Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind unsere Vorsätze für das neue Jahr und Jahrzehnt

Das sind unsere Vorsätze für das neue Jahr und Jahrzehnt

Ein weiteres Jahr liegt hinter uns, und was für ein Jahr in der Technik ist es gewesen. Während wir Bilanz über das Jahr 2019 ziehen und uns auf ein neues Jahrzehnt freuen, haben wir im NextPit-Büro unsere Neujahrsvorsätze besprochen. Hier ist die Auswahl der Beschlüsse, die wir für 2020 fassen werden.

1. Widerstehe den 1.000-Euro-Smartphones

Welle um Welle neuer Smartphones. Das war mein allgemeines Gefühl für das gerade vergangene Jahr. Die Gründe dafür sind klar. Der Smartphone-Markt ist gesättigt, die Menschen halten länger an den Geräten fest, und echte Innovation wird für die Hersteller immer schwieriger zu erreichen. Wir haben in diesem Jahr Zukunftsluft geschnuppert, mit 5G und dem neuen, faltbaren Formfaktor. Aber die erschreckende Wahrheit ist, dass 2019 das Jahr des Über-1.000-Euro-Flaggschiffs war. Und davon gab es schon viele.

AndroidPIT samsung galaxy fold test foto 32
Samsung Galaxy Fold: Dieses Jahr haben wir auch ein 2.000-Euro-Smartphone auf den Markt gesehen./ © AndroidPIT

Viele von Euch haben zu Recht kommentiert, dass 1.000 Euro eine irrsinnige Summe ist. Soll man wirklich so viel Geld für ein neues Smartphone ausgeben, das in sechs Monaten veraltet ist und in zwei bis drei Jahren keine Updates mehr erhält? Ich stimme mit Euch überein. Die andere Seite ist die zunehmende Verbesserung der Mittel- und Einstiegsgeräte in diesem Jahr. Was jetzt für 200 bis 300 Euro angeboten wird, ist bemerkenswert.

Sicher, die teuren Flaggschiffe sind fantastische Geräte. In Wirklichkeit dürfte aber das extreme Marketing der Hauptgrund sein, warum sich die meisten Käufer am Ende für ein solches Smartphone entscheiden. Im Jahr 2020 ist es an der Zeit, aus dem 24-monatigen Netzbetreiber-Zyklus auszubrechen. Befreit Euch von dem Zwang, ständig die neueste Version des Samsung-, Apple- oder Huawei-Smartphones haben zu müssen. Gebt Euer Geld vernünftig aus und nutzt Euer Telefon, bis es nicht mehr richtig funktioniert.

2. Digital Detox ernst nehmen

Das letzte Jahr sollte das Jahr des digitalen Wohlbefindens werden. Durch Privatsphären-Skandale und wachsende Studien über Smartphone-Sucht angetrieben, entschieden sich die Hersteller zu mehr Digital Detox für ihre User. Aktuelle Smartphones bringen Werkzeuge mit, die uns von genau jener Sucht befreien sollen, die die Hersteller selbst mitverursacht haben. Google hat in diesem Bereich vielleicht die größten Anstrengungen unternommen. Die neuesten Bemühungen umfassen eine Postfach-Funktion, die Benachrichtigungen so regelmäßig wie der Postbote Eure Post zustellt, sowie ein ausdruckbares Papiertelefon, das Ihr einen ganzen Tag lang anstelle Eures normalen Telefons verwenden könnt.

Wir haben auch die Einführung von zusätzlichen technischen Geräten gesehen, die uns helfen sollen, unsere anderen technischen Geräte weniger zu benutzen. Ich spreche vom Palm-Telefon – das ich immer noch haben will – und dem Light Phone 2. Bemühungen wie diese sind edel, aber im Grunde genommen völlig fruchtlos. Diese Idee, dass Technik uns helfen kann, auf Technik zu verzichten, fühlt sich ein bisschen wie der Kneipenwirt an, der Euch einen großen Whiskey anbietet, um Euren Kater zu kurieren.

palm phone 11 e1539611645158
Das Palm Phone ist unbestreitbar liebenswert. / © 9to5 Google

Der einzig wahre Weg zur digitalen Entgiftung ist es, das Telefon beiseite zulegen, das Tablet auszuschalten und eine Pause vom Internet zu machen. Mit Freunden und den Lieben zu Abend essen? Lasst das Telefon in einem anderen Raum! Und nimm nie dein Handy mit ins Bett. Denk Dir bloß nicht, dass Du damit irgendwann kommendes Jahr anfängst. Tu es jetzt!

3. Tut etwas für unsere Umwelt

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Ihr euren Beitrag zum Umweltschutz leisten könnt. Wie oben schon geschrieben ist das längere Festhalten an den Geräten und dem Drang zum Neukauf zu widerstehen eine Möglichkeit. Aber auch die umweltfreundliche Entsorgung der alten Geräte ist wichtig. Wie das geht, erfahrt Ihr im folgenden Artikel:

Aber klimabewusst zu sein, muss Teil von allem sein, was man tut, damit es funktioniert. Noch eine Bordkarte ausdrucken? Wieso? Ladet Euch die App der Fluggesellschaft herunter und verwendet stattdessen einen QR-Code. Bevor Ihr wieder ein Produkt bei Amazon bestellt, denkt über die Menge an involviertem Verpackungsabfall nach. Gibt es nicht einen besseren Weg, einzukaufen? Kalifornien steht in Flammen und Venedig unter Wasser. Davor kann man nicht mehr weglaufen.

O2 Recycle
Die Anbieter bieten Möglichkeiten an, Euer altes Smartphone zu recyceln. / © O2 Recycle

4. Ändert Euere Passwörter

Der 1. Februar ist der offizielle „Change Your Password Day“. Es scheint ein so einfacher Ratschlag. Aber es ist unglaublich, wie wenige tatsächlich regelmäßig ihre Passwörter ändern und immer noch das gleiche Passwort für mehrere Konten von Banken bis hin zu Social Media verwenden.

keywords graphic 2.max 1000x1000
Es ist heutzutage einfacher, die Kontrolle über die Passwörter zu übernehmen. / © Google

Im Jahr 2020 ist es an der Zeit, etwas zu ändern. Bei der Anzahl der Datenlecks und Hacks, die wir im Jahr 2019 erlebt haben, gibt es wirklich keine Entschuldigung dafür, das Passwort nicht regelmäßig zu ändern. Klar, es mag einfacher sein, sich ein einzelnes Passwort zu merken. Aber es gibt heutzutage viele Möglichkeiten, sich nicht mehrere komplexe Kombinationen aus Buchstaben, Zahlen und Zeichen merken zu müssen. Benutzt Googles eigenen Passwortmanager oder ladet Euch einen anderen Manager herunter und beginnt dieses neue Jahrzehnt, indem Ihr Euch sich besser schützet.

5. Sei netter zu den Menschen im Internet

Soziale Medien und Online-Foren können giftige Orte sein. Es war noch nie so schlimm wie heute. Nicht nur politische Themen und Politiker selbst bringen die Menschen dazu, sich in der relativen Anonymität der sozialen Online-Räume gegenseitig anzugreifen. Auch generell steigt die Aggressivität in den Diskussionen – einschließlich technische Veröffentlichungen.

Beginnt das Jahr 2020 mit dem Vorsatz, netter zu den Menschen online zu sein. Ihr könnt Eure Meinung natürlich äußern, aber tut dies freundliche. Persönliche Angriffe und beleidigende Sprache sind einfach nicht mehr angesagt. Seid keine Ar***l***er auf Twitter, auf Facebook oder unter unseren Artikeln. Findet die wahre Quelle Eures Zornes heraus und sucht Hilfe, wenn Ihr Hilfe braucht. Güte ist Magie, und wir alle könnten in unseren Welten ein wenig mehr davon gebrauchen.

Was sind Eure Vorsätze für das neue Jahr 2020? Lasst es in den Kommentare Eure guten Vorsätze wissen – und seid nett!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Ingalena vor 3 Monaten

    Vorsätze sind Versprechen, die man sich selbst gibt...
    Versprechen kann man aber soo leicht brechen, verdrehen, vergessen...
    Vorsätze sind m.M.n von vornherein zum Scheitern verurteilt.

  • Peter vor 3 Monaten

    Vorsätze haben bei mir nichts mit Beginn eines neuen Jahres zu tun. Das neue Jahr ist für mich nur eine Veränderung im Datum. Gute Vorsätze entstehen meist aus einer Notwendigkeit heraus. Wenn ich zb. im Mai von meinem Arzt einen viel zu hohen Cholesterin diagnostiziert bekomme, dann warte ich nicht bis ins nächste neue Jahr sondern werde da sofort handeln.

  • Tim vor 3 Monaten

    Am Ende ärgert man sich nur über sich selbst, weil man die Vorsätze (mal wieder) nicht erfüllt hat. Man deprimiert sich am Ende nur selbst mit sowas...

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Zu Wunsch Nummer 5: Das Internet war noch nie ein Streichelzoo. Aber 2019 war definitiv das Jahr, in dem das Niveau der Kommentare schnurstracks in den Keller rasselte, fast wie über Nacht. Ich glaube leider nicht, dass das wieder besser wird, im Gegenteil.


    • Fabien Roehlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Da bin ich leider bei Dir. Deswegen ist mein Vorsatz beziehungsweise mein fester Wille für 2020, solche Menschen sofort hier rauszuschmeissen. Sie vergiften das Klima und sie vernichten die Kultur. Das klingt etwas martialisch. Aber ich sehe es tatsächlich so.


  • Das neue Jahrzehnt beginnt erst 2021 Liegt daran das es kein Jahr null gab. Nach 1 Jahr vor Christus kam das Jahr 1 Jahr nach Christus. Wird aber immer schon falsch gefeiert.


    • In der astronomischen Zeitrechnung gibt es das Jahr 0. Aber mal ehrlich... Warum ist ausgerechnet die Geburt Jesus das Jahr 1🤔? Was ist mit denen die aber nicht unbedingt nach der Bibel leben?Nach der Bibel her haben wir jetzt 2020 höchstens und weil der Mensch es so will aber nach der Zeitrechnung der Erde her hätten wir etwa das Jahr 4,6 Milliarden und ein bisschen....


  • One UI 2.0 und Android 10 sind soeben auf meinem Galaxy Note 9 angekommen und installiert. Folge: Bei jedem Öffnen der AndroidPit App kommt die Fehlermeldung, dass diese App nicht für diese Betriebssystem geeignet sei. Ich soll nach einem Update suchen, da die App sonst möglicherweise nicht richtig funktioniert. Also an die Arbeit -;). Allen alles Gute im neuen Jahr! Ich bleibe Fan von AndroidPit.


  • Ich warte bis Silvester für die diesjährigen guten Vorsätze. Hat bisher immer bestens geklappt.


  • Vorsätze sind Versprechen, die man sich selbst gibt...
    Versprechen kann man aber soo leicht brechen, verdrehen, vergessen...
    Vorsätze sind m.M.n von vornherein zum Scheitern verurteilt.


    • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Vorsätze können auch Ziele sein. Wenn einem das erreichen des Ziels wichtig ist, dann ist das schon Motivation genug eigentlich. Zumindest geht's mir so.


    • 😂😂Bevor das mit den Neujahrswünschen wieder los geht. ... So ein Blödsinn wie Glück, Erfolg und Zufriedenheit könnt ihr vergessen ! Ich wünsche euch schnelle Autos, guten Sex, 10 kg weniger, Falten vom Lachen, immer perfekte Bräune und coole Jeans mit Taschen voller Geld. Den Rest lassen wir für die Langweiler.😜 In diesem Sinne: Gesundes Neues 🍻🍸🍹💣🎉😉😘😇😇... Text wurde als gut befunden und gestohlen... 😂😂 macht was Euch Spass macht und nicht, was Andere von Euch erwarten ..... 😍🤗😊😘


  • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Vorsätze haben bei mir nichts mit Beginn eines neuen Jahres zu tun. Das neue Jahr ist für mich nur eine Veränderung im Datum. Gute Vorsätze entstehen meist aus einer Notwendigkeit heraus. Wenn ich zb. im Mai von meinem Arzt einen viel zu hohen Cholesterin diagnostiziert bekomme, dann warte ich nicht bis ins nächste neue Jahr sondern werde da sofort handeln.


  • Gute Tipps


  • Habe mir vorgenommen mehr zu rauchen, saufen und fressen und wenn ich das nicht mache bin ich positiv überrascht.


  • Ich verzichte bewusst auf Vorsätze, habe es ein paar Jahre gemacht. Aber irgendwie war es mir nicht mehr wichtig genug, drum lass ich es bleiben


    • Mit Vorsätze wird das Jahr meist langweilig. Ohne weiß man nie, was einem erwartet und meist kommt's eh anders als man denkt...


      • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Karsten, eher umgekehrt. Ohne Vorsätze wird es langweilig, da man wieder im Alltagstrott hängen bleibt und sich keiner Veränderung stellt.


      • Man kann sich jederzeit einer Veränderung stellen. Einerseits hast du Recht. Mein Vorsatz für 2020 mal schön Urlaub in Deutschland machen, wo ich noch nicht war. Dazu heißt es sparen 👍. Aber sonst 🤷... Nö, hab ich keine Vorsätze außer man sollte jeden Tag mit allen Dingen genießen und so wenig Stress wie möglich. Wenn man morgen stirbt waren alle Vorsätze umsonst. Okay, mein Urlaub zusammen sparen war dann auch umsonst. Aber sagen wir es mal anders,... Vorsätze sind gut aber nicht soviele. Meine Vorsätze für 2019 sind noch teilweise unangetastet und somit aktuell für dieses Jahr. Ein Vorsatz höchstens den ich für März habe: Animal Crossing New Horizons😊. Da freu ich mich schon. NewLeaf war bzw ist wie ne tägliche Sucht geworden über die Jahre und mit New Horizons wird's nicht anders.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!