Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 11 mal geteilt 42 Kommentare

Die besten Lockscreens-Apps für Android

Update: Verlockende Neuzugänge

Wenn Ihr Euer Smartphone aus dem Standby weckt, seht Ihr als erstes den Sperrbildschirm. Dieser auch Lockscreen genannte Bereich lässt sich mit mehr Funktionen ausstatten, verschönern oder durch spaßige Extras aufwerten. Wir zeigen Euch drei großartige Beispiele.

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
6786 Teilnehmer

Zunächst möchten wir eine kleine Sicherheitswarnung vorwegschicken. Es sei angemerkt, dass sich keiner der hier gezeigten Sperrbildschirme als Ersatz für den Android-Lockscreen begreift. Die Verantwortung über die Sicherheit Eurer Bildschirmsperre mit Passwort, PIN oder Muster gibt das Android-Betriebssystem nicht an eine App ab. Sämtliche der folgenden Lockscreen-Apps sind also der Standard-Android-Bildschirmsperre lediglich vorgeschaltet und bilden somit eine zusätzliche Bedien-Ebene für Euer Smartphone.

Den Standard-Sperrbildschirm könnt Ihr aus Bequemlichkeitsgründen in den Sicherheitseinstellungen deaktivieren. Dies solltet Ihr jedoch unter keinen Umständen tun. Selbst wenn manche der folgenden Apps eigene Sicherheitsfunktionen haben, solltet Ihr Euch auf diese nicht so sehr verlassen wie auf die, die Euer Smartphone mit Android mitbringt.

Springt zum Abschnitt:

Next Lock Screen: Apps und Kontakte schneller erreichen

Der Next Lockscreen von Microsoft sieht nicht nur elegant aus. Im Hintergrund berechnet er außerdem, welche Anwendung Ihr wann und wo vermutlich als nächstes nutzen werdet. Dies lernt lernt die kostenlose Lockscreen-Alternative intelligent anhand Euer Nutzung an bestimmten Standorten zu bestimmten Uhrzeiten.

next lock screen de
Next Lock Screen erweitert den Funktionsumfang Eures Sperrbildschirms drastisch. / © ANDROIDPIT

Die erste Zeile der Schnellzugriffe am unteren Rand des Sperrbildschirms legt Ihr selbst fest. Die zweite und dritte ordnen sich dynamisch an. Tippt Ihr die Symbole an, werdet Ihr auf den Android-Sperrbildschirm weitergeleitet, wo Ihr wie gewohnt Muster, Passwort, PIN oder Fingerabdruck eingebt, um Euer Smartphone zu entsperren. Danach startet die App oder der Anruf.

Praktisch sind auch die von iOS inspirierten Schnellzugriffe für WLAN und Bluetooth. So habt Ihr schon vor dem Entsperren die Möglichkeit, stromhungrige Antennen schnell zu deaktivieren oder die Foto-LED als Taschenlampe einzuschalten.

Technisch wurde Next Lock Screen einwandfrei umgesetzt. Beim Test mit dem Nexus 6P und Android 6.0.1 hat es auch im Zusammenspiel mit dem Fingerabdrucksensor keine Schwierigkeiten gegeben. Umfangreiche Einstellungen sorgen für mehr Privatsphäre und geben Euch viel Kontrolle über die angezeigten Informationen. Ihr könnt auch Euer Display vom Next Lock Screen einschalten lassen, sobald eine Benachrichtigung eintrifft.

Next Lock Screen Install on Google Play

Locker Master; der Sperr-Meister

Der Sperr-Meister ist technisch nicht so brillant wie der Next Lock Screen von Microsoft. Dafür verfolgt der Locker Master einen offeneren Ansatz. Der Hauptbildschirm des Locker Masters lässt sich durch eine interaktive Oberfläche austauschen. Der Sperr-Meister bietet dazu einen In-App-Marktplatz voller User-generierter, animierter Sperrbildschirme.

lock master de 1
Verspielt, aber nicht ganz so praktisch wie der Next Lock Screen. / © ANDROIDPIT

Auch beim Sperr-Meister könnt Ihr den Sperrbildschirm mit App-Startern ausrüsten. Da diese sich jedoch auf einer zweiten Sperrbildschirm-Seite befinden, die einen zusätzlichen Wisch vom linken Rand des eigentlichen Sperrbildschirms erfordern, sind die Symbole zu umständlich zu erreichen und verlieren den Schnellzugriff-Charakter, den sie beim Next Lock Screen haben.

lock master de 2
Der Theme-Marktplatz sorgt für Abwechslung. / © ANDROIDPIT

Technisch ist der Sperr-Meister dem Next Launcher leicht unterlegen. Ihr habt weniger Einfluss auf die Sicherheit Eures Sperrbildschirms und die Anzeige der Benachrichtigungen wollte beim Test mit dem Nexus 6P und Android 6.0.1 nicht so recht gelingen.

Locker Master Install on Google Play

Semper (ehemals UnlockYourBrain)

Semper ist eine Lern-App für den Sperrbildschirm. Lernt Sprachen in unterschiedlichen Niveaus und lasst Euch die neu gelernten Vokabeln laut vorlesen. Oder lernt Faktenwissen aus den Bereichen Chemie, Mathe, Geschichte und viel mehr. Oder erstellt eigene Tests, die Ihr mit der Community teilt oder zum Lernen der eigenen Prüfungen verwendet.

semper de 1
Vokabeltests ohne Ende im Semper-Lock-Screen. / © ANDROIDPIT

Wählt zusätzlich das Testformat: Antwort eintippen, einsprechen oder aus einer Liste auswählen. Der Katalog an kostenlosen Tests ist gewaltig groß. Ihr könnt mehrere Pakete installieren und sie der Reihe nach abarbeiten. Dank der Einbindung in den Lockscreen wird Euch gar nicht mehr auffallen, dass Ihr gerade lernt.

semper de 2
Ihr wollt etwas anderes lernen? Erstellt Eure eigenen Tests. / © ANDROIDPIT

Falls Ihr partout eine Frage nicht beantworten könnt, ist das nicht schlimm. Wischt vom unteren Rand nach oben, um direkt zum Android-Sperrbildschirm zu gelangen und Euer Smartphone wie gewohnt zu entsperren.

Semper - Vokabeltrainer Install on Google Play

Wir haben alle Apps erneut getestet und die Apps aus der Liste entfernt, die schon mehrere Monate kein Update bekommen haben. Echo, Cover und LokLok fielen also aus der Auswahl heraus. Außerdem sind wir erstmals im Intro auf den Sicherheits-Aspekt der Lockscreen-Apps eingegangen.

11 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Lars. 07.01.2016

    Hatte mal so eine Sperrbildschirm-App, aber beim Starten des Handys hat man immer gesehen, dass erst die App gestartet wird, das sah extrem unschön aus. Seitdem belasse ich es bei dem Default-Sperrbildschirm.

  • Lars. 07.01.2016

    Top! Und genauso schnell kann jeder x-beliebige Mensch auf der Welt dein Handy auch "entsperren". Das nenne ich durchdacht. Aber Sicherheit ist ja immer "nervig". Diese 2 Sekunden um eine Pin einzugeben werden auf Dauer echt viel Zeit, die man verschwendet.

42 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu