Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 11 mal geteilt 47 Kommentare

Warum das Glasfenster des Nexus 6P einfach zerbricht

Ein paar von Euch werden den Reddit Thread gesehen haben, in dem viele Besitzer des Nexus 6P Fotos ihrer offenbar aus heiterem Himmel auf der Gehäuserückseite zersprungenen Glaspanels geteilt hatten. Nun ist auch der Glasstreifen meines Nexus 6P spontan gesprungen, auch ich kann einen Sturzschaden ausschließen.

Das ist mir passiert: Ich war bei fünf Grad Celsius unterwegs, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Dann zog ich das Nexus 6P aus der Hosentasche, um ein Foto zu schießen. Plötzlich hörte ich ein Knacken. Vor Ort hatte ich dieses Knacken gar nicht richtig zugeordnet. Erst zuhause, beim Betrachten der nach dem Knacksen geschossenen Fotos, fiel mir der Unterschied auf.

androidpit Nexus 6P 10
Bei manchen Besitzern des Nexus 6P springt das Glasfenster, obwohl es nur auf dem Tisch liegt. / © ANDROIDPIT

Dann drehte ich erstmals mein Nexus 6P um und sah die Risse im Glas. Sie hatten dasselbe Muster, das auch in den Verzerrungen und Unschärfen der von mir geknipsten Fotos zu erkennen war. Es stimmte auch grob mit dem überein, von dem auf Reddit die Rede war. Mein Glas ist spontan gebrochen und nun glaube ich, dass es bei den Reddit-Mitgliedern auch so war.

Der funktionale Glasstreifen dient nicht nur als schützende Abdeckung für die Hauptkamera. Hinter dem Glas sitzen die Funkantennen, die sonst nicht durch den Aluminium-Body hindurchstrahlen können. 

Huaweis Antwort

Ich kontaktierte Huawei umgehend und erhielt folgende, wenig aufschlussreiche Antwort: "Huawei bemüht sich um höchste Fertigungsstandards und Herstellungsqualität seiner Geräte. Bei der Entwicklung durchlief das Nexus 6P viele Tests, die sicherstellten, dass es normalem Gebrauch standhält.

Während es bestimmte Teile und Umgebungen gibt, die man nicht kontrollieren kann, werden wir das Nexus 6P und jedes weitere Gerät weiterhin testen, um unseren Kunden die höchste Qualität zu garantieren."

AndroidPIT Nexus 6P cracked glass visor 1
Zieht man das Nexus 6 aus der Hosentasche in kalte Außenluft, kann dies passieren. / © ANDROIDPIT

Ich versichere Euch, dass ich mein Gerät auf keine unnormale Art bedient habe. Wegen der ganzen Bendgate- und -Gebrochenes-Glas-Geschichten um das Nexus 6P war ich sogar extra vorsichtig. Dennoch bliebt mir Huaweis Erwähnung der "bestimmte[n] Teile und Umgebungen" im Kopf hängen.

Mögliche Ursachen

Umweltfaktoren

Es war kalt an dem Abend aber bestimmt nicht arg ungewöhnlich. Ich bezweifle irgendwie, dass der Übergang von der warmen Hosentasche in die fünf Grad kalte Luft als extremes Wetterphänomen durchgeht.

Im Internet stieß ich bei meiner Recherche dann auf dieses eher vielsagende Video von JerryRigEverything.

Jerry setzt zwei Nexus 6P ziemlich krassen Temperaturschwankungen aus. 200 Grad Unterschied binnen unter 30 Sekunden sind nicht ungewöhnlich. Obwohl Ausdehnen und Zusammenziehen des Metallrahmens um das Glasfenster als wahrscheinliche Ursache zählen, geschieht den gequälten Geräten nichts.

Wenn also Jerrys Nexus 6P der Tortur standhielt, warum versagte dann meins (und das vieler anderer) schon im Alltag? Wenn es sich doch um ein Wetterphänomen handelt, müsste sich Huawei mit dem Nexus 6P warm anziehen. Denn auf der Nordhalbkugel wird es langsam wirklich kalt und die Schäden würden sich häufen.

Eine schlechte Tranche Gorilla Glass

Nicht alle Nexus-6P-Besitzer sind von dem Problem betroffen. Vielleicht war also nur eine bestimmte Tranche an Gorilla-Glass-Fenstern betroffen. Sein Härtungsprozess kann fehlerhaft durchlaufen und das Glas empfindlicher gegen Bruch machen.

Es wäre ungewöhnlich, aber sehr gut möglich. Es ist auch absolut möglich, dass eine kleine Menge fehlerhafter Nexus 6Ps die Qualitätskontrollen von Huawei passieren konnte. Im Zeitalter des Internets erfahren Betroffene voneinander, auch wenn es nur zehn von ihnen gibt. Vielleicht sind die Nexus-6P-Smartphones also doch keine Zeitbombe.

androidpit Nexus 6P 16
Ohne Dehnungsfuge ist das Glas den Dehnungen des Aluminiums ausgesetzt.. / © ANDROIDPIT

Kein Puffer

Eine weitere Möglichkeit könnte die Art sein, wie das Glasfenster des Nexus 6P mit dem Aluminiumgehäuse verbunden ist. Hier wäre vielleicht ein Gummipuffer sinnvoll gewesen, der in den oben erwähnten Szenarien als Dehnungsfuge fungieren könnte.

3gijfs3
Ein Beispiel aus Reddit. / © Backglasscrack123 (Reddit)

Googles Antwort

Da ich noch immer nicht weiß, ob es sich bei dem Problem um eine große Angelegenheit handelt, habe ich auch Google um offizielle Stellungnahme gebeten. Ich wollte wissen, wie viele Fälle schon berichtet wurden und was man den Kunden dazu sagt.

Bis jetzt fehlt noch die Antwort von Google. Die kursierenden Geschichten dazu besagen, Google verweise die Besitzer des defekten Nexus 6P an die Einzelhändler und die wiederum verweisen an Huawei.

Wenn Ihr das Nexus 6P im Google Store gekauft habt, wird sich der Google-Service um Euer Gerät kümmern.

nexus6P backglass
Ein anderer Kandidat aus Reddit. / © Freshprinceofsf (Reddit)

Muss man sich jetzt Sorgen machen?

Schwere Frage. Ich war mir der Problematik im Voraus bewusst, habe mich extra vorsichtig verhalten und mein Nexus 6P ist trotzdem nach wenigen Wochen gesprungen. Wird das auch mit Eurem Nexus 6P passieren? Das kann ich nicht sagen.

Ohne die wirkliche Ursache für das Problem zu kennen, sei es Wetter, Material oder Verarbeitung, kann man auch nicht seine Tragweite abschätzen. Bis Huawei oder Google endlich eine offizielle Erklärung abgeben, werden wir die Schäden nicht verstehen.

Huawei hat mir immerhin versichert, dass defekt eingeschickte Geräte untersucht werden. Wenn man bei diesen Tests zu einheitlichen Ergebnissen kommt, könnte Huawei alle betroffenen Geräte zurückrufen und ersetzen oder reparieren.

Wir werden die Geschichte weiter verfolgen und Euch über neue Details informieren. Wenn Ihr betroffen seid, dann teilt die Story gerne in unserem Nexus-6P-Forum. Und vergesst nicht, Google oder Huawei gebührend zu nerven.

11 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Gibt es seitens der AP-Redaktion schon irgendwelche neuen Infos oder Erkenntnisse?


  • Ganz ehrlich, ich habe nichts gegen Huawei, aber das gibt es bei deren Phones immer wieder und deswegen habe ich mir schon Sorgen gemacht, dass sie das neue Nexus bauen. Schade für beide, das Gerät ist ja eigentlich sehr gut. Hoffen wir, dass es nur kleine Probleme sind.


  • Ich bin zwar kein Nexus 6P Besitzer, dafür aber Besitzer eines Nexus 5X. und auch beim 5X hat Google wohl ein großes Problem!
    Ich habe bereits das vierte N5X von Google und auch dieses musste ich schon wieder reklamieren!
    1. Gerät: Display OK, Rückseite knarzt extrem und verfärbt sich nach etwa 1 1/2 Wochen minimaler Nutzung!
    2. Gerät: Display Gelbstichig, Rückseite schlecht verarbeitet, steht um Fingerprint Sensor ab und verfärbt sich nach knapp einer Woche minimaler Nutzung!
    3. Gerät: Display Gelbstich, Rückseite unsauber verarbeitet und nach knapp 2 Wochen verfärbt sie sich wieder!
    4.Gerät: Display Ok, aber nach einer Woche fängt die Rückseite wieder an zu Knarzen und es beginnen wieder die Verfärbungen!
    Jetzt warte ich auf Antwort von Google was sie diesmal tun wollen!
    Die Verfärbungen entstehen immer dort wo man das Gerät anatomisch hält und werden nach kurzer Zeit wirklich extrem. Es scheint als sei der Kunststoff im Finish Fehlerhaft verarbeitet. Das Knarzen kommt wohl daher, das zwischen Akku und Deckel zu viel platz ist. Wenn das Gerät dann wärmer oder kälter wird ist zu viel Luft zwischen Rückseite und Deckel!

    Dieses Jahr hat Google wohl gravierende Qualitätsprobleme! Sowohl beim N5X als auch beim N6P!!!


  • Erinnert mich an die spontanen Displayrisse des Samsung Galaxy S4 oder das verbogene iPhone 6 usw. waren allerdings immer wieder Einzelfälle die mich glücklicherweise nie betrafen.

    Der Grund für solche Vorkommnisse, wie auch beim Nexus, kann viele Gründe haben. Natürlich sollte sowas auch gemeldet werden denn die Menge machts. Denn das Wichtigste ist letztendlich der Garantieanspruch, solange der Hersteller sich da kulant zeigt sehe ich darin kein Problem.


  • 20 Männeken haben ein Problem von mehreren Millionen verkauften Geräten.
    Ich bin der Meinung, da sollte man mal die Kirche im Dorf lassen :)
    Jeder Hersteller hat bei einem Release so seine Probleme, mal mehr mal weniger.
    In mehreren unabhängigen Tests, wird die hervorragende Verarbeitung des Nexus 6P gelobt,
    also kann es so schlimm nicht sein. Ich habe etliche Geräte in meinem Gebrauch gehabt, unter anderem auch das S6 und das iPhone 6s. Beide Geräte sind hervorragend verarbeitet, aber das Nexus 6P steht diesen beiden Geräten in nichts nach. Im Gegenteil, das Display des iPhones zum Beispiel ist eine Katastrophe was die Wertigkeit angeht. Man braucht dieses nur anschauen, und schon sind Microkratzer auf dem Display . Das Corning Gorilla Glas 4 dagegen ist einfach der Wahnsinn. Weder beim S6, noch beim Nexus 6P habe ich es bis jetzt geschafft einen Kratzer ins Display zu bekommen.


  • Mich würde wirklich brennend interessieren ob es sich auf eine Charge zurückverfolgen lässt.
    Leider schweigen sich alle "Betroffenen" dazu aus, es gibt keiner genaue Daten zum Modell und zur Charge an.
    Scheinbar wurde auch von Google aus ein Rabatt gegeben da es zwischenzeitlich mal einen Lieferengpass (Nacharbeit?) bei Huawei gab?
    Vielleicht haben die Redakteure dieses Thema gründlicher zu recherchieren und die konkreten Fakten zu sammeln?


  • Wenn ich diesen ganzen Quatsch hier so lese, wird mir echt ganz anders.
    Ist hier jemand mega frustriert, weil er mit nem Samsung Galaxy S6 rumrennen muss?
    Kann die Leier von der billigen Verarbeitung nicht mehr hören, denn das Nexus 6P ist eines der hochwertigsten Geräte,
    welche es momentan auf dem Markt gibt. Aber es wird immer Leute geben, die nichts anderes zu tun haben, als den lieben
    langen Tag unqualifizierten Quatsch von sich zu geben. Jeder der ein Nexus 6P in der Hand hatte, wird dies bestätigen
    können.

    Legt doch bitte mal dieses Kleinkindverhalten ab und bleibt sachlich.
    Ich schreibe doch auch nicht negativ über das S6, nur weil ich ein Nexus 6P nutze.


    • @Yiruma:
      Du solltest nicht von "Kleinkindverhalten" reden, wenn du dich selbst schwer nach Fanboy anhörst.
      Ich glaube dir, dass dein 6P tadellos ist, aber das ist kein Grund, hier so abzugehen.
      Das Problem besteht, ist kein Einzelfall und darf diskutiert/kritisiert werden.
      Sei doch froh, dass es dich nicht betrifft ;)


  • nox 24.12.2015 Link zum Kommentar

    Bei Apple würden jetzt alle #GlasGate schreien.

    Tim


    • Tim 27.12.2015 Link zum Kommentar

      und bei Samsung würde man den gesamten Konzern gleich vor der Pleite sehen und als den allerschlechtesten Hersteller abstempeln ^^


  • Glas hat auf Geräterückseiten nach Möglichkeit nichts zu suchen. Diese Tatsache hat mittlerweile selbst Apple bemerkt und entsprechend gehandelt.

    Gerüchten zufolge ist Sony die nächste Firma die den Fehler eingesehen hat und sich mit der kommenden Geräteserie von der Glasrückseite trennt.


  •   28

    Nexus-Phones , das Beste vom Besten ! Aber was solls, man bekommt ja immer Updates, was kümmert da ob da was funktioniert ....


  • Habe mir nun mal ein Paar Videos an geguckt, das Phone ist ja wirklich mal mega Billig...

    Das biegt man ja wirklich mit wenig Kraftaufwand so kaputt.
    Ist echt schon Lächerlich.

    In einem anderen Test wurde das Glas der Vorderseite mit verschiedene Diamantnadel köpfen nur an gekratzt und selbst davon zersprang das Display kurz danach von selbst, sowas würde mit einem s6 niemals passieren, da kann man drauf rum hämmern und was weiss ich was, aber sicherlich zerspringt das Display nicht wenn man es mit einer Nadel an kratzt...

    In anderen Videos ist zu sehen wie billig die Rückseite beschichtet wurde, sofern man das üerhaupt Beschichtung nennen darf. Würde es eher mit einer Cola Dosen Lackierung vergleichen, so einfach geht die Beschichtung ab, das ist wirklich Lächerlich.

    Also meine Meinung steht: Ein Phone was mega emfpindlich ist, billig her gestellt wurde und was nichts ab kann. Hochwertiges Design aber Lausige Materialwahl ( Legierungen, Glasqualutät u.s.w ) Die Qualität der Beschichtung sagt schon alles, das kann man garnicht qualität nennen, da reicht ja ein Knopf an der Jeans und die ganze Rückseite ist versaut...

    Gerade was diese Dinge betrifft, sehe ich besonders bei Vergleichsvideos das das s6 eines der wenigen Phones ist, die nicht nur auf Premiumdesign setzten sondern wo auch Premium im Material und Detail steckt.

    Kann man sich so viele Videos an schauen wie man will, jedes andere Alu Phone hat nach Falltests die Tieferen riefen als das s6.
    Besonders wenn mit einer Nadel auf dem Alu rum gekratzt wird , zeigt sich die Qualität, da ist nicht ein Phone was so hartes Alu aufweist geschweige denn eine so abriebsfeste Iluxierung besitzt.

    Dem Sony z5 Premium traue ich was solche Dinge Betrifft auch viel zu.

    Iphone ist Mittelmaß und Huawei ist einfach nur billig.

    Klar es sind Videos, aber wenn man irgendwie in nahezu jeden Video das selbe sieht, ist es kein Zufall mehr.

    Von daher kann ich mir schon gut vor stellen, das die Glasscheiben zerspring geschichte, bei diesem Phone keine Seltenheit ist.
    Wenn der Rest schon so offentsichtlich billig her gestellt wurde...


  • Egal warum und wie es passiert ist, ist halt so.
    Was wirklich Wichtig ist bleibt man auf den Kosten hängen oder nimmt sich der Hersteller davon was an. Hoffe letzteres.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!