Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Fingerabdruckscanner im Display: Sauteuer und es funktioniert nicht!
Hardware Kommentar 3 Min Lesezeit 55 Kommentare

Fingerabdruckscanner im Display: Sauteuer und es funktioniert nicht!

Im Jahr 2019 wird ein neuer Trend im High-End-Markt zu beobachten sein, bei dem der Fingerabdrucksensor direkt unter dem Bildschirm sitzt. Obwohl das ein besseres Design der Smartphones ermöglicht, ist die Effizienz dieser neuen Sensoren noch ziemlich fragwürdig.

Bei Premium-Smartphones mag es bereits ok sein, aber im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment bieten sie ein enttäuschendes Erlebnis. Es ist mehrere Jahre her, dass Fingerabdrucksensoren zuerst in Smartphones verbaut wurden. Meist hinten, ab und an vorne und manchmal sogar seitlich, waren sie schnell erfolgreich und beliebt bei Anwendern. Schnell waren sie in allerlei Geräten zu finden, vom Einsteiger-Smartphone bis zum High-End-Telefon. Die Erklärung dafür ist einfach: Die Bedienung ist kinderleicht und es ist eine effiziente und sichere Methode, um sein Smartphone schnell zu entsperren. Ende 2018 und Anfang 2019 hat die Funktion eine kleine Entwicklung durchlaufen: Der Scanner ist nun häufig in den Bildschirm integriert.

Heute noch nicht sehr effizient

Während das Ergebnis dieser Entwicklung ästhetisch natürlich ansprechend ist, stehe ich der Umsetzung jedoch skeptisch gegenüber. Die erste Generation dieser Fingerabdrucksensoren, ob optisch oder mit Ultraschall, ist langsamer und im Alltag weniger treffsicher als die traditionellen Fingerabdrucksensoren. Oft braucht es mehrere Versuche oder mehr Druck, bis der Scanner einen Fingerabdruck erkennt. Mit nassen oder schwitzigen Fingern funktionieren sie ebenfalls schlechter.

Natürlich ist das nur eine leichte Einschränkung. Zumal es andere Methoden gibt, um ein Smartphone zu entsperren, etwa die Gesichtserkennung. Aber ich finde es bedauerlich, wenn man 800 Euro oder mehr für ein Smartphone ausgibt, das eine neue Funktion bietet, die schlechter ist als die alte Variante. Sicherlich ist Innovation gut. Die Hersteller müssen zudem zu Marketingzwecken und um sich von anderen zu unterscheiden, neue Funktionen anbieten. Doch wenn die tägliche Nutzung damit schlechter ist als bisher, dann stelle ich den Vorteil dieser Innovationen stark in Frage.

Samsung Galaxy S10 11
Das Galaxy S10 bietet einen Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm. AndroidPIT

Schlimmer noch, (fast) alle High-End-Smartphones bieten heute nur noch diese Art von Fingerabdrucksensor an (OnePlus 6T, Samsung Galaxy S10, Huawei P30 Pro). Laut IHS Markit wird der Fingerabdruckscanner unter dem Bildschirm 2019 mit mehr als 100 Millionen produzierten Smartphones immer wichtiger werden.

Ein Funke Hoffnung

Es gibt natürlich Grund zur Hoffnung, dass sich die Technik verbessert. In der Technikgeschichte kommt es oft vor, dass spätere Gerätegenerationen frei von Kinderkrankheiten sind. In der Zwischenzeit ist es jedoch schwer zu akzeptieren, dass man als Beta-Tester herhalten muss, wenn man ein kleines Vermögen in ein Smartphone investiert hat.

Was haltet Ihr von den Fingerabdruckscannern unter dem Bildschirm?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Ole vor 2 Wochen

    Ich finde den Sensor auf der Rückseite perfekt.
    Aber da hat jeder seine eigenen Präferenzen.

  • Tim vor 2 Wochen

    "Natürlich ist das nur eine leichte Einschränkung."
    Sehe ich komplett anders. Man entsperrt sein Smartphone täglich im Schnitt über 100 mal, da muss eben jene Entsperrmethode IMMER und anständig funktionieren und nicht nur bei jedem dritten oder vierten Versuch... Meiner Meinung nach ist das in der Bedienung eine erhelbliche Einschränkung.
    Und ich finde nach wie vor nicht gut, dass man die Technik anscheinend (vor allem mit Blick aufs S10) einfach nur so schnell es geht raushauen wollte, ob sie nun funktioniert oder nicht.
    Dass es noch "Alternativen" in Form von fast nur noch schlechter funktionierenden Gesichtserkennungen gibt, die selbst mit einem einfachen Bild mit Leichtigkeit überlistet werden können (erneuerte Blick aufs S10...) sind da jetzt kein sonderlicher Trost ^^

  • Tim vor 2 Wochen

    @Ole
    Das ist richtig. Ich finde die Platzierung halt dämlich, gerade in Verbindung mit kabellosem Laden und der Tatsache, dass man das Handy IMMER in die Hand nehmen muss, um es so zu entsperren. Und trotz dieser Kritikpunkte bietet mir die rückseitige Platzierung keinen einzigen Vorteil. Dieses "Der Finger liegt ganz natürlich da"-Marketinggeblubber hat bei mir noch nie gestimmt. Und auch bei sonst niemandem, den ich kenne oder der sowas "vorgeführt" hat.

  • DiDaDo vor 2 Wochen

    So, dann kennst du jetzt zwei. Und ich kenne noch mehr.
    Wenn ich Das Smartphone aus der Hosentasche ziehe, ist es somit bereits entsperrt, da mein Zeigefinger beim Griff tatsächlich da liegt.

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Grade habe ich mein 8x max wieder in Betrieb genommen weil die Folie auf dem P30 pro 12 Stunden trocknen muss und da fallen zwei Sachen sofort auf- das P30 ist sauschnell und der Sensor im Display ist im Vergleich zum konventionellen Sensor vom 8x eine Zumutung, langsam und ungenau.


  • Dieser Redakteur kennt das Huawei P30 /P30 Pro nicht. Einen In-Display Fingerprint der Spitzenklasse und dieser Redakteur sagt es gibt keinen guten. Ich glaub der Arbeitet beim Bund.


  • Ob sich der FAS im Display oder im Home-Button befindet ist mir eigentlich egal. Hauptsache er ist auf der Rückseite wo er mMn den besten Platz hat


  • Ein FPS an der Seite oder auch Rückseite wäre für mich total unpraktisch, darum ist er im Display für mich optimal.
    In den meisten Fällen funktioniert er beim S10 auch verlässlich. Probleme gibt es immer dann, wenn die Hände feucht sind, man sie vorher mit Handcreme eingecremt hat oder sich mal am Daumen verletzt hat.
    Anfangs hat es mich genervt... inzwischen hab ich mich dran gewöhnt.

    Beim Note4 war der FPS eine Katastrophe... 7 von 10 Mal hat er gestreikt.
    Beim S7 Edge war er mit ganz wenigen Ausnahmen zuverlässig.

    Jetzt beim S10 ist er besser und zuverlässiger als bei den Handys davor, von daher kann man eigentlich nicht klagen.

    Natürlich erwartet man von einem Highend Smartphone das es absolut perfekt ist, aber es gibt nichts Perfektes im Leben... auch kein Smartphone.


    • @Delia: Seltsam, bei mir funzte am Anfang der Sensor nicht wenn ich extrem trockenen Hände hatte. Mit frisch gecremten Händen ging es super.


      • @Thorsten G.
        Das ist wirklich seltsam.
        Eigentlich sollte der FPS bei jedem gleich funktionieren, aber wie man überall lesen kann, ist genau das Gegenteil der Fall.


  • Der Scanner meines S10+ funktioniert einwandfrei seit dem Letzten Update vor einigen Wochen und vor Allem, seit ich die Folie entfernt habe. Da war der Scanner meines S8 deutlich schlechter.


  • Fingerabdruck ist m.E. generell fragwürdig, solange es jeder leicht manipulieren kann. PIN-Eingabe dauert zwar länger, ist aber nicht so leicht zu knacken.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Gerade der PIN ist unter Umständen leichter zu knacken, als alles andere. Man kann bei der Eingabe beobachtet werden, man sieht die Eingabe danke Der Abdrücke auf dem Display usw...
      Da ist ein Fingerscanner schon um einiges schwieriger zu umgehen.


      • @Tim sieh es doch mal so, es gibt die gestrigen und die ewig gestrigen dann noch die Hipster die auf Teufel komm raus was anderes wollen ob es nur richtig geht oder nicht was soll´s. Ich sehe es auch das der Zeit immer noch der FPS das mit sicherste ist um ein Gerät zu entsperren.


      • "Gerade der PIN ist unter Umständen leichter zu knacken, als alles andere. Man kann bei der Eingabe beobachtet werden"
        ^thisthisthis
        Und Gelegenheit zum Beobachten gibt's ja reichlich, da man das Fon (gefühlt) hunderttausendmal am Tag entsperrt...

        So ganz geheuer ist mir Fingerabdruck aber auch nicht und von der Sicherheit bin ich auch nicht wirklich überzeugt.

        Ich hätte das ganze Konzept gerne anders und vor allem mehrstufig.


  • Ich kann beim P30 Pro auf keinen Fall meckern, der Fingerabdruck wird immer sofort erkannt und ist auch schnell. Bei meinem Mate 30 Pro war das entsperren noch Glücksspiel und ich war meistens der Verlierer.


    • Du hast schon das Mate 30 Pro. Toll zeig uns mal ein paar Leaks. 😂😉
      Du meinst sicher das Mate 20 Pro.


  • Jetzt ist es der FPS im Display der nicht so geht wie die alten Systeme auf der Rückseite oder an der Seite, und was kommt als nächstes? Nun klar Samsung entwickelt schon die Front Kamera hinter dem Display welche nicht sichtbar sein soll, daher gehen ich auch dort davon aus, das es wieder ein Bananen Produkt wird. Aber das ist ja heute normal das man immer wieder was auf den Markt bringt, was nicht richtig zu Ende entwickelt wurde und der Kunde ist Versuchskaninchen. Und das aller schlimmst finde ich das die ganzen verfluchten Tech Seiten jeden noch so absurde Neuheit Hypen ohne Ende.

    Tim


  • Ich mag beides. Bei meinem Diensthandy ist der Sensor hinten. Super gut zum arbeiten, erreichbar ohne hinschauen. Mit Handschuhen muss man halt dann den Pincode eingeben. Geht ja auch schnell. Privat habe ich jetzt das P30 Pro und gerade nochmals ausprobiert ob der "im Display Sensor" wirklich so lahm funktioniert. Tut er aber nicht, es wird immer zuverlässig entsperrt. Ja ist ein Highend Handy. Ich kaufe meine Handys aber nie zum UVP.


  • Bei dem P30 meiner Frau und meinem P30Pro funktioniert der FPS im Display nicht schlechter sondern eher besser als bei unseren P10 vorher. Ich habe schon beim P10 oft 2 oder 3 Versuche gebraucht um das Telefon zu entsperren. Die FPS scheinen Probleme mit Narben an den Fingern zu haben. Tendenziell ist der Sensor vom P30Pro sogar etwas zuverlässiger bei mir. Bei meiner Frau und ihrem P30 funktioniert der FPS eigentlich immer beim ersten Mal, wie schon beim P10. Die Entsperrgeschwindigkeit ist absolut einwandfrei.
    Ich vermisse nur die Gesten des FPS unterhalb des Displays vom P10. Nun habe ich wieder die Softkeys eingeblendet, aber daran werde ich mich auch noch gewöhnen. Für MICH ist der FPS vorne eine ideale Positionierung. Im Büro liegt das Telefon auf dem Schreibtisch, zu Hause auf dem Wohnzimmertisch. Ich muss es also nicht jedes mal anheben, um es zu entsperren. Im Auto an der Magnethalterung wäre der Sensor hinten für mich auch sehr unpraktisch. Die Gesichtserkennung habe ich beim P10 ausprobiert und nach 2 Wochen wieder deaktiviert. Wenn ich nur kurz einen Blick auf's Telefon geworfen habe, war es entsperrt, das will ich aber einfach nicht immer.
    Aber wie schon ein Vorredner sagte, es gibt ja für jegliche Präferenzen die passenden Modelle.

    Tim


    • Leider wohl nicht mehr lange. Zumindest bei den Flaggschiffen sieht es so aus, als hätten man hier nicht mehr lange die Wahl. Bei den aktuellen Geräten scheint hier immer öfter der In-Display-Fingerabdrucksensor verwendet zu werden.

      H G


    • Das kann ich so nicht unterschreiben. Bei meinem P10 war die Erkennung deutlich schneller als jetzt beim P30 Pro, aber das ist jammern auf hohem Niveau. Es ist immer noch ausreichend schnell und zuverlässig. Ich hätte jedenfalls nie ein Handy mit Sensor auf der Rückseite gekauft. Zum Glück sind die Hersteller von dieser Schnapsidee abgekomen.

      Tim


  • Fingerscanner Ist ein gutes Beispiel für neuere Technik, die nichts besser macht. Fingerscanner auf der Rückseite oder Seitlich ist deutlich besser für den Workflow

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern