Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 19 Kommentare

Motorola HS1001 - Motorola stellt "Home-Phone" vor

Ich habe absolut keine Ahnung was ich von dem Gerät halten soll. Ein schnurloses "normales" Telefon mit Android? Wieso und weshalb?

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
5626 Teilnehmer

Das Bild zeigt ein (noch) nicht funktionierendes Demogerät. Es soll über eine "Dual WiFi Technology" verfügen um sich mit der Basisstation und dem heimischen Netzwerk verbinden zu können. Es sieht nicht so aus, als könne man auf diesem Display wirklich gut "surfen", aber das ist vielleicht auch nicht Sinn der Sache. Die Frage ist nur, welche Vorteile Android auf einem normalen Telefon bringen sollen.



Die "Specs" laut Androidandme:


• DSPG Arm9 240 Mhz processor
• 2.8 inch resistive touch screen (QVGA)
• 256 MB flah ROM / 128 MB RAM
• MicroSD expansion slot
• Powered by stock Android 1.6 (no Motoblur)





Das Gerät soll zuerst in England, danach in den USA für $149 herausgebracht werden.
 

Quelle: Androidandme

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich denke auch mittlerweile: Gar nicht so blöd.

    Und was das aussehen meines normalen Telefons angeht, da bin ich nicht so. Vielleicht ist das ja auch noch sowas wie ein erster Entwurf?


  • Ich würde sagen: kommt Zeit, kommen Apps. Ich kann mir da schon einige Sachen vorstellen. Surfen nicht, ok. Warum also nicht?


  • Wenn man die richtige Telefonanlage zu Hause hat, geht es doch schon. Mein G1 verbindet sich, sobald wlan aktiv ist, mit meinem Asterisk und schon kann ich über die Festnetznummer telefonieren und angerufen werden.


  • ich würde es gut finden wenn man mit seinem Android Handy Zuhause über das Festnetz telefonieren könnte das macht in meinen Augen Sinn.
    Ein Telefon nur noch.


  • Welches mobile Festnetztelefon ist gleichzeitig schön und funktional. Entweder die Dinger sind pottenhäßlich und sehr funktional oder schön anzuschauen und können nichts ...


  • Was ist eigentlich mit Motorola los? Verfolgen die eine neue, geheime Strategie, die sich Ästhetik-Verweigerung nennt?


  • also entweder dünn & kleiner akku oder dick & fetter akku.. mir wäre beides recht...


  • warum müßen Haustelefone immer so häßlich fett aussehen also das ist doch ein Witz was man da auf den Fotos sehen kann oder ?


  • Also nen Festnetz Telefon so auszurüsten finde ich quatsch!
    Das muß doch nur Lauthörer/sprechen haben/können.
    Halte ich für sinnfrei und zudem häßlich ;) und wird sich hoffentlich nicht durchsetzen. Pc,Handy/smartphone,Laptop,Tablett,TV und noch Homephone? ZUVIEL!!!!


  • das mit der kompletten Vernetzung dürfte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

    http://www.digitalstrom.de/

    Wer Interesse hat, schaue mal in den Downloadbereich. Da lauern ein paar interessante PDFs.


  • @Enton
    ja, da hast du schon recht.. :D

    --
    ansonnsten finde ich das vom Prinzip her, keine schlechte Idee.. Wir hatten mal (ich schätze mal das ist ein halbes Jahr her (mindestens) ) so ein Ding, das war auch als Haustelefon gedacht.. Das hatte aber einen riesen Bildschirm und war glaube auch ziemlich stationär... Das war der Hammer... Ich stell mir das so vor: Mit großem Monitor, an dem man dann morgens vorbei läuft und kurz Mails checkt... Dann ruft man direkt jemanden an, indem man entweder die in der Wohnung eingebauten Lautsprecher und Mikrofone nutzt, oder sich ein kleines Bluetooth Headset ins Ohr drückt... wie gern hätte ich so ein gerät... Es ist Zeit für so ein Ding. Damit sollte dann aber auch alles vernetzt sein (Badewanne, Strom, Fernseher, Türschloss, Rolladen usw...)


  •   20

    Das teil sieht furchtbar aus.


  • @Sebastian:

    An die Sache mit den Telefonnummern und dem Google Account habe ich gar nicht gedacht ;-)

    Alleine das ist natürlich eigentlich schon ne coole Sache.


  • Mal dahingestellt, ob es ein schönes Telefon ist, aber warum sollte nicht auch Android auf einem Haustelefon laufen?

    Die Kontaktdaten kommen vom Google-Account und man braucht diese halt nur einmal pflegen. Man hat seine Telefonnummern aufm Smartphone und aufm Heimtelefon. Ich habe zB zu Hause kein herkömmlichen Festnetzanschluss mehr und erschlage es mit einem SIP-Provider. Wenn das Telefon SIP kann, warum sollte dann nicht auch ein Android drauf sein. In Verbindung mit "Digitalstrom" könnte ich mir auch gut vorstellen, dass man über das Display sein Heim steuern kann -> Licht dimmen, Herd kontrollieren usw. ... und wenn ich mir den Chevrolet Volt anschauen, mit seinen Apps fürs iPhone und für den Droiden, dann könnte ich mir schon vorstellen eine halbe Stunde vor Fahrtantritt schonmal das Auto aufzuwärmen :) ...


  • jöp, also ich find das taugt nix. Wird viel zu teuer


  • Denke ich auch. Beim Backflip war mir auch nicht klar, für was das gut sein soll. Nachdem ich das jetzt mal im Video gesehen habe, finde ich das gar nicht blöd, auch wenn das Teil ganz schön "propper" ist.

    Cool finde ich auf jeden Fall die Tatsache, dass in Sachen Android momentan viel passiert, und einiges davon finde ich schon sehr interessant.


  • Nunja, letztendlich Geschmacksache. Ich kann mir jedenfalls noch nichts drunter vorstellen. Warten wirs ab. Vielleicht hat es ja sinnvolle Funktionen.


  •   18

    Naja, sorry wenn ich's so sage, aber - FÜR DIE TONNE


  •   33

    Ich glaube einfach, dass Motorola jetzt im Android-Hype ist.
    2,8 Inch? 7,1 cm etwa... Schrecklich...

    Als müsste Motorola jetzt ein "geschenk" weitergeben... o.o''
    Ich persönlich finde es schwachsinn... Wer braucht ein Haustelefon mit SD-Karte? ...
    Ich finde es immer schön, wenn eine Firma neue Bereiche erwirtschaftet... aber so?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!