Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 94 Kommentare

Besser ein neues Mittelklasse-Smartphone oder ein gebrauchtes Flaggschiff?

Beim Kauf eines neuen Smartphones spielen viele Faktoren in unsere Entscheidung ein; eine der wichtigsten ist der Preis. Wenn es nicht aufs Geld ankäme, würden wir uns alle das Galaxy S6 Edge mit 128 GB Flash-Speicher kaufen, doch bei den meisten von uns ist das nicht der Fall. Mit einem limitierten Budget sollte man sich aber überlegen, ob man anstelle eines günstigen Neugerätes vielleicht ein gebrauchtes Flaggschiff kaufen sollte. Wir erörtern, worin Euer hart verdientes Geld am besten investiert ist.

Ich habe die Sache in sechs Kategorien unterteilt: Coolness, Support, Features, Garantie, technische Daten und ein besonderer Geheim-Abschnitt. Wir gehen davon aus, dass Ihr schon wisst, wie viel Geld Ihr für Euer Smartphone ausgeben wollt und dass Ihr Euch sehr bald entscheiden wollt. Also gehen wir der Frage nach, was man beachten muss, wenn man zwischen neu und günstig oder gebraucht und High-End abwägt.

Der Coolness-Faktor

Ganz ehrlich, wenn Ihr Euch mit einem Hundert-Euro-Smartphone in die Kneipe setzt, wird Euch keiner darauf ansprechen. Einsteiger-Geräte ziehen einfach keine Blicke auf sich, anders als selbst ältere Flaggschiff-Geräte.

Ein altes Flaggschiff zeigt: "Ich hatte letztes Jahr Geld für etwas Gutes und habe mir das beste Smartphone dafür gekauft." Ein Billig-Smartphone zeigt dem Barkeeper, dass Ihr Eure Drinks heute wahrscheinlich anschreiben lasst. Wenn es Euch also auf Coolness ankommt, kommt Ihr mit dem Alten besser davon.

AndroidPIT Stephan Aint Real Cool
Wir alle wollen mit unserem Smartphone wenigstens ein bisschen cool sein. / © ANDROIDPIT

Der Support-Faktor

Ziemlich wichtig aber weniger sexy ist die Angelegenheit mit dem Service nach Verkauf. Wie lange bekommt das Smartphone noch Software-Updates? Hat der Hersteller den Ruf, besonders eifrig Probleme zu lösen, oder lässt er seine Kunden oft hängen?

Ein Flaggschiff, selbst ein Jahr nach seinem Stapellauf, bekommt oft noch Software-Updates; günstige Smartphones hingegen werden sehr häufig ganz vernachlässigt, wenn es um Sicherheits- oder Stabilitätsupdates geht. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Nutzer-Communities um die teuren Geräte aktiver sind und sich stärker für guten Support einsetzen. Auch helfen sich die Nutzer gegenseitig. Diese Form der Hilfe entfällt bei günstigen Nischengeräten oft völlig.

Support ist also vielleicht weniger sexy, aber trotzdem echt wichtig.

android lollipop update
Wie lange, glaubst Du, wird Dein Smartphone vom Hersteller mit Updates versorgt werden? / © ANDROIDPIT

Der Features-Faktor

Es kommt recht selten vor, dass ein günstiges, neues Smartphone mit einer guten Kamera daherkommt, und auch ausgefeilte Software-Features sind eher selten. Wenn Ihr bloß ein Handy zum Telefonieren, AndroidPIT-Lesen und E-Mails-Beantworten braucht, ist das gleichgültig.

Aber wenn Ihr einen Bildstabilisator, Zeitlupe und 4K-Videos wollt, oder wenn Ihr auch mal eine andere Android-Variante aufspielen wollt, die in einer der oben erwähnten Communities entstanden ist, seid Ihr erneut mit einem Smartphone aus dem Second-Hand-Shop besser bedient als mit einem Einsteiger-Gerät.

AndroidPIT G3 S5 11
Selbst ältere Flaggschiffe haben noch ziemlich gute Kameras. / © ANDROIDPIT

Der Garantie-Faktor

Doch was passiert, wenn mit dem Smartphone etwas nicht in Ordnung ist? Ein Neugerät hat Garantie, ein altes nicht. Ob das wichtig ist, hängt auch davon ab, wie tollpatschig Ihr seid. Manche Verkäufer bieten Euch ein paar Monate kostenlose Versicherung zum Smartphone an, die Euer Gerät dagegen versichert, dass es Euch herunter- oder in die Toilette fällt.

Auf der anderen Seite muss man sich auch vor Augen führen, wie günstig es teilweise ist, das Smartphone reparieren zu lassen, selbst wenn man keine Garantie mehr hat. Und da ist es bei alten Flaggschiffen leichter, an Ersatzteile zu kommen, als bei einem weniger populären Einsteiger-Geräten - auch langfristig.

nexus 4 display kaputt
Ein neues Gerät hat wenigstens Garantie. / © ANDROIDPIT

Der Technische-Daten-Faktor

Auch hier hat ein älteres Flaggschiff die Nase vorne. Ein neues Mittelklasse-Smartphone wird voraussichtlich ziemlich mittelmäßige Hardware haben. Die verbauten Komponenten im ein Jahr alten Flaggschiff hingegen sind aller Voraussicht nach hochwertiger und schneller als die in der aktuellen Mittelklasse.

Moto G 2015 speaker 1
Nur wenige Einsteiger-Smartphones haben ordentliche Hardware. / © ANDROIDPIT

Der mystische Faktor

Hier wird es spannend mit den gebrauchten Smartphones. Was war der Vorbesitzer für ein Typ? Hat er das Gerät herunterfallen lassen? Geklaut? Dreimal reparieren lassen? Beim Neugerät könnt Ihr Euch wenigstens gewiss sein, dass es völlig unbefleckt ist.

Dasselbe gilt auch für den Akku: Den kann man mehr oder weniger stark strapazieren. Wie viele Zyklen hat er im gebrauchten Smartphone schon durchlebt? Wie viele bleiben Euch noch? Ist es noch der originale Akku? Wenn Ihr könnt, solltet Ihr das gebrauchte Smartphone noch vor dem Kauf auf solche Anzeichen untersuchen (falls das Display besser aussieht als der Rest, ist es vermutlich ausgetauscht worden etc.), fragt nach der Originalverpackung usw.

WATER GUN
Wer weiß schon, was mit dem Gebrauchten alles schiefgelaufen ist? / © ANDROIDPIT

Die endgültige Entscheidung

Ich persönlich tendiere dazu, das kampferprobte Flaggschiff zu empfehlen. Es hat solide Hardware, mehr Features, guten Software- und Community-Support und ist cooler als billige Geräte, solange es nicht geklaut oder schlecht repariert wurde. Auf der anderen Seite kann man gelegentlich auch ein Neugerät finden, das vernünftige Komponenten hat und das in jedem Fall Gewissheit über seine Vergangenheit gibt.

20141128 IMGL1648
Die Entscheidung liegt bei Euch, aber denkt vorher gut darüber nach. / © ANDROIDPIT

Wenn man sich die gute Auswahl empfehlenswerter, günstiger Smartphones ansieht, hat man gute Karten, beim Smartphone-Kauf zu sparen, ohne zurückstecken zu müssen. Und Vorjahres-Modelle bekommt man auch neu günstig, sobald ihre Nachfolger erschienen sind. Doch richtig sparen kann man, wenn man sie bei eBay, im Amazon Marketplace oder in unserem Forum ergattert.

Falls Ihr einen guten Fang gemacht habt, könnt Ihr ihn gerne mit uns im Kommentarsystem teilen.


Dieser Artikel wurde von Eric Herrmann aus dem Englischen übersetzt.

Top-Kommentare der Community

  • Michael L. 29.08.2015

    Der Coolness-Faktor is mir völlig egal. Mir muss mein Phone gefallen und meine Ansprüche sollte es (idealerweise) erfüllen. Dann kann mich jeder gerne auslachen bzw mein Phone ignorieren;-)

  •   35
    Gelöschter Account 29.08.2015

    @ Werner

    Man kann auch einfach 100 Euro pro Monat verbrennen. Das sollte doch für fast jeden machbar sein.

  • Hans M. 30.08.2015

    Ich würde mir definitiv kein S6 edge holen, mein S5 wird mein letztes Samsung Gerät sein.

    Mein nächstes Smartphone wird ein LG G4.
    Das hat noch die Funktionen die ein Android Smartphone ausmachen.
    Ich will keine empfindliche Glasrückseite.
    Ich will ne Micro-SD-Karte nutzen und den Akku wechseln.
    Also ich gehörte definitiv nicht zu diesen "allen".

  • Tobi Pe 30.08.2015

    Mal einen anderen Hersteller ausprobiert? ;-)

  • Conjo Man 29.08.2015

    Cool ist es, wenn ich mit meinem S3 (i9300) mit Lollipop 5.1.1 in der Bar auftauche und nen scheiss auf Smartfones und deren Vergleiche untereinander gebe und mir einfach ein paar Drinks reintue und die schärfste Braut in dieser miesen Spelunke klar mache und daheim wegflanken kann ;-)

94 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich persönlich kaufe mir eigentlich so gut wie immer gebrauchte Geräte. Einfach persönlich abholen und testen. Ist noch nie schief gegangen


  • Ich habe mir damals das OnePlus One geholt für 300€ mit 64GB und das Gerät ist jetzt immernoch Klasse meiner Meinung nach. Gebraucht schon für 200€ zu bekommen und deutlich angenehmer als die meisten Geräte die man neu für 200€ zur Zeit bekommt.


  • Wer hat hier denn alles Verträge?

    Also ich bekomme alle 2 Jahre das Topmodell, maximal zahlt man da mal 100€ drauf und schon hat man wieder sein Wunschteil.
    Würde mir nie separat ein Handy kaufen. Wenn man richtig guckt, kommt man günstiger rum, als 800€ so hin zu knallen.

    So Long


    • "maximal zahlt man da mal 100€ drauf und schon hat man wieder sein Wunschteil. "

      Plus Summe X, die dein Vertrag teurer ist als ohne Handy dazu, als monatliche Raten.
      Dass das immer noch nicht bei allen angekommen ist, dass die Anbieter nix verschenken ...

      Und ich würde mir nie ein Handy im Vertrag kaufen, weil das nach 2 Jahren auch nicht günstiger kommt, ich flexibel in meiner Handywahl bin und ich mir einen Vertrag raussuche, den ich monatlich kündigen/ändern kann.


    • Meine letzten 5 Geräte alle samt ohne Vertrag.
      So bin ich frei.
      Dazu oft noch die Povider-Software ....nene lass mal stecken Telekom vodefone und Co.

      Sind die Vertrag-Handy's eigentlich erst Eigentum mit Ende des abstotterns ?


  • Ein grundlegendes Problem bei diesem Artikel ist die Vermischung von Gebraucht vs. Neu sowie Vorgängermodell vs. neues Modell. Das sind eigentlich zwei Artikel. Man kann sowohl aktuelle Modelle gebraucht, als auch ältere Modelle neu kaufen.
    Vor allem der Abschnitt mitdem Displayschaden und der Garantie verwirrt mich sehr.

    Alex


    • Ich habe mich auch gerade gefragt, was meine Tolpatschigkeit mit Garantie zu tun hat!


  • Und jetzt fragen wir uns warum gut erhaltene iphones so teuer sind.
    Ich geh mal in Deckung jetzt..


  • A. K.
    • Mod
    30.08.2015 Link zum Kommentar

    Wieso schließt denn jeder hier vom Smartphonekaufverhalten auf das Ego? Ziemlich viele Hobbypsychologen und Richter hier, so wie über die Menschen geurteilt wird.
    Nehmt es doch so, wie es ist. Es gibt Leute, die wollen einfach öfter was neues, nicht mehr und nicht weniger. Ist doch kein Verbrechen.


  • Da ich nie in Bars gehe kann auch kein Barkeeper etwas über mein Phone denken. Ne im Ernst ist mir egal wer was über mein Phone denkt. Kaufe ein Phone nach meinen Bedürfnissen denke eh das es keine richtig schlechten Geràte mehr gibt. Es gibt so viele Trottel die nach ein paar Monaten ihr teures Phone billig verkaufen nur damit sie das neuste Phone haben oder sie einfach Geld brauchen dann muß man halt zuschlagen.


    • A. K.
      • Mod
      30.08.2015 Link zum Kommentar

      Warum Trottel, weil sie es sich leisten können? Ich freue mich darüber, hab so meins ergattert.


      • Das hat weniger mit dem Geldbeutel zu tun, mehr mit der persönlichen Einstellung zu dem ganzen getue mit Handy's.
        Erst dann der Geldbeutel.

        Ich kenne Leute die könnten 10 Handy's pro Jahr kaufen durch ihren Verdienst oder Vermögen. Bekommen aber schon die Krätze wenn sie einen am Straßenrand vertieft im Handy sehen. Selber haben sie nur ein Handy. Meist IPhone und auch mal ein älteres. Je nach dem.
        Das ist die Einstellung zu Handy's.


      • Was man hier immer so liest. Wer sehr vermögend ist, kann sich doch 5 Top Geräte kaufen. Ist doch total legitim. Und nur weil deine "gut verdienende Freunde" das nicht machen hat es nichts zu sagen. Entweder ist Ihr "guter Verdienst" noch zu gering, oder es passiert auf anderen Ebenen.
        Wer sich um Geld wirklich keinerlei Sorgen machen muss, kauft sich halt immer das beste vom besten und das neuste. Ich würd mir auch immer alle 2 Jahre das neue Auto kaufen, als ein gebrauchtes - wenn ich das Geld hätte. Warum auch nicht.

        Die Einstellung ändert sich mit dem GELDBEUTEL und nicht umgekehrt. Es gibt abber mehr als Handys um es zu messen.

        So Long


      • Oder er hat einfach gelernt mit seinem Geld vernünftig umzugehen.


      • Von den reichen Leuten lernt man das sparen. Klingt abgedroschen, passt aber all zu oft.


      • Natürlich hat jeder seine Dinge, in die man investiert. Aber dazu braucht es Leidenschaft.


  • @ Kris
    Ea ist wirklich keine einfache Wahl, doch auch bei einem Vorjahres Highend ist nicht immer garantiert, das es Updates bekommt,
    wie man leider am LG G FLEX und am HTC ONE MINI 2 sehen kann...
    Es bleibt immer ein gewisses Risiko.
    Beides ( Altes Highend oder nicht) hat Vor und Nachteile.
    Wer die Wahl hat, hat die Qual. :D


  • "Auf der anderen Seite muss man sich auch vor Augen führen, wie günstig es teilweise ist, das Smartphone reparieren zu lassen"

    Meine Frau hat letztens ihr G2 mit dem Pflaster bekannt gemacht. Display kaputt - Kostenpunkt beim seriösen Handydoktor: 150€
    Günstig? Also... naja.


  • Ich habe mein note 3 plus 100 euro getauscht gegen ein note 4. 100 euro und das note 3 finde ich als sehr gut. Das note 4 ist so gut wie neu ohne Beschädigungen


  • Kaufe nur gebrauchte egal ob Mittelklasse oder Flaggschiff oder Einsteigerklaase. Habe mir eine S5 mit 3 Akkus und ext.Ladegeràt für 200 und meiner Frau Motor G 2014 4 Wochen alt mit Rechnung für 110 Euro gekauft. Wenn ich die Dinger dann nach einem halben Jahr verkaufe habe keinen oder nur minimalen Wertverlust.


  • Was heißt gebraucht, es gibt auch viele die eingeschweißte Geräte verkaufen aus Vertragsverlängerungen die kosten auch schon 100 bis 200€ weniger. Auf den Preis kommt es da wirklich nicht an, ich selber habe ein Mate 7 und bin im moment sehr zufrieden damit.


  • Ich würde mir definitiv kein S6 edge holen, mein S5 wird mein letztes Samsung Gerät sein.

    Mein nächstes Smartphone wird ein LG G4.
    Das hat noch die Funktionen die ein Android Smartphone ausmachen.
    Ich will keine empfindliche Glasrückseite.
    Ich will ne Micro-SD-Karte nutzen und den Akku wechseln.
    Also ich gehörte definitiv nicht zu diesen "allen".


    •   5
      Gelöschter Account 30.08.2015 Link zum Kommentar

      Hans, das ist auch weitgehend der Grund für mich, warum ich kein Samsung.... haben will.

      Diese alberne Glasrückseite hat doch nur dann einen, winzig kleinen, Sinn, wenn man mit seinem stylischen Smartphone sein Ego aufpolieren will... zu können glaubt.

      Das S6 Edge sieht schon klasse aus und ist auch toll, aber es ist einfach zu teuer, um es ohne Gummibumper zu benutzen. Und schon macht die Glasrückseite gar keinen Sinn mehr. Und auch die Funktion hinter der gebogenen Vorderseite ist versteckt hinter Gummi sinnfrei.

      Noch was, Hans, den Akkuwechsel wirst Du aus meiner Sicht nicht brauchen. Die Akkulaufzeit meines G3 ist eine schlichte Frechheit, aber wir haben doch überall Handyladegeräte stecken, wo wir uns bewegen. Denke ich wenigstens.


  •   26
    Gelöschter Account 30.08.2015 Link zum Kommentar

    Ich bekomme eh alle 2 Jahre ein neues zu meinem Vertrag also warum sollte ich mir darüber den Kopf zerbrechen?

    Und meine Handys sind auch in 1 1/2 Jahren noch cool und dann gibt's schon das neue ;-)


  • Wenn es nicht aufs Geld ankäme, würden wir uns alle das Galaxy S6 Edge mit 128 GB Flash-Speicher kaufen

    Ist das so?


  •   5
    Gelöschter Account 30.08.2015 Link zum Kommentar

    Kris, gleich mal ein erster Kommentar nach Lesen von 8 Zeilen Deines Beitrags: du musst mich bitte rausnehmen aus Deinen 'Allen', die das S6 Edge kaufen würden. Samsung Smartphone- no go 😄.
    Edit 2: Einer meiner Söhne hat das S6 Edge. Ist schon ein ganz tolles Handy!! 😉. Das meine ich so, wie ich es sage.

    Edit 1- zum Thema:

    Coolnessfaktor? Altersabhängig. Wichtig bis zum 20. Lenensjahr?

    Neue Mittelklasse oder gebrauchtes Flaggschiff? Weder noch!

    Ich habe beschlossen, dass ich mir nie mehr (?- never say never) ein hoch aktuelles Smartphone kaufen will. Ein neues allerdings ja.

    Ich habe mir Anfang des Jahres ein LG G3 gekauft zu einem akzeptablen Preis, habe es in einen Bumper gesteckt und ne Panzerglasscheibe draufgebabbt und werde es im nächsten Jahr ohne jede Gebrauchsspur wieder verkaufen.

    Bis dahin verfolge ich u.a. auf AP die Kommentare aller, die unbegrenzt Geld zur Verfügung haben und ihr 'aktuelles' Flaggschiff diskutieren. Damit und mit Hilfe meiner ins Herz geschlossenen AP Redakteure habe ich bis zum nächsten Frühjahr oder Sommer die nötigen Informationen, um eine Entscheidung für ein 'neues altes' Flagschiff zu wieder akzeptablem Preis treffen zu können.

    Der subjektive Fortschritt der Smartphones von Jahr zu Jahr ist der gleiche, ob ich mir jedes Jahr ein 'aktuelles' Gerät kaufe oder jeweils das Vorjahresmodell. Und ich spare dabei noch relativ viel Geld.

    OT
    Ein paar Worte o.t. zum LG G3.
    Dieses Spielzeug kann aus meiner Sicht wirklich schon alles!, was man mit einem Smartphone machen will. Und alles blitzschnell und ohne Ruckler. Wie viele (sehr! viele) Apps ich auf dem Ding habe, verrate ich nicht.
    Ein Wort zur Kamera:
    Ich habe vor einigen Monaten noch die Qualität von Handykameras kommentiert und geschrieben, dass die Fotoqualität einfach nur grottenschlecht ist und nicht mal an die billigste Digitalknipse rankommt. Das hat sich aus meiner Sicht gründlich geändert. Ich habe diverse Spiegelreflexkameras gebabt, habe noch eine richtig gute Sony Systemkamera mit tollen Objektiven, aber das Ding bleibt jetzt auch auf Reisen oder auf Hochzeiten oder Feiern zu Hause. Zum Knipsen reicht die LG G3 dicke, vorausgesetzt, sie hat halbwegs gutes Licht.


  • Vordergründig kann man vielleicht mit einem teuren Smartphone, einem teuren Schlitten etc. Eindruck machen - und dann?
    Charakter, Intelligenz und andere positive Eigenschaften kann man sich so nicht erkaufen.
    Ein wirklich später Typ braucht kein Smartphone, auch keinen teuren Schlitten - der kommt allein durch sich selbst bei den Mädels an!


  • Ganz ehrlich, ich habe noch nie einen Mann danach beurteilt, ob er ein teureres, gebrauchtes rundes oder eckiges Smartphone hat.

    Zum Thema : ich hatte noch nie ein gebrauchtes Handy, aber wenn der Preis stimmt und es in Ordnung ist, warum nicht?


  •   31
    Gelöschter Account 30.08.2015 Link zum Kommentar

    Angeben ist nie gut! Wenn die Leute in deinem Umfeld wissen das du ein Smartphone im Wert von mehren hundert Euro hast (wobei man schon ein gebrauchten kleinwagen kaufen kann). Wirst du dein Smartphone nicht mehr lange sehen


  •   22
    Gelöschter Account 29.08.2015 Link zum Kommentar

    Is ja hier wie bei two and the half man ,haha Charly hat das schicke Strandhaus in Malibu und sein Bruder is der Schnorrer .😁
    Der gerne mal ein Möchtegern Protzer sein will,die arme Wurst.


  • Niemals gebraucht, neu und das was ich brauche, zB. Mein Z3 Compact.. 😉😎


  • "Ein Billig-Smartphone zeigt dem Barkeeper, dass Ihr Eure Drinks heute wahrscheinlich anschreiben lasst"

    Und ohne IPhone kein Sex heute Abend 😉
    Shit...sie war so hübsch und rund. Wieder frustriert zuhause angekommen 😉

    ....ich bin Apit Leser


  • Ich bin mit mein Samsungs galaxy S5 nicht zu Frieden kaufe mir nächste jahr das Samsungs GALAXY A8 wenn es im Deutschlands erscheint


  • Leider gibt es bei neuen Modellen auch immer wieder Rückschritte in der alltäglichen Nutzung, fernab des neueren Prozessors welcher neue Benchmarks aufstellt. Mein altes Nokia 5800 xpress music hatte bspw. deutliche bessere STEREO Lautsprecher wie mein XZ3. Dank dem nervigen Blaustich und weich gerenderter Schrift hatte für mich persönlich das Xperia Z auch das deutlich bessere Dislpay wie das Z3. Lediglich die Blickwinkelstabilität ist beim Z3 besser.

    Lange Rede kurzer Sinn: das für einen persönlich beste Handy kann seit Jahren am Markt sein, oder das neuste vom Neuen. Wäre mein Z nicht kaputt, hätte ich kein Z3 und würde auch nix vermissen.

    P.S. Kaputt Dislpays sind keine Garantiefälle...


  • Cool ist es, wenn ich mit meinem S3 (i9300) mit Lollipop 5.1.1 in der Bar auftauche und nen scheiss auf Smartfones und deren Vergleiche untereinander gebe und mir einfach ein paar Drinks reintue und die schärfste Braut in dieser miesen Spelunke klar mache und daheim wegflanken kann ;-)


  • Vielleicht zeigt ein Mittelklasse Smartphone dem Barkeeper, dass ich meine Drinks bezahlen kann? Und wenn ich ein Smartphone brauche, um angesprochen zu werden, ist etwas anderes schief gelaufen.


    • Richtig. Es ist genau so, dass man Menschen heute auch nicht mehr unbedingt nach dem Auto beurteilen sollte. Ich kannte einen Freund eines BEkannten, der hatte sich quasi mit Krediten und zusammenschnorren einen Ferrari gekauft. Er lebte allein und hat uns auch gestanden, dass er privat praktishc jeden Tag Brot, Butter und Kartoffeln ist. Ab und an auch etwas anderes. Denn das Geld welches er verdient und übrigbleibt braucht er für die Erhaltung. Der wäre nur in die Bar gegangen, wenn ihn jemand eingeladen hätte ;-)


      • Mit teuren Uhren, Autos oder Häusern kann man höchstens angeben, aber cool macht einen das nicht. Eher im Gegenteil. Geschmack kann man sich ja auch nicht mit Geld kaufen.


    • Da ist gar nichts schief gelaufen. Heutzutage gehört ein Smartphone fast schon dazu, sogar beim Alltag von Senioren.

      Und was mich angeht: Also mir ist natürlich genauso so ein "älteres" aber noch flottes Flaggschiff wie ein HTC One M8 oder ein Sony Xperia Z3 (Compact) genauso lieb wie ein Smartphone der "oberen Mittelklasse" Hauptsache, ich habe so 300-450 Euro für ein gutes Gerät für die nächsten 5-6 Jahre angespart. Und wenn dann 5-6 Jahre vorbei sind und DIESE Smartphones dann noch funktionieren sollten, werden sie halt eben meine "Zweit-Telefone". Ich schmeiße sie nur weg, wenn gar nichts mehr geht. Und wenn der Akku halt nicht mehr aufladbar ist, gehe ich bei (fast) jedem Wetter zum Media-Markt und bitte darum, dass sie das Telefon zum Hersteller zwecks eines Ersatzakkus einschicken. Gut, ich kann dann zwar nicht mehr von unterwegs telefonieren, aber andererseits hätte ich da ja noch mein zweites Gerät.


  • Ich würde mir niemals ein Gebrauchtes kaufen. Die Mittelklasse ist ja heutzutage auch schon so weit das für den Normalverbraucher kein großer Unterschied zu einem neuem Flaggschiff besteht.
    Ich hasse es wenn an meinem Smartphone Kratzer sind und an einem gebrauchten sind wohl immer welche,außerdem weis man halt nicht(wie auch schon im Artikel gesagt) was der Vorbenutzer damit schon alles angestellt hat.


    •   22
      Gelöschter Account 29.08.2015 Link zum Kommentar

      Oder man benutzt eine Silikonhülle dafür.

      Blöde ist es auch, wenn man das Cover nicht austauschen kann ,bzw.Rückschale .


  • Cool sein kann ich mit meinem SLC oder meiner Heritage Softail Springer aber doch nicht mit nem 1000€ Smartphone.
    Also wirklich, wie armselig ist das denn? ;-)


    • Cool ist immer der Mensch selbst. Nicht seine wirtschaftliche Kraft.
      Aber Geld macht trotzdem sexy. Beispiele gibt genug. Das kann man mögen oder nicht.
      Wollen die Frauen doch einen sicheren Hafen. Desto größer desteo besser ?
      Oder schaffe ich die Heirat keine 5 Jahre weil er einen SL hat, oder menschlich doch un-cool.
      Jaja , die Launen der Natur 😉


  • Ich habe mir jetzt, das Mate 7 von Huawai geholt. Bin Total zufrieden und wesentlich billiger als die von Samsung und Co. Klar haben die intressante dinge mit an Board. Ist das aber den Aufpreis wert, das kann man nicht beantworten, dies muss jeder für sich selber entscheiden. Ich für mein Teil, werde beim nächsten Kauf, defenitiv auch den Smartphones aus dem günstigen Segment, beachtung schenken.

    Frk


  •   22
    Gelöschter Account 29.08.2015 Link zum Kommentar

    Das Gesamtkonzept muss hier stimmen ,ist das nicht vorhanden, brauche ich auch keine stark fragmentiertes Flaggschiff von Android,auch wenn man es mir noch so lange unter die Nase reiben würde und man mir es versucht schmackhaft zu reden.

    Hier stimmt es meist nichts, entweder wird es schon mit veralteter Software ausgeliefert ,oder das nach einem Jahr nichts mehr kommt vom Hersteller.

    Cress


  • Flaggschiffe müssen immer sein, weil die Hersteller immer zeigen müssen, was technisch geht und ein Aushängeschild brauchen. Aber ich denke, in nächster Zukunft werden sich die Hersteller verstärkt der Mittelklasse zuwenden müssen und dort attraktive Geräte anbieten, denn hier liegt sicher noch ein großer Markt. Huawei macht das ja schon ganz gut vor. An einem gebrauchten Flaggschiff verdient kein Hersteller ein zweites mal. An einem soliden Mittelklassegerät aber schon.

    Frk


  • C. F.
    • Blogger
    29.08.2015 Link zum Kommentar

    Sagen wir doch mal so: es gibt Nutzer, die haben das nötige Kleingeld, um sich ohne Probleme das neuste Smartphone aus der Portokasse zu leisten. Und dann gibt es jene, die das eben nicht können (oder vielleicht auch nicht unbedingt wollen). Da quasi jedes Jahr ein neues "Flaggschiff" auf den Markt kommt, würde ich denen ohne Probleme den Kauf eines gebrauchten empfehlen: ein Jahr alt, bei entsprechender Pflege kaum Gebrauchsspuren, Betriebssystgem auf dem neusten Stand. Und ist somit noch die nächsten 2 Jahre top aktuell.


  •   54
    Gelöschter Account 29.08.2015 Link zum Kommentar

    Das Smartphone muss ordnungsgemäß funktionieren und schön aussehen.


  • Coolness mir völlig egal. Meine Bedürfnisse muss es abdecken. Im Moment bin ich mit meinem S3 und BlackBerry Torch zufrieden. Demnächst auch mit dem S4.


  • Selbst wenn ein neues Flaggschiff 1200 Euro kostet und man sich jedes Jahr das neueste zulegt.
    Kostet das einen gerade mal 100 Euro pro Monat.
    Das sollte doch für fast jeden machbar sein.


  • Ich hab mir damals nach einem Jahr das LG G2 gebraucht für 190€ auf ebay gekauft. Coolness-Faktor zählt für mich nicht und dank Custom ROM konnte ich sofort vom Anfang alle Features des G3 benutzen. Auch jetzt bin ich super zufrieden und hab dank Custom ROM sogar schon die UI des LG G4 :) Ergo: Es muss nicht immer das neuste vom Neusten sein. Dennoch liebäugle ich aktuell das LG G4 oder das G4 Pro.


  • Coolness?? Also bitte! Also entweder man ist cool oder ist es nicht, aber kein Mensch wird cool, indem er sich ein bestimmtes Fahrzeug oder Smartphone kauft. Als ließe sich Coolness kaufen xDD


  • Der Coolness-Faktor is mir völlig egal. Mir muss mein Phone gefallen und meine Ansprüche sollte es (idealerweise) erfüllen. Dann kann mich jeder gerne auslachen bzw mein Phone ignorieren;-)


    • Kann mich hier nur voll und ganz anschließen, ik bin so wieso "der coolste Opa der Welt!" ..... behauptet zumindest mein Enkel von mir. Wozu brauch ik also ein "Flaggschiff" und sei es auch nur ein gebrauchtes? Geht auch ohne wie man sieht .... und hey wir sind doch alle nur "nackisch" auf die Welt gekommen!


  • Auch als Millionär würde ich mir kein Galaxy S6 Edge holen. 😉

Empfohlene Artikel