wie es bei herkömmlichen Sensoren auch möglich ist. Das Einrichten des Sensors ist einfach und schnell, auch hier gibt es keine großen Unterschiede zu uns bekannten Fingerabdrucksensoren. Der Bildschirm muss nur etwas stärker gedrückt werden, damit der Abdruck perfekt erkannt werden kann. Es reicht hierbei nicht aus, den Finger einfach nur leicht aufzulegen, das stört aber nicht weiter.

androidpit fingerprint under scanner
Der Sensor funktioniert an sich wie ein herkömmlicher Sensor. / © AndroidPIT

Einfach und schnell, so macht das Spaß

Das Interessante ist, dass die Erkennung verhältnismäßig schnell erfolgt, so dass diese Entsperrmethode genauso effektiv ist wie ein herkömmlicher Sensor oder die Gesichtserkennung. Natürlich sind die beiden zuletzt genannten Technologien etwas schneller bei diesem Smartphone - das Mate RS bietet einen zusätzlichen Sensor auf der Rückseite - aber die perfekte Position und einfache Erreichbarkeit machen es angenehmer zu bedienen. Der Wow-Effekt bei Euren Freunden ist natürlich auch garantiert.

Von Anfang an fand ich den neuen Sensor sehr praktisch. In den meisten Fällen wird mein Finger problemlos erkannt. Der einzige Nachteil, den ich bisher gefunden habe, ist ein nasser Finger. In diesem fall tut sich der Sensor nachvollziehbarerweise etwas schwer. Die Technik funktioniert zuverlässig, effizient und schnell. Auch wenn die Gesichtserkennung in den vergangen Monaten deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen hat, bin ich überzeugt davon, dass der Sensor unter dem Display dieser die Show stehlen wird. Zur Freude aller Nutzer.

Huawei Mate RS fingerprint scanner
Wie man sieht, gibt es ein kleine Verzögerung, aber die stört nicht besonders. / © AndroidPIT
Welche Entsperrmethode bevorzugt Ihr?
Ergebnisse anzeigen

Was haltet Ihr von der neuen Technologie? Glaubt Ihr, dass sie sich durchsetzen wird?

5 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also, bei meinen "Billighandy" Moto G5 funktioniert das Alles Bestens:
    FAS vorne, sogar mit Gestenfunktion.
    Und ausserdem hab ich Wechselakku, SD, Klinke und DualSIM... sogar die Cam taugt verblüffend gut.

    Ne, so Zeug, das auch noch NOCH mehr "Heimtelefonieren" will, kommt mir nicht in´s Haus!

    Und "niedrige" Ansprüche hab ich an mein Handy definitiv nicht, aber vielleicht könntest Du mir ja erklären, was an den Dingern, die das 4-fache und mehr kosten, tatsächlich besser sein soll, Andi?
    Oder, wer auch sonst sein 1000€ ProtzObjekt verteidigen will, darf natürlich auch antworten... ;-)
    Da bin ich mal gespannt.
    Und ich mach´s Euch noch leichter:
    Es gibt NICHTS, was für die Dinger spricht, ausser "auf dicke Hose machen".
    Und jetzt, legt mal los... ;-)


  • Andi vor 4 Tagen Link zum Kommentar

    Da ich von Windows mobile weg wollte, für meinen Gebrauch keine hohen Ansprüche an Smartphone habe holte ich mir das Moto G5. Klasse Teil für wenig Geld, ich nutze nur noch den Fingerprint.


  • Geht voran und bald Standard!? Bis dahin super zufrieden mit der fixen Entsperrung des Mate 10pro auf der Rückseite an der genau richtigen Stelle!!


  • Irisscanner!?


  • UbIx vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Die beste Lösung ist die Alte von Sony im Ein/Aus Schalter!


  • Wie bekommt man das Einstellungsmenü schwarz?


    • Ole vor 6 Tagen Link zum Kommentar

      Bei meinem Mate 10 Pro unter "Einstellungen--> Akku--> Oberflächenfarben dunkler einstellen"
      Oder alternativ über ein dunkles Theme.


  • gafu vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Meine Auswahl ist nicht dabei. Mein Blackberry hat noch die Möglichkeit ne Zahl auf ne Position zu schieben. Aber dass ihr recherchiert oder zumindest eine "andere"-Option anbietet, war ja von euch auch nicht zu erwarten...


    • Sean vor 6 Tagen Link zum Kommentar

      Meine Auswahl ist auch nicht dabei. Ich schiebe am liebsten eine Zahl erst von rechts nach links, dann hoch und runter, dann lösche ich sie und dann entsperre ich mein Telefon indem der Gesichtsscanner meinen Daumen scannt, auf den ich ein Gesicht aufgemalt habe - Frechheit, dass das nicht dabei ist.


    • Aha.


  • der Fingerabdruck ist bei Android ein Sch... weil ich mehrere Nummern zusätzlich eingeben soll - also entsperre ich mein Phone nicht


    • Naja, als zweite Alternative ist ein Code immer ganz gut zu haben. Aber normalerweise brauche ich den Code nicht, oder was meinst du?


  • Ich deaktiviere immer als ersten den Sperrbildschirm brauche ich einfach nicht . Deswegen ist es mir 🤷‍♂️ Wo das Ding sitzt .


    • gafu vor 6 Tagen Link zum Kommentar

      Habe ich auch immer gedacht, aber wenn das Handy wirklich mal abhanden kommt, sind deine Daten so nicht nicht verschlüsselt. Mit Sperre kann der Dieb/Finder zumindest nichts mit dem Gerät anfangen.


  • Der Sensor unterm Display und einen hinten als Duallösung mit dem Powerbutton kombiniert und wir haben in dem Bereich endlich eine gute Technik. Allein die userunfreundliche Gangart der meisten Hersteller lässt mich daran zweifeln...


    • Warum einer hinten? Dann kann man den im Display ja weglassen, so verbrauchts nur unnötig Platz..


      • Wo verbraucht das Platz? Warum sollte man dann einen weglassen? Einen hinten, weil der sehr praktisch ist wenn ich das Gerät aus der Hosentasche entnehme und während dem entnehmen schon entsperren kann. Einen vorne wenn es auf dem Tisch mit Bauch nach oben liegt. Der hinten zugleich als Powerbutton. Nur so macht es wirklich Sinn, mal logisch drüber nachdenken...


      • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @Michael S.
        Es ist Technik, die Platz wegnimmt. Natürlich verbraucht das Platz ^^
        Alles, was in ein Smartphone eingebaut wird, nimmt Platz weg... Darüber solltest du mal (logisch) nachdenken ^^

        Der Power-Button gehört zudem an die Seite und nicht auf die Rückseite. Gibt wirklich keine schlimmere Position dafür. Keine Ahnung, was bitte alle an diesen Rear Keys von LG so geil fanden...


      • hinten auch, weil Huawei nun mal Bedenken hatte ob der unter dem Glas zuverlässig funktionieren wird.


      • @Tim, schon mal den Aufbau des rückseitigen Power/FPS-Buttons gesehen? Schon mal so ein Gerät zerlegt?
        Ich denke schon logisch genug, deswegen war meine Antwort auf den Kommentar genau so überspitzt wie dieser auch. Deine Antwort darauf war deswegen auch nicht passend. 😉
        Der braucht also so gut wie keinen Platz...
        Hinten ist ein genialer Platz, einer der besten Ideen von LG, vor allem noch in Kombination mit laut und leise wie beim V10.... mMn.
        Es muss dir auch nicht gefallen, es gefällt aber mir und vielen anderen, das langt vollkommen und braucht keine Meinungskorrektur. Wenn dir was anderes besser gefällt dann versuche mit einem eigenen Kommentar deine Meinung unter die Leute zu bringen und versuche nicht mit einer Antwort unter meinem, meine Meinung zu unterwandern... das funktioniert bei mir nicht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu