Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 11 Min Lesezeit 152 Kommentare

Porsche Design Huawei Mate RS: Einfach das aktuell beste Smartphone

Huawei hat in diesem Jahr nicht nur das neue P20 Pro, P20 und P20 Lite in Paris vorgestellt. Der chinesische Hersteller hatte ein weiteres Smartphone mitgebracht, das in noch nie da gewesene Preisregionen vorstößt. Das Porsche Design Huawei Mate RS kostet mehr als jedes andere Premium-Smartphone. Der Grund? Neben der Partnerschaft mit dem Porsche Design Studio bietet das Mate RS einen Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm. Aber ist damit ein Preis von knapp 1600 Euro gerechtfertigt? Die Antwort findet Ihr in unserem finalen Test.

Bewertung

Pro

  • Exzellentes Design
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Kamera
  • Keine Notch
  • Fingerabdrucksensor unterm Bildschirm

Contra

  • Preis
  • Kein Klinkenanschluss

Ein gesalzener Preis...

Die Kollaboration zwischen Huawei und Porsche Design besteht mittlerweile seit Jahren. Bisher wurden die Smartphones, die aus der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entstammen, allerdings im Zusammenhang mit der Mate-Serie vorgestellt. Das neue Smartphone trägt zwar noch das Mate-Branding, drin steckt aber eigentlich ein P20 Pro.

Wie der Name schon sagt, ist das Porsche Design Huawei Mate RS ästhetisch ansprechend und mit einem beeindruckenden technischen Datenblatt ausgestattet. Was die Ausstattung angeht, muss das Mate RS nicht neidisch auf die Konkurrenz schauen. Kirin 970, Künstliche Intelligenz, 3 Kameras, Full-View-Bildschirm, FastCharge, IP67-Zertifizierung zum Schutz vor Wasser und Staub… Kurzum, es fehlt nichts, aber das hat auch seinen Preis. Offiziell müsst Ihr satte 1550 Euro auf den Tisch legen, um dieses Smartphone mit 256 GByte Speicher oder 2095 Euro für die 512-GByte-Version Euer Eigen nennen zu dürfen. Das ist zwar viel, aber wir sprechen hier über die absolute Luxusklasse. Wir finden zwar keinen Diamanten oder Krokodilleder wie bei Vertu vor, aber technisch gesehen ist hier nicht viel Spielraum nach oben.

Die Box, in der das Mate RS geliefert wird, ist ebenfalls gut ausgestattet. Es gibt zwei Ladegeräte - eins für Europa, eins für Großbritannien -, zwei USB-Typ-C-Kabel, ein Paar Kopfhörer und eine Ledertasche, die regelrecht nach Kunststoff aussieht.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5569
Das Porsche Design Huawei Mate RS wird in einer großzügigen Box geliefert und bringt gleich einiges an Zubehör mit./ © AndroidPIT by Irina Efremova

Das vielleicht schönste Huawei-Smartphone

Das Porsche Design Huawei Mate RS zeigt einige Gemeinsamkeiten mit dem Huawei P20 Pro: Sie teilen sich Prozessor, Kamera und Akku. Optisch sind die beiden Smartphones jedoch sehr unterschiedlich.

Das Mate RS bleibt dem Stil anderer Porsche-Modelle treu und hat mit dem P20 Pro nicht viel gemeinsam. Die abgerundeten Kanten und das große gewölbte 6-Zoll-OLED-Display erinnern etwas an das Galaxy S7 Edge und weitgehend an das Galaxy S8 und S9. Was die Oberflächen angeht gibt es viel Glas zu sehen, was dem Smartphone insgesamt einen sehr eleganten Auftritt verleiht.

Ohne Case ist das Mate RS allerdings sehr rutschig, wie viele andere Smartphones heutzutage, die das selbe Oberflächenmaterial nutzen. Bedenkt man den Preis des Geräts, ist hier besondere Vorsicht angesagt. Achtet also lieber darauf, wo Ihr das Mate RS hinlegt. Fingerabdrücke sind typischerweise ein Problem.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5671
Das Smartphone ist sehr hochwertig verarbeitet, auf der Rückseite ist das Logo von Porsche Design zu sehen. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die schwarze Farbe unseres Testgeräts ist zurückhaltend und passt perfekt zum insgesamt sehr gelungenen Design des Smartphones. Die Konstruktion des Geräts ermöglicht einen nahezu unsichtbaren Übergang zwischen Glas und Rahmen. Das Mate RS ist wahrlich sehr teuer, aber sein Äußeres spiegelt das zumindest wieder.

Das Porsche Design Huawei Mate RS zeichnet sich durch kompakte Abmessungen von 152,9 x 72,5 x 8,5 mm und einen Gewicht von 183 Gramm aus. Das ermöglicht ein gutes Handling in der Hand und auch in der Hosentasche wird es nicht lästig. Alle Bedienelemente des Smartphones sind auch mit einer Hand gut zu erreichen.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5630
Das Mate RS ist wirklich sehr elegant. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Im Gegensatz zum P20 Pro befindet sich das Kamera-Setup in der Mitte der Rückseite, direkt über dem Fingerabdrucksensor. Huawei hat einen weiteren solchen Sensor unter dem Display auf der Frontseite platziert. Nach Vivo ist Huawei somit der zweite Hersteller, der einen solchen In-Display-Sensor anbietet. Beide Sensoren arbeiten schnell und akurat, der herkömmliche Sensor auf der Rückseite ist aber noch etwas zügiger bei der Erkennung. Auf den neuen Fingerabdrucksensor unter dem Display komme ich noch später zu sprechen.

Wer Sensoren auf der Vorderseite nicht so gerne mag, bekommt beim Mate RS aber wie gesagt gleich einen zweiten, eben auf der Rückseite. Ihr könnt also stets wählen, wie Ihr Euer Mate RS entsperren möchtet. Des Weiteren steht Euch noch die Gesichtserkennung zur Verfügung, die auch funktioniert, wenn Ihr stets eine Brille tragen müsst. An Möglichkeiten der Entsperrung fehlt es dem Mate RS sicher nicht.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5592
Huawei bietet sicherheitshalber auch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.  / © AndroidPIT by Irina Efremova

Keine Notch und ein exzellenter Bildschirm

Im Gegensatz zur P20-Familie hat das Porsche Design Huawei Mate RS keine Notch im Display. Im Gespräch mit unseren Kollegen bei Digital Trends hat Christian Schwamkrug, Designmanager bei Porsche Design, diese Entscheidung begründet. Es sei wichtig gewesen, der Philosophie von Ferdinand Porsche, Mitbegründer der Marke Porsche, zu folgen: “Wenn man die Funktion eines Objekts analysiert, wird seine Form offensichtlich.”

“Als ich zum ersten Mal eine Notch gesehen habe, konnte ich es fast nicht glauben. Sie ist aus gestalterischer Sicht sehr störend”, erklärte er. “Ein Bild ist entweder quadratisch oder rechteckig, mit einem klaren Rand und Format. Ich mag Symmetrie. Wir wollten die Notch nicht, wir halten sie für einen Kompromiss.”

AndroidPIT huawei porsche design mate rs front iso black
Keine Notch und das ist gut so! / © AndroidPIT

Ich persönlich halte das für eine sehr gute Entscheidung. Damit sind alle Apps mit diesem 18:9-Format kompatibel. Im Übrigen zeigt das OLED-Display alle Stärken, die wir auch schon beim P20 Pro zu sehen bekommen haben. Die Helligkeit ist sehr gut, die Schwarzwerte überzeugend und die Auflösung von 1440 x 2880 Pixeln und somit einer Pixeldichte von 538 ppi ist nahezu perfekt. Auch die Blickwinkelstabilität lässt nichts zu wünschen übrig. Huawei hat in diesem Bereich wieder eine hervorragende Arbeit geleistet.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5603
Das Display des Porsche Design Huawei Mate RS ist von sehr guter Qualität. /  © AndroidPIT by Irina Efremova

In den Einstellungen ist es möglich, die Farbdarstellung des Bildschirms zu verändern. Standardmäßig verwendet das Mate RS das Profil “Vivid”. Es gibt auch einen Always-on-Modus, der im Alltag sehr praktisch ist. Im Gegensatz zu Samsung kann hier aber nur Datum, Uhrzeit und Akkustand angezeigt werden.

androidpit test screen mate rs
Das Ergebnis unseres Bildschirm-Tests mit dem Mate RS. / © AndroidPIT

Was ist mit dem Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm?

Dies ist eine Premiere für ein Huawei-Smartphone. Wir kennen zwar den Hersteller des Sensors nicht genau, es können aber nur zwei Unternehmen in Frage kommen: Qualcomm oder Fingerprint Cards.

Aber wie funktioniert der Sensor? Der Scanner erkennt, dass ein Finger auf dem entsprechenden Bereich auf dem Display aufgelegt wurde und um den Finger herum werden Wellen angezeigt. Hier wird dann ein Abdruck festgehalten, der mit dem gespeicherten Abbild abgeglichen wird. Im Falle einer Übereinstimmung wird das Smartphone entsperrt. Stimmen die Daten nicht überein, wird der Fehlversuch wie beim normalen Sensor mit einer Vibration quitiert und der Benutzer zu einem erneuten Versuch aufgefordert. Insgesamt stehen 5 Versuche zur Verfügung.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5552
Die Erkennung des Abdrucks dauert etwas länger als bei einem herkömmlichen Sensor. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Interessant ist, dass die Erkennung relativ schnell erfolgt, so dass diese Entsperrmöglichkeit genauso effektiv ist wie die herkömmliche Variante oder die Gesichtserkennung. Zwar arbeiten die beiden anderen Möglichkeiten auch bei diesem Smartphone etwas zügiger, aber die Position und die leichte Zugänglichkeit des Sensors unter dem Bildschirm machen die Bedienung trotz der etwas geringen Verzögerung schnell angenehmer. Für weitere Details empfehle ich Euch meinen ausführlichen Artikel über diese Fingerabdrucksensor.

Huawei Mate RS fingerprint scanner
Entsperren war selten so einfach. / © AndroidPIT

Oreo und EMUI sind an Bord

Keine große Überraschung: Android 8.1 Oreo und EMUI 8 mit Sicherheits-Patch von April 2018 sind beim Mate RS vorinstalliert. Hier sehen wir also keine Unterschiede zum Huawei P20 Pro, was beim Blick auf die praktisch identischen technischen Daten nicht weiter verwundert.

Ästhetisch gesehen befinden wir uns also auf vertrautem Terrain. Die Kontextmenüs für Icons sind vorhanden und werden aufgerufen, indem Ihr ein Icon 3 Sekunden lang gedrückt haltet. Auch Twin-Apps können eingerichtet werden. Beim Launcher könnt Ihr auch einen App-Drawer aktivieren, wenn Ihr nicht alle Apps auf Homescreens verteilen möchtet. Die Anzahl an Reihen und Spalten auf dem Homescreen, Übergänge, Farbpaletten und permanent angezeigte Informationen können ebenfalls angepasst werden.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5611
Auch auf dem Mate RS läuft selbstverständlich Android Oreo. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Insgesamt läuft die Oberfläche sehr rund und Multitasking sorgt nicht für irgendwelche Probleme. Probleme wie Laggs oder andere Verlangsamungen waren während der Testphase nicht festzustellen. Das ist bei einem so teuren Smartphone natürlich zu erwarten. Einzig die immer wieder duplizierten Standard-Funktionen von Android nerven mitunter auch bei diesem Huawei-Smartphone.

Ein Rassepferd

Unter der Haube des Mate RS steckt ein Kirin 970 mit 6 GByte RAM und 256 GByte internem Speicher, der nicht per MicroSD-Karte erweitert werden kann. Wie beim P20 Pro stehen Spitzenleistungen auf dem Programm. Das Smartphone ist schnell und hat auch mit leistungshungrigen Spielen kein Problem. In Zusammenarbeit mit der hauseigenen EMUI-Oberfläche war die Leistung des Mate RS stets hervorragend und teilweise sogar etwas besser als bei Konkurrenten.

Das Mate RS bringt die selbe Ausstattung wie das P20 Pro mit, also LTE Cat. 18, WLAN, Bluetooth mit aptX HD, Dolby Atmos, USB Typ C usw.. Auch die Nachteile wurden leider übernommen, wie der fehlende Klinkenanschluss. Kopfhörer mit USB-Typ-C-Anschluss gehören zum Lieferumfang. Wie auch viele andere Huawei-Smartphones ist das Mate RS Dual-SIM-fähig.

Porsche Design Huawei Mate RS: Benchmark-Ergebnisse

  Pixel 2XL Sony Xperia XZ2 Galaxy S9 (FullHD+) Galaxy S9+ (FullHD+)

Huawei Mate RS

3D Mark
Sling Shot ES 3.1
3571 4437 3274 3304 2953
3D Mark
Sling Shot ES 3.0
4714 5043 3873 3966 3214
3D Mark
Ice Storm Unlimited ES 2.0
37844 48021 38488 38701 30587
Geekbench CPU
Single core
1867 2435 3645 3771 1911
Geekbench CPU
Multicore
6291 7164 8820 8923 6747

Ein perfekter Begleiter für Multimedia

Die Lautsprecher waren eine der Überraschungen des P20 Pro, da man Musik in Stereo hören kann. Das Konzept wurde für das Mate RS übernommen. Somit sind zwei Lautsprecher vorhanden: Der untere Lautsprecher sorgt für den Bass und der obere für die Höhen. Das Smartphone bietet genügend Volumen für anständigen Smartphone-Sound. Für Surround Sound steht auch die Dolby-Atmos-Technologie zur Verfügung. Die beiden Lautsprecher werden recht laut, aber bei hoher Lautstärke sind Smartphone-typisch Verzerrungen wahrzunehmen.

Die Audioausgabe erfolgt über den USB-Typ-C-Anschluss. Wie bereits erwähnt besitzt das Porsche Design Huawei Mate RS keinen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Ihr müsst Euch also entweder mit einem kabellosen Kopfhörer, am besten kompatibel mit den Standards aptX, aptX HD und LDAC, oder mit den mitgelieferten Kopfhörern zufriedengeben.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5628
Zwar gibt es keinen Klinkenanschluss, aber immerhin Stereo-Sound. / © AndroidPIT by Irina Efremova

P20-Pro-Kamera auch für Porsche-Fans

Die Kamera des Porsche Design Huawei Mate RS ist die gleiche wie beim P20 Pro, wir finden also auch hier gleich drei Objektive vor, mit einer maximalen Auflösung von 40 Megapixeln und einem 5-fachen Zoom. Auch kommt Huaweis künstliche Intelligenz zum Einsatz. Die Fotos haben entsprechend eine ähnlich gute Qualität wie die des P20 Pro. Technisch ist die Kamera-Hardware recht kompliziert, die Bedienung aber um so einfacher. Im Automatikmodus ist die Qualität der Aufnahmen beeindruckend, auch die Videos können überzeugen, wenn auch Samsungs Galaxy S9 hier etwas mehr auf dem Kasten hat.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5601
Auch das Porsche Design Huawei Mate RS profitiert von der Zusammenarbeit mit Leica. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Auch bei schlechten Lichtverhältnissen bleibt die Qualität der Bilder auf einem hohen Niveau. Die Fokussierung erfolgt schnell und präzise. Details bleiben erhalten und die Farbwiedergabe ist gut. Konkurrenten machen es da nicht unbedingt besser. 

Ihr könnt Euch mit HIlfe unserer Galerie einen eigenen Eindruck machen:

Eine anständige Akkulaufzeit

Das Porsche Design Huawei Mate RS verfügt über einen 4000 mAh starken Akku. Das wirkt auf dem Papier angenehm viel, zu berücksichtigen ist hier aber der recht große Bildschirm und pure Leistungsfähigkeit des Smartphones. Im Alltag hält das Smartphone einen Tag durch, manchmal auch etwas mehr. Im Vergleich zum Huawei P20 Pro ist die Akkulaufzeit etwas kürzer. Aber wie ist das bei der sehr ähnlichen Ausstattung möglich? Das könnte auf gewisse Software-Optimierungen zurückzuführen sein, aber die Hauptursache wird wohl die QHD-Auflösung des Mate RS sein.

AndroidPIT huawei mate rs porsche design 5641
Das Mate RS kann auch kabellos geladen werden. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Das Porsche Design Huawei Mate RS unterstützt selbstverständlich auch schnelles Laden, eine volle Aufladung dauert im Schnitt eine Stunde und 30 Minuten. Das mitgelieferte Netzteil bietet eine Leistung von 10 Watt. Des Weiteren unterstützt das Mate RS im Gegensatz zum P20 Pro auch das kabellose Aufladen.

Abschließendes Urteil

Ist das Porsche Design Huawei Mate RS das beste Smartphone der Gegenwart? Ja, meiner bescheidenen Meinung nach. Das Smartphone bietet ein attraktives Design, eine sehr gute Performance, eine Top-Kamera und mit dem Fingerabdrucksensor unterm Display echte Innovation.

Heißt das, es ist sein Geld wert? Leider, nein. Es ist fast doppelt so teuer wie das Huawei P20 Pro, das technisch gesehen praktisch gleich ist. Auch wenn der neue Fingerabdrucksensor frischen Wind in die Smartphone-Welt bringt und wirklich für einen klaren Vorteil gegenüber anderen Highend-Smartphones bringt, reicht das nicht, um den extrem hohen Preis des Mate RS zu rechtfertigen.

Das Porsche Design Huawei Mate RS richtet sich klar an solche, für die Geld keine Rolle spielt und kompromisslos das beste Smartphone haben möchten. Für alle anderen empfehle ich das Huawei P20 Pro, das Galaxy S9 oder sogar auf das Huawei Mate 20 Pro zu warten, das wohl auch als Highlight den Fingerabdrucksensor unter dem Display mitbringen wird.


Der Artikel wurde am 22.05.2018 um den finalen Test ergänzt. Ältere Kommentare können sich auf nicht mehr vorhandene Inhalte beziehen.

74 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Peter vor 3 Monaten

    1700-2000€ reichen anscheinend immer noch nicht um Kopfhöreranschluss und SD Karte zu integrieren. Vielleicht ja bei einem 5000€ Bugatti Design Modell.

  • Thorsten vor 1 Monat

    Das beste Smartphone?

    Kein SD-Slot, keine Klinke. War wohl im Preis nicht mit drin.

    Käufer eines solchen Smartphone fliegen vermutlich nicht mit Eurowings:
    Wer auf Bluetooth Kopfhörer statt Klinke setzt, sollte NIEMALS, mit Eurowings in den Urlaub fliegen.

    Da sind Bluetooth Geräte, egal welche, den kompletten Flug verboten, Bluetooth muss deaktiviert bleiben.

    Das Grummeln im Flieger, nach der Durchsage, habe ich als S8 Besitzer amüsiert zur Kenntnis genommen 😛

152 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bei 258 GB Speicher brauche ich keine SD Karte und wer heute noch auf einen Klinkenanschluss Wert legt, fährt bestimmt auch noch ein Holzvergaser-Auto oder glotzt noch in ein S/W Röhrenfernseher und wundert sich, warum nach 23:30 kein Sendeschlußbild kommt...
    Für den Flieger bei Eurowings hätte ich ja noch einen USB-Adapter oder die beiliegenden Ohrstöpsel mit eben USB-Anschluss, warum also das Grummeln? Andere Hersteller haben sowas doch auch in ihrem Repertoire, oder wussten die anderen Fluggäste nicht für was so ein Teil gedacht ist? Naja, vielleicht schien nicht jeder "Nicht Samsung User" so schlau gewesen zu sein...
    Ich bin mehr als zufrieden mit meinem RS und könnte wirklich keine Träne meines "alten" Smartphones mit SD-Kartenslot und Klinkenbuchse nachweinen. Guten morgen Gegenwart und gute Nacht Vergangenheit.
    Nichts für Ungut an alle Nostalgiker


  • Preis/Leistung stimmt nicht. Deswegen würde ich dieses D8ng niemals kaufen. Unterm Strich ist es doch nur ein Smartphone und wird irgendwann keine Updates erhalten. Spätestens dann wird man sich sagen, dass der Preis übertieben war. Der Speicher wird nie voll. Die Entsperrung via Fingerabdruck ist einfach lächerlich. Was kann dass Ding sonst noch was ein 99,00 Euro Smartphone nicht auch kann? Bloß etwas schneller?

    Es ist massiv übertrieben. Aus Sicht eines Ebayhändlers kann man damit in einem Jahr nichteinmal mehr 50% der Kaufpreises rausholen. Deswegen Dissmissed!!!


  • Für den Preis müsste es m.M.n.
    alles an technischen Raffinessen bieten was Momentan geht...
    - da fehlt zusätzlich die 3,5 mm Klinke
    - ein wechselbarer Akku
    - eine längere Nutzungsdauer als nur ein ganzer Tag bei 4000 mA
    - fünf Jahre Full-Service Garantie
    - hervorragende In-Ear Kopfhörer (ähnlich AKG bei S9/S9+)

    Ist echt ein klasse Smartfone, aber gesalzen im Preis für das technisch gebotene


  • Einfach nur buuuuuuuh 🙄👎


  • Auch dafür wird es eine Käuferschicht geben. Preis/Leistungsverhältnis ist natürlich unter aller Sau🐷🐷🐷


  • Einfach das beste.... einfach unbezahlbar - huaweis. neuer slogan


  •   27
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Viel zu teuer für ein Smartphone!!!


  • ES IST EIN HUAWEI!!!! Hallo?!?!? PorscheDesign hin oder her- es ist ein Smartphone aus China, dessen Specs in einem Jahr in der Premium-Klasse Standard sein werden... Und irgendwie kann ich mich nicht mit dem angeblich implementierten Prestigewert anfreunden- Auch wenn SsangYong eine enge Kooperation mit Mercedes hat und das Lenkrad von PorscheDesign wäre- irgendwie bleibt es ein SsangYong. Huawei ist sicher ein gutes Telefon, aber niemals, niemals diesen Preis wert... Zudem fehlt natürlich ein klassisches Alleinstellungsmerkmal- z.B. ein eigenes Betriebssystem außerhalb der Android-Wald-und-Wiesen-Welt. Dual-Boot oder eine separierte Enterprise-Partition (z.B. wie bei BBOS10 "Balance") Die Zielgruppe BlackBerry/PorscheDesign war trotz ähnlicher Preisgestaltung eine andere als die des Huawei/PorscheDesign... Irgendwie erinnert mich das Huawei PorscheDesign an ein asiatisches Tunertreffen in Oschersleben, wo man Honda Civics mit fetten Endrohren sieht und meint, man spiele in der gleichen Liga wie nebenan beim AMG-Treffen von Mercedes.... Sorry!


  • Das beste Smartphone?

    Kein SD-Slot, keine Klinke. War wohl im Preis nicht mit drin.

    Käufer eines solchen Smartphone fliegen vermutlich nicht mit Eurowings:
    Wer auf Bluetooth Kopfhörer statt Klinke setzt, sollte NIEMALS, mit Eurowings in den Urlaub fliegen.

    Da sind Bluetooth Geräte, egal welche, den kompletten Flug verboten, Bluetooth muss deaktiviert bleiben.

    Das Grummeln im Flieger, nach der Durchsage, habe ich als S8 Besitzer amüsiert zur Kenntnis genommen 😛


  • Design ist immer Geschmacksache, sollte in einem Test als Argument nicht besonders hervorgehoben werden.
    Mir gefällt das Gerät überhaupt nicht.
    Ein mittlerweile langweiliger S7 Nachbau mit Edge.
    Was ist daran noch schön!??

    Tim


  • Gibts bei Kleinanzeige schon für 950 Euro neu . Aber selbst dafür geht es nicht weg .


  • Kein Notch als Plus zu bewerten, klingt eher nach Fanboy (Anti Apple)...
    ob man Apple mag oder nicht , finde das man mit Notch das Maximum von Bildschirm holen kann.


    • 2016 haben wir uns über das edgeDisplay
      Aufgeregt
      ist aber wie gesagt Geschmackssache der eine mag es der andere nicht ich persönlich finde das Display Verhältnis beim Samsung passender. Heißt aber nicht dass ich jetzt unbedingt Samsung Fan bin


    • Faktisch ist es aber nicht so.
      Ein S9 ohne Notch toppt (mit Ausnahme des Essential Phone) nach wie vor ALLE Smartphones mit Notch in Sachen Display-Oberflächenverhältnis.

      In der Theorie mag das so sein, in der Praxis ist es aber eben nicht so.


  • wie kann man denn die Notch als Bewertungsgrundlage geben.
    Einer findet sie gut der andere nicht.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern