Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
54 mal geteilt 124 Kommentare

An Google: Bitte kein Android-7.0-Release im August!

Google bereitet offenbar die Veröffentlichung von Android 7.0 Nougat vor. Noch im August soll es soweit sein. Nexus-User freuen sich schon, ich aber bin der Meinung: Google, bitte verschone uns vor einem Android-7.0-Nougat-Release noch im August.

Alles deutet auf einen Nougat-Start noch im August hin. Und bei Nexus-Usern dürfte die Vorfreude groß sein. Ich verstehe das und feiere mit - immerhin ist das Nexus 5X mein Zweitphone. 

Wirklich glücklich bin ich aber nicht: Sollte dieser Release-Termin zutreffen, steht der Android-Branche ein Offenbarungseid bevor: Denn die IFA steht vor der Tür und dort stehen eine Menge Smartphone-Neuigkeiten an. Wer dort mit einer Neuheit aufschlägt und noch Android 6.0 Marshmallow einsetzt, kann das Geld für die Entwicklung eigentlich schon jetzt abschreiben. Eine IFA-Neuheit mit Marshmallow? Unvorstellbar!

Und auch das neue iPhone steht vor der Tür: Ich höre schon Tim Cook darüber sinnieren, wie sensationell hoch die Verbreitungsrate von iOS 10 sein wird, während Android-Smartphones noch mit einer ein Jahr alten Software-Version präsentiert werden - die dann schon nicht einmal mehr die aktuellste ist! Und er hätte mit einer solchen Lästerei ja Recht!

LG veröffentlicht IFA-Neuheit mit Android 7.0

LG hat vorsorglich schon angekündigt, dass das LG V20 mit Android 7.0 auf den Markt kommen wird. Bei allen anderen Neuvorstellungen ist die Betriebssystemfrage noch offen. Die großen Hersteller dürften noch vergleichsweise wenig Probleme damit haben, denn diese haben wahrscheinlich (oder auch: hoffentlich!) schon lange Zugriff auf den Quellcode und entwickeln ihre Aktualisierungen. Für viele kleinere Hersteller werden die IFA-Hoffnungsträger aber möglicherweise zum Reinfall.

Manche kleinere Smartphone-Hersteller haben durchaus interessante Smartphones zu bieten. Ob diese es wirklich stemmen können, eine bereits entwickelte Software noch vor der Messe auf die aktuelle Version zu bringen? Dann lenkt die Betriebssystemfrage stark von neuen Features oder echten Innovationen ab. Schade wäre das in jedem Fall.

Opinion by Hans-Georg Kluge
Google stiehlt kleinen Herstellern die IFA-Show.
Stimmst du zu?
50
50
1256 Teilnehmer

Schon morgen Nachmittag könnte es ein prominentes Opfer geben: Kündigt Samsung das Galaxy Note 7 mit Marshmallow an, hat es wohl direkt zum Marktstart eine veraltete Software - meiner Erinnerung nach wäre das ein Novum für ein Highend-Samsung.

Android 7.0 im August? 

Ein Gutes hätte ein August-Release vor der IFA: Es würde den Herstellern richtig Feuer unter dem Hintern machen. Denn ein Release im September/Oktober schützt natürlich auch die Produzenten vor der negativen Presse, dass die Software veraltet ist.

Opinion by Hans-Georg Kluge
Ein Android-Release nach der IFA wäre besser.
Stimmst du zu?
50
50
1053 Teilnehmer

Der August-Release von Android 7.0 - so er denn tatsächlich kommt - hat für manche Smartphone-Hersteller sicher problematische Folgen. Auf der IFA werden wir bestimmt sehr oft hören: "Ja, das Nougat-Update kommt bald!" Die Erfahrung zeigt: Kaum ein Hersteller kann dieses Versprechen halten. Ich würde mir diesen Sermon gerne ersparen.

Freut Ihr Euch auf Android Nougat im August? Oder habt Ihr die Befürchtung, dass das Update bei den meisten Herstellern erst dann ausgeliefert wird, wenn wir den Codenamen für Android 8.0 erfahren? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

54 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   16
    Mar vor 11 Monaten

    Also ich muss mich jetzt auch mal hier zu Wort melden.

    Ich bin jemand, der sich wirklich täglich versucht bezüglich Android und IOS auf dem Laufenden zu halten und das sehr intensiv, da ich auch beides in Betrieb hatte oder auch noch habe.

    Derzeit bin ich mit dem Nexus 5x (Android 7 Developer Preview) unterwegs und kann nur sagen, dass ich jedes Update begrüße und mir es nicht schnell genug damit gehen kann.

    Habe wirklich schon sehr viele Smartphones von verschiedenen Herstellern mein Eigen nennen dürfen und mein Fazit zu all den ganzen Berichten von Wegen Sicherheit und neusten Updates ist folgendes:

    All die Hersteller ganz voran Samsung, LG, Sony oder wie sie auch alle heißen mögen, werden alle immer (mittlerweile) gelobt, dass sie schnelle Updates incl. Sicherheitspatches liefern aber wie sieht die Wahrheit denn wirklich aus?? Es erhalten nur die "wirklichen" Flaggschiffe die Updates und wie viele Geräte werfen die gesamten Hersteller für die Konsumer jedes Jahr in jedem 0,1 Zoll Format (mehr und weniger) auf den Markt?? Und diese ganzen Billig-oder Mittelsegment Geräte werden "nie" auch nur ein Update sehen, sei es ein Major Update oder eines zwecks der Sicherheit!

    Somit sollte das verboten werden und gar nicht erst in den Verkauf gehen dürfen. Alle Geräte, wo jetzt schon feststeht ( und das wissen die Hersteller genau), dass dieses Gerät nie auch nur ein Update sehen wird und zudem noch mit Uraltversionen ausgeliefert werden soll, müsste Google ein Verkaufsverbot erteilen. Oder aber man liefert alle Geräte gleich mit Stock-Android aus, dann kann man alle Geräte patchen, einen direkten Vergleich in Bezug auf Leistung ziehen und auch die Unwissenden wenigstens einigermaßen an Sicherheit teilhaben lassen. Dann entfallen die ach ja so hohen Entwicklungskosten der Hersteller ( die sich ja selbst für eine eigene Bedienoberfläche entschieden haben) und auch die langen Wartezeiten auf Updates im allgemeinen. Dann wäre vielleicht Android nicht ganz so verbreitet wie derzeit aber wenigstens sicherer und auch die ganzen Statistiken bezüglich der einzelnen vertriebenen Versionsnummern hinfällig. Denn eines ist doch wohl sowas von klar, wer ein Hinweis über eine neue Android Version auf seinem Handy erhält, wird wohl über kurz oder lang updaten aber man hätte jedenfalls die Wahl.

    Zudem muss man auch noch sagen, dass der Updatezyklus der meisten Hersteller von 24 Monaten (wenn auch damals von Google vorgegeben) mal gar nicht geht. Hersteller wie Samsung, Sony oder auch LG und auch HTC, verlangen mittlerweile für ihre sogenannten Flaggschiffe an die 600-700 oder mehr Euro ( dem Wertverfall kann man so hinter her schauen) und dann erhalten diese nur 24 Monate Updates???

    Und da komme ich, trotz wahrscheinlicher Steinigung jetzt mal zu Apple. Man kann zu dem ganzen Verein sagen und auch darüber denken was man will aber werten wir das mal kurz aus: Die verlangen Unsummen für Ihre Geräte? Aber im Vergleich erhalten diese jedweder Art der Updates und das an die ca. 5 Jahre und der Wertverfall ist auch nicht so hoch. Dann haben wir noch unsere lieben Nexus Geräte von Google, nicht ganz so teuer aber auch (meistens) keine Augenweide. Dennoch immer auf dem neusten Stand und das ( sicherheitstechnisch) für 36 Monate, das wiegt das ganze wieder auf würde ich sagen.

    Also zum Abschluß stelle ich mir nun die Frage, möchte ich das Update auf Android 7 schon im August haben??
    Antwort:" Aber na klar will ich das!!!!Wieso muss ich als Nexus Nutzer auf irgendeinen Hersteller warten, der sein eigenes Süppchen mit seiner Bedienoberfläche kocht??? Mir doch egal!!!!
    Sollten alle eben so abgestraft werden wie jüngst Motorola geäußert hat, keine zeitnahen Updates liefern zu wollen ( nicht können, hinterfragen wir jetzt mal gar nicht erst), da kann ich nur zu sagen, nicht mehr kaufen............Sorry Lenovo aber wer nicht will, der hat auch nichts zu verdienen!!!

    Mein Tipp also an alle, nicht immer nur nach der Optik des Handys schauen sondern eher nach Support, Sicherheit und Preis-Leistungsverhältnis. Daher rate ich nur zu Nexus-Geräten oder aber wem Android nicht zusagt, dann ein iPhone.

    Android 7 Release, ich bin bereit und warte auf dich ;-)

    Jetzt steinigt mich wenn ihr mögt.............

    Grüße,
    Markus

  • Mari Werbung vor 11 Monaten

    Android 7 bitte dringend vor der IFA!

    Denn dann besteht die Chance, die bisherige Update-Politik der diversen Hersteller direkt an ihren Messeständen zu diskutieren.
    Vielleicht bewegt sich dann mal was!

  • DiDaDo vor 11 Monaten

    "Ich höre schon Tim Cook darüber sinnieren, wie sensationell hoch die Verbreitungsrate von iOS 10 sein wird, während Android-Smartphones noch mit einer ein Jahr alten Software-Version präsentiert werden - die dann schon nicht einmal mehr die aktuellste ist! Und er hätte mit einer solchen Lästerei ja Recht!"

    Nein, hat er nicht, weil es "verfälscht" und "verschönert" dargestellt ist. Apple hat iOS, anders als Android, nicht für x-tausend Hersteller mit zahlreich verschiedenen Hardwarekombinationen zur freien Nutzung freigegeben. Hätten sie das, sähe die Sache wahrscheinlich auch bei iOS ganz anders aus.
    Würde er es mal mit den hauseigenen Googlephones (Nexus) vergleichen, bei denen die Gegenüberstellung zulässiger wäre, könnte er sich nicht ganz so weit aus dem Fenster hängen.

    Dann müssen sich Samsung & Co. halt mal am Riemen reißen und hinne machen.

    Außerdem: Wieviele der älteren iDevices, die noch grade so iOS10 bekommen, werden denn dann wieder totgeupdatet?

  • Conjo Man vor 11 Monaten

    Ganz ehrlich:

    Bei mir läuft 5.1.1 und ich bin zufrieden!

124 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Peter vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe absolut keine Probleme wenn Android Nougat erst im Dezember oder sonst wann kommen soll. Tatsache ist ja das es kommt. Und das es von Hersteller zu Hersteller auch unterschiedlich lang dauert ist auch lange bekannt. Freuen würde ich mich nur wenns eine wirkliche Verbesserung gegenüber Marshmallow ist. Wobei Marshmallow auf meinem LG g4 einwandfrei läuft. Zurücklehnen, abwarten und geduldig sein.

  • Ego-Luke vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Es muss sich bei Android entwickelt, das eine Schnittstelle zwischen Android und Hardware entsteht, So wie DirectX bei Grafikkarte. Jedes Bauteil bekommt für seinen eigenen "Treiber". Mit dieser Möglichkeit ist es schneller möglich die breite Masse an Android Handy auf den neusten Stand zu bringen (ca. 5000 verschiedene Geräte glaub ich).

    Dadurch können auch Sicherheitslücken schneller behoben werden und Google ist mit den Update fast genauso schnell, wie Apple mit iOS.

  • Stefan vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Sicher finde ich es gut wenn es mit den Updates, endlich mal nen Zacken schneller geht. Und nicht Gefühlt ne halbe Ewigkeit dauert. Nur zu voreilig, bringt auch nix. Aber klar freue ich mich auf das Update und bin schon sehr gespannt.

  •   16
    Mar vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Guten Abend an alle Gleichgesinnten ;-)

    Kann mich leider erst jetzt wieder beteiligen. Hab eben mal die ganzen Kommentare durch gelesen und war doch höchst erstaunt über so manch rabiate Art untereinander. Es geht doch hier nur um einen sachlichen, persönlichen und informellen Austausch zum gegebenen Thema. Daher knüpfe ich da auch wieder an :-)

    Hatte eben in einem oberen Post gelesen und genau da geht es mir auch persönlich drum, dass man mit dem Handy doch heute so manche Sachen tätigt wie oben bereits benannt Ebay, PayPal, Onlinebanking und etc.

    Zu denen zähle ich mich jetzt nicht, da ich diese Dinge nur von zu Hause aus über den heimischen Laptop tätige aber genau aus den besagten Gründen ist Sicherheit das oberste Gebot ( Jedenfalls in meinen Augen ) Natürlich kann man sich nie 100% sicher sein aber Android mit seinen riesigen Sicherheitslücken schreit ja gerade dazu ausgenutzt zu werden und da muss man dem Kunden schon vermitteln müssen, dass man in diesem Bezug als Hersteller auch was dafür tut und dies geschieht eben bei fast allen Herstellern nicht. Jedenfalls nicht in regelmäßigen Abständen oder wie schon angesprochen, wenn überhaupt.

    Genau dies ist mir am allerwichtigsten und steht sogar über den neueren Versionen des BS. Denn selbst die Sicherheitspatches im monatlichen Zyklus, sind mir eigentlich noch zu wenig denn eigentlich würde ich gerne bei erkennen einer Sicherheitslücke diese umgehend geschlossen haben aber da erwarte ich natürlich zu viel und die OTA`s würden kein Ende nehmen.....hehe....

    Für Neuerungen bin ich immer offen und freue mich auch über neue Features, auch wenn diese nicht immer von jedem Zustimmung finden und auch so manche Sachen wie ja alle wissen auch verschlimmbessert werden können.

    Aber um da möglichst in beiden Bereichen aktuell zu sein, braucht man oder ich halt ein Nexus Gerät direkt von Google. Denn nur dann ist auch dies gegeben. Alle anderen Hersteller meide ich mittlerweile genau aus diesem Grund und ja, das hab ich eben oben in einem Post gelesen ist Stock Android in manchen Einstellungen nicht so komfortabel wie manch Überladene UI eines XY Herstellers aber dies ist der Preis, den ich dafür zahlen muss!!!

    Google, so finde ich ist aber immer stets bemüht das System und die Apps weiter zu entwickeln und sicherer zu machen. Gerade weil sie auch so viele ihrer hauseigenen Apps in den Playstore ausgelagert haben und somit die Updates separat zum BS ausliefern können. Zudem sind diese auch für andere zugänglich, was doch positiv an zu sehen ist.

    Und dies gefällt mir persönlich nicht bei Apple, die das ja total anderes handhaben und daher immer ein komplettes Update für all ihre hauseigenen Dienste und Sicherheitspatches in einer Rutsche erneuern. Aber auch muss ich noch mal kurz erwähnen, ist mir Apple mit IOS persönlich zu langweilig, wenn gleich man da festhalten muss dass so manche App einfach besser läuft als unter Android. Es ist natürlich dem geschuldet, dass es hier bei IOS halt nur IOS gibt und nicht wie bei uns....Touch Wiz, Emui, Sony UI oder wie sie auch alle heissen. Wobei ich erst vor ein paar Tagen noch irgendwo gelesen habe, dass manche eigenen Google Apps unter IOS besser laufen als wie auf dem eigenen System....Kann man vllt verstehen aber muss man wohl nicht!!!

    Zuguter letzt und ich denke dann reicht es auch erstmal wieder mit meinen ewig langen Posts, hatte ich doch die im letzten Jahr untypischen hohen Preise der Nexus Geräte erwähnt die auch immer noch im weiteren freien Fall sind. "Untypisch", damit meine ich natürlich, dass Google wie noch beim Nexus 4 und auch beim 5er einen Preis von 399€ (32 GB) verlangt hatte und da war damals wirklich zu der Zeit TOP-Hardware verbaut und nun nehmen wir das Nexus 5x..........Bessere Kamera (defenitiv), beinhaltet Fingerabdrucksensor und einen Hexa- anstatt einer Quadcore CPU ansonsten nur größer geworden, unhandlicher, gleiche Ram-Größe, gleiche Auflösung aber doch soviel teurer zur Einführung ( zur Erinnerung 32GB Ausführung 549€) Na wenn das nicht untypisch für Google bei der Einführung für ein Nexus war, dann lass ich mich gerne eines besseren belehren ;-) Und auch ja, das 5er war für mich bisher das schönste Nexus was ich unter den gesamten 4 Nexen hatte. Mein Wunsch ist natürlich, dass sich es bewahrheitet und das nächste Nexus wieder in 5" daher kommt und nicht wieder aufwärts ;-)

    Grüße,
    Markus

    • DiDaDo vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      "Natürlich kann man sich nie 100% sicher sein aber Android mit seinen riesigen Sicherheitslücken schreit ja gerade dazu ausgenutzt zu werden"

      Einfach keine apks aus dubiosen Quellen beziehen. 99,9% der Infizierungs-Fälle werden nur von solchen Quellen ausgenutzt. Da kann man auch problemlos Onlinebanking übers Smartphone machen.

      " "Untypisch", damit meine ich natürlich, dass Google wie noch beim Nexus 4 und auch beim 5er einen Preis von 399€ (32 GB) verlangt hatte und da war damals wirklich zu der Zeit TOP-Hardware verbaut"

      Und vor dem Nexus 5 gab es schon einige Nexus-geräte, die deutlich teurer waren. das 4er und 5er waren eben nur zwei Ausnahmen. das Galaxy Nexus kostete zu seienr Einführung zB auch 649€.

      •   16
        Mar vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Also das mit dem Galaxy Nexus weiß ich nicht mehr, da schon zu lange her somit ziehe ich dann gerne meine Aussage zurück.

        Die Gefahrenquelle steigt natürlich mit Apk's ausserhalb des Playstore, da gebe ich dir völlig Recht.

        Aber dennoch, nach der Stagefright Debatte und auch so einigen infizierten Apps die selbst den Sicherheitsmechanismen Google selbst im Playstore immer wieder durch zu gehen scheinen, kommt doch auch noch zusätzlich so einiges an gepachten Lücken zusammen wie man anhand der monatlichen Updates sieht. Klar, die müssen noch nicht ausgenutzt worden sein aber sie sind oder waren halt vorhanden.

        Allemal Grund genug, wachsam zu sein und auch zu bleiben so wie ich denke.

  • Moritz
    • Mod
    • Blogger
    vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    was wäre so schlimm wenn ein Smartphone auf der IFA mit Marshmallow vorgestellt wird?

    • DiDaDo vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Gar nichts. Was schlimm wäre, ist wenn dieses Gerät dann erst ein halbes Jahr später Nougat bekäme.

      •   16
        Mar vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Was aber mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit genau so kommt! Das kennen wir doch bereits aus der Vergangenheit zu genüge, leider😔

  •   9
    Stefan vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ok, das ist so ein Schwachsinn! Warum sollte Google eine Version, die vieles besser macht zurückhalten? Auch die kleinen Hersteller sollen anfangen ihre Geräte zu supporten! Wer einfach nur Geräte raushaut und sich nicht um seine Bestandskunden kümmert, für den ist mMn sowieso kein Platz auf dem Smartphonemarkt. Google sollte die Hersteller wie ich finde viel stärker unter Druck setzen. Es kann nicht sein, dass Hersteller nicht updaten, bei Geräten, welche mehrere Hundert Euro kosten, oder evtl. dieses nur ein Jahr tun . Es geht nichtmal um die Mayor-Releases, sondern besonders um die Sicherheitspatches. Für bestimmte zertifizierte Hardware, sollte es für Hersteller die Möglichkeit geben im Sinne von Android One eine Version von Google zu bekommen, welche Stock ist und definitiv sofort mit Updates versorgt wird. Auf Dauer schadet diese Politik Android und ich hoffe, das Google demnächst selber in den Smartphonemarkt einsteigt mit einem Einstiegs-, einem Mittelklasse-, einem Highendgerät und einem Phablet zwischen High-End und Mittelklasse.

  • Stefan Q. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    > Und bei Nexus-Usern dürfte die Vorfreude groß sein.
    Nicht wirklich, weil Nutzer von Nexus-Geräten schon seit vielen Wochen in den Genuß sehr stabiler Beta-Versionen von Android 7 kommen.

  • MajorTom vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Habt ihr alle Urlaub ?
    Melde mich heute Mittag dann.
    Cya

  •   16
    Mar vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Na dann gebe ich auch nochmal meinen Senf dazu ;-)

    Halten wir fest, Nexus Geräte sind nicht gerade Schönheiten ( hatte ich ja bereits im Beitrag vorher geschrieben) und ich denke, dass kann man so stehen lassen aber........dafür stimmt meistens das Preis/Leistungsverhältnis wenn gleich das Nexus 5x vom Preis her natürlich seit Beginn an im freien Fall war, was wohl aber wohl auch dem Google untypischen hohen Einführungspreis geschuldet war.

    Zum Thema Sicherheit ist natürlich klar, dass jeder für sein eigenes Handeln- und Tun selbst verantwortlich ist. Jedoch sollte es seitens der Hersteller ein persönliches Anliegen sein, seine Nutzer best möglich abzusichern. Sei dies im Billig-, Mittel- und "nicht" nur im Highsegment. Natürlich beschäftigen sich viele Leute gar nicht erst mit solchen Dingen und genau deswegen ist das ganze ja so gefährlich. Nur wegen der ich sag mal teilweisenden Unwissenheit (das ist noch nett ausgedrückt), haben einige Hersteller überhaupt noch die Möglichkeit Geräte mit riesig- klaffenden Sicherheitslücken aus zu liefern und da unterstelle ich, mit vollem Bewusstsein. Dies darf es in meinen Augen nicht mehr geben.

    Stellen wir doch mal kurz einen Vergleich an :-) Ich stelle fest mein Türschloss meiner Wohnungstür ist defekt und was nu? Warte und hoffe nun, es wird schon niemand merken oder laufe ich los und kaufe mir ein neues? Hinzu kommt jetzt noch, ich habe selbst keine Ahnung davon also bestelle ich mir einen Dienst, der mir dann ein anderes aber dennoch defektes Schloss einbaut. Somit denke ich, ist es am besten zu vergleichen, da das Handy doch meist viele private Dinge enthält die wir nicht jedem Preis geben wollen ebenso wie auch innerhalb unserer eigenen 4 Wände.

    Falls nun jemand in diesem Bezug Custom Roms ins Spiel bringen sollte, den würde ich sofort fragen wie viele Leute da wohl Ahnung von haben und dies wohl doch auch nur für wirklich Interessierte ist. Aber ich behaupte auch, dass diese Roms ein Versagen der Handyhersteller darstellt denn sonst würden diese nicht so boomen (natürlich lasse ich jetzt mal bewusst den Aspekt über mehr Kontrolle aus).

    Jedem der in die Smartphone Welt einsteigt, sei es die ältere oder die jüngste Generation rate ich stets zu Apple Geräten. Es ist einfacher zum einrichten und bis auf wenige Dinge einfach sicherer als Android und der Support stimmt. Klar es ist eine Blackbox, wird einem alles vorgeschrieben und auch die Unabhängigkeit ist nicht so gegeben aber ich schimpfe es im Grunde als sicherer, jedenfalls für Unwissende oder Neulinge. All den anderen, die Freiheit lieben und experimentierfreudig sind halt nichts anderes als Android aber wie auch schon so oft erwähnt, auch nur Nexus Geräte ;-)

    Das sogenannte Android One Programm seitens Google greift ja leider hier bei uns in Europa nicht und ist nur in Indien etc. verfügbar. Aber auch die Tatsache ist hierbei gut zu sehen, dass man billige Handys auf den Markt bringen kann und sie mit regelmäßigen Updates auf dem neusten Stand halten kann und dies auch ohne Top Hardware. Gut so Google ;-)

    • DiDaDo vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Wieso Google untypische Einführungspreise? Die Einführungspreise waren eher bei exakt zwei (!) Geräten untypisch niedrig.
      Ob die Nexus Schönheiten sind, ist Geschmackssache. Bisher fand ich die alle recht schnieke. Vorallem das "alte" 5er. Außerdem hat man dort auch den Sicherheitsaspekt, den du angesprochen hast, ohne gleich Apple nutzen zu müssen, wenn man es nicht will.

  • Julian L. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Was ist der Artikel für ein Quark!
    Wenn die Hersteller doch wissen, wie wichtig dem Kunden ein zeitnahes Update ist, dann sollen sie es doch erfüllen! Dabei geht es doch weniger um die Optik - ob da jetzt irgendwelche Icons farblich angepasst werden oder nicht ist mir völlig wumpe - da geht es mir deutlich mehr um die Sicherheit und um die Performance.

    Meine ersten Smartphones waren von Apple - seit fünf Jahren bin ich bei Samsung und im November kann ich mir qua Vertragsverlängerung ein neues Handy holen und ich überlege stark, ob ich nicht wieder zum iPhone zurückkehren soll.

    Am Ende fühle ich mich als Kunde dort ein wenig mehr gewertschätzt und das "Kunde-sein" bezieht sich nicht nur auf die 5 Minuten, die ich an der Kasse stehe, sondern im Support und der Kundenfreundlichkeit, die ich im Nachhinein erhalte.

  • Was nützt einem das neueste Betriebssystem, wenn es nicht vernünftig läuft? Ich erinnere mich an Lollipop 5.0 auf meinem Note 4. War anfangs ne Katastrophe, jetzt mit Marshmallow läuft es 1a. Aber Nougat werd ich auf diesem Gerät eh nicht zu Gesicht bekommen.

    • DiDaDo vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Ich kann mich an keine Version erinnern, die ein Smartphone gänzlich unbrauchbar gemacht hätte. Es gab hier und da ein paar nervigere Bugs wie den Memory Leak.
      Wenn Samsung beim Note4 unter Lollipop noch mehr Bugs eingebaut hat, wird das Google nicht davon abhalten Android weiter zu entwickeln und neue Versionen auf den Markt zu werfen. Das ist dann Samsungs Aufgabe ihre Fehler auszumerzen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!