Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

[Gerüchteküche-Newsflash] Gingerbread, Nexus S und Galaxy 2

Viel ist in den letzten Tagen passiert, viel wurde spekuliert - da wird es schwer den Überblick zu behalten, daher hier ein Überblick über alles was Gingerbread, ein Google Nexus S und ein Galaxy 2 betrifft. ( Liebe Nörgler: dieser Blog enthält spekulativen Content! )

Das Bild oben kündigten die Leute von Google wiefolgt an:

...und zeigen damit einen gemeinen Humor. So warten doch seit Tage alle gebannt auf neue Meldungen von Gingerbread oder gar auf einen Release und dann kommt so eine Meldung - und dann ein solches Bild! Aber die Gerüchte zum Wochenende kochten hoch - es kam nichts.

Naja aber gut: Gingerbread kommt und immer mehr Anzeichen kommen zu Tage, vielleicht ist es ja bereits heute Abend so weit? Heute Nachmittag in San Francisco (dortige Ortszeit) ist Web 2.0-Summit und Eric Schmidt hält die Keynote - es gäbe schlechtere Zeitpunkte...
....aber auch bessere, normalerweise werden neue Android-Versionen von Leuten bekannt gegeben, die dem Projekt näher stehen und entsprechendes Detailwissen haben. Außerdem könnte Google die neue Version dann nicht auf einem eigenen Event präsentieren. Trotzdem: die Hoffnung stirbt zuletzt

Was ist denn nun mit dem Google Nexus S und dem Samsung Galaxy 2? Dass es ein Nexus S geben wird ist trotz Dementi von Samsung ziemlich sicher - zahlreiche Bilder belegen dies. Jetzt sind sogar Bilder aufgetaucht, die angeblich mit dem Nexus S geschossen wurden:

 


(Bild von www.mobiflip.de)

...und die Bildinformationen von dem Bild geben auch Aufschluss über die interne Gerätebezeichnung GT I9020:


(Bild von www.mobiflip.de)
 

Warum aber ist das Nexus S noch nicht veröffentlicht worden? Vorallem nicht an dem oft vermuteten 8. November? Dazu gibt es auch nur Gerüchte, meiner Meinung nach das interessanteste ist von www.androidandme.com, die normalerweise gute Quellen haben und jetzt erfahren haben wollen, dass das Gerät fertig war, jedoch in letzter Minute verschoben wurde, da jemand entschieden hat, dass es einen Dual-Core Prozessor braucht um mit den zukünftigen Tegra-2 CPU betriebenen Geräten mithalten zu können, die demnächst erscheinen sollen.

Im übrigen möchte ich an dieser Stelle etwas dazu sagen (reine Vermutung!), dass der Nachfolger des Nexus One von Samsung kommt und nicht, wie viele es sich gewünscht haben, von HTC: Bei HTC gewinne ich immer mehr den Eindruck, dass sie auf der einen Seite zu schnell wachsen (Qualitätsmängel bei einige Desire HD und HTC Mozart) gleichzeitig aber nicht schnell genug wachsen (Lieferverzögerungen [ folgt für 2 Stunden @MeetAndroid ... und ihr wisst was ich meine] ) und genau das könnte ein Punkt sein für Google, hier auf Samsung zu setzen. Samsung hat mit bisher 7 Millionen verkauften Galaxy S weltweit bewiesen, dass die nötigen Kapazitäten vorhanden sind und gleichzeitig auch das nötige Know-How für einen würdigen Nachfolger des Nexus One! Ich werde HTC vermissen, kann den Schritt aber nur zu gut nachvollziehen...

Nun zum Galaxy 2: Hier sollten ja bereits erste Bilder aufgetaucht sein - es hat sich allerdings herausgestellt, dass zumindest eins dieser Bilder ein älteres VoIP-Gerät zeigt. Trotzdem ist fast sicher, dass das Gerät kommen wird und wohl bereits existiert! Eldar Murtazin von www.mobile-review.com hat einen überaus interessanten Tweet bei Twitter abgesendet:


"Dual Core" - würde passen und damit würde auch aus dem Gerücht, dass das Nexus S wegen einem neuen Prozessor verschoben wurde ein Schuh. Was würde schließlich ein neues Nexus S - ein Flagschiff für Google - bringen, wenn kurz darauf von dem selben Hersteller ein ungleich stärkeres Gerät veröffentlicht wird?! Also könnte man hier umgeschwenkt sein und genau wie HTC beim Nexus One nun eine Google-Variante und ein eigenes Homologationsmodell bringen...

Alles spekulativ, aber dadurch sehr spannend und wenn man sich in dieser schnelllebigen Branche nicht auch ein paar Gerüchte anschaut ist man schnell veraltet. Also, weiter gespannt bleiben, wann Gingerbread kommt, ob gleichzeitig ein Nexus S vorgestellt wird und wann ein Nachfolger des Galaxy kommt...

Quelle: Diverse

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Es gibt Energiezellen, die nur so groß wie eine Knopfbatterie sind, aber ein Notebook über 1 Jahre mit Strom versorgen könnten.
    Diese Teile werden bereits vom Militär und in Satelliten eingesetzt.

    Jetzt wartet Ihr sicherlich auf die Bezeichnung - nicht wahr? Und genau die habe ich leider vergessen.
    Ist ähnlich "Nukleoid" - nur das ist es leider nicht. Da finde ich die Artikel in Google nicht.

    Problem sei vor allem die Akzeptanz. Obwohl die Teile eigentlich ungefährlich sind und sich z.B. nicht als nukleare Waffe missbrauchen lassen würden.

    MIST! Warum habe ich mir das nur nicht gemerkt. Naja - vielleicht findet ja einer die korrekte Bezeichnung und die Artikel dazu. Da gab es einige.
    Vielleicht finde ich es ja noch in meinen Newslettern.

  • Zum Thema Akku:
    Ich bin selber aus verschiedenen Gründen sehr interessiert an dieser Thematik.
    Eine gute Zusammenfassung der aktuellen Entwicklungen findet man unter http://www.heise.de/thema/Akku
    Quintessenz daraus:
    Die aktuelle Technik bezogen auf die Energiedichte ist ausgereizt.
    Dies ist allen Unternehmen bekannt, die Geräte herstellen welche auf Akkus angewiesen sind. Darunter fallen u.a. Laptop, Handys aber auch Autos.
    Es werden gigantische Summen in die Forschung und Entwicklung investiert, denn der Akku wird immer mehr zum Pferdefuss.
    Selbstverständlich wollen Hersteller immer leistungsfähigere Geräte auf den Markt bringen, um der Konkurrenz einen Schritt vorraus zu sein und letzten Endes will der Käufer/Nutzer ja auch immer mehr.
    Es muss nach heutigem Stand der (einsetzbaren) Technik also immer ein Kompromiss gefunden werden.

  • @Marcel W.
    Halbleitertechniken und Displaybau hat nichts mit Akkutechnologie zu tun, das sind alles völlig unterschiedliche physikalische Bereiche.

    Die derzeitigen Li-Ionen-Akkus und deren Weiterentwicklung kratzen schon an des Prinzips Grenzen. Ohne neue Grundlagenforschung wird man nicht viel weiter kommen, genauso wie man spätestens in 10 Jahren an die physikalische Grenze der möglichen Transistorenanzahl in CPUs stoßen wird.

    Apple hatte zu diesem Thema glaube letztes Jahr ein Patent angemeldet, Stichwort Photovoltaik Touchscreens.

    Tante Edith: Korrigiere, es war dieses Jahr.

  • Wenn wir (Galaxy-S Besitzer) Glück haben, haben wir 1 Tag nach dem Release das ROM vom Nexus Two drauf!

    Einschränkungen gibt es ja beim Galaxy-S Gott sei Dank keine (wie signierte Bootloader, ect....)
    Da kann man drauf flashen, wie man lustig ist!

  • Also wenn das Nexus S von Samsung kommt, würde ich mir keine großen Sorgen um den Akku machen. Mein Galaxy S hällt einen Tag lang bei aktiver nutzung und dauernd eingeschaltetem Wlan. Da denkt Samsung immer nach. Mein Gerät lädt nur wenn ich schlafe. Selbst jetzt habe ich noxh genug Saft drauf für die nächsten paar Stunden Angry Birds und Moblox.

  • Ich denke nicht, dass die Kunden viel größere Akkus möchten. Wer würde denn gerne mit einem Handy das 2cm dick ist rumrennen?
    Dann würdet ihr doch auch wieder meckern, oder?

  • @ Bernd
    du hast völlig Recht
    umso mehr Kapazität in einem kleinen Gehäuse umso gefährlicher

  • Ich bin für eine Atomzelle als Energielieferant :-)

    Ich freue mich aber grundsätzlich über diese Entwicklung, denn mein Smartphone ersetzt zunehmend mein Nebook. Ich surfe, schreibe Mails, bearbeite Dokumente und Pflege meine Kontakte damit.

    Und ja, ein 4" SAMOLED Display mit guter Hardware in Verbindung mit guter Software (direkt von Google) ist genau das was ich will!

    Bin auch froh dass sich die Bilder des hässlichen Gerätes von einem VoIP Gerät stammen.

    Ich glaube immer noch an das Gerät das die Jungs von gizmodo in der ersten Meldung schilderten: http://www.gizmodo.de/2010/10/29/ersteindruck-das-nexus-two-von-samsung.html

  • Alles was ich jetzt weiß ist:
    Ich will Android Kekse für Weihnachten backen...

  • die displays werden doch auch immer größer. warum dann auch die akkus nicht? hmmmmm grübel .....

  • @Marcel W:
    Sieh dir doch nur zum Vergleich den KFZ-Markt an, wenn es schon so gute Akkus gäbe wieso kommt man dann mit Elektro Autos wo der Akku mehrere tausend € Kostet blos um die 100 Kilometer weit...

    Und ja bessere Akkus wären wohl möglich, aber nur wenn mit der zusätzlichen Kapazität auch ihre Größe & Gewicht mitwächst...

  • @ michael s.
    am ende meinen wir ja das gleiche ..... klar wenn die stromaufnahme per gleich bleibt isses ein mehrwert! nur das immer stärkere cpus und gpus und und und reingebaut werden und die akkus tümpeln da auf fast scho veralteter technik herum. das versteh ich halt nicht.

  • vielleicht finde ich es auch einfach nur komisch das die entwicklung der mobilen cpus schneller beim endkunden ankommt als die akkutechnik..... oder stokniert es da wirklich so? sry in dieser welt kenn ich mich ned so aus.....

  • @Marcel W:
    > ganz ehrlich?! was zum teufel bringen mir dualcores im handy außer der
    > halben akkulaufzeit?

    Woher weißt du das mit der halben Laufzeit? Und warum soll es genau die halbe sein, im PC-Bereich brauchte in Dualcore doch auch nicht doppelt so viel Energie wie ein Singlecore und Display etc. bleiben ja gleich.


    > Also 3-5 Tage als Standard bei normaler Nutzung sollte es mittlerweile schon sein...

    Ja genau, die Hersteller machen das extra so schlecht, nur damit wir was zum nörgeln haben. 3-5 Tage sollte wirklich kein Problem sein!

  • itsjustaday hat es erfasst... dass, was ein dual core bleich gleichem takt mehr an strom verbraucht ist minimal... bietet aber um einiges mehr leistung vor allem richtung multitasking...

    und an all die akku nörgler: die technik bietet momentan einfach keine möglichkeiten... warum glaubt ihr eigtl dass es noch keine 150 euro akkus aufm markt gibt die 3000mAh haben auf gleichen raum? weil es zur zeit einfach noch nicht geht.... das einzige was etwas bringen würde wäre li-ion-polymer akku technik, wo man in den akku deckel und anderen konturorten mit einem gut gezielten layout fläche rausholt um evtl auf 2000mAh zu kommen... aber der mehrpreis würde sich für 4h mehr akkulaufzeit nicht rentieren!

    also abwarten, teetrinken und das nörgeln sein lassen... wenn es so einfach mit den akkus wäre würde schon längst was passieren, oder meint ihr die ganzen riesen unternehmen sehen die marktlücke nicht, die ihr alle seht?

  • hier wird schon von gingerbread geredet und ich warte immernoch auf froyo für mein milestone -.-

  • Was soll der Unsinn mit dem i9100 ???
    Das ist ein 7“ Tablet, dass im Feb. in Korea erscheinen wird!

  • mehr leistung hat schon sehr viele vorteile! jedoch fehlt mir selbst auch die lange akkulaufzeit!

    mit mehr leistung können neue apps die eben einen mobilen gefährten wie ein subnotebook/netbook ersetzen! mir ist es eher wichtig, mehrere geräte in einem zu haben, als 15 verschieden mit mir herumschleppen zu müssen.

    toll das es gerüchte gibt, jedoch bieten dies weiterhin nur für platz für spekulationen und gesprächsstoff unter kundigen und interessierten.

  •   33

    @Frank Sommer: verstehe was du meinst - aber eigtl habe ich doch zu allem eine Quelle angegeben oder? Kann aber noch mal schaun und erweitern, ich klaue prinzipiell nicht und gewährem jedem seine Lorbeeren ;)

  • Hmm ich glaube eigentlich dass ein langsamer getakteter dual-core die gleiche Leistung bringen kann wie ein höher getakteter single-core Prozessor.
    Und niedrigere Taktfrequenzen sind ja bekanntlich Akku-freundlicher ;)

    Ich würde dual-core Prozessoren also nicht per se schlecht heissen, erst mal sehen wie sie sich in der Praxis machen :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!