Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 30 mal geteilt 215 Kommentare

Das stört uns an Android!

Android ist unser täglich Brot. Da kann schon mal der Eindruck entstehen, wir hätten einen romantischen, unkritischen Blick auf das System. Ich wollte herausfinden, ob das tatsächlich stimmt. Hier sind die Dinge, die einzelne Redakteure aus unserem internationalen Team an Android nerven. Wie sieht es bei Euch aus?

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 15082
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7148
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
nexus 5 android daumen runter teaser
So sehr wir Android lieben; nicht alles ist rosig. / © ANDROIDPIT

Bei so vielen beschäftigten Kollegen ist es unmöglich, von jedem eine Antwort zu erhalten, weshalb wir uns mit einigen Ausschnitten aus den verschiedenen Redaktionen zufriedengegeben haben. Die Namen verlinken direkt auf die Profilseite des Redakteurs.

ANDROIDPIT.de (Deutschland)

Nico Heister: "Google ist zwar oftmals Vorreiter, was innovative Features angeht, bei den Grundfunktionen (z.B. Do not Disturb, anpassbare Quick-Settings bzw. allgemein Quick-Settings), sind Custom-ROMs und Herstelleraufsätze aber teilweise um Jahre voraus. Gerade jetzt, wo es immer mehr Geräte mit Stock-Android gibt, wird das Thema immer relevanter."

Eric Herrmann: "Dank seiner offenen Natur läuft Android auf unendlich vielen unterschiedlichen Geräten. Leider sind die jeweiligen Hersteller nicht alle gleich gut darin, Updates für das Betriebssystem zeitnah für ihre Geräte anzupassen. Und wenn sie es tun, dann bauen sie oft neue Fehler ein und verschlimmbessern die Situation für den Anwender. Diese Momente der Frustration feuern auf Android zurück und der Kunde sagt: "Was für ein bescheuertes Betriebssystem. Nächstes Mal Apple!" Und damit hat er dann leider recht."

Charlotte Noir: "Ein Nachteil ist, dass coole neue Apps meist erst mal nur für iOS erscheinen und, wenn überhaupt, Monate später erst für Android."

ANDROIDPIT.it (Italien)

Daria Lombardi: "Mir gefällt nicht, dass Android im Grunde nutzlos ist ohne die Google-Play-Dienste und dass es anscheinend immer Google-abhängiger mit jedem Update wird."

ANDROIDPIT.com (Nordamerika)

Kris Carlon: "Ich würde sagen, die Art und Weise wie Google versucht, die microSD-Erweiterung zu verdrängen, ist ein Problem. Nutzer lieben SD-Karten. Klar, sie mögen unsicher sein, aber Googles Ingenieurs-Können wird dafür ja wohl eine Lösung haben - wenn sie es doch bloß wollten."

Scott Adam Gordon: "Alte Geräte werden durch neuere Versionen des Betriebssystems teils zu Krüppeln. Ich spreche von Stabilitätsproblemen und verkürzter Akkuleistung."

ANDROIDPIT.br (Brasilien)

Camila Rinaldi: "Mein Hauptproblem mit Android ist die vage Definition von “Backup” und “Daten wiederherstellen”, sodass niemand wirklich weiß, was er am Ende kriegt. Es sollte einfach sein, und wenn man einen Factory Reset oder eine Löschung aller Daten durchführt, sollten diese auch wirklich gelöscht sein."

ANDROIDPIT.fr (Frankreich)

Josephine Dusol: "Ich hasse es, dass wir auf dem Homescreen nicht mehrere Widgets und Shortcuts gleichzeitig bewegen oder löschen können. Wir würden so viel Zeit sparen, wenn wir eine “Auswählen”-Option hätten, um multiple Shortcuts gleichzeitig zu löschen, anstatt sie einzeln nach oben zu ziehen, was ewig dauert."

ANDROIDPIT.es (Spanien)

Isabel Valencia: "Die Fragmentierung und Update-Politik stört mich."

Chefredakteur

Paul Douglas: "Es nervt mich, dass ein paar wirklich grundlegende, notwendige Funktionen entweder tief in Stock-Android vergraben sind oder vollständig fehlen. Ein Beispiel: Es benötigt eine Wischgeste und drei Tipps, um die Auto-Rotation auszuschalten. Verrückt. Und es gibt kein Äquivalent zu Samsungs Ruhemodus, es sei denn, man lädt eine separate App herunter. Das scheint mir ein massives Versäumnis."

Bild- und Videoredakteur

Toni Jularic: "Die Tatsache, dass jeder Android-Smartphones produzieren kann, und das ohne Qualitätskontrolle bei Hard- und Software."

Fazit

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der gesamten Firma, und wenn wir noch andere Abteilungen miteinbezogen hätten, hätten wir ohne Zweifel eine deutlich breitere Palette an Beanstandungen gehabt. Einige dieser Dinge sind weitläufig als Schwächen von Android bekannt. Könnt Ihr Euch mit ihnen identifizieren? Oder was sind die Dinge, die Euch an Android stören oder fehlen? Sei es eine große Funktion oder ein kleines Detail - wir wollen es wissen. Seid schonungslos.

Top-Kommentare der Community

  • Sarah 22.07.2014

    Eine sehr gute Zusammenfassung, ich würde noch anfügen, dass rooten immer schwieriger wird, wenn nicht gerade eine nutzbare Sicherheitslücke gefunden wird. Man sollte Root unter den Entwickleroptionen einfach anschalten können, dann müsste man auch nichts verändern. Nutzung auf eigenes Risiko und gut.

    Könntet ihr bei Gerätevorstellungen auch testen wie gut das Gerät zu rooten ist, ist für mich ein wichtiges Kauf-/Ausschlusskriterium.

  • LordLord 22.07.2014

    Mir fehlt noch die schlechte Rechteverwaltung - hier ist iOS und Windowsphone Welten vorraus.

  • Simon 22.07.2014

    Der Grundgedanke von Android war doch ein Open Source BS das jeder individuell Personalisieren kann ... ohne Root bin ich alles andere als "frei" und ich finde es eine Frechheit das ich nicht persönlich entscheiden darf, welche apps auf meinem Eigentum verweilen dürfen!

  • Benno V. 22.07.2014

    Naja man hat es ja auch schon beim iPhone gemerkt, dass die durch manche Updates teilweise fast unbrauchbar wurden. Geschwindigkeit etc.

  • Wolf S. 22.07.2014

    ...dass man Android KitKat nicht essen kann... :D

215 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Man kann keine Apps mehr auf die SD Karte verschieben damit man sich eine teurere Version des Handys kauft mit mehr GB.
    Fast so wie bei Apple.
    (Geldgierig)

    • Das stimmt meines Wissens nicht ganz - Google ist nur ganz am Rande im Hardware-Geschäft.

      Ihnen geht es darum, die Android-Besitzer daran zu gewöhnen, möglichst viel über die Cloud abzuwickeln - siehe auch Googles Laptops, die Chromebooks, die nach Googles Vorstellungen am besten gar keine Festplatte haben sollen, sondern komplett in der Cloud arbeiten sollen.

  • Was mich an Android stört dass man mit Xperia L kein Bubble Island von Facebook spielen kann. Ich würde mich freuen wenn daran gearbeitet würde.

  • nexte Baustelle: seit android 4,4 kommt immer die Meldung "USB-Einstellung angehalten".

  • genau - nächste Baustelle: wird eine App aktualisiert, kommt der supertolle Sicherheitshinweis: Der unbefugte Zugriff auf einen gesicherten Bereich wurde gesperrt...
    Seit android 4.4 ein "gelungenes" Feature zum wegdrücken!

  • Warum kann ich im Stock-Browser nicht vernünftig meine Favoriten/Bookmarks organisieren und verwalten - einschliesslich sichern? - die Entschuldigung das Gerät zu rooten lasse ich dabei nicht gelten, da dies eine relevante Systemfunktion sein sollte und ohne Umwege eine vernünftige, benutzerfreundliche Bearbeitung möglich sein muß ;-)

  • Gegenfrage: Was würde eine Nutzung von Android rechtfertigen -oder- was macht dann Android für Euch attraktiv?!

  • Mich stört an Android (wie jetzt auch gerade wieder an meinem Lenovo Yoga B8080) das ich bei den meißten Geräten keinen Rootzugriff habe. Bis auf meinen Rikomagic MK802 musste ich alle Geräte "rooten". Das ist zwar kein großer Aufwand, aber man könnte es sich auch sparen.

  • Berechtigungen ist auch so ein Thema:
    die Vergabe-Richtlinie ist viel zu grob und vorallem:
    Friß oder stirb:
    Mag ich eine App, so kann ich deren Wünsche abnicken, oder sie deinstallieren.
    Eine Taschenlampe braucht mein Adreßbuch nicht. (mal als Extrem-Beispiel. Sowas installiere ich natürlich nicht, aber es gibt da anderes).

    • Ja ,vielleicht braucht sie auch noch deinen Ort damit du weist wo du die Taschenlampe das letzte mal angemacht hast.!)

  • GPS-On: warum in Googles-Namen ist es nicht erlaubt, aus einer Anwendung GPS einzuschalten? Alles mögliche wie Bluetooth, Kameraleuchte, sogar MobilDaten-Nutzung kann ein- und ausgeschaltet werden. Nicht GPS - warum !?!
    Es gibt so feine Apps wie lama, damit steuere ich, was im Hintergrund passiert:
    Nachts: Gerät in Schlafmodus, in der Arbeit: still, im Auto: Bluetooth ein. Surfen: Daten ein, danach wieder aus.
    Nun würde ich gerne (z.B. Foto, Karten, ...) GPS einschalten lassen, wenn ich es brauche. Meist brauche ich es nicht und leert den Akku zu schnell. Aber das erlaubt Android nicht.

  • Was mich am meisten stört ist, dass die ganzen Apps so viele Berechtigungen möchten. Es kann nicht sein, dass Facebook & Co. einfach sich mein Mikro anzapfen können, oder das iwelche Spiele, alle Berechtigungen möchten!!
    Ich bin normalerweise kein Mensch der etwas zu verheimlichen hat. Aber nach dem ich mir Androrat zum probieren auf meinem Nexus5 installiert habe, war das sehr unheimlich und unangenehm für mich! Ich konnte mein Mikro belauschen und jedes erdenkliche was du mit dem Smartphone machen kannst.. Orten, Verzeichnisse-, Sms'e-, Kontakte durchstöbern etc. und dass alles nur mit einer 67 kB großen Datei!
    Ich möchte bei Android auch die Datenschutzeinstellungen wie bei iOS, ich möchte für jede einzelne App selektieren können, ob ich mein Standort freischalten möchte und ob Zugriff auf meine Kamera, Mikro etc. gewähren möchte!
    Ich finde das eine bodenlose Frechheit. Das seit Jahren Google den Entwicklern zum ausspionieren so eine Möglichkeit gibt.
    Es sollten solche Zugriffe nicht automatisch geregelt werden.
    Ich bin kein Programmierer, aber die grundlegenden Funktionen wie Kamera aktivieren, Sprachaufzeichnung (Whatsapp) etc. sollten von Google vorprogrammiert sein, mit der Prämisse, dass die App nur solange Zugriff auf die Hardware hat, solange der Benutzer die Taste gedrückt hält und der Zugriff danach entfernt wird!
    Wir werden zwar von der NSA ausspioniert, aber hey, nicht jeder Sesselfurzer braucht mich auslauschen!
    Für was benötigt Candy Crush meine Identität? Das kann Ihnen egal sein. Es kann nicht sein, dass diese meine ganzen Kontakte und Mail-Adressen durch scannen!!! Ich bin dagegen.
    Oder Whatsapp, wenn ich mir die Liste anschaue, an was für Berechtigungen die Interessiert sind, da wird es mir unheimlich!

    Wie gesagt, dass sollte Google noch in Griff bekommen.

    -----------------.----------------.--------------.--------------

    Was ich aber an Android mag ist die Teil-Funktion, ich finde es einfach nur geil.
    Ich kann in jeder App oder jede erdenkliche Datei einfach über die Teilenfunktion versenden oder weiter bearbeiten. Es mag mit iOS 8 auch bei Apple erscheinen - aber ich weiß nicht sieht iwie komisch aus, bei Apple.
    Habe mich nun so sehr an mein Nexus 5 gewöhnt, ich muss wirklich sagen, ich benutze es nun seit 7 Monaten ohne Hülle und Folie. Es hat noch keine Kratzer obwohl es alle 4 oder 5 Tage zwischen meiner Harten verputzen Wand und meinem Bett herunterfällt. Dabei streift das Display fast immer an der Wand entlang. Ich muss es einfach sagen, super Verarbeitung wirklich! Das Material fühlt sich sehr schön an, das Design ist auch super schön. Man muss es LG wirklich sagen, dass die Top arbeit geleistet haben und LG G3 sieht einfach MEGA stark aus, wirklich. Jedoch mag ich das Custom -Rom viel mehr.. Diese ganzen vorinstallierten Apps treiben mich sonst in den Wahnsinn.. Und die Wartezeit auf Updates bei Herstelleraufsätzen geht mal gar nicht!....

  • Will wieder nach dem Update auf 4.4. ohne irgendwelche Sicherheitsbeschränkungen Fotos auf meiner ext. SD-Karte normal u. ohne Umwege löschen.
    Jetzt: Failed! Android don't allow you to write the external storage since 4.4! It is a system bug, we can't fix it!

    Liebe Entwickler: WO LIEGT DA DIE VERBESSERUNG UND DER NUTZWERT!?

    • Das ist doch wohl ganz klar: jetzt kannst du dich endlich von der "Steinzeit" verabschieden und dich als moderner Mensch ganz der Cloud hingeben!

  • Zunächst mal Android hat einige Baustellen. Da wäre zunächst mal die Synchronisierung von Kalender und Kontakten mit anderen Systemen. Hier gibts vor allem zu Windows erhebliche Bedarfslücken. Dazu kommt, das es nach wie vor kein ordentliches Mailprogramm gibt. Business mit Android nur über Google und die Cloud in den USA, das freut sicher nur die NSA.
    Weiterhin nervt der Stillstand meiner Geräte beim Zuschalten von Wlan. Was da alles erst mal Daten rüberscheppert ehe ich wieder was tun kann, will ich gar nicht wissen. Cool mein Tablet (Asus) geht bei Tizi (WLan DVB-T) deutlich stabiler als jedes IPad....
    Tja und am meisten ärgert mich, dass Geräte oft nur wenige Monate mit Updates beliefert werden. Das ist angesichts schwindender Resourcen einfach doof.

    BT

    • K9 ist doch ordentlich?????
      Aber Ja ich hätte auch gern ein Mozilla Thunderbird für Android.
      Cloud von Google ist in Irland stationiert;-)
      Bei mir keine warte zeit beim wlan.
      Tja da muss man schauen was man für ein Hersteller kauft also bei LG ist es klar das man fast keine Updates bekommt LG hald.
      Sony hat vor 2 Woche noch ein Updates gemacht für sein älteres xperia arc S.
      Und wie immer um so teurer das Handy um so länger der Support, also bei mir gibst es nur Highend Handys den haste sicher 4 jahre Support, ist ja klar wenn leute 150-200 euro Handys kaufen das es nicht viel Updates Support gieb selber schuld.

      Tja schwindender Ressourcen aber die Firma muss ja auch löhne zahlen und das kann sie nicht wenn sie noch für alle 200 alten Handys noch Updates macht wo natürlich auf jedes gerät abgestimmt sein muss und natürlich gratis sein muss, und wenn man nicht alle 5 Monaten ein neues Handy Präsentiert ist die Firma auch Tod, ich sehe so manches 10 jähriges Steinzeit Handy arme Firma wenn sie sich noch für sowas Update machen müssten.

      • Hi, K9 naja ehrlich da bleib ich lieber in der Cloud aber das ist wie immer Ansichtssache. Ich dachte die Cloud von Google wäre auch in den USA, nun isse in meinem euopäischen Lieblingsland - gut zu hören. Bei mir stoppen beide Geräte nach einschalten des Wlan erst mal für so 1-2 Minuten. Ich weiß nicht warum......
        Was die Updates anbetrifft es gäbe sicher einen großen Kreis der das bezahlen würde. Ich habe ja Office auch im Abo und zahle jährlich 120 Euro. So ein Modell könnte ich mir auch bei Android vorstellen und dann noch Smartphones oder Tablets, bei denen man aufrüsten kann. Modulare Smartphones waren ja mal im Gespräch.....

  • Tja ich mag Android und warte gespannt auf mein Sony xperia Z2/3.
    hmm ich habe mein Handy 2 jahre den gibt es ein neues, also ist mir ist egal ob jetzt da ein 4.1 oder 4.2 läuft was läuft da jetzt besser,bin auch nicht Neidig wenn die leute mit 4.4 arbeiten. ^^

    Und nein mit einem WinPhone arbeite ich nicht, schon weil ich nicht von einem PC aufs Handy zugreifen kann so wie bei apple udn überall wo ich die ms und apple handy muss wider Programme installieren nur weil ich in ein Lied kopiere. ich hab keine Freiheit ich habe jeden Browser für Android auf dem Handy wo es gieb, email ich kann irgent ein emailer nehmen, haben sicher 15 Shops unter android unter WinPhone 1nen und unter apple auch NUR der eine.

    Wow super ist sicherer das von ms und apple aber 100% weniger Freiheit.
    also ein Mac würde ich sofort kaufen aber keine iPhone. ^^

  • @Izzy. Kannst Du mir einen Tipp für ein Rom für das Samsung Note 2 geben? Es sollte die Stift-Funktionen zu 100% unterstützen. Dann würde ich sicher aussteigen und diese Alternativen App-Stores nutzen. ;-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!