Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

7 Min Lesezeit 234 Kommentare

OnePlus 6 knackt die 500-Euro-Marke

Update: Livestream eingebunden

OnePlus macht sich daran, den Marktstart des OnePlus 6 vorzubereiten. Bisher wurde in kleinen Häppchen Infos zur technischen Ausstattung und Design von OnePlus verkündet. Hinweis: Wir haben das OnePlus 6 bereits einem ersten Hands-on unterziehen können.

Alle Informationen zum OnePlus 6 im Überblick

Launch Event im Livestream

Aktuelle Nachrichten zum OnePlus 6

Seit einigen Monaten verkauft OnePlus seine Smartphones auch bei Amazon. Nun hat der Online-Händler kurzzeitig den Eintrag für das OnePlus 6 veröffentlicht. WinFuture hat sich die wichtigsten Fakten notiert. Weil die meisten Details bereits bekannt sind - weitgehend von OnePlus bestätigt -, sind die Informationen zum Preis und zu den Farben von besonderer Bedeutung. Laut den Einträgen bei Amazon gibt es zwei Speichergrößen sowie die beiden Farben Midnight Black und Mirror Black. Die Preise gestalten sich wie folgt:

  • OnePlus 6 mit 64 GByte Speicher: 519 Euro
  • OnePlus 6 mit 128 GByte Speicher: 569 Euro

Auf Amazon war keine Spur einer von OnePlus bereits angekündigten Version mit 256 GByte Speicher zu sehen. Diese könnte aber durchaus eine Limited-Edition für den OnePlus-Shop werden. Als Verfügbarkeitstermin nennt Amazon den 22. Mai. Schon am 21. Mai soll der internationale Marktstart erfolgen - OnePlus feiert den mit Popup-Stores, einer wird um 13:00 Uhr im Berliner Shopping-Center Bikini öffnen.

Außerdem hat Amazon natürlich eine Menge Fotos bzw. Renderbilder online gestellt. Zwei zeigen die beiden Farbversionen:

oneplus 6 kombi
Das OnePlus erscheint in zwei Farbvarianten. / © OnePlus/Amazon/WinFuture

Werdet Ihr das OnePlus zu diesem Preis kaufen?


Zu den Kommentaren


OnePlus 6: Release Ende Mai

So, jetzt können wir beruhigt wieder schlafen und müssen nicht permanent Twitter, Facebook und Co checken, um zu erfahren, wann das OnePlus 6 nun vorgestellt wird. Der chinesische Hersteller hat nun offiziell bekanntgegeben, dass der neue Flaggschiff-Killer am 16. Mai um 18:00 Uhr MEZ in London vorgestellt wird. Auch bei diesem Launch-Event lässt OnePlus seine Fans wieder per Livestream oder gar am Vorstellungsort live teilnehmen. Leider waren die 1.000 Eintrittskarten binnen von 10 Stunden ausverkauft.

oneplus6 invito
Am 16. Mai stellt OnePlus sein neues Top-Smartphone vor. / © OnePlus

Auch wir werden selbstverständlich für Euch auf dem Event sein, um Euch nach dem Event das OnePlus 6 zu zeigen.  

OnePlus 6: Nur leichte Preissteigerung erwartet

GizmoChina will Informationen zu den OnePlus-6-Preisen in Erfahrung gebracht haben. Demnach werde das OnePlus 6 teurer als das Onelus 5T, was aber nicht wirklich überraschend ist. Laut diesen Informationen ist aber auch das Horror-Szenario von Höchstpreisen à la Samsung vom Tisch. Folgende Preisgestaltung sei seitens OnePlus geplant:

  • OnePlus 6, 64 GByte Speicher: 3.299 Yuan (426 Euro)
  • OnePlus 6, 128 GByte Speicher: 3.799 Yuan (490 Euro)
  • OnePlus 6, 256 GByte Speicher: 4.399 Yuan (568 Euro)

Das OnePlus 5T habe zum Marktstart 2.999 Yuan gekostet und kostete zum Launch in Europa 499 Euro. Laut einem kurzzeitig einsehbaren Eintrag bei Amazon wird das OnePlus 6 mit 519 Euro nur geringfügig teurer werden als der Vorgänger.

Offenbar wird OnePlus auch neues Zubehör vorstellen: In einem Zertifizierungsverfahren sind Bluetooth-Kopfhörer von OnePlus aufgetaucht. Die OnePlus Bullets dürften also bald in einer kabellosen Variante erscheinen.

Bilder zeigen das OnePlus 6 mit Notch

Evan Blass hat ein Render-Bild des OnePlus 6 veröffentlicht.

OnePlus wird in diesem Jahr auf die berüchtigte Notch setzen, um die Ränder rund um das Display so schmal wie möglich zu gestalten. Dies offenbarte OnePlus-Co-Gründer Carl Pei offiziell gegenüber The Verge und nennt einige Gründe für die Notch beim OnePlus 6. Seinen selbstbewussten Tweet darüber hat er allerdings inzwischen gelöscht. Auf Twitter wies Pei auf das Verge-Interview hin, mit dem Satz: "Learn to love the Notch". Dieser Befehlston kam bei der Community ebenso wenig an, wie die Notch selbst. Das OnePlus 6 hat mit der Notch also ein kontroverses Thema an Bord. Im Nachgang hat OnePlus verkündet, dass es eine Option geben werde, die Notch zu verstecken. Diese Option wird aber erst mit einem Update nachgeliefert.

oneplus 6 notch
So sieht die Notch vom OnePlus 6 aus. / © OnePlus

Je näher der offizielle Vorstellungstermin für das OnePlus 6 rückt, um so höher wird die Schlagzahl der Leaks. Der Leak von Videocardz.com zeigt das OnePlus 6 nun in voller Pracht und man kann nun einige Rückschlüsse aus dem Bild ziehen. Zum einen, ja es wird eine Notch haben, aber das hatte auch schon Carl Pei vor Wochen getwittert und Pete Lau hat im OnePlus-Forum schon versprochen, dass nach dem Launch in Oxygen OS eine Option zum Ausblenden der Notch implementiert wird. Als zweites fällt das Kamera-Setup auf der Rückseite auf, denn die Dual-Kamera ist nun mittig und oberhalb des Fingerabdrucksensors platziert.

Auch die Farbversion ist interessant. In der Vergangenheit wurden die OnePlus-Smartphones meist in einer Schwarzen-Farbversion präsentiert und die Weiße-Version erst später als limitierte Variante angeboten. Vielleicht gibt es mit dem OnePlus 6 zum Verkaufsstart mehr Farbauswahl. 

oneplus6
So soll das OnePlus 6 aussehen / © SlashLeaks

Pete Lau hat sich mit dem indischen Schauspieler Amitabh Bachchan getroffen. Von dem Treffen ist ein Bild an die Öffentlichkeit gelangt, das beide dabei zeigt, wie sie sich das OnePlus 6 ansehen.

ced244c1 0043 440f 9bd5 753f9582ee61
OnePlus-Gründer Pete Lau führt das OnePlus 6 vor... / © SlashLeaks

Auf Twitter ist das Bild inzwischen gelöscht, dort nun gibt es ein Bild von Lau und Bachchan zu sehen, das der OnePlus-Gründer seinerseits geteilt hat. Unbekannt ist, ob es es mit seinem OnePlus 6 geteilt hat. Mit ein wenig Vergrößerung kommen die Details des OnePlus 6 zum Vorschein:

crop
Ein weißes OnePlus 6 in der Hand des Firmengründers. / © SlashLeaks

Technische Ausstattung des OnePlus 6

OnePlus-CEO Pete Lau hat bestätigt, dass im OnePlus 6 ein Snapdragon 845 zum Einsatz kommen wird. Gerüchte besagen, dass das OnePlus 6 in einer 256-GByte-Version erhältlich sein wird. Ein jüngster Tweet stellt das Thema Geschwindigkeit ins Zentrum der Vermarktung:

In einem Beitrag erklärt Pete Lau, dass OnePlus 6 werde beschwerdelos schnell arbeiten. Vom Design bis hin zur Software-Optimierung: Überall will OnePlus das Quäntchen Mehr rausgeholt haben.

snapdragon 845 schema qualcomm
Im Snapdragon 845 steckt nicht nur ein schneller Prozessor. / © Qualcomm

Noch vor dem Launch lässt OnePlus per Twitter noch eines der Feature des Sechser raus. Dieses Mal geht es um die Frage aller Smartphone-Fragen: Ist das OnePlus 6 wasserdicht? 

Das kurze Video zeigt ein paar Regentropfen, die auf das Display plätschern. Damit macht OnePlus offiziell, was zumindest inoffiziell schon von früheren Modellen gemunkelt wurde. Zwar gab es nie Angaben einer IP-Schutzklasse gegen Wasserspritzer, aber offenbar trotzdem einen Schutz davor. Weil es aber keine garantierte Produkteigenschaft war, konnte sich auch niemand darauf berufen. Jetzt macht OnePlus also endlich reinen Tisch.

Für lange Tauchsessions wird das OnePlus 6 aber wohl nicht ausgelegt sein. Schade, allerdings machen häufig Beschränkungen auf Süßwasser das vermeintlich tauchfähige Smartphone zum Schweizer-Käse-U-Boot.

OnePlus 6: Vermutliche technische Daten

  OnePlus 6
Display 6,28 Zoll, AMOLED mit Notch
Auflösung 1.080 x 2.280 Pixel (FHD+)
Chipsatz Snapdragon 845
RAM 6 und 8 GByte Version
Interner Speicher 64, 128 und vermutlich 256 GByte
Kamera Dual-Kamera, 16 + 20 MP / Frontkamera mit 16 MP
Akku 3.300 mAh
Abmessung 155,7 x 75,35 x 7,75 mm
Gewicht 177 Gramm
Software Android 8.1.0
Besonderheiten Alarm-Slider, Kopfhöreranschluss

Wird es ein OnePlus 6T geben?

Im Herbst dürfte dann traditionsgemäß ein OnePlus 6T anstehen. Allerdings hat OnePlus sich zu diesem Nachfolger nicht offiziell geäußert. Immerhin gibt es mittlerweile ein offizielles Forum zum OnePlus 6.

AndroidPIT oneplus 3t 1353
OnePlus 3T: 2016 gab es zwei fast identische Smartphones von OnePlus. / © AndroidPIT

Was erwartet Ihr vom OnePlus 6 oder bleibt Ihr einem älteren OnePlus treu? Was könnte Euch zum Update bewegen?


Das Titelbild zeigt ein OnePlus 5T im Sandstone White.

Quelle: GizmoChina, CNMO, TENAA

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Walter O'Dim vor 6 Monaten

    Diesen Trend verstehe ich auch nicht. Ich selbst brauche den Anschluss nicht, weil ich sowieso BT nutze, aber die Hersteller sollten es dem Kunden doch bitte selbst überlassen.

  • NoName vor 6 Monaten

    Man merkt man lebt in 2018 wenn der Kopfhöreranschluss schon als "Besonderheit" gilt ;)

  • Thomas H. vor 6 Monaten

    Es sieht aus wie jedes Phone, es kostet soviel andere Phones und Oneplus ist selbst auch nur noch eine Firma wie jede andere.

    Es ist wie im Märchen: Schlag Mitternacht ist Cinderealla das Aschenputtel und die Kutsche ein Kürbis....von der Sensation OnePlus ist eine Firma geblieben die wie viele andere nur noch das abkupfert was sich am besten verkauft. Im mittleren Ausstattungsfeld des OP 6 liegt man gleichauf mit einem Samsung S9 oder einem Huawei P20 und die werden die Preise sicher nochmals 20-30 Euro drücken und dann ist Oneplus sogar teurer.

    Ich glaube ich muss kein Prophet sein wenn ich annehme die Kamera wird wieder wilder Durchschnitt ohne OIS, sonst hätte es dazu schon längst einen Leak gegeben und in den letzten Monaten ist auch der Support eher mässig geworden.

    Das Ding wird sich natürlich zum Start wieder bombig verkaufen, denn OP hat treue Fans, aber auf diese wird man auch diesmal bauen müssen wenn man in der Preisrange der Global Player bestehen will und das ganz ohne Providergeschäft ( oder zumindest fast ).

    Als Käufer der ersten Stunde muss ich sagen das Märchen ist wohl zu Ende erzählt, die Realität dahinter wenig spannend. Hat man OP beim Oneplus One, Oneplus Two und Oneplus 3 noch einige Dinge durchgehen lassen, sie waren ja schliesslich die guten Underdogs, die mit unglaublichen Preisen und liebe zur Comunity punkten konnten, so ist davon nicht mehr viel geblieben. Das Budget Flagship ist ein Titel aus vergangenen Tagen. Eigenständigkeit ist wohl ebenfalls Geschichte, dazu verweise ich mal auf die Vorstellung des Xiaomi Mi 6X aka Mi A2 wo man zeigt : Es geht doch ohne Notch , so wie bei Mi Mix 2s auch. Man kann eine erfolgreiche Linie fahren ohne jeden ChiChi zu kopieren und eben das hatte OP eigentlich ausgemacht.

  • Peter vor 7 Monaten

    Mit Nachteile meinst du sicher die Kamera und keine SD Karte.
    Eigentlich könnte man sagen wenn der Preis sich den anderen Herstellern nach oben anpasst, dann müßte one plus einen gewaltigen Grund bieten als Kaufargument. Gute Smartphones kommen auch von den namhaften Herstellern und die Leute werden bestimmt kein one plus kaufen das sie gar nicht kennen. Hier kommt noch die schlechte Kaufmöglichkeit hinzu.

  • Tim vor 6 Monaten

    "So soll das OnePlus 6 aussehen"
    Hoffentlich nicht. Sieht ja scheußlich aus...

234 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern