Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 101 mal geteilt 15 Kommentare

Beta-Test von Android 6.0 Marshmallow für die Galaxy-S6-Reihe ist gestartet

Android 6.0 Marshmallow steht leider immer noch nicht für das Galaxy S6 und die Geräte der S6-Edge-Reihe bereit. Das Update wird von Samsung aber schon vorbereitet, denn in Großbritannien und Südkorea wird nach Beta-Testern gesucht.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2439
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 746
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Das neueste Android-Update ist schon seit einigen Monaten erhältlich und mittlerweile sind schon einige Geräte in den Genuss von Marshmallow gekommen. Unter anderem das Nexus 6P, Sony Xperia Z5 und auch das neue Shield-K1-Tablet wurde mit dem Update bedacht. Besitzer eines S6, S6 Edge und S6 Edge Plus haben das Update aber leider noch nicht bekommen. Samsung arbeitet aber bereits daran und damit zum Start auch alles gut veläuft, wird nach Beta-Testern gesucht.

android samsung galaxy s6 edge test review image 11
Das neueste Android-Update für die S6-Reihe lässt noch auf sich warten. / © ANDROIDPIT

Wer als deutscher User auch gerne an so einem Beta-Test teilnehmen möchte, muss sich leider noch gedulden. Bislang steht die Beta-Version nämlich nur für User in Großbritannien und Südkorea bereit. Um dort am Beta-Programm teilzunehmen, müssen Interessierte zunächst einen Samsung-Account erstellen sowie die Galaxy-Care-App herunterladen. Diese steht auch als APK bereit. Danach muss eine Anmeldung für das Beta-Programm abgeschlossen werden. Wurde alles eingerichtet, sollte die Beta-Version starten.

Das ist zumindest der Weg, wie ihn Samsung über den offiziellen Twitter-Account beschreibt.  Wir haben jeden dieser Schritte befolgt, jedoch ist es über einen deutschen Account, beziehungsweise über ein “deutsches” Galaxy S6 nicht möglich am Beta-Test teilzunehmen. Vorerst zumindest, denn es spricht eigentlich nichts dagegen, dass nicht auch deutsche S6-User bald einen Vorgeschmack auf Android 6.0 Marshmallow bekommen.

Oder wie seht Ihr das? Habt Ihr Lust, an einer Beta von Marshamllow 6.0 teilzunehmen oder könnt Ihr auf den offiziellen Rollout warten?  

Quelle: sammobile.com

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe jetzt mal die englische software drauf geflasht und mich als betatester angemeldet.Nun mal sehen ob mir 6.0 angeboten wird.Wenn ja,bin ich gespannt was sich bei 6.0 so alles gändert hat,und ob das schon flüssig läuft.
    >Update 28.12.2015<
    Nun habe heute morgen das update 6.0 installieren können,und bin bis jetzt zufrieden damit.Ein paar kleine Veränderungen hatt es doch gegeben. Wie z.B. die Appberechtigungen zu ändern,oder manche Icons haben ihr Aussehen verändert,oder der Hintergrund der Benachrichtigungszentrale.Bilder im Pro-Modus lassen sich nun als RAW-Datei speichern und die Verschlusszeiten lassen sich nun manuell einstellen.

  • Immer dieses gejammer nach Updates läuft euer Gerät nicht oder was. Meins läuft mit Android 5 perfekt daher ist mir ein Update egal.

  • So ein Beta Dump wäre schon gut. Da könnte man schon mal schauen was man für eine Custom machen kann

  • Ach das große Samsung also auch endlich mal soweit für eine Beta :D bis Samsung mal das fertige Updates liefert kann es eh ewig dauern.

    • ist und war nicht immer so! ich erinnere mich an die erste lollipop version. alle hersteller ausser samsung haben versprechen abgegeben und nicht innerhalb der zugesagten frist abgeliefert. wer hatte es aber: genau samsung auch ohne versprechen. klar, glaube 30 tage (kann mich auch irren) waren es trotzdem - aber trotzdem bis heute ein rekord was updates angeht für geräte mit eigenem herstelleraufsatz.

  • Da bezahlst 500-600 Tacken oder mehr und wartest Monate auf ein schon wieder veraltetes Update....

    Kommt im Jänner irgendwann 6.0 obwohl die 6.0.1 schon draußen ist.....

    • Hättest du lieber eine unausgereift rausgeworfene Variante voller Bugs. Touchwiz ist leider recht umfangreich, und muss auch erstmal angepasst werden, das ist kein Pappenstiel.

      • Dann sollen sie ihr Touchwiz mal entschlacken oder besser komplett wegrationalisieren.

      • Machen sie ja langsam. Und die anderen Hersteller mit größeren Herstelleraufsätzen (LG, Xiaomi. HTC) sind auch nicht viel schneller bei Updates.

      • jepp, nur leider an der falschen stelle entschlackt - weniger bloodware, mehr haben sich die meisten nicht gewünscht und nun hat man auf s6 & s6 edge so eine spielzeug oberfläche, die nur noch einen bruchteil der funktionen vom s5 etwa bietet.

        Einstellungen:
        Wo sind die 3 verschiedenen Auflistungsmodi hin und vor allem diese platzsparende tabs zum auf und zu klappen von themenbereichen?

        Energiesparmodus:
        Vorher konnte man einzeln konfigurieren bei was gesparrt wird etwa CPU, Bildschirm, GPS... Nun kann man nur global den Energiesparmodus an oder aus schalten. Der damit verbundene Graustufen Modus existiert noch, Allerdings ganz woanders. Im Bereich "Eingabehilfen" - echt unkomfortabel geworden.

        App Drawer "Menü":
        Man kann nur noch Shortcuts auf den Homescreen legen, deinstallieren oder Alphabethisch sortieren. Was ist das denn?!? Vorher hatte man diverse Bearbeitungs-,Such- und Filtermöglichkeiten.

        Ganz ehrlich: Bei den 2015er Modellen fühle ich mich auf die Intelligenz und den Anspruch eines durchschnittlichen IPhone Nutzers reduziert! Veralbert kommt man sich vor.

        Hoffe das man da aufwacht und zu der alten Featurevielfalt zurück kehrt. Bloatware darf gerne wegbleiben! Die Microsoft Dienste Integration (u.a. Onedrive gratis Speicher von 100 GB für 2 Jahre) sehe ich nicht als Bloatware an & Excel, Word + Powerpoint kann man ja löschen wenn man es wirklich nicht braucht.

  • Ich warte schon lange dann kann ich auch noch etwas länger warten bis die offizielle Vision kommt

  •   11

    Apple ist im Bereich Update einfach besser aufgestellt. nur 7 Geräte müssen versorgt werden. trotzdem hätte Samsung und co Luft für schnellere updates. Mein Haupt Smartphone wird ein iPhone bleiben.

  • Ich sehe das genauso wie jemiel es beschrieben hat. Es ist ein Armutszeugniss für Samsung das die User so lange und dann auch noch auf ein veraltetes Update warten müssen. Schämt euch.

  • samsung nutzt Google für die Software.wieso können die Codes nicht vorher an Samsung übergeben werden.wenn Android als Betriebssystem genutzt werden darf dann soll Google endlich mal vorher handeln denn ansonsten kriegen wir nach den wartenden Monaten ein veraltetes update das Monate schon in Betrieb ist.ich finde die ios Politik wesentlich kompakter bei Apple kriegen die ihr update gleichzeitig..

101 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!