Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Die Schwächen des OnePlus 2: Wenn Ihr sonst keine Probleme habt
OnePlus 2 Hardware OnePlus 5 Min Lesezeit 145 Kommentare

Die Schwächen des OnePlus 2: Wenn Ihr sonst keine Probleme habt

So sehr wie OnePlus den Hype um seine Geräte befeuert, war es klar, dass einige enttäuscht sein würden. Doch aktuell wird der vermeintliche Flaggschiffkiller 2016 aus den falschen Gründen schlechtgeredet.

Oft müssen wir Hersteller und ihre Produkte kritisieren. Das gehört dazu. Aber wenn ein Smartphone zu Unrecht ins Kreuzfeuer gerät, muss auch darauf hingewiesen werden. So geschieht es zur Zeit mit dem OnePlus 2. Hierbei geht es nicht ums Invite System, das vielen nicht gefällt (auch wenn hinter ihm eine Art wirtschaftliche Notwendigkeit steckt, die eigentlich jeder nachvollziehen kann). Auch der heiße Prozessor Snapdragon 810 ist nicht das Problem.

Der Grund, warum einige Kommentatoren das Projekt “Flaggschiffkiller 2016” aktuell für gescheitert erklären, findet sich in zwei Details: NFC und Quick Charge.

oneplus 2 front screen display
OnePlus 2: Unauffällig für einen Flaggschiffkiller. / © ANDROIDPIT

Flaggschiffkiller oder Flaggschiffkitzler?

Vorweg: Natürlich ist die Bezeichnung “Flaggschiffkiller 2016” lächerlich, das sollte jedem klar sein. Womöglich noch im Jahr 2015 wird das OnePlus 2 technisch überholt sein, bzw. ist es das schon zum Zeitpunkt seines Erscheinens in mancherlei Hinsicht. Alleine sein Preis rechtfertigt diese ambitionierte vielleicht Rhetorik noch. Doch 2016 ist noch nicht einmal angebrochen, und die Smartphones mit dem fast mit Sicherheit klar überlegenen Snapdragon 820 stehen schon in den Startlöchern. 4 GB RAM werden jetzt schnell zum Standard, 64 GB sind eine gute Speichergröße aber nicht das Ende der Fahnenstange. Und Full-HD-Displays, wenn auch ausreichend, sind schon längst überholt.

Also ignorieren wir OnePlus’ Wortwahl einfach und tun sie als übliches Marketinggewäsch ab.

Aber was ist dran an NFC und Quick Charge als Totschlagargumente gegen das OnePlus 2? Manche von Euch werden mir jetzt ohne Zweifel rigoros widersprechen, doch ich stehe dazu: Das sind zwei der schwächsten Argumente gegen ein OnePlus 2, die sich finden lassen.

NFC ist eine Spielerei

NFC ist eine alte Technologie, die in Deutschland einen extrem langsamen Start hatte. Dank der iPhones und Apple Pay wurde NFC zwar endlich theoretisch relevant, sodass nun auch Samsung und Google ihre eigenen Bezahlsysteme auffahren. Und auch der Einzelhandel stellt vereinzelt langsam auf bargeldloses Zahlen per NFC um. Doch die Betonung liegt auf langsam. Bevor NFC in Deutschland eine Technologie geworden ist, die wahrhaft und an breiter Front relevant ist, sei es nun fürs Bezahlen oder zu anderen Zwecken, habt Ihr vermutlich Euer nächstes Smartphone gekauft. Das OnePlus 2 wird in 95 Prozent der Fälle nicht sein, was zwischen Euch und der Teilhabe am gesellschaftlichen NFC-Leben steht. Noch steht NFC in Deutschland für “Nobody *piep* cares”.

oneplus 2 back
NFC hat sich OnePlus im OnePlus 2 gespart. Schade aber kein Beinbruch. / © ANDROIDPIT

Quick Charge - die schnelle Ausrede

Auch hier werde ich mir fast mit Sicherheit Feinde machen, aber mir scheint, wer sich ernsthaft über das Fehlen einer Schnellladefunktion echauffiert, ist auf beeindruckende Art und Weise Opfer der industriellen Gehirnwäsche geworden. Was wir als Nutzer in erster Linie wollen - und da wird sicherlich niemand widersprechen - ist eine lange Akkulaufzeit. Was erfordert diese? Einen großen Akk und/oder gute Software. Ersteres verweigern die Hersteller uns zunehmend, sodass sie uns das Schnellladen als schnelle Ausrede einer langsamen Industrie anboten.

Ich will lange Akkulaufzeit, verdammich, nicht mein Ladekabel permanent mit mir mitschleppen, in der Hoffnung, eine Steckdose zu finden, an der ich den Akku immer wieder besonders schnell aufladen kann. Das ist eine Nicht-Lösung bzw. die Lösung eines Problems, das nicht wirklich existiert. Ein Handy mit guter Laufzeit muss maximal einmal am Tag ans Netz - am Abend, über Nacht. Und da ist es mir herzlich egal, ob der Ladevorgang eine, zwei oder drei Stunden dauert.

Das OnePlus 2 hat einen 3.300-mAh-Akku, hat damit also auf Hardware-Seite genau das getan, was wir uns von Herstellern wünschen dürfen und was viele von ihnen uns dieser Tage aber verweigern: einen gewachsenen Akku, der auch noch überdurchschnittlich groß ist. Das ist grundsätzlich positiv. Wer sich aufregen möchte, sollte einen noch größeren Akku fordern oder eine stromfressende Software monieren, nicht das Fehlen dieses in der Praxis selten wirklich hilfreichen Nicht-Features Quick Charge.

oneplus 2 usb
Ohne Kabel lässt sich das OnePlus 2 nicht laden. Aber sollte ein solches Komfortdetail tatsächlich zwischen einem selbst und einem guten, günstigen Smartphone stehen? / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Projektionsfläche für Luxusprobleme

Dem OnePlus 2 diese zwei Aspekte anzulasten und zu behaupten, dass sie sein größtes Problem seien oder ihm den Flaggschiffkiller-Status aberkennen, geht an der Realität vorbei. Es hat andere Probleme. Sein Preis gehört aber nicht dazu, und dieser wird unter anderem dafür verantwortlich sein, dass man sich dazu entschlossen hat, gewisse Features wegzurationalisieren. Ich persönlich kann (mindestens noch) gut mit diesem Kompromiss leben und denke eigentlich, dass die meisten Nutzer das auch sollten.

Damit will ich niemandem seine persönlichen Prioritäten aberkennen. Ich habe meine eigenen Luxusprobleme, wenn ich mich bspw. an zu breiten Displayrahmen störe oder physische Buttons verteufle. Doch würde ich keinem Smartphone, schon gar nicht einem derart günstigen, wegen solcher Aspekte den Erfolg absprechen. Feiern wir das OnePlus 2 also für das was es ist, nicht als Flaggschiffkiller, sondern als günstiges China-Smartphone, das Kompromisse eingeht, mit denen sich aber, wenn man ganz ehrlich ist, super leben lässt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Frank K. 01.08.2015

    Ich halte es für viel dämlicher, das Fehlen von QuickCharge zu verteidigen. Es gibt keinerlei technischen Grund, darauf zu verzichten und warum soll man über 3 Stunden ein Smartphone laden? Die Laufzeit des OnePlus Two ist im Vergleich zum Vorgänger gesunken und man kommt niemals zwei Tage damit aus. Wenn man abends nach Hause kommt und noch ausgehen möchte, ist es sehr nützlich, den Akku schnell zu laden. Auch das OPT ist davon nicht verschont und dann viel Spaß, wenn beim OPT der Akku in 30 Minuten von 20% auf 30% lädt und beispielsweise der Akku des Galaxy S6 von 10% auf 50% lädt. Da kann sich ein Sorowy so viel er will an den 3.500 mAh auf dem Datenblatt aufgeilen, aber voller wird der Akku dadurch nicht. Und die Rhetorik, indem man hier eine Entweder-Oder-Entscheidung suggeriert, ist doch lächerlich und darauf fallen selbst die dümmsten Leser nicht rein.

  • DUC750 02.08.2015

    Jeder muss individuell für sich entscheiden ob fehlendes NFC oder Quickcharge ein No Go sind. Eine Überschrift a la "wenn Ihr sonst keine Probleme habt" ist eine Frechheit! NFC auf ein Bezahlsystem zu reduzieren und als veraltete Technik abzufertigen ist völlig daneben, da fehlen mir die Worte! Was hat Euch bei dem Artikel eigentlich geritten?

  •   16
    Gelöschter Account 02.08.2015

    Sorry, das K.O. Kriterium des OP2 hat nichts mit der Hardware zu tun. Das Problem ist die Verfügbarkeit! "The best phone you can't buy"... Wieder nerviges Invite System, Sie fangen schon wieder mit irgendwelchen Challenges an und das Sie behaupten sie haben 30% mehr Kapazitäten ist ja auch bescheuert. Beim OPO hat es über ein halbes Jahr gedauert bis es irgendwie möglich war ohne Aufwand ein OPO zu bekommen, meins war nichtmal gebaut als ich es bestellt habe. Ich habe keine Lust auf so einen Quatsch. Ich möchte auf eine Homepage in einen Shop gehen, dort mir ein Gerät bestellen, dann soll man mir sagen was die Lieferzeit ist und dann will ich bezahlen. Das ist die wahre Schwäche des OP2, nichts anderes. Es ist das beste Gerät für 400 Euro, welches du nicht kaufen kannst.

  • Reinhard Bösch 02.08.2015

    Es hat zwar nichts mit dem one plus 2 zu tun, aber mit einem Satz aus dem Bericht. Kann mir mal jemand eine logische Erklärung geben, was bitte ein QHD Display für einen Vorteil haben soll bei einem 5 Zoll Display. Ich schau doch mein Smartphone nicht mit der Lupe an?! Ab einem 50 Zoll TV oder bei einem Beamer kann man über QHD diskutieren aber sonst..., ist das doch totaler Quatsch in meinen Augen. Solange es noch HD Display gibt wird das gekauft, hier hält der Akku wesentlich länger, dass zählt für mich! Siehe auch die Laufzeit vom G2 mit dem gleichen Akku wie beim G3 und G4, dass G2 hält 40% länger als die beiden Nachfolger und das nennt man dann Fortschritt😭

  • Andre Okonski 02.08.2015

    Der Stephan hat recht. In meiner Firma wissen 95% der Leute nicht was NFC ist geschweige wofür es überhaupt genutzt werden kann. Mein Gerät hat NFC, nur ich habe es noch nicht einmal verwendet. Also tut doch nicht so das es jetzt das absolute MUSS darstellt. Bezahlen werde ich nie über NFC, dass weiß ich heute schon, genau wie viele da draußen auch. Es ist sicher für den einen oder anderen nützlich, die Breite Masse weiß von der Technik nichts.

145 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Quick Charge interessiert mich persönlich nicht wirklich, denn bei meinem Gerät, einen G3, würde es kaum Verbesserung bringen.

    Die 'Spielerei' NFC hingegen nutze ich seit Jahren seit dem Sony Xperia S täglich, und möchte es nicht missen. Jedes meiner Nachfolger von Xperia S musste NFC haben. NFC-Tags habe ich ebenfalls seit Jahren in der Wohnung und im Auto überall verteilt.

    Ich erinnere mich noch gut daran, dass damals fast einheitlich gesagt wurde, wer braucht schon NFC. Scheinbar war damals den Leuten überhaupt nicht klar, was man mit NFC alles machen kann.

    Und heute? Wenn ein Gerät kein NFC hat, wird es bemängelt, und das obwohl die wenigsten immer noch nicht genau wissen was man damit machen kann. Fragt mal im Freundeskreis wer tatsächlich NFC im täglichen Leben nutzt bzw. gar weiß, dass ihr/sein Smartphone NFC besitzt. Scheint auch irgendwie auf den Verfasser des Artikels zuzutreffen, sonst würde er es nicht als 'Spielerei' bezeichnen.

    Warum also kein OnePlus 2 für mich?

    Wegen dem Invite-System? Wirtschaftliche Notwendigkeit ist eine Ausrede.
    Wegen der fehlenden Speichererweiterung? Vielleicht.
    Wegen dem nicht wechselbaren Accu? Externe Accus bekommt man doch hinterhergeschmissen.
    Fehlende Möglichkeit der Ladung per Induktion? Möchte ich nicht mehr missen, denn wer schon mal eine defekte Ladebuchse hatte, weiß wovon ich rede.
    Wegen der fehlenden NFC? Dazu habe ich, denke ich, genug erläutert.
    Wegen der Hardware? Mein G3 hat Hardware genug.
    Wegen der Gewährleistung? Ist beim G3 durchaus einfacher zu handhaben.
    Wegen dem Aussehen? Da finde ich mein G3 eindeutig hübscher.

    Insgesamt gesehen ist mein G3 zwar schon längst kein Flaggschiff mehr, aber Flaggschiff genug, um dem vermeintlichen 'Flaggschiff-Killer' OnePlus 2 den Rang abzulaufen.


  • Ohne Zweifel ist das OnePlus 2 ein technisch gutes Smartphone, das (fast) alles hat, was der User braucht. Aber eben nur fast. Was ist nun das Fehlende, das das OnePlus 2 mMn als Flagschiffkiller degradiert?
    NFC? = nein, s. o.
    Schnellladefunktion?= nein, s. o.
    "nur" FHD?=nein, s. o.
    Schwerer, größer? = nee
    In Wirklichkeit ist es wieder einmal der fehlende Kanal 20 (800MHz) im LTE. Der ist für mich exorbitant wichtig und im OP2 nicht vorhanden. Somit wird es nicht mein Smartphone werden.


    • Band 20 ist vorhanden lt. (www.teltarif.de/oneplus-2-handy-smartphone-neuvorstellung/news/60503.html)


    • Auch die offiziellen technischen Daten sagen was von Kanal 20:
      h t t p s://oneplus.net/de/2/specs
      "FDD-LTE: Bands 1/3/5/7/8/20"


  • es fehlen ja nicht nur diese zwei Sachen, es fehlen auch die Möglichkeit der Ladung durch Induktion, der SD-Kartenslot und ein wechselbare Akku. da Zahl ich lieber 200.- mehr und hab die Sachen oder eben sogar weniger und hab die Sachen, z. b. mit dem S5... wenn man nicht immer das aller neueste haben möchte und lieber wartet bis es wirklich signifikante Fortschritte gibt.


    • Wer benötigt noch einen SDCard-Slot, wenn man per USB2GO Adapter einen beliebigen USB-Stick anschließen und dort Fotos oder Backups auslagern kann?


  • Erstaunlich. Genau jene hyperkritische Berichterstattung, die im Artikel kritisiert wird, findet seit einiger statt, wenn es um das neue Motorola G geht.


    •   16
      Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

      Ja, irgendwie müssen ja Klicks generiert werden. Die Berichterstattung der weniger auf Android fixierten Seiten fällt nüchterner aus. Heise lobt das Moto G 2015 und besonders die Kameras, Golem sagt das OP2 ein Gutes Gerät ist, aber auf keinen Fall perfekt... Hier gibt es halt andere Maßstäbe.

      Ich persönlich finde das Fehlen von NFC auch nicht schlimm, andererseits schätze ich Quickcharge, denn wenn ich nach der Arbeit heimkomme an einem Freitag, noch 20% Akku habe, und ich nur schnell zum duschen und umziehen heimkomme, dann freue ich mich wenn ich in 20 Min schnell auf 50-60% Kapazität komme, welche mich definitiv noch durch den Abend bringen.


  • NFC ist ein unheimlich nützliches Feature das für mich Komfort und Zeitersparnis bedeutet - heute schon und das ganz ohne NFC-Bezahlsysteme!

    Mit NFC spart man sich Zeit für das koppeln von Geräten - den eigentlichen Nutzen hat es für mich aber 1. um kleine Details zu steuern (zB. App starten beim einlegen i.d.KFZ-Halterung) und 2. zur (Arbeits-)Zeiterfassung.

    Sicher, das alles würde auch ohne NFC funktionieren, aber es ist ein deutlicher Komfort-Gewinn den ich nicht mehr missen möchte, schon gar nicht bei einem Gerät das sich nicht nur als "Flaggschiff" sondern sogar noch als "Flaggschiff-Killer" bezeichnet. - Ein Wunder dass sie nicht auch gleich noch Bluetooth eingespart haben...

    Jedes Mittelklasse-Smartphone hat heute NFC. - Selbst Apple hat mittlerweile geschnallt dass NFC eben nicht nur eine Spielerei ist. Es ist mir absolut unbegreiflich wie man an so einem günstigen, problemlos zu verbauenden Feature ausgerechnet bei einem Gerät einspart das man großspurig als "Flaggschiff-Killer" promotet (selbst wenn es ein großer Teil der Kunden immer noch kaum nutzt).

    Ich werde es dennoch testen, aber es müsste gegenüber meinem OnePlus One schon ganz erhebliche Vorteile bieten um mich über den Verlust des gewohnten NFC-Komforts hinweg zu trösten und als Nachfolger meines (heiß geliebten) OPO tatsächlich in Frage zu kommen... :)


  • Wer es haben möchte, der wird es sich auch besorgen. Also entspannt euch doch einfach, dieses Jahr kommen noch ein paar interessante Smartphones auf uns zu. 😊


    •   25
      Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

      Was kommt denn alles noch?


  •   16
    Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

    Sorry, das K.O. Kriterium des OP2 hat nichts mit der Hardware zu tun. Das Problem ist die Verfügbarkeit! "The best phone you can't buy"... Wieder nerviges Invite System, Sie fangen schon wieder mit irgendwelchen Challenges an und das Sie behaupten sie haben 30% mehr Kapazitäten ist ja auch bescheuert. Beim OPO hat es über ein halbes Jahr gedauert bis es irgendwie möglich war ohne Aufwand ein OPO zu bekommen, meins war nichtmal gebaut als ich es bestellt habe. Ich habe keine Lust auf so einen Quatsch. Ich möchte auf eine Homepage in einen Shop gehen, dort mir ein Gerät bestellen, dann soll man mir sagen was die Lieferzeit ist und dann will ich bezahlen. Das ist die wahre Schwäche des OP2, nichts anderes. Es ist das beste Gerät für 400 Euro, welches du nicht kaufen kannst.


    • Naja und was ist mit dem Huawei p8? Ein sehr gutes Phone wie ich finde.


      •   16
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        Spricht aber eine ganz andere Zielgruppe an. EMUI ist nicht jedermanns Sache, von der Leistung deutlich hinter dem OP2, mittelmäßiger Support und der SoC ist auch sicher für Leute, welche sich für ein OP2 interessieren ein K.O. Kriterium.


    • Es sind nicht 30% mehr sondern das 30-50fache(!) als zum Start des OPO! - Das ist doch ein ganz erheblicher Unterschied...


      •   16
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        Vor der Präsi waren es noch 30 nach Mobilegeeks. Das 30-50 fache bei einem Ziel von nur 3-5 Millionen Einheiten in 2015 wäre sehr hoch gegriffen. Nehmen wir an das OPO hatte 100.000 Einheiten, dann hätte Oneplus jetzt ihre Gesamterwartungen für das kommende Geschäftsjahr auf Halde. Das macht an sich keinen Sinn. Das 30-50 fache kann auch OP nicht riskieren, egal wie groß der Hype ist. Menschen die nicht technikaffin sind, ungefähr 95% aller Kunden, haben noch nie was von OnePlus gehört und wenn sie es mitbekommen, dann stellen sie fest, dass sie das Gerät gerade nicht kaufen können und greifen dann doch wieder zu bekannten Marken, welche im lokalen Mediamarkt stehen, oder bei Amazon erhältlich sind. Und so einen großen Vorschuss zu produzieren wäre wirtschaftlich und marketingtechnisch nicht sinnvoll, denn OnePlus lebt von der chronischen Knappheit, genau wie es Apple über Jahre praktiziert hat.

        Habe eben nochmal nachgeguckt. Es gibt 30-50 mal mehr Invites. Aber das heißt ja auch nicht viel.


      • Also so wie ich das verstanden habe geht um die Produktionskapazitäten gegenüber denen zum Start des OPO, nicht denen zuletzt.

        Die Quelle ist der OnePlus-Blog: h**ps://blog.oneplus.net/2015/07/the-oneplus-2-invite-system-new-and-improved/


      • Die Information stammte von uns aus einem direkten Gespräch mit OnePlus (da hat Mobile Geeks das möglicherweise her). Da sagte man uns, 30 bis 50 Mal so viele Geräte.


      • steht auch so auf dem OnePlus-Blog (URL in meinem vorherigen Kommentar - musste ich leider minimal verfremden weil ich keine Links posten kann. - Keine Ahnung wie lange man hier "Neuer Nutzer" bleibt - vielleicht weil ich nicht im Forum aktiv bin...? :-/ )


      • Ah ok, wusste ich gar nicht.


    • ich kanns am 11.8.kaufen :-)


  • Es hat zwar nichts mit dem one plus 2 zu tun, aber mit einem Satz aus dem Bericht. Kann mir mal jemand eine logische Erklärung geben, was bitte ein QHD Display für einen Vorteil haben soll bei einem 5 Zoll Display. Ich schau doch mein Smartphone nicht mit der Lupe an?! Ab einem 50 Zoll TV oder bei einem Beamer kann man über QHD diskutieren aber sonst..., ist das doch totaler Quatsch in meinen Augen. Solange es noch HD Display gibt wird das gekauft, hier hält der Akku wesentlich länger, dass zählt für mich! Siehe auch die Laufzeit vom G2 mit dem gleichen Akku wie beim G3 und G4, dass G2 hält 40% länger als die beiden Nachfolger und das nennt man dann Fortschritt😭


    • hervorragend auf den Punkt gebracht, bin voll deiner Meinung.
      Der Quarsch mit den QHD Displays geht mir schon seit längerem auf die Nerven.
      Hatte das G3 gehabt und kann nir abraten von QHD displays. Der hatte noch nicht einmal 3 Stunden On screen Zeit gehabt .Danach zum S5 gewechselt und siehe da 10 Stunden nonstop Medien abspielen und immer noch 25 % Rest Akku!!
      Das nenne ich Fortschritt und kein QHD Display welcher nichtmal 3 Stunden hält. Und wer sieht reel gesehen den Unterschied zwischen QHD und Full HD, kein Mensch.
      Deswrgen bin ich der Meinung das es keiner braucht und es nur Nachteile mit sich bringt zu lasten der Akku Laufzeit


    • @Reinhart, ich brauche aber keine Lupe für den Vergleich, man sieht den Unterschied mit dem Auge!
      Nehme ich ein Note 4 oder s6 mit 2k so sieht man sofort den Unterschied zum s5 mit Full Hd.

      Letztens sah ich ein Iphone 6 Plus und ich dachte erst es hat Hd Ready weil es mir wegen der gewöhnung an 2k pixelich vor kam, das es Full Hd hat wurde mir später klar, aber ich sah es auf jeden Fall. Dazu brauche ich keine Lupe wirklich nicht.


      • Vielleicht haben bei mir ja die Augen schon etwas nachgelassen😎, aber ich persönlich seh da jetzt keinen Wow-Effekt.

        Gelöschter Account


      •   32
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        Du redest nicht mit irgendeinem,du redest mit Olaf ..der ist bekannt für seine kristallkugel ..Samsung flopt ja auch nicht laut seiner Meinung mit dem s6 😂


      •   9
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        Olaf, natürlich hast Du recht, man sieht den Unterschied tatsächlich. Aber nur, wenn zwei Handies nebeneinander liegen. Ich habe ein LG G3 und dachte, es kann nicht mehr besser gehen. Bis mein Sohn mir sein S6(edge) zeigte.
        Aber 'in realiter' interessiert mich das nicht wirklich. Scharf ist scharf...


      • Der Mehrwert gegenüber FullHD ist meiner Meinung nach den erhöhten Energieverbrauch im Alltag nicht wert.
        Tv guckt man in 1080i, bzw. 1080p bei 65" und aufm Smartphone muss es 4k bei 5" sein?
        Schade wenn Hersteller versuchen den Leuten sowas anzudrehen weil ihnen die Ideen ausgehen..


      • Den 65" ger Tv hälst du dir auch nicht 15 cm vor die Nase. Steht man sehr nah vor so einem Tv siehts oft auch grauenhaft aus und man muss weiter weg davon sein.


      • Rechnen wir mal nach...

        65" Sitzabstand 3m=300cm

        300cm / 65"=4,61cm/"
        4,61cm/" x 5"=23,05cm

        Das Ergebnis ist also dass ein 65" tv auf 3m die gleiche Qualität wie ein 5" Smartphone auf ~23cm hat.
        Und bei 3m und 1080p zuspielung sehe ich keine Pixel. Und wer sein Smartphone näher als 23cm vor die Augen hält hat eh ne Macke oder ist voll auf den "es-muss-mehr-Auflösung-sein" Marketingtrick reingefallen.


      • oder er hat eine VR-"Brille"....
        Da hat man das Smartphone nicht nur wenige cm vor den Augen sondern auch noch Lupen dazwischen!

        Da wirkt FullHD auf 5'' dann wirklich extrem pixelig!

        Für normale Anwendung ist alles über FullHD bei 5'' unnötig, aber es gibt eben doch auch Anwendungsgebiete (die im Übrigens stark im kommen sind), durch die noch feinere Auflösungen tatsächlich richtig Sinn machen.


      • Er redet hier aber nicht vom Smartphone als vr Brille sondern im Alltag. Und da ist mehr als fullhd einfach nur überflüssig. Warum soll ich mehr als fullhd verwenden wenn ich keine Anwendung dafür habe.
        Die höhere Auflösung wird als ein muss für den normalen 08-15 User dargestellt, was es aber nicht ist.
        Und die paar Nerds die mit Pappkarton aufm
        Kopf im Zimmer sitzen sind sicher nicht der ausschlaggebende Punkt die Displays zu verbauen.
        Der Grund ist einzig und allein die Ideenlosigkeit der Firmen. Wenn man nix neues hat erhöht man halt die Auflösung. Sieht auf einem Datenblatt super aus..und die ganzen spec-geilen fandroids geilen sich dran auf..den normalen Usern nutzt es wenig bis garnichts.


      • Er redet davon dass alle die ihr Handy näher an den Kopf halten eine Macke haben und nur darauf bezog sich meine Anmerkung.
        VR ist schon lange nicht mehr nur in der Nerd-Ecke zu finden...

        Was die Hersteller angeht ist es kein Wunder - in den letzten beiden Jahren hat sich im Gegensatz zu den Jahren davor kaum mehr etwas getan, da muss man sich an den letzten Dingen fest halten die noch eine Steigerung ermöglichen und oben drein auch ganz vorne auf dem Datenblatt auftauchen.
        In der Regel müssen die Hersteller es aber gar nicht so darstellen als wäre das ein Muss - das übernehmen schon die Leute selbst, die für ihr neues Gerät auch mit irgendwelchen vermeintlichen Fortschritten glänzen wollen...


    •   27
      Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

      Wenn ich mein FullHD-Smartphone in der Google-Cardboard nutze, wünsche ich mir wegen der grob pixeligen Darstellung jedes mal ein 4K-Display.


      • Beim Cardboard hab ich ja das Ding auch direkt vor den Augen, da ich sowas aber nicht nutze ist mir persönlich die Akkulaufzeit wichtiger. Wenn natürlich mein Akku bei hoher Nutzung 3 Tage hält und das trotz QHD dann will ich es auch haben, aber das wird wohl noch ein wenig dauern.


    • "Ich schau doch mein Smartphone nicht mit der Lupe an?!"

      Doch, in einer VR-Vorrichtung!

      ALF


  • Ich denke die K.O. Argumente könnten höchsten Oxygen OS 2.0 sein (mal sehen wie es sich schlägt) und der Snapdragon 810. Wie schon in einem anderen Artikel erwähnt kann man gegen die Hitzeprobleme eigentlich nur runtertakten.


  • "Auch hier werde ich mir fast mir Sicherheit Feinde machen, aber mir scheint,..."

    Einmal zu oft "mir" benutzt, "mit" ist die bessere Lösung.


  • Für mich ist es eher lustig anzusehen wie es schön geredet wird ok es ist billig und hat gute Specs, aber mal ehrlich hätten die 5 Cent für NFC die Firma gekillt ?.
    Na gut geschenkt, kann man nachrüsten wer es braucht aber das mit Quick charge ist nach wie vor ein Argument, wer sagt den das es nicht auch Leute geben soll die beides wollen großer Akku + Quick Charge soll ja auch Heavy User geben.
    ok man muss ehrlicherweise zugeben das kann man bei solchen Preislagen nicht erwarten, aber wenn ein Gerät als das Ultimative Smartphone vermarktet wird und in den ganzen Techblogs krampfhaft hochgelobt wird darf ja wohl so eine Kritik durchaus erlaubt sein.

    Zb. das neue Motorola X Style finde ich da weit aus besser da es preislich an das OPO2 rankommen dürfte wenn es dann ausgeliefert wird man bedenke die UvP wird doch seltenst eingehalten.


    aber ist nur meinen Ansicht man sollte doch ab und zu mal über den Rand hinaussehen


  • - No NFC
    - No Sd-card
    - No USB 3.1, its only Typ C with old USB 2.0
    - No Quick charging / Wireless charging
    - Not Water resistant
    - No IR Blaster
    - Never settle 2.0
    - No Front-facing speakers
    - No full 2 year warranty
    - Not "Smartphone" dimensions/size

    + Design, Alu frame, StyleSwap covers
    + USB Typ C
    + Price
    + Root will not void warranty
    + Fingerprint scanner
    + Mute switch with position normal, priority, and no interruptions
    + Camera (Laser auto focus, OIS, dual-LED flash, time-lapse video)
    + IPS display, 1920x1080 px, Gorilla glas 4
    + Processor, GPU
    + 2 SIM cards
    + LED indicator

    +/- software and updates
    +/- non removable battery

    Hoffe habe nichts vergessen, es ist nur meine Einschätzung/Übersicht, extra auf englisch.
    Der Prozessor steht extra auf der Plus-Seite, insbesondere wegen der GPU-Leistung, dem reduzierten CPU-Takt und den zusätzlichen Modifikationen im Inneren. Die nicht wechselbare Batterie ist für mich kein Minus-Punkt, solange kein Quick Charging verwendet wird und der Akku einfach auszutauschen ist.


  •   39
    Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

    Ich find auch das OnePlus 2 ist ein gutes Gerät erst recht für den Preis. Nur das Unternehmen dahinter wirkt für mich noch nicht so ganz vertrauenswürdig. Deswegen beobachte ich erst weiter wie sich das entwickelt ;)


  •   24
    Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

    Für mich ist nach wie vor dieses Invite System der einzige Grund mir dieses Gerät nicht zu kaufen. Habe keine Lust mich vorher damit auseinander zu setzen wie ich an eine Einladung komme und so weiter. Ansonsten ist es ein Top Gerät, das glaub ich definitiv.


  • Der Stephan hat recht. In meiner Firma wissen 95% der Leute nicht was NFC ist geschweige wofür es überhaupt genutzt werden kann. Mein Gerät hat NFC, nur ich habe es noch nicht einmal verwendet. Also tut doch nicht so das es jetzt das absolute MUSS darstellt. Bezahlen werde ich nie über NFC, dass weiß ich heute schon, genau wie viele da draußen auch. Es ist sicher für den einen oder anderen nützlich, die Breite Masse weiß von der Technik nichts.


    • "Also tut doch nicht so das es jetzt das absolute MUSS darstellt"

      Das tut auch keiner. AP hat sich hier seinen eigenen Aufreger geschaffen. Dem Rest der Welt ist es ziemlich egal ob da jetzt NFC an Bord ist oder nicht.


      • Das stimmt so nicht, viele Kommentatoren und auch die Presse stellen das OPT dafür an den Pranger und deswegen finde ich den Artikel von Stephan super!


      • Ich schließe mich hier deiner Meinung unumwunden an. Ich persönlich gehe ja auch nicht immer mit der Meinung und dem Stil wie Stephan seine Artikel verfasst und uns darreicht konform.
        Aber hier stimme ich mit ihm vollkommen überein, super Artikel Stephan!


      • Tenten, es ist tatsächlich so, dass das OP2 gerade an vielen Stellen genau für diese zwei Aspekte kritisiert wird, sei es in Deutschland oder den USA. Und das kann man ja auch gerne so sehen, ich stehe der Haltung bloß eben kritisch gegenüber und denke, OnePlus hat es verdient, dass man die Gegenposition auch öffentlich darstellt. Und bevor mir vorgeworfen wird, von OnePlus gekauft worden zu sein: Ein Blick ins Archiv zeigt, dass ich mich in der Vergangenheit vor allem kritisch gegenüber OnePlus geäußert habe ;)


    • Hmm finde S Beam was jetzt zu Android Beam wurde ziemlich geil. Handys aneinander halten und schon wird von selber gekoppelt und teilweise sirekt super schnell via Wlan übertragen. Ziemlich tolles feature. Auf meiner Arbeit halte ich mein Handy an die Eingangstür und komme herein, gleiches an der stempeluhr. Gleichzeiten habe ich meine Arbeutszeiten direkt als Statistik selber im Phone.
      In Holland bezahle ich damit den Bus oder die Bahn. Die sind da etwas weiter mit als hier in deutschland. In den Bussen ist auch kosenloses Wifi und Usb Ladeanschlüsse ^^


  •   9
    Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

    Sehr guter Beitrag, Stephan!


  • Wartet doch einfach mal die Tests ab, dann können wir uns nochmal Unterhalten!!


  •   32
    Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

    kein sd kartenslot ,kein Wechsel Akku = schrotthaufen.


  • ZITAT: "Hierbei geht es nicht ums Invite System, das vielen nicht gefällt (auch wenn hinter ihm eine Art wirtschaftliche Notwendigkeit steckt, die eigentlich jeder nachvollziehen kann)."

    Welche Notwendigkeit denn? Was ist denn aus der guten alten Vorbestellung und dem guten alten Schild "zur Zeit ausverkauft" geworden?

    Wirtschaftliche Notwendigkeit ist völliger Quatsch. Das ist nur eine weitere Masche dieses Unternehmens sich interessant zu machen. Was aber letztes Jahr schon nicht funktionierte und auch dieses Jahr wieder schlechte Kritiken nach sich zieht.


    • Genau so ist es. Es hat doch auch früher schon Firmen gegeben, die mit einer großen Nachfrage zurechtkommen mussten und das auch ohne Invitesystem.
      Das ganze ist nicht weiter als eine billige Werbemasche, die dem Kunden das Gefühl vermitteln soll, zu einem ausgesuchten Kreis zu gehören und "wichtig" zu sein und ein Gerät kaufen zu dürfen das bereits vorab schon "Kult" ist. Und jeder, der behauptet, dieses Invitesystem sei notwendig, ist bereits auf diesen billigen Werbetrick hereingefallen. Das ist im Prinzip auch nichts anderes, als wenn man unbedingt Mitglied im Micky Maus Kinderclub werden muss, um sich bestimmte Aufkleber oder andere Gimmicks bestellen zu dürfen, die man nicht normal im Laden kaufen kann. Ein uralter Werbetrick.

      Willkommen im Kindergarten!


      • Oneplus ist ein junges Unternehmen und verkauft seine Smartphones billiger als andere, dabei müssen sie die Kosten decken. Wenn sie zu viele Geräte herstellen aber am Ende keiner mehr eins kaufen will haben sie zu viel Verlust gemacht.
        Stellen sie zu wenig her, schreien alle dass es nicht verfügbar ist. -> Invitesystem

        Was am System so schlimm ist versteh ich nicht. Ich hätte kein Problem damit. Und an einen Invite zu kommen ist nun so schwer nicht.


      • Das wäre auch über eine ganz normale Vorbestellung gegangen, wie man es seit hundert Jahren macht. Oder denkst du OP wäre das erste kleine Unternehmen auf dieser Welt? Jede kleine Schneiderin auf Dawanda hat diese Probleme, verarscht ihre Kunden aber nicht mit diesem lächerlichen Türstehersystem.


      • Ja Vorbestellung ginge aber nur bevor es verkauft wird.


  • Mein einziges Problem beim OPT ist, dass ich nicht weiß wie das mit dem Updates in den nächsten Jahren ist... Wenn das Gerät nur bis zum Start von Oneplus Three oder Oneplus Four mit Updates usw versorgt wird, kommt mir das nicht in die Tasche...


  • A. K.
    • Mod
    02.08.2015 Link zum Kommentar

    Seit wann entscheidet denn ein Technikblog, was ich brauche und was nicht?
    Vor Allem nach der ganzen Rufschädigung kommt jetzt ein Artikel, welcher mir sagen möchte ,dass das Handy gar nicht so schlimm ist?! Mir fehlt der rote Faden.


    • Wenn du dich von Meinungen anderer bevormunden lässt, ist das eher dein Problem ;)


      • A. K.
        • Mod
        02.08.2015 Link zum Kommentar

        Ja klar, aber ich wollte auf was anderes hinaus. Die Entwicklung der Artikel ergibt einfach keinen Sinn, haben keine Linie, wirken einfach hingeklatscht.


    • Falls du mit "Linie" eine ideologische Haltung meinst, muss ich dich enttäuschen - die gibt es schlichtweg nicht. Wir kritisieren Produkte und Hersteller dort, wo wir es für gerechtfertigt haben und loben und verteidigen sie an anderer Stelle, wenn wir es für geboten halten. Die Realität ist nicht schwarz-weiß, es gibt nicht immer nur richtig und falsch, pro oder contra. Was du brauchst, will dir ganz gewiss niemand vorschreiben, steht sogar fast genau so im Artikel.


  • Jeder muss individuell für sich entscheiden ob fehlendes NFC oder Quickcharge ein No Go sind. Eine Überschrift a la "wenn Ihr sonst keine Probleme habt" ist eine Frechheit! NFC auf ein Bezahlsystem zu reduzieren und als veraltete Technik abzufertigen ist völlig daneben, da fehlen mir die Worte! Was hat Euch bei dem Artikel eigentlich geritten?


  • Super Artikel. Kann deine Meinung völlig nachvollziehen :)


  • Ich liebe nfc, ich hasse Bluetooth einfach, immer dieser langen VerbindungsAufbau, bei nfc drück ich auf mein Handy auf die music Station vibration, ich drück auf Play und die Musik kommt


  • Ich finde es schon komisch, das unterschiedliche Hersteller unterschiedlich bewertet werden. Warum wird etwas bei einem Gerät als Kritikpunkt gewertet und bei einem anderen erst gar nicht angesprochen.

    Wie zum Beispiel der fest verbaute Akku oder die Speicherkarte die fehlt. Was ist eigentlich mit der Wasserdichte und dem fehlenden USB 3.0 Anschluss.

    Alles Punkte die man z.B. beim S6 kritisiert hat. Warum hier nicht?


    • Aha dem OnePlus2 fehlt also USB 3.0??? Informier dich doch mal was USB Typ C ist ^^


    •   9
      Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

      Bluescreen, was ist denn die fehlende Wasserdichtigkeit für ein nogo Argument?
      Du kannst doch dein Handy auch MAL nicht in der Hand haben müssen. Allemal im Regen oder unter der Dusche.


      • Für mich ist die fehlende Wasserdichtigkeit ja auch kein Problem. Hab es hier aber immer wieder gelesen, das es beanstandet wird. Auch AP hat es beim S6 angeprangert. Ich finde nur es wird mit zweierlei Maß gemessen.


      • Ich denke es wäre zwar sicherer, wenn ein Smartphone Wasserdicht ist, aber beim OP2 würde die Personalisierung von den Backcovern vermutlich wegfallen und um ehrlich zu sein reicht es doch, wenn ein Smartphone gegen Spritzwasser geschützt ist (Was die meisten Modelle auch sind). Wenn jemand damit tauchen will gibt es doch extra Geräte dafür


      • beim s6 wurde es angeprangert weil der Vorgänger wasserdicht war aber der Nachfolger nicht mehr und das somit eher ein Rückschritt ist. das opo war nie wasserdicht also ist es kein Rückschritt wenn das opt nicht wasserdicht ist. und irgendwo müssen sie je sparen sonst können sie kein 400€ Smartphone raus bringen.


    • weil das Oneplus keine 600€ kostet.


    • Das sind Dinge, die man beim OP2 genau so kritisieren kann, keine Frage. Aber um diese Punkte geht es hier nicht, der Artikel hat ein ganz spezifisches Programm, das er auch darlegt. Der andere Punkt, den ich einwerfen würde, ist, dass man OnePlus 2 und Galaxy S6 grundsätzlich unterschiedlich bewerten muss, da 100% Preisdifferenz zwischen ihnen liegen.


  • Eine Sache finde ich schon schlimm:
    Hier wird ja als Grundlage suggeriert, dass es Leute gibt, die die (fehlenden) Eigenschaften die hier angesprochen werden, kritisieren. Ich habe den Artikel des OPT gelesen und dort gab es zwei bis drei Leute, die die Eigentschaften kritisiert haben, vorauf viele sich dagegen geäußert haben. Aufgrund euer vergangenen Artikel unterstelle ich euch, dass ihr extra ein falsches Bild hier suggeriert. Traurig ist das.


    • Nope. Ich lese es auch oft.


    • Das kannst du uns gerne unterstellen, Cress, doch schau dir mal die deutsche und amerikanische Tech-Presselandschaft an, da wird das OP2 wegen dieser beiden Punkte nicht nur vereinzelt kritisiert. Gucken musst du aber schon alleine, da ich nicht vor hatte, mit dem Artikel spezifische Blogger oder Journalisten für ihre persönlichen Ansichten an den Pranger zu stellen. Ich teile sie nur eben nicht.


  • Flaggschiffkitzler? Sowas kannte ich bis jetzt auch noch nicht.


  •   25
    Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

    Stephan, du gefällst mir immer besser no homo.


  • Stephan...topp 👍 Gut, dass es mal jemand sagt.


  • Sehr guter Artikel. Sehe ich ähnlich. Warte zwar echt noch ab, was die erste richtigen Tests bringen, besonders wenn diese echt mal ne Woche Alltag widerspiegeln, aber ansonsten sollte das OPT wohl mein nächstes Handy sein.


  • Ah daher weht der Wind, Moto G 2015 ist ja sowas von schlecht aber das One Plus 2 auf einmal so gut?

    Oh Man AP :D


  •   25
    Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

    Eigentlich gibt es nichts an diesem Gerät auszusetzen. Eigentlich. Aber ein entscheidender Aspekt wird es wohl hierzulande auch wieder nur zu einem Randprodukt machen. Und zwar die Größe.

    Das Gerät ist schlichtweg zu groß. Das Gebotene auf 4.5 bis 5.2" wäre perfekt.


    • Was glaubst Du wie gross bzw. klein der deutsche Markt im weltweiten Vergleich ist?
      Wenn ich mal die Geräte meiner internationalen Kunden ansehe bemerke ich, dass dort die Geräte schon längere Zeit deutlich größer waren als hierzulande. Und das ist noch immer so, da telefonieren Leute mit einem 7" Gerät ohne Headset sondern indem sie sich das Ding ans Ohr halten oder aber einfach per Freisprecheinrichtung. Klar sieht das eine etwas blöd aus und das andere ist einfach nur akustische Umweltverschmutzung, aber es wird gemacht.
      Und je nach Bedarf ist ein grosses Gerät ein deutlicher Vorteil (ein 7" Gerät ist nun einmal zur Navigation besser geeignet als ein 4,x" Gerät) und man braucht keine zwei Geräte (Telefon und Tablett) mehr mitzuschleppen, was gerade bei Reisen doch ein Vorteil ist.


      •   25
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        Dass der Deutsche Markt verglichen mit denen in Indien oder China, aber auch den USA ein schlechter Witz ist, habe ich auch nie bezweifelt.

        Zum Ausdruck bringen wollte ich vielmehr, dass das ein Gerät ist, welches hierzulande nicht besonders verbreitet sein wird. Was dabei auch noch mitschwingen sollte war die Tatsache, dass ich aus 'europäischer' Sicht derart große Geräte eher missbillige, wobei ich damit durchaus etwas verallgemeinere.

        Nichtsdestotrotz finde ich alles größer als kompakte 5.2" (siehe LG G2) zum kotzen.


  • Also, so langsam geht einen das Gelaber um den (heißen) Snapdragon 810 echt auf die nerven. Es wäre schön wenn ihr die Geräte mal richtig testen würdet ohne auf Benchmark zu setzen und alte Kamellen zu berichten. Bestes Beispiel das HTC One m9, das Gerät läuft seit einigen firmwareupdates jetzt auch echt kühl und immer Sauschnell, ohne ruckler oder Aussetzer. Also wäre es schön wenn ihr das Gerät vernünftig selbst testet und noch nur schreibt was alle schreiben.

    Danke!


    •   32
      Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

      Was meinst du warum ?! weil das m9. den prozi runter taktet...wenn er sehr stark beansprucht wird und warm/heiß wird.


  • Wie ich sehe steigt das Qualitätsniveau der Artikel wieder an. Freut mich.


  •   29
    Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

    guter Artikel, mich stört einmal mehr die Größe ... Handschmeichler sehen anders aus, und der 810er-Hitzkopf. Mit dem Rest könnte ich leben.


  • ich finde es wirklich mehr als komisch, das die Rückseite zwar abnehmbar ist , aber trotzdem der Akku fix verbaut ist. Ist das eine Fehlkonstruktion, oder ein Schildbürgerstreich? Alleine schon deswegen ist dieses Smartphone oder was auch immer unten durch.

    Gelöschter AccountMarius z.


    • die Ingenieure des opo würde ich kein Haus bauen lassen. Die bauen dann zwar Fenster ein ,aber beim öffnen ist dahinter nur Betonmauer.


    • Die Rückseite ist abnehmbar damit man die Cover, die OP zur Verfügung stellt wechseln kann. Wobei ich dich Ehrlichgesagt verstehe (hätten ja theoretisch nur ein Stückchen Plastik entfernen müssen) so das man dann den Akku selbst wechseln könnte. Aber guck dir die ganzen großen Hersteller (bis auf LG) an.........haben alle einen festverbauten Akku.


      • Leider :( ich kann ja auch die Leute verstehen , die wie ein HTC one m9 zb. wegen dem Knarzfreien unibodygehäuse lieben. Weil der abnehmbare Deckel war ja immer ein großer Kritikpunkt vor allem wegen dem Knarzen.


      •   32
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        die Rückseite ist ja was für edda..kann man jeder 24/7 die Rückseite bewundern😂


      • Die Rückseite meines G4 sitzt bombenfest und man könnte fast meinen, dass sie gar nicht abnehmbar ist, weil sie so perfekt passt. Also, man kann das schon hinbekommen.. ;)

        Gelöschter Account


      •   32
        Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

        meine auch ..lg g4


    • Kann man den Akku eigentlich wenigstens wieder wie beim OPO relativ einfach ausbauen, ist er also “nur“ verschraubt? Hab dazu noch nichts gelesen


  • Ich halte es für viel dämlicher, das Fehlen von QuickCharge zu verteidigen. Es gibt keinerlei technischen Grund, darauf zu verzichten und warum soll man über 3 Stunden ein Smartphone laden? Die Laufzeit des OnePlus Two ist im Vergleich zum Vorgänger gesunken und man kommt niemals zwei Tage damit aus. Wenn man abends nach Hause kommt und noch ausgehen möchte, ist es sehr nützlich, den Akku schnell zu laden. Auch das OPT ist davon nicht verschont und dann viel Spaß, wenn beim OPT der Akku in 30 Minuten von 20% auf 30% lädt und beispielsweise der Akku des Galaxy S6 von 10% auf 50% lädt. Da kann sich ein Sorowy so viel er will an den 3.500 mAh auf dem Datenblatt aufgeilen, aber voller wird der Akku dadurch nicht. Und die Rhetorik, indem man hier eine Entweder-Oder-Entscheidung suggeriert, ist doch lächerlich und darauf fallen selbst die dümmsten Leser nicht rein.


    • Woher nimmst du Annahme dass sich die Akkulaufzeit verkürzt hat im Vergleich zum Vorgänger?
      Kannst mal ne Quelle nennen? Würde den Test gerne mal sehen.

      Micky


      • Marques Brownlee ist bekannt für seine Hands-On Videos und sprach in seinem Review auch über die Laufzeit im Vergleich zum OnePlus One. Bei starker Nutzung käme er mit einer Display-On Zeit von circa 4:30 Stunden durch den Tag. Evtl geht dieser Wert noch in die Höhe durch mehrmaligem Laden. Bei schwacher Nutzung würde man auch zwei Tage schaffen.
        Um die Akkuleistung mit dem OnePlus One zu vergleichen nutzte er Geekbench 3. Das Ergebnis:
        Display-On Time von 6:00:40 Stunden und ein Battery Score von 3606 beim 1+1.
        Display-On Time von 4:47:10 Stunden und ein Battery Score von 2871 beim neuen 1+2.


      • Ah Danke. Muss ich mir mal anschauen.
        Aber war bestimmt ein Vorserienmodell oder?


      • Ja, gerade noch mal reingeschaut. Er sagt es nicht, aber beim aufzählen der Specs wird "Pre-Release Hardware" eingeblendet. Ist bestimmt noch Luft nach oben :)


      • Vielleicht auch nach unten? Warum gehen alle immer davon aus, dass es definitiv besser wird? Die Vorserienmodelle unterscheiden sich nicht wirklich von den Serienmodellen. Sie werden lediglich nicht in Serie gefertigt, mehr nicht.


      • Kann sehr gut an dem Display liegen, weil das heller als die Konkurrenz ist


      • Bei Samsung z.b. blähen die Akkus im Vorserienmodell.
        Wäre schlimm wenn sich bis zum fertigen Modell nicht viel ändert.


    •   32
      Gelöschter Account 02.08.2015 Link zum Kommentar

      darum ist ein Wechsel Akku unverzichtbar und somit sofort aus dem Rennen 😄

      Peter


  • ich bin da ganz Deiner Meinung. Immer geil wenn Leute versuchen, ein sehr gutes Smartphone zu nem hammer Preis, mit solch lächerlichen Argumenten schlecht zu machen. Mach weiter so!


  • endlich mal wieder ein sehr guter Artikel!!!!
    ich Teile eure Meinung .
    und hab mich schon auf die warte Liste eingeschrieben
    obwohl mein oneplus one noch gut ist !!


  • DANKE SCHÖN!


  • Ich hab NFC in meinem OnePlus One seit dem ersten Tag deaktiviert.. und ich lebe noch! :D


  • Super Artikel. Die Leute sollten sich mehr über die Vorzüge des OP2 freuen.


  • Ich muss aber anmerken, dass ich tatsächlich täglich einen NFC Tag nutze um bestimmte Aufgaben in meinem Handy zu automatisieren. Würde auch anders gehen, aber trotzdem schade, dass es kein NFC im OPT gibt.


  • VERDAMMICH xD

    Du sprichst mir aus dem Herzen mit dem Artikel!


  • Top Artikel, danke dafür 👍


  • Smartphones sind generell eher eine Spielerei.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern