Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

 

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
1421 Teilnehmer

Früher, als ich noch jung war, gab es jede Menge Kampagnen, die sich dem Thema Alkohol am Steuer widmeten. Heute weiß jeder: Alkohol und Autofahren – das passt nicht zusammen!

Ein Thema, das sehr viel weniger als "Alkohol am Steuer" thematisiert wird, ist das Schreiben von SMS beim Autofahren.

Hand aufs Herz: wie viele von euch haben das schon getan? Ich würde meinen, dass dies schon fast jeder mindestens einmal getan hat. Ich selber war schon einmal in einem Auto, in dem der Fahrer beinahe einen schweren Unfall verursacht hat, nur weil er während des Fahrens eine SMS absetzen wollte. Glücklicherweise kam es zu keinem schweren Zusammenstoß. Dennoch war mir an diesem Tag bewusst, wie schnell eine Katastrophe passieren kann, wenn man sich nicht voll und ganz dem Verkehr widmet.

In den USA startet nun der größte Mobilfunkprovider des Landes, AT&T, eine Kampagne gegen das Schreiben von SMS während des Fahrens. Studien haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit in einen Unfall verwickelt zu werden um das 23-fache steigt, wenn man während des Fahrens eine SMS liest oder eben auch schreibt.

Denkst du, dass du problemlos SMS beim Autofahren schreiben kannst? Dass du bei geschlossenen Augen mit Freunden jetten kannst? Dann schau dir bitte dieses Video an! Smartphones sind tolle Geräte, die uns das Leben deutlich vereinfacht haben. Sie lenken uns aber auch immer mehr ab: Notfications, E-Mails, SMS, Anrufe…

Zeit für eine neue Kampagne - so wie damals!

 

 

Quelle: Androidandme

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich frage mich ob die ganzen Fahrassistenten die Probleme verbessern oder verschlechtern.


  • Navis dürfen auch nicht während der Fahrt bedient werden, wenn dies vom Strassenverkehr ablenkt.
    Beim Telefon ist das halt einfacher zu kontrollieren.

    Schade, dass der Mensch nicht von sich aus etwas vernünftig ist.


  • Ich glaube, dass auch diese traurigen Video-Aktionen wenig bringen.
    Wir sind doch ´alle unsterblich´, solange wir jung sind.

    Wie könnte man sonst verstehen, dass ein 23-Jähriger bei Thomas Gottschalk über fahrende Autos springt oder jemand mit dem Fallschirm von einem Hochhaus springt.

    Ich stehe schon immer rätselnd vor der Tatsache, dass Telefonieren im Auto verboten ist, Navigeräte aber erlaubt sind. Die Dinger lenken genauso ab.

    Und über die 1000 Watt Boseanlage im Auto, die nicht nur den Mitfahrern das Gehirn aus dem Kopf bläst, sondern auch dem Fahrer, denkt gleich gar niemand nach...


  • SMS lesen mit dem Smartphone ist echt verführerisch aber tippen unmöglich. Aber auch als es noch normale Tastaturen gab war es ein No Go. Hab mit dem Blödsinn schon eine gute Freundin verloren, das reicht.


  • Cardock, Bluetooth Headset und TTS... Zauberlösung ;)
    Wer wirklich so dämlich ist und eine SMS schreibt am Steuer, dem kann nichtmehr geholfen werden... ein Kumpel hat mal während der fahrt aufs internet zugegriffen weil er umbedingt wissen wollte wo der Sprit denn grad am günstigsten ist... idiotie vom feinsten ;)


  • Autos verzeihen keine Unaufmerksamkeiten...das weiß man vorher...wer das nicht für sich nachvollzieht, wird sich auch langfristig nicht durch eine Kampagne beeinflussen lassen...es trifft leider immer wieder zu: Lernen durch Schmerzen. In dem Fall: Lernen durch Tod.


  • Find ich gut das sie dagegen eine Kampagne machen!
    Selbst schon mal versucht während dem Fahren einen Termin in den Kalender einzutragen... nur 1 Wort aber dabei fast jemanden auf der Nebenfahrbahn geschnitten... nie wieder tippen beim fahrn...


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    03.01.2011 Link zum Kommentar

    Das sehe ich so wie Fabian. Es muss aber in den Köpfen ankommen.


  • Und zu Not hält man einfach mal kurz an einem Parkplatz oder Ähnlichem, die paar Minuten hat doch wohl jeder :)


  • Früher hab ich das auch gemacht, Handy auf höhe vom Lenkrad gehalten und getippt. Aber wie schon einige vor mir geschrieben haben ist das mit einem Smartphone ja kaum machbar. Nur das SMS lesen ist dadurch einfacher geworden weil die Displays so schön groß sind.


  • Das hier ist auch ein gutes Video zu dem Thema, imo noch etwas krasser dargestellt:

    http://www.youtube.com/watch?v=8I54mlK0kVw&has_verified=1

    Bzw. das gleiche ohne erforderliche Anmeldung:
    http://www.youtube.com/watch?v=wz6OySoSLgw&playnext=1&list=PL759BBA480F81B77A&index=5

    Mal davon abgesehen das man sowas mit gesunden Menschenverstand garnicht erst macht, ist das mit einem Smartphone kaum machbar. Mit den alten Handy konnte man dank fühlbaren Tasten fast blind texten, aber ein Smartphone braucht da nahezu die volle Aufmerksamkeit.


  • Für sowas hat man doch die Spracheingabe... :)


  •   20

    Das ist wohl einer der größten Nachteile von den meisten Smartphones:
    Blindes SMS tippen ist nicht mehr... das war an den alten Handys echt besser :)


  • Kann sein das ich mich vertue, aber wurde hier nicht mal eine App vorgestellt, mit der sich man SMS vorlesen konnte und auch SMS via Sprache diktieren und versenden konnte?


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    03.01.2011 Link zum Kommentar

    Ja, wenn man das Video ganz ansieht, muss man häufiger mal "schlucken". Hoffentlich bringt es auch etwas. Wie gesagt: ich kenne genügend Leute, die selber denken, sie könnten fahren und schreiben gleichzeitig. Leider ist dem einfach nicht so!


  • Es hat schon einen Grund, warum telefonieren (und dazu zählt auch das SMS-Schreiben) in Deutschland verboten ist!

    Mein Smartphone bleibt während der Autofahrt grundsätzlich aus und wenn ich es trotzdem mal vergesse auszustellen, kann der Anrufer es solange probieren wie er möchte :)

    Und zuletzt kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen, so ein Video geht einem schon ziemlich nahe...


  • "braucht" vergessen :-)


  • Das man für alles immer erst medienwirksame Kampagnen brauch...

    Ok, ok... Wenn man mittags mal in die Glotze schaut man auch eine Kampagne gegen Dummheit im Leben.


  • sehr bewegend dieser film.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!