Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 9 Kommentare

T-Mobile Vega Android Tablet - Hands-On Video

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
5631 Teilnehmer

Das Gerät ist ein ganz schöner Brocken, ich kann es nicht anders sagen.  

Das User Interface befindet sich noch in der Entwicklungsphase, auf dem Gerät im Video läuft das "Standard" 2.1 Android. Das Gerät soll im Laufe des Jahres von T-Mobile UK herausgebracht werden.

 

Das Display hat eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln, soll aber auch in der Lage sein 1080p HD Videos abzuspielen (wie auch immer). Es basiert auf dem NVIDIA’s Tegra 250 Chipsatz.

Das Gerät soll wohl so etwas wie ein "Allrounder" für die ganze Familie sein, ein “Portable Family Hub Tablet”.

Der Android Market ist wohl nicht "an Bord", stattdessen will sich der Hersteller ICD um die Software Ausstattung kümmern. Ein T-Mobile SIM Karte soll schon im Gerät "enthalten" sein, jedoch nur zum telefonieren und SMS versenden

Die weiteren "Specs" laut Slashgear:

WiFi b/g
Bluetooth 2.1
3G WWAN data
512MB RAM
512MB NAND Flash
microSD Slot
1.3 Megapixel Webcam
Dual Digital Mikrofon
Ambient Light Sensor
Bewegungssensor
3.5mm Kopfhörer Anschluß









Weitere Infos und Bilder gibt es hier.
 

Quelle: Slashgear

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • WOW, zuerst Dell und jetzt dass !!!! Ich warte nich und kauf mir ein fettes Tablet !


  • hab mir ein archos 5 inet tablet bestellt, aber das ist noch immer nicht lieferbar. mal sehen ob ein tablet überhaupt für irgendwas gut ist ;)


  • Ich sehe Tablets dieser Größe auch eher als "Allesfernbedienung" im Haushalt. Einkaufslisten mit Kühlschrank abgleichen, Haussteuerung, Medienverwaltung, spontanes kurzeitiges Surfen (wiki und sowas). Für draußen find ich es zu sperrig. Ich hätte auch angst um den großen ungeschützten Bildschrim. Dabei frag ich mich: kauft man bei dem Tablettboom vielleicht Aktien vom Schutzfolienherstellern?


  • man stelle sich dieses Teil an der Wand in der Nähe der Haustür vor. Beim verlassen des Hauses wird fix nochmal auf das Gerät geschaut und im Grundriss des Hauses sieht man auf dem Schirm, welche Fenster und Türen nicht geschlossen sind, in welchem Zustand sich der Herd befindet usw. Ebenso ist es schön, beim Verlassen des Hauses nochmal auf seine anstehenden Termin erinnert zu werden.

    Man stelle sich dieses Teil in der Küche vor. Man möchte etwas Backen und sich nicht jedesmal durch zig Backbücher wühlen. Man stelle sich vor, es klingelt und man möchte nicht mit den dreckigen Fingern das Schnurlos-Telefon anfassen. Ein sauberer Finger zum aktivieren der Freisprech reicht.

    Ich denke es gibt viele Einsatzmöglichkeiten von Tablet-PCs. Im Wohnzimmer würde ich das Teil zum Lesen von News nehmen, zum Steuern der DLNA-Gerätschaften, zum Programmieren von Timern in der Dreambox, zum Durchstöbern von Online-Shops ....


  • Meine Frage ist grundsätzlich, was mache ich mit so einem Tablet und dann noch mit so einem Grossen. Ich muss ehrlich sagen, ich sehe da nicht wirklich den Nutzen von diesen Tablets. Okay in gewissen beruflichen Situationen kann ich sie mir noch vorstellen, aber für den hausgebrauch????


  • extrem schlechte soundquali hat das teil auch

    aber flash scheint zu gehn auf 2.0... wo bleibts fürs handy??? geben tuts ja


  • Habt Ihr das gesehen - gleich am Anfang im Video.
    "Subtitle Text Here" *lol*


  • ich würde meinen, eh die das teil fertig haben, gibts bessere geräte... naja gibts ja jetzt schon.... die heng der zeit hinterher


  •   18

    Das is ja sowas von sexy ;) Mal sehen, was noch draus wird - vorallem UI-technisch sehe ich da noch Potenzial!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!