Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 4 mal geteilt 30 Kommentare

Banking-App Outbank kommt auf Android

In der Beta-Version gibt Outbank erste Einblicke in die Android-Ausgabe der beliebten Banking-App. Erfahrt hier alles zu der App, die das Schweizer Taschenmesser des Online-Bankings für Android werden könnte.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10943 Teilnehmer

Sparkasse, Volksbank, Deutsche Bank und andere Banken bieten ihre dedizierten Online-Banking-Apps an. Doch was, wenn man mehr als nur ein einziges Bankkonto verwenden will? Wie wäre es, wenn man PayPal, das Girokonto und die IKEA-Family-Karte mit derselben App verwalten könnte?

outbank banks de
Outbank kennt 4.000 Finanzdiensleister. / © AndroidPIT

Outbank will genau das anbieten. Auf dem iPhone klappt das schon, doch jetzt bereitet sich das deutsche Finanz-Technologie-Unternehmen auf den Launch im Play Store vor. Schon jetzt konnten wir einen Einblick in die Beta-Version bekommen. Im Gespräch erklärt uns Outbank-Sprecherin Melanie Goel, was auf Android-Nutzer zukommt.

In der geschlossenen Beta-Version von Outbank für Android konnten wir bereits erfolgreich ein Sparkassen-Konto einrichten und Umsätze abrufen. Überweisungen mit dem Girokonto der Berliner Sparkasse waren mit Outbank-Beta für Android noch nicht möglich.

outbank transfers de
Die Outbank-App geht auch ohne Log-in bei Outbank. / © AndroidPIT

Schritt Nummer eins der jungen Android-Entwicklung ist es, herauszufinden, ob die Kommunikation zwischen der App und den Banken funktioniert. Immerhin arbeitet Outbank mit 4.000 unterschiedlichen Banken zusammen. Jede davon hat andere Wege des Datenaustauschs.

Der nächste Schritt der Beta soll sein, mehr als zehn Konten in Outbank zu verwalten. Zwar werde auch hier voraussichtlich noch keine Überweisung möglich sein, doch könnten wir dies möglicherweise für die öffentliche Beta erwarten.

Ist Outbank sicher?

Von der Beschreibung her klingt Outbank durchaus vertrauenserweckend. Die App kommuniziert bei der Kontoverwaltung nicht mit den Outbank-Servern sondern lediglich zwischen Eurem Smartphone und der Bank. Dieses Zero-Knowledge-Prinzip wird konsequent angewendet.

Die Firma Outbank erhält keine Informationen über Eure Nutzung der App. So konnte uns die Sprecherin auch nicht sagen, wie viele Banken Outbank-Nutzer in der App üblicherweise verwenden.

Der Fokus der Entwicklung liegt derzeit auf Usability

Diese Blindheit macht vor allem das Optimieren der Benutzeroberfläche zur Herausforderung. “Der Fokus der Entwicklung liegt derzeit auf Usability”, erklärt uns Melanie Goel. Die Bedienung soll vereinfacht werden, Komplexität reduziert werden. Die App soll die Funktionen bieten und leicht zugänglich machen, die die Nutzer wirklich brauchen. Doch wie findet man das heraus, wenn man nicht sieht, was der Nutzer macht?

Viele Features fehlen noch

Kurzfristig muss Outbank für Android zum Feature-Umfang der iOS-App aufschließen. Dazu gehört Verschlagwortung (Tagging) und Kategorisierung der Transaktionen oder Filterung der Transfers nach Zeitraum oder Konto.

Dann fehlt noch Secure Sync. Dieses Feature holt Eure Outbank-Information auf ein zweites Gerät wie Euren Desktop-Browser oder Euer Tablet - unter Einhaltung des Zero-Knowledge-Prinzips, versteht sich.

mobile payment telekom maywallet credit card 09
Mit Handypayment darf man bei Outbank nicht so schnell rechnen. / © ANDROIDPIT

NFC-Payment vorerst nicht geplant

Auf Anfrage erklärt uns Melanie Goel, dass NFC-Payment derzeit keine Priorität habe. Das ist schade, immerhin setzen immer mehr Anbieter von Kreditkarten auf einen der Standards zum kontaktlosen Bezahlen.

Bald wird es eine offene Beta von Outbank geben. Bis dahin könnt Ihr Euch noch unter dieser Adresse für die geschlossene Beta von Outbank für Android anmelden.

Was sind Eure Erfahrungen mit Banking-Apps? Würdet Ihr eine Drittanbieter-App für Euer Konto verwenden oder vertraut Ihr nur der App der Hausbank?

4 mal geteilt

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Hallo,

    Ich habe die Beta installiert, aber die App aktualisiert die Konten nicht. Auch habe ich nichts gefunden, um die Aktualisierung händisch anzustoßen....

    Nachdem einmal ein Update kam, tut sich nichts mehr...

    So nicht gebrauchen.

    Rüdiger


  • Es gibt da auch die App "Finanzblick" Die wirbt auch mit über 4000 Banken... Gibt es dazu Erfahrungswerte? Ich muss sagen, der Gedanke, alle Konten aus einer App zu verwalten, hat schon was.... Momentan nutze ich fünf Verschiedene... Ob die Apps von den Banken sicherer sind als die von Dritten intern, vermag ich nicht zu beurteilen....


  • Martin L. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Bin in der beta. Sieht ganz schick aus.


  • Pollux vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Wie kann man nur Kunde der Sparkasse sein, lernt ihr nicht dazu...


  • J.K.
    • Blogger
    vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich benutze seid Jahren Starmonay...(Vom selben Programmierer wie der Sparkassen-App) Bin bis jetzt zufrieden... Aber wie sagt man so schön... Konkurrenz belebt das Geschäft.


  • nordmann vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    klar die wissen nicht welche Banken ihre Kunden nutzen und entwickeln ins blaue rein ... JD ne ist klar und das ganze vielleicht auch noch kostenfrei ... wo muss ich meine pins einschicken? gehen die dann auch für mich arbeiten?


  •   19
    Tom vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Endlich... was hat mir die App bei android gefehlt! Nutze die App seit paar Jahren mit dem iPhone u Ich finde es ist die beste Banking App die es gibt.


  • Thom vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Onlinebanking über Drittanbietern? Never!


  • Jens vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Hatte Outbank auf ios ( mehrmals test Sieger) funktioniert 1a.
    Die Sparkasseneue app unter ios wie android ist einfach Schrott. Deswegen wird aktuell Banking 4a


    Unter ios war die app kostenpflichtig ( Jahrespreis)


  •   27
    Vokatio vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Online-Banking mit dem Smartphone ist wie häufig wechselnder Geschlechtsverkehr ohne Kondom.


  • Zitat: "Immerhin arbeitet Outbank mit 4.000 unterschiedlichen Banken zusammen. Jede davon hat andere Wege des Datenaustauschs."
    Zumindestens die Banken in Deutschland nutzen alle den HBCI Standard, und der bietet zur Authentifizierung neben der Chipkarte auch ein Sicherheitsmedium (USB-Stick) und mTAN an.


  • Andy N. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich trau dem Frieden, den Drittanbieter-Banking-Apps versprechen irgendwie nicht...


    • Ich würde aber sowas von die Hände weglassen! Das ist ja wie Passwörter im Büro an den Bildschirm heften... Finanzangelegenheiten sollte man am sicheren Rechner mit entsprechend sicherer Verbindung/Übermittlung tätigen, zB Chipkartenleser o.ä.
      ...meine Meinung.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!