Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Test 12 mal geteilt 33 Kommentare

Elephone S3 im Test: Schnäppchen mit kurzem Atem

Ihr sucht nach einem preiswerten Smartphone mit ansprechendem Design und aktueller Software? Das Elephone S3 könnte das richtige für Euch sein. Hier stellen wir im Test seine Vor- und Nachteile vor und verweisen Euch auf ein günstiges Angebot.

Hello Motorola oder Hello Moto?

Wähle Motorola Flipout oder Moto Z mit JBL Mod.

VS
  • 1169
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Flipout
  • 1058
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z mit JBL Mod

Bewertung

Pro

  • Scharfes Display
  • Hochwertiges Design
  • Viel freier Speicherplatz
  • Fingerabdrucksensor

Contra

  • Ungenauer Touchscreen
  • Kurze Akkulaufzeit

Elephone S3: Preis und Verfügbarkeit

Derzeit kostet das Elephone S3 199 US-Dollar. Jedoch lohnt es sich zu warten. Denn schon bald wird es ein Sonderangebot geben, über das wir Euch rechtzeitig informieren werden.

Elephone S3: Design und Verarbeitung

Das Elephone S3 hat einen fast randlosen 5,2-Zoll-Bildschirm. Durch seine 2,5D-Rundung fügt er sich glatt in den Metallrahmen ein. Überhaupt wirkt das Metallchassis hervorragend verarbeitet. Nach mehreren Wochen im Alltag zeigen die auf Hochglanz geschliffenen Kanten einzelne Macken, das Display hingegen bleibt frei von Kratzern.

AndroidPIT elephone s3 review 2
Displaykanten links und rechts sind kaum erkennbar. / © AndroidPIT

Der Bildschirm des Elephone S3 ist beinahe rahmenlos, sodass der Großteil der Fläche für die Darstellung von Inhalten verwendet wird. Dennoch tritt selten der Effekt ein, dass man den Touchscreen versehentlich mit dem Handballen bedient. Dies spricht für das gelungene Design des Elephone S3.

AndroidPIT elephone s3 review 1
Das 2,5D-Glas geht glatt in den Rahmen über. / © AndroidPIT

Mit dem Nanometer-feinen Spritzguss-Verfahren mit einer Bindekraft von 300 kg/cm² scheut Elephone keine Kosten, das S3 robust und hochwertig zu verarbeiten. Es macht das Smartphone belastbarer als andere Geräte dieser Preisklasse.

Elephone S3: Display

Das Display löst mit 424 ppi in Full HD auf. In Sachen Schärfe ist es damit auf dem Niveau doppelt so teurer Geräte. Mit der MiraVision-Engine könnt Ihr Farbtemperatur, Kontrast und Schärfe nach Eurem Geschmack nachjustieren. Somit passt sich das Elephone S3 Euren Sehgewohnheiten an.

AndroidPIT elephone s3 review 7
Der Metallrahmen verleiht dem S3 einen guten Griff. / © AndroidPIT

Der Touchscreen arbeitet leider recht ungenau. Das stört beim Tippen, denn gelegentlich werden Eingaben nicht erkannt. Auch Wischgesten muss man gelegentlich zweimal probieren.

Elephone S3: Besonderheiten

Auf der Rückseite des Elephone S3 befindet sich ein Fingerabdruck-Sensor. Er entsperrt mit erstaunlich hoher Erkennungsrate. Im Test entsperrt er das Handy schneller als der Sensor des Nexus 6P. Da man in der Preisklasse gar keinen Fingerabdrucksensor erwartet, ist dies gleich doppelt beachtlich.

AndroidPIT elephone s3 review 10
Mit dem Fingerabdrucksensor muss man bei dieser Preisklasse nicht rechnen. / © AndroidPIT

Auf dem Hauptbildschirm hat der Fingerabdrucksensor eine zweite Funktion. Dort dient er dem Wechsel zwischen den Startbildschirm-Seiten.

Elephone S3: Software

Mit Android 6.0 seid Ihr auf der Höhe der Zeit. Die Software-Anpassungen sind minimal, sodass Ihr eine Stock-nahe Nutzererfahrung habt. Nur ein Minimum an Google-Apps ist vorinstalliert, sodass über 10 GByte des internen Speichers für Euch frei bleiben.

elephone s3 home screen launcher
Launcher3 (links) vs. Ele Launcher. / © AndroidPIT

Zu Beginn stehen Euch zwei Launcher zur Auswahl. Der Launcher3 ist Android-Standard, mit App-Übersicht, unendlichem Scrollen und ansonsten ohne Features. Der Ele Launcher verzichtet auf die App-Übersicht, bietet dafür eine Palette von Übergangs-Animationen zwischen den Seiten und hat eine Theme-Engine mit speziellen App-Symbolen.

Das Elephone S3 lässt sich leicht rooten

Im offiziellen Forum findet Ihr eine Anleitung, mit deren Hilfe Ihr das Elephone S3 rooten könnt. Der Bootloader lässt sich leicht entsperren. So könnt Ihr im Handumdrehen eine Custom-Recovery aufspielen und darüber SuperSU einspielen.

Elephone S3: Performance

Im Inneren des Elephone S3 werkelt der Achtkerner MediaTEK MT6753, dem die GPU Mali T720 sowie 3 GByte RAM zur Seite stehen. Auf dem Papier sieht das ganz gut aus, aber in der Praxis sorgt das Elephone S3 nicht für Überraschungen. Immerhin bekommt Ihr etwas mehr Leistung als mit einem Moto G (2015), das sich am ehesten als Alternative bezeichnen ließe. Zum Beweis, ein Auszug aus unserer Benchmark-Tabelle:

  3D Mark Ice Storm Unlimited ES 2.0 Geekbench 3 - single core Geekbench 3 - multicore
Moto G 3rd Gen 5007 537 1603
Elephone S3 6802 610 2785

Der interne Speicher lässt sich mit MicroSD-Karten erweitern. Per Software könnt Ihr sie auch als internen Speicher formatieren. Jedoch ist der Controller so langsam, dass selbst mit schnellen Speicherkarten die Ladezeiten erheblich länger werden.

Elephone S3: Audio

Die Lautstärkeregelung ist leider recht unpräzise. Die niedrigste Lautstärkestufe ist indiskret laut. Der integrierte Equalizer arbeitet ungenau. Beim Telefonieren jedoch lässt sich nichts beanstanden: Die Sprachqualität ist astrein und auch in lauten Umgebungen werdet Ihr Euer Gegenüber gut verstehen.

Elephone S3: Kamera

Die 13-Megapixel-Kamera stammt von Sony und trägt die Bezeichnung IMX135 und liefert zusammen mit der Kamera-App von Elephone nicht immer scharfe Ergebnisse. Bei der 5-Megapixel-Selfie-Cam solltet Ihr den Beauty-Modus abschalten, damit Euer Gesicht nicht verwaschen aussieht.

elephone s3 review foto camera test
Bei HDR-Aufnahmen entstehen Geister. / © AndroidPIT

Leider gibt es bei jeder der Kameras des Elephone S3 in allen Belichtungsszenarien etwas auszusetzen. Die Software-Nachbearbeitung greift stets sichtbar in die Ergebnisse ein und zeichnet zu weich oder schärft zu aggressiv nach. Der HDR-Modus arbeitet zu langsam, sodass bei der Mehrfachbelichtung Geister entstehen, wie sich im obigen Crop-to-Fit-Bildausschnitt rechts unten beim fahrenden LKW zeigt. Allen Bildern fehlt es an Details. Ohne HDR ist der Dynamikumfang winzig, sodass große weiße oder schwarze Flächen entstehen.

Elephone S3: Akku

Die Akkulaufzeit des Elephone S3 variiert stark nach Nutzung. Wenn Ihr das Display hell aufdreht und viel verwendet, hält der Akku nur rund drei Stunden Dauerbetrieb durch. Nutzt Ihr das S3 nur für gelegentliche Telefonate und SMS, hält das Elephone S3 fast zwei Tage durch.

AndroidPIT elephone s3 review 12
Ihr ladet das S3 binnen 90 Minuten voll auf. / © AndroidPIT

Das Ladekabel funktioniert auch als Maßband für 100 Zentimeter. Binnen 90 Minuten ist der 2.100-mAh-Akku voll aufgeladen. In Benchmark-Tests erreicht er nur niedrige Werte. Das Honor 5C hält im PCMark Battery-Test knapp neun Stunden durch, während das Elephone S3 schon nach drei Stunden abbricht. Bei leichter Nutzung jedoch sind lange Standby-Zeiten möglich.

Elephone S3: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • Elephone
    • Abmessungen:
    • Keine Angabe
    • Gewicht:
    • 145 g
    • Akkukapazität:
    • 2100 mAh
    • Display-Größe:
    • 5,21 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (423 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 5 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 6.0 - Marshmallow
    • Benutzeroberfläche:
    • Stock Android
    • RAM:
    • 3 GB
    • Interner Speicher:
    • 16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • MediaTek MT
    • Anzahl Kerne:
    • 8
    • Max. Taktung:
    • 1,3 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Das Elephone ist ein Schnäppchen und deswegen muss man Abstriche hinnehmen. In diesem Fall liegen sie bei der Kamera und der Akkulaufzeit. Auf der Haben-Seite stehen das hübsche Design und eine einfache Software. In Anbetracht des niedrigen Preises kann man dem Elephone S3 also dreieinhalb Sterne geben.

Top-Kommentare der Community

  • 15
    Marco C. vor 4 Monaten

    Ein Smartphone, bei welchem der Touchscreen ungenau reagiert, ist ein Armutszeugnis! Dazu kommt noch der schlappe Akku und die schlechte Kamera, das Teil ist keine 100€ wert.

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Atom vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das Problem mit dem Touchscreen überwiegt meiner Meinung nach jeden der oben genannten positiven Seiten, welche ich ebenfalls durchaus ziemlich fragwürdig finde.

  • P.S.Zum Elephone P8000: ausserdem: Eine sehr gute Sound- und Sprachqualität, das Telefonieren macht also auch Spaß. Nicht so ein Dosensound wie bei manchen Samsung-Geräten.

  • Ich habe das Elephone P8000 und bin sehr sehr zufrieden damit. Deutlich besser als das S3 und viele andere unnötig teure Smartphones auf dem Markt. Kann ich nur empfehlen- Super Preis-Leistungsverhältnis mit: 5,5 Display (lebendige,saubere HD- Darstellung), Sehr solider Verarbeitung (Metallrahmen & recht Sturzfest) einem coolen Design (Goldene Version am schönsten, fühlt sich insgesamt sehr wertig an), 3 GB RAM, 64 Bit-Prozessor, 13 MP-Kamera, Fingerprintsensor, 3X Steckplätze für 2X SIM & 1X Speicherkarte und vor allem: einem Mega starkem Akku von 4100 mAh Akku (hält bei Powerbetrieb locker 2 Tage) und vieles mehr. Mit Versand, Zubehör insgesamt nur ca.180 € !!!!! Wer hunderte Euros für schnell aus der Mode kommende Phones zahlt, ist selbst schuld. P.S. Updates funktionieren auch super, habe nun Android 6 Marshmallow! :-)

  • Blowfly vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das war doch jetzt ein Advertorial oder ?
    Sollte man zumindest dann auch als solches kennzeichnen !
    Ansonsten, 4 Sterne für 199 Euro Schrott kann nur einem mit Sponsorengeldern verblendetem Gehirn entspringen.

  • Was ist mit der Kamera ?? Ich möchte mehr darüber wissen , können wir einige Foto Proben dieses haben ??

  • oknis vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Für den Preis dann aber lieber ein Honor 5x oder 5c.

  • Ein etwas teurer Bierflaschen Öffner, aber schon ziemlich dekorativ dazu

    Vor allem die 4* Bewertung für solch ein Stück Schrott-Kram, worüber im Test Kriterien (Touchscreen (arbeitet ungenau!= K.O Kriterium m.M.n.), Kamera (unscharf, Ghostbilder HDR!)) nur negativ berichtet wurde (außer Sprachverständigung, Fingerabdruck-Sensor, Displayschärfe), kann ich nur widerwillig nachvollziehen.

    Absolut in Sterne verglichen ist es dann auf einer Höhe mit dem Honor 7, Oneplus 3, Oneplus X, Honor 5x (um nur einige wenige wirklich gute Niedrig-Preis Fones aufzuführen). Da wirkt das Elephone S3 dann doch deplatziert unter diesen Handys.

    Fazit: Wenn schon S3...dann das aus dem Jahre 2012

  • Frag mich wer sich so ein Teil kauft ?

  • Ich glaube die Hardwarekomponenten werden ausgewürfelt oder das verbaut, was gerade zu viel im Lager ist. Keines? der preislich ähnlichen Smartphones hat so einen schlappen Akku. Ist mir ein Rätsel wie man sich so selber mutwillig den Erfolg verbauen wird , weil eigentlich sind die Geräte recht hübsch und wertig für den Preis.

  • Rideau vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Contra: Kurze Akkulaufzeit
    Es ist besser als iPhone 6S und sein 1715 mAh...

    • Th K vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Und das weißt du woher? Hast du beide getestet?
      Die reine Zahl sagt gar nix aus.

    • 15

      Dieses Smartphone ist garantiert nicht besser als das iPhone 6S oder 6S Plus. Beim Thema Akku hält das iPhone 6S mehr als 3 Stunden im Dauerbetrieb durch. Über die anderen Vorteile müssen wir gar nicht erst reden. Das iPhone übertrifft das Elephone S3 in jeder Hinsicht.

      Ehrlich gesagt ist das Galaxy S5 noch besser als das Elephone. Dieses "S3" ist totaler Mist. Schlechte Kamera, schlechter Akku und "unbrauchbarer Touchscreen".

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        IPhones sind ja dafür bekannt für schlechte Akkulaufzeiten. Ausser bei den 5,5 Zoll Geräten ist es etwas besser geworden.

      • 15

        Naja stimmt nicht so ganz.

        Habe selber ein iPhone 6S Plus und komme damit mehr als locker über den Tag. Habe Abends immer genug Akku übrig um den Feierabend durchzuhalten.
        Mein Bruder hat das iPhone 6S (4.7") und kommt damit ebenfalls locker über den Tag, trotz Youtube, Facebook, Surfen etc...

        Es ist mir klar, dass ein Samsung S7 edge länger durchhält, aber zu beklagen, dass die iPhones nicht lange durchalten, stimmt aus meiner Sicht nicht ganz.

      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Muss auch sagen das ich jahrelang die Note Reihe von Samsung hatte. ( 2,3 4). Da war so in der Regel fast immer 7 bis 9 Stunden Display Ontime drinnen. Hatte zum Test mal einige Tage ein iPhone 5s und letztes Jahr das iPhone 6s plus. Bis zum 5s ist die Akkulaufzeit des iPhones wirklich ziemlich mau. Das 6s plus ist schon besser, aber gegen ein Note 4 immer noch hinten nach.
        Und die Angabe "übern Tag kommen..." bei der Akkulaufzeit ist eine persönliche Erfahrung, aber kein Maßstab. Als ich das Note 4 die letzten Monate als Zweitgerät hatte, und es nur ab und zu nutzte, kam ich auch locker 7 bis 10 Tage ohne nachladen aus. Hatte dann aber auch nur durchschnittlich 90 Minuten Display Ontime. In extremen Zeiten, wo ich mal wirklich viel damit machte war am frühen Nachmittag der Akku schon leer. Also hatte mein Note 4 eine Akkulaufzeit von knapp einen dreiviertel Tag und gut 10 Tage.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!