Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Du liebst Tech und kannst gut schreiben? Dann sucht AndroidPIT Dich!

Du liebst Tech und kannst gut schreiben? Dann sucht AndroidPIT Dich!

Ich weiß noch genau, wie es sich anfühlte, als ich vor meinem Rechner saß und das erstmal versuchte einen Artikel über Android zu schreiben. Kann ich das überhaupt? Wird sich jemand dafür interessieren? Und: Wie verdammt nochmal testet man eigentlich ein Smartphone richtig?

Das ist jetzt zehn Jahre her – und seither haben wir hier bei AndroidPIT viele Tech-Enthusiasten schrittweise an den Online-Journalismus herangeführt. Nun ist es wieder soweit: Wir suchen hier bei uns in Berlin Verstärkung!

Was macht so ein Tech-Redakteur den ganzen Tag?

Ich bin mir sicher, dass viele von Euch irgendein Bild von einem klassischen Tech-Redakteur im Kopf haben – und mit hoher Wahrscheinlichkeit stimmt dieses Bild. Nicht. Oder nur vielleicht.

Fakt ist, dass sich meistens kein Daniel Düsentrieb hinter dem Autor vieler Tech-Artikel gleich welchen Mediums steckt. Natürlich gibt es diese – aber hier liegen beispielsweise keine Lötkolben in der Redaktion und es hat hier auch noch nie gebrannt.

Ein ausgeprägtes Interesse für Tech und Gadgets, sowie einen guten Überblick über den Markt sollte man natürlich schon haben, wenn man gerne regelmäßig über Smartphones, Tablets, E-Bikes und -Scooter oder Smart Home schreiben möchte.

Außerdem sollte man durchaus gerne reisen wollen und nicht kontaktscheu sein. Meistens sind die Produktvorstellungen irgendwo auf der Welt. Wenn man hierzu eingeladen werden möchte, sollte man vorher auch einen guten Kontakt zu den jeweiligen Herstellern pflegen. Um Missverständnissen vorzubeugen: Das heißt natürlich nicht, dass man dann später nicht seine ehrliche Meinung über das vorgestellte Produkt schreiben sollte. Ganz im Gegenteil! Das ist unser Job – und die Hersteller wissen und respektieren dies auch, zumindest die meisten.

Was suchen wir hier bei AndroidPIT?

Wir möchten einen oder zwei deutschsprachige Nachwuchsjournalisten einstellen, denen Tech genauso am Herzen liegt wie uns. Dabei ist es übrigens völlig egal, ob Du männlich oder weiblich bist. Es ist ein grobes Vorurteil, dass nur Männer in der Tech-Welt zuhause sind und entsprechend darüber schreiben können. Wir haben hier auch schreibende Frauen, mit denen man sich nicht aufs fachliche Glatteis begeben sollte. Man könnte sonst selbst schnell ausrutschen.

Persönlich wäre es uns lieber, wenn Du hier in Berlin wärst und entsprechend auch täglich ins Büro kommen könntest. Wenn Du aber ein Ausnahmetalent aus Garmisch-Partenkirchen, Wien oder Zürich bist und man Dich nicht aus der Heimat loseisen kann, dann lässt sich hier vielleicht auch eine Ausnahmeregelung finden.

Achso, es wäre auch ganz gut, wenn Du ein gutes Englisch hättest. Keine Angst – wenn es aktuell nicht über das Schulenglisch hinausgeht und Du Hemmungen beim Sprechen hast, dann ist das nicht schlimm. Übung macht den Meister! Viele Veranstaltungen aber sind auf Englisch, und hier im Büro sprechen wir auch nicht immer Deutsch.

Das Wichtigste ist aber, dass Du wirklich gerne schreibst, erklärst, genau bist und dabei Technik liebst.

Was haben wir zu bieten?

Wir sind ein wirklich sehr netter, bunter Haufen mit Herz und Verstand, bei dem man sich ausgesprochen wohl fühlen kann. Außerdem gibt es Kaffee, Obst und diverse Getränke. Und ein Gehalt gibt es selbstverständlich auch.

Viel wichtiger ist aber wohl, dass wir aus Dir einen richtig guten Tech-Journalisten machen wollen und Dich auf dabei tatkräftig unterstützen. Du hast sehr viel Freiraum für kreative Ideen, hast die Möglichkeit zu verreisen (Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Du schon etwas Praxiserfahrung hast) und wirst Dich vom ersten Tag als vollwertiges Teammitglied fühlen.

Wie kannst Du Dich bewerben?

Du findest es auch so geil wie wir über Technik schreiben zu dürfen? Dann schreib uns eine E-Mail an join@nextpit.com. Bitte füge eine kurze Bewerbung hinzu und einen Probeartikel von Dir.

Wir freuen uns auf Dich!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 2 Tagen

    Ich bin mir nicht sicher, ob Grammatik und Rechtschreibung durch eine neue Person per se besser würde. Aber ich bin mir recht sicher, dass selbst Du bei unserem Pensum viele Rechtschreib- und Grammatikfehler produzieren würdest.

    Wenn wir jetzt noch die Komponente dazunehmen, dass hier keiner etwas für die Inhalte bezahlt und zusätzlich rund 50% einen Ad Blocker verwenden – tja, dann wird es halt eng mit einem Lektorat.

    Von daher wäre etwas Gnade Deinerseits – und auch gerne von allen Anderen – angebracht. Wir sind auch nur Menschen, die gerne arbeiten, unser Bestes geben und dennoch leben wollen.

    Wenn der Anspruch „Perfektion“ ist, dann müssen wir uns ernsthaft über eine Paywall unterhalten.

  • C. F.
    • Blogger
    vor 10 Stunden

    Du hast den Knall 💥 immer noch nicht gehört, Kugelaffe. Oder?

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 8 Stunden

    Ich habe ihn jetzt gelöscht. Das geht mir langsam zu weit.

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 1 Tag

    Selbst in der größten Presse Zeitung der Welt passieren Rechtschreibfehler.Das ist ja das schlimme, dass viele nur noch in einer perfekten Welt leben wollen. Aber wenn wir so die Zeitung durchlesen und N-TV schauen dann sind Rächtschrefeler das kleinste Problem.

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 2 Tagen

    Das nenne ich mal eine tolle Stellenausschreibung.🙂👍
    Nicht so langweilig und nach öden Standards wie andere,die man jeden Tag irgendwo ließt.
    Was soll der Probeartikel in der Bewerbung beinhalten? Ist das Thema dem Bewerbern selbst überlassen? Ist es auch Vorraussetzung, das man Journalismus studiert hat oder reicht es sich auch aus zu bewerben, wenn man vorher Beruflich als Krankenpfleger tätig war oder Koch und als Hobby Techfreak? Diverse nähere Beschreibung zur Bewerbungen wären hilfreich.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   19
    Gelöschter Account vor 10 Stunden Link zum Kommentar

    Hauptsache ihr schmeißt eure komplette Belegschaft raus, um diese dann von unterbezahlten möchtegern-Freelancern zu ersetzen. Top Geschäftsmodell!


  • ...aber ihr musstet euch doch erst kürzlich schweren Herzens aus betriebsbedingten Gründen von Mitarbeitern trennen und nun stellt ihr wieder Personal im Techniksektor ein?!

    Edit:
    Ah okay, es hört ein Mitarbeiter von sich aus auf...hab's weiter unten gelesen

    Ich tippe auf Shu

    trixi


  • Tim du wirst hier gesucht, wo bist du? 😅


    • Ich? Ich passe leider nicht im geringsten zum gesuchten, abgesehen von "Du schreibst gern" ^^ ok das und gewisse Englischkenntnisse.


      • na na na..
        "im geringsten" bestimmt nicht. Ich finde das Zeug hättest du dazu, was du hier so schreibst.. schade ☺


      • Tim vor 16 Stunden Link zum Kommentar

        @xXx
        Leider reise ist aber nicht gerne (fliegen schon gar nicht) und ich habe enorme Probleme mit dem Sprechen mit anderen Menschen ^^ und das sind auch nicht bloß "Hemmungen". Allein deswegen sehe ich mich da als wirklich komplett ungeeignet.


  • .......gelöscht.....


  • Ganz ehrlich, Ihr könnt Verstärkung gebrauchen. Vor allem wenn es um die Rechtschreibung und Grammatik geht... 😅


    • Fabien Roehlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Tagen Link zum Kommentar

      Ich bin mir nicht sicher, ob Grammatik und Rechtschreibung durch eine neue Person per se besser würde. Aber ich bin mir recht sicher, dass selbst Du bei unserem Pensum viele Rechtschreib- und Grammatikfehler produzieren würdest.

      Wenn wir jetzt noch die Komponente dazunehmen, dass hier keiner etwas für die Inhalte bezahlt und zusätzlich rund 50% einen Ad Blocker verwenden – tja, dann wird es halt eng mit einem Lektorat.

      Von daher wäre etwas Gnade Deinerseits – und auch gerne von allen Anderen – angebracht. Wir sind auch nur Menschen, die gerne arbeiten, unser Bestes geben und dennoch leben wollen.

      Wenn der Anspruch „Perfektion“ ist, dann müssen wir uns ernsthaft über eine Paywall unterhalten.


      • Selbst in der größten Presse Zeitung der Welt passieren Rechtschreibfehler.Das ist ja das schlimme, dass viele nur noch in einer perfekten Welt leben wollen. Aber wenn wir so die Zeitung durchlesen und N-TV schauen dann sind Rächtschrefeler das kleinste Problem.


      • Macht es doch so wie viele andere. "Wir haben festgestellt, dass du einen Werbeblocker nutzt. Um diesen Inhalt lesen zu können, deaktivieren diesen bitte oder setze AndroidPIT auf die Whitelist." Ich kann jede Seite verstehen, die das macht.
        PS.: Habe keinen Blocker. Jetzt krieg' ich aber nen Keks. ;-)


      • Ich bin mir nicht sicher ob diese "Friss oder stirb" Einstellung die Richtige ist. Dadurch verärgert man den Leser und er drückt eventuell lieber auf das rote X links oder rechts oben im Browser statt erstmal in die Einstellungen des AdBlockers zu gehen. Und dann sind beide Seiten die Verlierer. Ich persönlich wäre eher für eine nette Bitte, den Ad-Blocker auszuschalten und damit das Team zu unterstützen oder für eine Art Androidpit Supporter. Man bezahlt 1-2 Euro (oder wenn der User es will auch mehr) im Monat an AP und bekommt dafür ein werbefreies Erlebnis. Sowas könnte man ja mal testen ;) (evtl gibt's das ja auch schon 😅)

        @Tom Einen Keks wirst du haben, eher sogar mehrere, wenn du verstehst was ich meine ;)


    • Also ich persönlich würde ja nach "Vor allem" (Einleitung einer Erläuterung) ein Komma setzen und einen Satz nicht mit drei Punkten beenden. Zumindest, wenn ich so große Brötchen backe wie Du, JuSchi. :)


  • Ich könnte einen Artikel zu meiner Bewunderung von Shu und Steffen schreiben ;-) AUCH wenn man mich leider nicht ernst nehmen würde 🤗🙏


  • Das nenne ich mal eine tolle Stellenausschreibung.🙂👍
    Nicht so langweilig und nach öden Standards wie andere,die man jeden Tag irgendwo ließt.
    Was soll der Probeartikel in der Bewerbung beinhalten? Ist das Thema dem Bewerbern selbst überlassen? Ist es auch Vorraussetzung, das man Journalismus studiert hat oder reicht es sich auch aus zu bewerben, wenn man vorher Beruflich als Krankenpfleger tätig war oder Koch und als Hobby Techfreak? Diverse nähere Beschreibung zur Bewerbungen wären hilfreich.


  • Erst muessen Leute gehen und jetzt sucht ihr neue ?

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!