Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 30 Kommentare

Facebook-App stürzt ab: So bleibt ihr trotz App-Absturz in der Facebook-Welt

Aktuell häufen sich die Meldungen, dass es Probleme bei der Nutzung der Facebook-App gibt. Entweder die App stürzt ab oder es ist keine Anmeldung in der App möglich. Der Social-Media-Gigant hat anscheinend aktuell Probleme. Wenn man trotz der Probleme unbedingt auf sein Facebook-Konto zugreifen muss, dann gibt es nur eine Lösung. 

Wie man auf der Webseite Allstörungen sieht, häufen sich seit den Mittagsstunden die Probleme mit Facebook rasant. Anscheinend sind die Probleme auf die Facebook-App begrenzt. Entweder stürzt diese ab, so dass man gar nicht per App auf das soziale Netzwerk zugreifen kann oder aber man kann sich nicht einloggen.

androipdit facebook down
Facebook hat seit den Mittagsstunden Probleme mit seiner App. / © AndroidPIT

So löst Ihr Probleme mit der Facebook-App

Eine schnelle Lösung um die App wieder zum laufen zubringen gibt es nicht. Die einzige Möglichkeit um mit seinen Freunden in Facebook trotz der App-Störung in Verbindung zu bleiben, ist die mobile Ansicht via Browser zu nutzen.

  • Öffnet auf Eurem Smartphone mit Hilfe des Browser folgenden URL: https://m.facebook.com
  • Gebt Eure Login-Daten und das Passwort ein

Das war es auch schon. Nun könnt Ihr zumindest über den Browser und der mobilen Ansicht auf Eurem Smartphone wieder Facebook nutzen. Zusätzlich könnt ihr die mobile Ansicht auch zum Startbildschirm hinzufügen. Dazu müsst Ihr z.B. in Chrome auf das Drei-Punkte-Menü oben rechts klicken und die Option Zum Startbildschirm hinzufügen auswählen. Den Shortcut könnt Ihr, sobald die Probleme mit der Facebook-App gelöst sind, wieder löschen. 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Karsten 😄🖖 vor 2 Monaten

    Mein Tipp: erst garnicht bei Facebook sein.

  • Tenten vor 2 Monaten

    Ich würde mir von Apit wünschen, so mutig zu sein, einen eindeutigeren Standpunkt zu vertreten. Einmal berichtet ihr kritisch über die Verfehlungen von Facebook, dann wieder wird völlig unkritisch darüber berichtet, wie man es bedient. Das zeugt von einer gewissen Beliebigkeit und auch von einem "Bloß nicht anecken!" - Standpunkt, wie sie leider überall im aktuellen Journalismus gelebt werden. Dabei habt ihr das gar nicht nötig. Ihr werdet immer besser, euer Themenspektrum breiter und ihr seid relevant genug am Markt, um euch eine eigene Meinung und einen Standpunkt leisten zu können. Ihr müsst euch nur mal trauen, euch vom ganzen beliebigen Rest abzusetzen.

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Am Besten diese Daten/Spionage/Traffic/Akkufresser Facebook App gar nicht auf dem Smartphone haben und wenn nötig immer über den Browser in FB rein 😜

    Wer Nachrichten schreiben will dann einfach im Browser auf "normale" Webansicht wechseln 🌐

    dsahm


    • Am besten Facebook überhaupt nicht nutzen.... Ich komme jetzt seit Anfang an ohne Facebook aus...

      Vermisse ich was, bin ich schlecht informiert ohne "Facebook-Freunde-Plagiate"...???

      NEIN!
      SCHE** auf Facebook!


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    "Facebook hat seit den Mittagsstunden Probleme mit seiner App."

    Und schon länger ganz andere...


  • gafu vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wahnsinnstipp. Danke, da wäre sicher sonst keiner gekommen.


  • Wow, danke für diesen Artikel. Extrem hilfreich... Ganz ehrlich, jeder weiß, dass als Alternative die Website bereitsteht.


  • Mein Tipp: erst garnicht bei Facebook sein.


  • Ich find es auch etwas grenzwertig einen ganzen Artikel daraus zu machen, dass es bei FB grad Probleme mit der App gibt und dass man diese umgehen kann, in dem man die Seite im Browser aufruft. Wer alt genug ist ein Smartphone zu besitzen, sollte zu dieser kognitiven Leistung selbst fähig sein oder in der analogen Welt bleiben.

    Andererseits ... heutzutage, wo viele das Internet nur noch in Form von Apps auf dem Smartphone kennen oder die Leute die URL statt in die Adresszeile in die Googlesuche eintippen, weil google = internet ... ach, die schöne neue Welt wird immer schöner


  • Ich würde mir von Apit wünschen, so mutig zu sein, einen eindeutigeren Standpunkt zu vertreten. Einmal berichtet ihr kritisch über die Verfehlungen von Facebook, dann wieder wird völlig unkritisch darüber berichtet, wie man es bedient. Das zeugt von einer gewissen Beliebigkeit und auch von einem "Bloß nicht anecken!" - Standpunkt, wie sie leider überall im aktuellen Journalismus gelebt werden. Dabei habt ihr das gar nicht nötig. Ihr werdet immer besser, euer Themenspektrum breiter und ihr seid relevant genug am Markt, um euch eine eigene Meinung und einen Standpunkt leisten zu können. Ihr müsst euch nur mal trauen, euch vom ganzen beliebigen Rest abzusetzen.


  • Mein Tipp für die fb-App: Löschen :D Die ist eh viel zu Daten- Strom- und Speichersüchtig samt "Abhör-Garantie" Habe die immer sofort deinstalliert und nutze, wenn überhaupt mal die Webseite von denen aufm Handy, so alle 3-6 Monate einmal, ansonsten reicht mir der Besuch auf der normalen Webseite .... ich nutze bewusst weder Twitter noch fb oder sowas in der Art aufm Smartphone, tut gut, zumindest mir, aber klar, jeder wie er mag.

    Tim


  • Facebook nicht benutzen, dass hilft am besten


    • Schreibst du in einem Automobilforum, in dem es grade darum geht wie man eine Reparatur macht, auch dass du es eigentlich besser fändest, wenn alle Zug fahren?


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn eine App, egal welche mal zwischendurch Probleme macht, dann warte ich einfach ab bis diese behoben wurden. Gerade bei Facebook dauert es nie lange bis wieder alles normal funktioniert. Gestern gabs auch Abstürze bei Snapchat. Auch hier half abwarten und heute ist alles wieder in Ordnung.


  •   40
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Was soll dieser alberne und unnötig aufgeblähte "Artikel"? Die banalen Informationen, die er enthält, passen in einen Halbsatz. Das Ganze dient doch offensichtlich wieder nur dazu, irgendwie eine Anzeige eures Werbepartners unterzubringen. Kleiner Tipp: Niveau ist keine Hautcreme!

    Es weiß doch wohl jeder, dass man Facebook auch über einen Browser nutzen kann. Man muss die Leute schon für extrem dämlich halten, wenn man sie in so einem "Artikel" darauf hinweist.

    Noch besser ist ja beinahe der ulkige Hinweis darauf, dass man einen Shortcut, den man zum Startbildschirm hinzugefügt hat, auch wieder löschen kann. Toll! Darauf wäre wohl niemand gekommen. OMG!

    Im Übrigen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung eines Textes zu überprüfen, bevor man ihn veröffentlicht! So ein Buchstabensalat ist doch einfach nur peinlich 🤦🏻‍♂️


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ach ich denke man kann Kritik auch freundlicher äußern...

      Das viele die Shortcut-Funktion von Chrome gar nciht kennen, merke ich übrigens jeden Tag aufs neue. Nicht jeder ist technisch versiert und hat Lust sich mit den Funktionen von Chrome auseinander zu setzen.

      Peter


      •   40
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        1.: Das war doch freundlich. Aber wer totalen Quatsch mit Soße veröffentlicht, muss auch mit deutlicher Kritik umgehen können. Wer das nicht kann, hat sich den falschen Job ausgesucht.

        2.: Es ging nicht um die Shortcut-Funktion von Chrome an sich, sondern um den albernen und überflüssigen Hinweis darauf, dass man so einen Shortcut später auch wieder LÖSCHEN kann. Das ist doch logisch. Das ist genauso verschroben, als wenn APit hier den "geheimen Tipp" geben würde, dass man installierte Apps auch wieder deinstallieren kann.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Das du manchmal eine andere Definition von Freundlichkeit hast, hat man schon des Öfteren bemerkt und du hast dazu auch schon mal Mails erhalten.

        Für dich und mich mag es logisch sein, aber nicht für jeden.


  • Brauchen Facebooknutzer wirklich ne Anleitung wie man eine Website aufruft? Oh man.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern