Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Archos stellt auf der IFA einige neue Geräte vor. Laut Archos sind es allesamt Tablets, jedoch würde ich ein 2,8" Gerät nicht unbedingt Tablet nennen. Was es noch so neues von Archos gibt, liest Du hier.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 7552
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 10963
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Laut eigenen Angaben stellt Archos "das weltweit erste Android-Gerät unter 100 € vor". Es nennt sich Archos 28 internet tablet und besitzt einen 2,8" großen resistiven Touchscreen. Ob das nun wirklich ein Tablet ist, kann jeder selbst entscheiden. Das Gerät lässt sich auf jeden Fall gut bedienen und bringt auch ein paar Gimmicks mit.

 Ein angepasster Musik-Player, extra dafür erschaffene Widgets und ein ziemlich cooles Fotoalbum ist vorinstalliert. Das Gerät läuft auf der IFA noch mit Android 2.1, 2.2 soll aber demnächst verfügbar sein.

Dieses "Tablet" wird es auch als 3,2", 4,3", 7" und 10,1" Version geben. Alle unterscheiden sich nur unwesentlich voneinander. Der größte Unterschied dürfte der intene Speicher sein. Der kleinste Archos Vertreter hat maximal 4 GB internen Speicher, das 3,2" Gerät entweder 4 GB oder 8 GB, beim 4,3" Gerät sind es 8 GB oder 16 GB und, das 7" Gerät bekommt bis zu 250 GB! Speicher spendiert und der größte Archos Vertreter, das 10,1" Gerät, welches für mich auch ein echtes Tablet ist, nur 8 oder 16 GB. Die 250 GB beim 7" Device werden Dank der eingebauten Festplatte erreicht, jedoch kann auch ein kleiner Flash-Speicher gewählt werden. Aus Gewichtsgründen, ca. 100 Gramm mehr, wäre der Flash-Speicher zu empfehlen.

Ein Archos Mitarbeiter hat uns verraten, dass sie ein patentiertes System erfunden haben, welches das die Archos Tablets in ein Gamepad verwandelt. Eine Vorführung des Systems durften wir leider nicht miterleben.

Kurz die wichtigsten Specs der einzelnen Geräte:

28 internet tablet

  • 2,8" resisitiver Touchscreen mit 320x240
  • Android 2.2 FroYo (geplant)
  • 600 MHz ARM Cortex A8
  • Grafikbeschleuniger: 3D OpenGL ES 2.0
  • microUSB & WiFi b/g/n
  • Lagesensor
  • Videowiedergabe
  • Gewicht 68 Gramm
  • Preis: unter 99 €

32 internet tablet

  • 3,2" resistiver Touchscreen mit 400x240
  • Android 2.2 FroYo (geplant)
  • 800 MHz Arm Cortex A8 mit DSP
  • Grafikbeschlneuniger: 3D OpenGL ES 2.0
  • Videowiedergabe
  • microUSB, Compositve-Videoausgang, WiFi b/g/n & Bluetooth 2.1 EDR
  • Lagesonsor
  • Gewicht 72 Gramm
  • Preis:

43 internet tablet

  • 4,3" resistiver Touchscreen mit 480x852
  • Android 2.2 FroYo (geplant)
  • 1 GHz Arm Cortex A8 mit DSP
  • Grafikbeschlneuniger: 3D OpenGL ES 2.0
  • Videowiedergabe mit bis zu 720p
  • microUSB, Compositve-Videoausgang, WiFi b/g/n, Bluetooth 2.1 EDR & HDMI-Ausgang
  • Kamera mit 2 MP
  • Mikrofon & Lautsprecher
  • Standfuß
  • Lagesonsor
  • Gewicht 130 Gramm
  • Preis:

 

70 internet tablet

  • 7" kapazitiver Multitouchscreen mit 800x480
  • Android 2.2 FroYo (geplant)
  • 1 GHz Arm Cortex A8 mit DSP
  • Grafikbeschlneuniger: 3D OpenGL ES 2.0
  • Videowiedergabe mit bis zu 720p
  • microUSB, Compositve-Videoausgang, WiFi b/g/n, Bluetooth 2.1 EDR, HDMI-Ausgang & microSD-Slot
  • Frontkamera
  • Mikrofon & Lautsprecher
  • Standfuß
  • Lagesonsor
  • viele vorinstallierte Apps (Twitter, Wikipedia, EBuddy etc.)
  • Gewicht ohne Festplatte 300 Gramm, mit Festplatte 400 Gramm
  • Zubehör wie z.B. Tastatur etc.
  • Preis:

 

101 internet tablet

  • 10,1" kapazitiver Multitouchscreen mit 1024x600
  • Android 2.2 FroYo (geplant)
  • 1 GHz Arm Cortex A8 mit DSP
  • Grafikbeschlneuniger: 3D OpenGL ES 2.0
  • Videowiedergabe mit bis zu 720p
  • microUSB, Compositve-Videoausgang, WiFi b/g/n, Bluetooth 2.1 EDR, HDMI-Ausgang & SD-Karten-Slot (SDHC kompatibel)
  • Frontkamera
  • Mikrofon & Lautsprecher
  • Standfuß
  • Lagesonsor
  • viele vorinstallierte Apps (Twitter, Wikipedia, EBuddy etc.)
  • Gewicht 480 Gramm
  • Zubehör wie z.B. Tastatur etc.
  • Preis: 299 €

 

 

Laut den Angaben des Archos Mitarbeiters sind die kleineren Geräte echte iPod-Killer (Ja, richtig! iPod ;-). Ob das nun wirklich iPod-Killer sind, weiss ich nicht, jedoch klingen die Specs nicht schlecht. Archos wird damit sicherlich Erfolg haben.

Besonders die beiden echten Tablets machen einiges her. Das Gesamtpaket stimmt und der Preis ist auch sehr attraktiv. Michael hatte jedoch eine Kleinigkeit zu bemängeln, das größte Archos Tablet hinkte den kleineren Schwestern perforamncetechnisch etwas hinterher. Es lief jedoch Android 2.1 auf allen Systemen, mit der 2.2er Version gibt es sicherlich gute Verbesserungen in diesem Bereich. Natürlich haben wir auch ein Video gedreht, jedoch haben wir ziemliche Probleme mit der Verbindung hier. Es wird so schnell wie möglich nachgereicht, damit sich jeder ein Bild über die Geräte machen kann.
Gerade hat uns ein Community Member darauf angesprochen, dass wir auch die Halle der Frirmen angeben sollen. Super Idee! Archos findest Du in Halle 15. Und falls uns noch jemand auf der IFA sieht (ja genau, wir sind die Typen mit den coolen AndroidPIT-Shirts), einfach anquatschen! 

 

Quelle: AndroidPIT.de

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Irgendwie möchte mir das mit dem fehlenden GPS-Modul nicht so ganz gefallen, aber ich glaube im Alltagsgebrauch wird mir das so gut wie gar nicht fehlen.
    Was mich aber sehr stört ist, dass viele Google-Apps einfach fehlen, vorallem der Market. Da ist man sehr stark auf die Community angewiesen, die hoffentlich Tabletfreundliche Apps auf eigens dafür eingerichteten Markets a lâ AndroidPit AppCenter etc. vertrieben werden.
    Denn der Preis ist z.b. für den 10 zöller sehr attraktiv bei der Ausstattung die es aufzuweisen hat.

    Ich hoffe Google baut einen Market extra NUR für Tablets, damit auch Apps speziell für Tablets rausgebracht werden können. (Mit Zugriff auf die anderen Apps aus dem "Standard"Market natürlich ;) )

  • @Mike: Ja das geht
    @Simon: Soweit ich weiß Oktober 2010

  • Hallo
    Also das 101 finde ich ja mal sehr interessant. Weiss man schon wann die tablet auf den markt kommen?

  • Also der kleine sieht für mich aus wie ein hässliches Smartphone bei dem am GSM-Modul gespart wurde... No go!

  • @Verständnisfrage:

    Kann man Apps nicht einfach auf dem heimischen Rechner ziehen und dann rüber auf das Pad installieren?

  • Also wenn Archos 101 in naher Zukunft kommt, hole ich mir das Teil. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu Samsung Pad sehr gut ist.

  • Das Gewicht ist echt geil! Das größte wiegt nur 480g, bei anderen Tablets der Größe heißt es immer 700+g oder so.

  • Das die Google-Apps fehlen, ist sehr sehr schade. Allerdings gibt es für die Archos, AndroLib als alternativ Market. Nachinstallieren lässt sich mit Sicherheit auch das AndroidPit AppCenter, welches für mich auch eine super Alternative darstellt.

    Hoffentlich lässt sich wie auch bei den Archos Android-Tablet Vorgängern mit etwas bastelei, die Google-Apps und Dienste nachinstallieren.
    Dann ist das Archos 101 sogut wie bestellt! :D

  • In der Zwischenzeit einfach hier gucken:

    http://www.engadget.com/video/page/2#player

    Sehr geniale Tablets, alle davon.

  • na ja...
    "The latest tablet quintuplets start with the puny 2.8 inch sized screen while the biggest tablet comes with a 10.1 inch screen. Price starts from $100 for the Archos 28 and goes all the way up to $300 or $350 for the 8 GB and 16 GB respectively of the 10 inch sized Archos 101 tablet ."
    Quelle: http://goodereader.com/blog/tablet-slates/good-e-reader-ifa-exclusive-archos-launches-5-android-tablets/
    Der Preis scheint ja OK, aber:
    "All the models are are ok alterntives, especially at the price, but they do have their drawbacks: Archos tablets have no access to the Android Marketplace, meaning you’ll need to shop through Archos’ own — and seriously limited — app store."
    Ich hatte schon mal einen Archos-Mediaplayer - günstig in der Anschaffung, aber teuer bei den "Apps". Und die Grundausstattung war - zumindest bei meinem Player - recht mager. Technisch allerdings gab's nix zu meckern.

    Mal abwarten, bis sie in den Läden stehen...

  • gps fehlt ja leider, oder?

  • ab wann und wo kann ich die bestellen?

  • Na das sind doch mal Ansagen im Gegensatz zu der Preispolitik von Samsung.

  • ja, die sind definitiv nicht schlecht...

  • Sehr interessante Tablets!!!

  • Wow für alle was dabei :)
    Die Preise sofern sie schon dabei stehen find ich klasse.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!