Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 6 Kommentare

HTC "brewt" was zusammen - und verzichtet auf Android

Die CES hat jeden Tag neue Überraschungen für uns parat. Da werden Tablets von Microsoft vorgestellt, von denen zuvor keiner Wind bekommen hatte. Es gibt das Nexus One, das während der CES-Zeit der Öffentlichkeit präsentiert wird. Und noch so vieles mehr, dass man es hier gar nicht aufzuzählen vermag. 

Zugegeben: das Nexus One war eine so große Überraschung nicht. Man hat ja bereits Wochen zuvor darüber gemunkelt - und wusste auch, dass wohl HTC Hersteller des "Google-Phones" werden würde. Aber HTC hat noch eine Überraschung aus dem Hut gezaubert... 

Die Überraschung heißt: HTC Smart! Und bevor sich jetzt einige freuen, dass es bald erneut ein Android Handy aus dem Hause HTC geben wird, möchte ich die Stimmung auch gleich wieder dämpfen. Denn das Smart wird nicht mit Android, sondern mit einem Betriebssystem laufen, das sich BrewMP nennt. 

BrewMP? Noch nie gehört? Ich auch nicht! Der Name erinnert aber irgendwie an eine Mischung eines fiesen Druiden (bitte nicht mit Droiden verwechseln!)... 

BrewMP ist ein OS aus dem Hause Qualcomm. So richtig viel weiß man über dieses Betriebssystem noch nicht. Aber es überrascht, dass HTC nun auf ein ganz neues OS setzt. 

Das Handy wird ebenfalls die Sense-Oberfläche verwenden. Das Smart wird 105 x 55 x 13 Millimeter groß sein und 110 Gramm wiegen. Außerdem wird es über einen 300 MHz Prozessor und eine 3 Megapixel Kamera verfügen. Es wird ab dem 2. Quartal zunächst nur in China auf den Markt kommen. Ob und wann es in Deutschland auf den Markt kommt, steht noch nicht fest.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   8
    Gelöschter Account 09.01.2010 Link zum Kommentar

    Brew ist eigentlich die Entwicklungsplatform für Qualcomm Prozessoren, nur so nebenbei. Viele ältere Modelle auch von Motorola liefen auf Brew.


  •   18
    Gelöschter Account 08.01.2010 Link zum Kommentar

    PS: Produktseite bei HTC für Interessierte:
    http://www.htc.com/www/product/smart/overview.html


  •   18
    Gelöschter Account 08.01.2010 Link zum Kommentar

    Von der Hardware her schwach besetzt, untere Einsteigerklasse würde ich mal sagen. Ähnlich dem Touch2 (Windows Mobile), dass im Vergleich zum großen Bruder HD2 einfach unausgereift ist.


  • BREW ist steinalt und insbesondere in Japan lange Zeit das wichtigste Betriebssystem für Handys gewesen. Hab jetzt keine Lust, Quellen rauszusuchen, müsste aber schon seit 2001 oder so existieren. LG hatte seinerzeit häufiger mit einigen BREW-basierten Feature-Phones herumexperimentiert, die auch in Deutschland für einige Tage in den Handel kamen; es gibt glaub ich ne JAVA-API und eine Reihe Hersteller, die in der entsprechenden Interessengruppe organisiert sind - aber um mal den Tenor aufrecht zu erhalten: gesehen, geschüttelt, weggeschmissen.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    08.01.2010 Link zum Kommentar

    Das ist durchaus möglich! Aber deswegen auf ein OS setzen, das kein Mensch kennt?


  •   16
    Gelöschter Account 08.01.2010 Link zum Kommentar

    Ich denk mal HTC will Google klarmachen wir sind in keinster Weise 'Abhängig' und wollen es auch nicht sein.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern