Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
WWDC 2019: Das erwarten wir von Apples Entwicklerkonferenz
Hardware Apps WWDC 2 Min Lesezeit 9 Kommentare

WWDC 2019: Das erwarten wir von Apples Entwicklerkonferenz

Wie jedes Jahr wird Apple auch in diesem Sommer seine berühmte Entwickler-Konferenz veranstalten: die WWDC. Neue iPhones wird das Unternehme hier nicht vorstellen, die sind wohl für das zweite große Apple-Event im September geplant. Trotzdem gibt es einen Ausblick auf die Zukunft.

Wann findet die WWDC 2019 statt?

Im Moment gibt es keinen offiziellen Termin für die WWDC 2019. Eine Reservierung des Discovery Meadow Parks durch Apple weißt aber darauf hin, dass die Konferenz am 6. Juni startet. Es scheint sogar mehr als Wahrscheinlich, wird die Veranstaltung in deren Kalender doch als "Team San Jose 2019 WWDC" geführt.

Was gibt es Neues?

Während Apple mit Problemen beim Verkauf seines iPhone hat, wird das das Unternehmen nicht daran hindern, auf der WWDC einige Neuheiten vorzustellen. Es dürfte dabei nicht um Hardware oder gar Dienstleistungen gehen, sondern um die Entwicklung im Bereich Software. Aber gucken wir uns das doch genauer an:

Neuerungen bei iOS:

Unter dem Codenamen Yukon wird iOS mit dieser neuen Version mehrere Änderungen erfahren. Von der Ästhetik bis zur Praxis werden sie wohl viele Apple-Nutzern begrüßen dürfen.

  • System-übergreifender Dark Mode
  • Eine neue Tastatur mit Wischgesten statt Tippen
  • Verbesserungen bei Apple Health
  • Verbesserungen bei der Erinnerungen-App
  • Verbesserungen bei Apple Books
  • Verbesserungen bei iMessage
    • Profilbild, Benutzername und Möglichkeit zu wählen, wer was davon sieht
    • Neues Menü für Animojis und Memojis
  • Verbesserungen bei Apple Maps
  • Verbessertes Screen Time (Kindersicherung)
  • Verbesserung bei Night Shift
  • Verbindung aus "Finde meine Freunde" und "Finde mein iPhone"
  • Intelligenteres Teilen von Fotos und Weblinks
  • Verbesserte Einstellungen für Barrierefreiheit

siri

Siri liegt im Vergleich zu Alexa und Google Assistant im Rückstand. / © ANDROIDPIT

Neuerungen für das iPad

  • Neue Funktionen bei der Schnittstelle fürs Multitasking
  • Die Möglichkeit, die gleiche App mehrfach zu nutzen

Neuerungen im Smart-Home-Bereich:

  • Verbesserung der Apple-Home-App
  • Apple HomePod bekommt die Option, auf verschiedene Stimmen zu reagieren

Neuerungen bei macOS

  • Einige iOS-Anwendungen landen bei macOS (z.B. Podcast)
  • Musik-App für macOS
  • Integration der Shortcuts-App in macOS
  • Weitere Softwarefunktionen wie Screen Time

Neuerungen bei watchOS

  • Zugriff auf den App Store über die Apple Watch
  • App für Sprachnotizen für die Apple Watch
  • Synchronisation von Animojis und Memojis mit dem iPhone
  • Apple Books zum Anhören von Hörbüchern (ja, über die Uhr)
  • Eine Taschenrechner für die Apple Watch
  • App zur Überwachung des Menstruationszyklus und Erinnerung an die Einnahme der Pille
  • Neue Ziffernblätter

Diese Liste ist natürlich nicht vollständig, wir werden sie aktualisieren, sobald wir mehr Informationen haben.

Quelle: Bloomberg

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern