Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 18 Kommentare

Samsung, Apple, Südkorea und das iPhone 5

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 16269
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7700
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

(Bildquelle: ibtimes.com)

Mal wieder Zeit für eine Prise Patentstreiterei zwischen Samsung und Apple? Kein Problem, denn die beiden Unternehmen scheinen sehr stark daran interessiert, auch weiterhin den Kampf im Gerichtssaal fortzuführen. Mittlerweile sind die beiden Unternehmen in mindestens 23 verschiedene Gerichtsverfahren miteinander verstrickt, da fällt eins mehr oder weniger doch gar nicht weiter auf. Und wer zählt denn auch noch? Da es bei der ganzen Sache wirklich um einen Schlagabtausch geht, ist jetzt Samsung mal wieder mit etwas Großem an der Reihe und will zukünftig dafür sorgen, dass Apple das bevorstehende iPhone 5 nicht in Südkorea verkaufen darf.

Das ist zumindest das, was ein leitender Angestellter bei Samsung Electronics, der ungenannt bleiben möchte, gegenüber der Zeitung The Korea Times gesagt hat. Hier seine Worte frei übersetzt:

„Kurz nachdem das iPhone 5 hier eintrifft plant Samsung, Apple für seine auf drahtlose Technologien basierenden Patentrechtsverletzung vor Gericht zu ziehen. Solange Apple seine mobile Telekommunikations-Funktionen nicht beseitigt ist es unmöglich für das Unternehmen, seine i-gekennzeichneten Produkte ohne unsere Patente zu verkaufen“.

Und warum ist diese Aussage so wichtig? Dazu sollte zusätzlich noch ein Kommentar von Samsungs CEO Choi Gee-sung hinzugezogen werden.

„Apple ist Samsungs größter Kunde. Hewlett-Packard (HP), Nokia und Sony waren bereits Samsungs große Kunden, doch nun ist Apple der primäre. Von unser Perspektive aus sind wir nicht ganz zufrieden mit den Rechtsstreitigkeiten.“

Also, um das mal etwas zu rekapitulieren: Apple ist Samsungs größter Kunde. Ob Bildschirm, Memory Chips oder Prozessoren, ohne Samsung gäbe es das iPhone nicht so, wie es existiert. Punkt. Trotzdem verklagt das amerikanische Unternehmen die Südkoreaner unter anderem aufgrund von optischen Eigenschaften eines Telefons/Tablets, die mittlerweile jede Mobilfunk-Marke in irgend einem Produkt vorweist (zum Beispiel weil es einfach nicht so viele verschiedene wirklich effiziente Designs für solche Geräte gibt). Ja, die Geräte sehen sich ähnlich. Na und? Apple verdient viel, viel Geld, Samsung verdient viel, viel Geld, alle könnten doch eigentlich glücklich (und vor allem zufrieden und weniger gierig) sein.

Es gibt da ein sehr treffendes Sprichwort, das sowohl im Deutschen als auch im Englischen gängig ist: „Beiß nicht in die Hand, die dich füttert“ („Don't bite the hand that feeds you“). Dieses Sprichwort scheint das Unternehmen aus Cupertino allerdings noch nicht gehört zu haben.

Ganz im Ernst, ich verstehe die Welt nicht mehr. Aber eins weiß ich: Es geht bei der ganzen Sache wieder nur um Geld, Geld und noch mehr Geld.

Quelle: The Korea Times

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Warum wird auf den Vergleichsbildern bei den Samsungs immer der App Drawer geöffnet, der Homescreen sieht völlig anders aus, schon fies, oder! ;)

    Dass die Galaxy Serie aber völlig anders aussieht als das iPhone 4 sieht ein Blinder mit dem Krückstock :)

    Ich würde es ja lustig finden, wenn Google dieses mal ein paar Patente an Samsung übertragen hätte, um Apple in die Schranken zu weisen, wer weiß ;)

  • Ist das da links jetzt ein iphone oder doch das rechts?? hmmm...

  • @Manuel F. stimmt fast so, aber microsoft... naja ^^

  • Die Prozis wird Samsung eh nicht weiter produzieren. A5 noch, dann wird TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) übernehmen ... Sogar schon seit letztem Jahr wird ein kleiner Teil der Apple-Prozis dort produziert.

  • Die einen würden sagen: Schon wieder, langsam langweilt es. Die nächsten sagen: Wie im Kindergarten. usw.. Wenn man diese News von heute auf den bekannten Seiten liest, findet man immer wieder die gleichen Posts darunter.
    Eins wird aber schon ziemlich schnell vergessen. Apple hat diese Klagewelle begonnen obwohl sie dicke, große Gewinne machen und es im Prinzip nicht mal nötig hätten. Das Samsung in gleicher Form zurück schießt ist nicht nur nachvollziehbar sondern für ein Unternehmen mit der Größe Samsungs lebensnotwendig. Ich finde es jedenfalls gut das sich nicht jeder von angefressenen Äpfeln einfach so in die Flucht schlagen lässt. Apple hat ne große Klappe und wenn die Möchtegern Welterfinder da mal eins drauf bekommen wird es niemandem Schaden. Ganz pragmatisch gesehen.

  • MacRumors und sachlich berichten xD
    der war gut ;-)

    Ne mal im Ernst: ich finde es kindisch von den Unternehmen, vonwegen:

    Apple: ich verklage dich.
    Samsung: Nein ,ich verklage dich.
    Apple: ich verklage dich doppelt.
    Samsung: ich verklage dich 3 fach.
    Apple: Ich verklage dich immer 1 mal mehr wie du..

    Wo soll das denn hinführen ?
    Dazu, dass alle Leute genervt sind & Microsoft-Phones kaufen ?
    Dann fängt dort das gleiche an..

    Ich finde Samsung, Google, HTC, LG etc. sollten alle Apple in Grund und Boden verklagen, weil irgendwann muss mal schluss sein.

    Wobei Apple viel für den Smartphone Markt getan hat..

  • Bye Bye Rene :)

    Wenn Samsung Müll ist, dann sind doch auch die ganzen iPhones Müll, welche u.a. aus vielen Samsung Teilen bestehen, oder? :)

  • Na dann..

  • Hoffentlich kommt bals das Einfuhrverbot für diesen Samsung-Müll! Am besten für allen wichtigen Märkte dieser Welt! Dann muß ich nicht mehr ständig diese Grütze ("Apple ist Schuld und Samsung das brave Lamm") lesen.

    Vielleicht suche ich mir auch eine neue Nachrichtenquelle bezüglich Android. Sie sollte objektiv berichten, und nicht subjektiv.

    Da lobe ich die Jungs von MacRumors! Die hetzen nicht, die berichten!

  • Getreu nach den Motto "wie du mir so ich dir" :D
    Mal sehen was uns dann erwartet.

  • Maestre C.
    • Admin
    19.09.2011 Link zum Kommentar

    @Bams so siehts aus..plus die zahlungen von Samsung an Microsoft...die ja auch nicht wenig sind...

  • @Bams: Samsung ist einer der ganz wenigen Hersteller, der Apples Nachfrage und Qualitätsbewusstsein befriedigen kann. Die Displays für das iPad 2 sollten eigentlich von LG kommen, aber weil sie die Menge bei weitem nicht liefern können und vor Allem die Qualität nicht stimmt, hat Samsung mal eben den größten Teil davon übernommen ;)

  • Ja, davon gehe ich aus... ich denke aber, dass keiner von beiden in diesem Geschäftsverhältnis die Oberhand hat. Der eine kann nicht ohne den Abnehmer da entsprechende Produktionsketten errichtet wurden, der eine nicht ohne die Ware da das ganze Konzept darauf aufbaut!

    Der große Gewinner ist natürlich immer Samsung. Wird ein Samsung Gerät gekauft: Money. Wird stattdessen ein Apple Gerät gekauft: Auch Money! :D

    Die sollen sich also mal nicht so haben ;-)

  • Maestre C.
    • Admin
    19.09.2011 Link zum Kommentar

    @Bams ..es gibt Verträge..und so große Konzerne sichern sich immer gut ab..also einfach so einen neuen Lieferanten is nich :-) und asserdem will Apple die beste Hardware..ergo bleiben sie bei Samsung ^^

  • Kommt auf die Sichtweise an: Für wäre in diesem Vergleich eher Apple derjenige, der Samsung mit Geld füttert, und Samsung nur der beißende Lieferant. Denn Apple könnte sich ohne zu große Probleme sicher einen anderen Hersteller suchen, Samsung hingegen hätte bestimmt nicht umgehend so einen Großabnehmer an der Hand...

    Aber dass kann man natürlich so oder so sehen :-)

  • Maestre C.
    • Admin
    19.09.2011 Link zum Kommentar

    @ Don..nix da *lach*

  • zum thema geld

    das nennt man freie marktwirtschaft.

  • Maestre C.
    • Admin
    19.09.2011 Link zum Kommentar

    Danke Kamal : You saved my day ;-)

    Aber mal im ernst..beide profitieren von einander, und der lachende dritte im Bunde ist Microsoft ;-)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!