Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 12 Kommentare

Audi gibt Gas: Mit 14 Milliarden in die elektrische Zukunft

Der Autohersteller Audi hat angekündigt, 14 Milliarden Euro in zukünftige Verkehrstechnologien wie vollelektrische Autos und autonomes Fahren zu investieren. Die Ausgaben der VW-Konzerntochter werden sich über einen Zeitraum von fünf Jahren bis 2023 erstrecken.

Die Großinvestitionen von Audi umfassen Forschungs- und Entwicklungskosten sowie Gelder, die in Sachanlagen, Fabriken und Ausrüstungen gepumpt werden. Bram Schot, kommissarischer Vorsitzender des Audi-Vorstands, sagt dazu:

"Diese Planungsrunde trägt eine klare Handschrift: Wir gehen bei der Elektromobilität sehr systematisch vor und werden uns in Zukunft noch stärker darauf konzentrieren. Wir priorisieren konsequent unsere Ressourcen für zukunftsorientierte Produkte und Dienstleistungen, die hochattraktiv und marktrelevant sind. Mit Modellen wie dem kürzlich vorgestellten Audi e-tron GT Konzept wollen wir die Menschen für Audi wieder elektrisieren und gleichzeitig ein agiles und sehr effizientes Unternehmen sein."

Laut Audio werden bis 2025 rund 20 Elektroautomodelle gebaut, von denen die Hälfte reine Elektromotoren besitzen werden. Wir wissen bereits, dass der Audi e-tron SUV der erste sein wird, gefolgt vom kürzlich vorgestellten e-tron GT.

audi galerie 6
Bereits im September wurde der SUV Audi E-tron angekündigt. / © Audi

Audi verfolgt konsequent den Weg Elektromobilität weiter voran zu bringen und setzt auf Zukunftstechnologien. Das Unternehmen scheint sich in die Richtung zu bewegen, die Scott Keogh, ehemaliger Präsident von Audi of America, im Jahr 2015 vorhergesagt hatte. Damals sagte Keogh, dass bis 2025 mindestens 25% aller in den USA verkauften Audi-Fahrzeuge an die Steckdose müssen.

Audi kündigte außerdem an, dass sich die geplanten Gesamtausgaben des Unternehmens für die nächsten fünf Jahre auf 40 Milliarden Euro belaufen. 

Was haltet Ihr von der Ankündigung? Ist das Geld gut angelegt?

Quelle: TechCrunch

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern