Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 47 Kommentare

Apple Watch Series 4 wird zum Lebensretter in der Not

Update: Unser Unboxing-Video zum Verkaufsstart

Apple präsentierte die Apple Watch Series 4 parallel zu drei neuen iPhone-Modellen am 12. September 2018. Die Smartwatch bietet ein größeres Display mit schmaleren Rändern und einige weitere Hardware-Neuerungen. Was sich gegenüber dem Vorgänger, der Apple Watch 3 geändert hat erfahrt ihr in diesem Artikel. Update: Wir haben eine Apple Watch Series 4 in die Redaktion erhalten und zeigen Euch diese in einem ersten Unboxing-Video.

Apple Watch Serie 4 ausgepackt

Ein großes Dankeschön geht an unseren Kollegen Rahul, der uns freundlicherweise seine Apple Watch Series 4 zur Verfügung gestellt hat. 

Was hat sich bei der Apple Watch Serie 4 gegenüber der Watch 3 geändert? 

Bevor Apple die neuen iPhones präsentiert, dreht sich auf der Keynote erstmal alles um die neue Apple Watch Series 4. Hier gibt es zwar kein großes Redesign, aber dafür zahlreiche andere Veränderungen. Beim Display wählt der Hersteller den gleichen Ansatz wie zuletzt beim iPhone X. Das bedeutet ein bis zu 35 Prozent größeres Display, mit höherer Auflösung, abgerundeten Ecken und einem schmalen Rand drum herum.

Neu sind die verschiedenen Gehäusegrößen, in denen die neue Apple Watch angeboten wird. So gibt es das neue Modell nicht mehr mit 38 oder 42 Millimetern, sondern stattdessen in einer 40- und 44-Millimeter-Variante.

apple event 2018 032Das Display der Apple Watch Series 4 ist deutlich größer und macht damit Platz für umfangreichere Watch Faces. / © Screenshot: AndroidPIT

Weitere Änderungen gibt es bei den Bedienelementen der neuen Apple Watch. Die drehbare Krone steht etwas weniger aus dem Gehäuse heraus und ist minimal größer. Außerdem liefert sie wie zuletzt der Home-Button beim iPhone 8 mit Hilfe von Apples Taptic Engine Vibrations-Feedback, als würde man eine mechanische Krone drehen. 

apple event 2018 091
Apple schraubt an der Krone. / © Screenshot: AndroidPIT

Apple Watch Series 4: Für jeden was dabei

Gute Nachrichten für alle, die eine ältere Apple Watch ihr Eigen nennen und auf die neue Variante upgraden wollen: Die Armbänder für die Apple Watch Series 3 und älter funktionieren problemlos auch mit der vierten Generation der Smartwatch. 

Genauso groß wie die Auswahl an Uhrenbändern fällt wieder die Auswahl an verschiedenen Uhren aus. Hier können Käufer das perfekte Setup aus Gehäusematerial, Farbe, Armband, Konnektivität und Größe wählen. Hinzu kommen zahlreiche neue Watch Faces, um die Smartwatch noch besser den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Im Inneren der Apple Watch Series 4 gibt es aktuellste Hardware des Herstellers. Hier ist Apple gewohnt zurückhaltend und spricht vom Apple S4 (64 bit), einem Dual-Core-Prozessor, der zweimal so schnell wie der Vorgänger sein soll, sowie einen Co-Prozessor besitzt. Da der schon im Vorgänger für gute Performance sorgte, ist hier auch nichts anderes zu befürchten. Auch beim Akku fehlen Angaben, wobei anzunehmen ist, dass die neue Uhr, wie schon der Vorgänger, wohl wieder zwei Tage durchhält. Apple selbst redet von 18 Stunden Dauernutzung.

apple event 2018 083
Die Neuerungen der Apple Watch Series 4 / © Screenshot: AndroidPIT

Oben drauf gibt es Bluetooth 5.0, WLAN n, GPS, NFC, ein Herzfrequenz­messer, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Barometer, Umgebungslichtsensor und ein wasserdichtes Gehäuse. Der Lautsprecher soll bis zu 15 Prozent lauter als beim Vorgänger sein und der Mikrofonausgang findet Platz zwischen, um Echos zu verringern und die Sprachübertragung zu verbessern. Als Betriebssystem kommt natürlich watchOS 5 zum Einsatz.

Apple Watch Series 4 erkennt Stürze und warnt bei Herzproblemen

Die verbauten Sensoren arbeiten bei der Watch Series 4 auf spezielle Weise zusammen. So soll die Uhr in der Lage sein Stürze zu erkennen, um anschließend einen Notfall-Button einzublenden. Reagiert der Nutzer nicht innerhalb einer Minute auf die Einblendung, ruft die Uhr automatisch den Notruf und übermittelt die Position des Trägers.

apple event 2018 052
Die Apple Watch Series 4 erkennt jetzt sogar Stürze und ruft Hilfe. / © Screenshot: AndroidPIT

Außerdem alarmiert die Apple Watch den Nutzer künftig darüber, wenn unregelmäßige Herzaktivitäten wie ein unregelmäßiger Herzschlag auftreten. Doch um es deutlich zu sagen: Nein, die Apple Watch Series 4 ist nicht in der Lage ein echtes EKG aufzuzeichnen. Dazu ist sie rein technisch überhaupt nicht richtig in der Lage. Stattdessen wird aus der gemessenen Herzfrequenz und einem elektronischen Impuls eine EKG-ähnliche Grafik erzeugt.

apple event 2018 068
Die Apple Watch Series 4 ersetzt trotz "EKG" nicht den Besuch beim Arzt. / © Screenshot: AndroidPIT

Sicher ist es nicht verkehrt, mit diesen Infos zum Arzt zu gehen. Als ehemaliger Krankenpfleger halte ich es regelrecht für gefährlich, Nutzer in dem Glauben zu lassen, man könnte aus der Messung die gleichen Infos wie aus einem richtigen EKG ziehen. Und hoffentlich wird Apple davor warnen, dass die Funktion nicht den Besuch beim Arzt ersetzt. Zunächst ist die von der FDA zertifizierte EKG-Funktion auch nur in den USA verfügbar.

Und wie sieht's mit dem Preis der Apple Watch Series 4 aus?

Die Apple Watch geht zum Preis von 429 Euro an den Start und kostet 529 Euro mit Mobilfunkverbindung. Auf den Markt kommt sie am 21. September und kann ab kommenden Freitag, dem 14. September vorbestellt werden. Zeitgleich sinkt der Preis für die Apple Watch Series 3 auf 299 Euro.

Das sagen die Medien-Kollegen:

CNET war auf dem Apple Event in Cupertino und präsentiert bereits ein erste Hands-on direkt vom Stand:

Auch Dieter Bohn The Verge hat Infos direkt vom Event:

Was sagt Ihr zu der neuen Apple Watch Series 4? Ein lohnenswertes Upgrade gegenüber dem Vorgänger oder bietet Apple zu wenig Neues? Schreibt es uns in die Kommentare.


Wir aktualisieren diesen Artikel fortlaufend mit den neuesten Informationen und Eindrücken von der Apple Watch.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 2 Monaten

    Und wohl zu recht. "non-hetero" geht gar nicht! Wer entscheidet das? und was hat aussehen mit der Sexualität zu tun? Nichts!

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • So, nach dem Unboxing muss ich sagen, dass sie mir optisch ganz gut gefällt. Sie wirkt nicht so Spielzeug-mäßig wie ich angenommen habe, recht hochwertig, muss aber zugeben, ich habe mich noch nie im echten Leben mit Apples Uhren beschäftigt. Schönes Design, trotz viereckiger Form. Kaufen kommt nicht in Frage, da zu teuer und ich kein iphone habe und auch keines mehr möchte. Mit Androidsmartphone macht das Teil bestimmt auch keinen Spass.


  • Interessante neue Features. Nur was nutzen die, wenn der Akku leer ist?
    Eine Laufzeit von 18 Stunden ist und bleibt 'ne Lachnummer!
    Meine Pebble kam auf bis zu 10 Tage und meine Amazfit Bip sogar locker über einen Monat! Und dazu noch war/ist bei beiden das Display immer an (dank Memory LCD). Das nenne ich Smart!


    • Mich würde viel mehr interessieren, woher Apple diese Angabe nimmt, da sich über die Jahre herausgestellt hat, dass die Apple Watches immer mehrere Tage bei normaler Nutzung durchhalten...

      Und naja, ohne eine einzige dieser Funktionen eine lange Laufzeit zu bekommen halte ich nicht gerade für Smart...


  • Sollten diese Dinger irgendwann mal in Form und Funktion tragbar werden und wirklich Sinn machen, bin ich dabei. Apple wird dahingehend sicher Vorreiter werden. Bis es soweit ist, bin ich sehr zufrieden mit meinem Miband ;-)


  • Mein größtes Problem mit den Apple Watches neben dem Design (ich mag die Designs nicht, die quasi "ICH BIN EINE SMARTWATCH!!" schreien) das immer noch nicht vorhandene AOD... Dieses neue LPTD-OLED soll laut Apple bedeuten, dass die Framerate angepasst wird, je nach dem wie viel sich auf dem Screen bewegt usw. Und da wäre ein AOD eigentlich selbstverständlich...
    eine Uhr ohne dauerhafte Zeitanzeige ist eigentlich genauso bescheuert, wie ein Smartphone ohne Klinke, aber nun ja 😐


    • Mir wesentlich lieber als eine Smartwatch die so tut, als wäre sie eine richtige Uhr. "Imitation" ist meines Erachtens gar kein Design, sondern nur ein Ausdruck von Hilflosigkeit.

      Benny


      • So ein Quatsch.
        Nur weil ich eine Smartwatch möchte, heißt das nicht, das diese auch so auszusehen hat...
        Ich habe gern die Funktionen wie Schrittzähler direkt am Arm oder die Benachrichtigungen. Trotzdem soll die Uhr aussehen, wie eine Uhr und nicht wie Spielzeug.


      • Und ich finde es für Quatsch, wenn eine Smartwatch aussieht wie eine Uhr. Ich fände auch Elektroautos, die aussehen wie ein Ferrari extrem albern. Natürlich sollte auch eine Smartwatch gut aussehen, aber eben nicht wie eine herkömmliche Uhr. Ich persönlich finde dieses Uhrenprotzgehabe vieler Männer allerdings eh extrem lächerlich. Als würde eine teure Uhr mehr aus einem machen.


      • Jeder wie er möchte, dem einen seine teure Automatik Uhr, dem anderen sein IPhone/Watch.


  •   40
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Etwas größer, etwas flacher, etwas schneller, Batterie - keine Ahnung.
    Ist irgendwie Ok für einen Neuaufguss.
    Was nicht OK ist meiner Meinung nach: Kein EKG für Deutschland (muss man wohl im Ausland kaufen wenn es dann irgendwann kommt oder sein Gerät auf US umstellen, oder wie auch immer) und vor allem der Preis. Da kostet die Watch nun schon soviel wie ein gutes Smartphone von vor 3 Jahren. Den Rest können die anderen Anbieter auch für ca. 50.-€.
    Oder anders gesagt: Warum soll ich für die Watch mehr Geld ausgeben als die Amerikaner, dafür aber diese "super" EKG-Funktion nicht bekommen? Wie wäre es mit Rabatt für Deutsche???


    • Naja, das EKG ist hier ist hierbei nur deaktiviert. Es wird auch in unseren Modellen verbaut, aber anscheinend hat Apple das hier nicht abklären können, sodass wir das hier auch verwenden können. Das Problem dürfte also mal wieder das ultrafortschrittliche Deutschland sein und nicht Apple.

      Ich würde aber auch nicht sagen, dass die Apple Watch nur das kann, was eine 50€ Smartwatch kann.
      Allein die richtige Wasserdichtigkeit von 5ATM bieten kaum Smartwatches und vor allem keine günstigen. Und wenn du mit der Uhr mal schwimmen gehen willst, brauchst du diesen Wasserschutz, da IP67/68 dafür nicht ausreicht.
      Auch das Display, die Hardware usw. haben nun mal ihre Preis... Allein sowas wie die Sturzerkennung gibt es sonst nirgends und die Entwicklung von sowas kostet halt Geld. Aber nein, ich will den Preis nicht verteidigen - sie ist teuer. Wie eben alles von Apple ^^

      Benny


      • 5 bar ≈ 5 atm (≈ 50 m) / Duschen ist möglich / Die Uhr ist auf eine Wasserdichtigkeit bis 5 bar geprüft, was dem Druck einer angenommenen Wassersäule von 50 Metern entspricht. Damit ist sie geeignet für den täglichen Gebrauch wie z. B. Baden, Duschen oder Händewaschen.


      • Für richtiges Schwimmen müsste die Uhr schon 10 ATM aushalten.


      • Die Uhr ist für's Schwimmen zertifiziert, nicht für's Duschen. Die Uhr hat spezielle Schwimm-Modi in der Health-App, ähnlich wie auch die Gear Sports und Galaxy Watch - beide auch "nur" 5ATM.
        Also nö, sie muss dafür keine 10ATM aushalten ^^

        Für Dinge wie Händewachen braucht es keinen Schutz von 5 bar. Dafür ist IP67 ausreichend. Und das seit Jahren. Das war der Sinn, weshalb alle Smartwatches IP67 zertifiziert sind.


      •   40
        Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wenn sie das EKG für uns aktivieren, und der Preis ein bisschen runter ist, schaue ich mir mein Budget nochmal an. Momentan reicht mir noch die erste und zweite Watch zumal die zweite nun auch iOS 5.0 hat.


  • Androidpit spamt appleartikel. Und bekommt dafür spambots... na gratulation

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern