Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Verfasst von:

Android Preview on WeTab

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 21.09.2010

Man darf eines getrost sagen: selten hat wohl ein deutsches Elektronikprodukt für mehr Aufsehen gesorgt wie das WeTab. Das fing mit einer - zugegebenermaßen - etwas verkorksten Pressekonferenz im Mai diesen Jahres los, ging weiter über die vielen offenen Fragen zum Betriebssystems des Tablets und gipfelte sicherlich in den Gerüchten rund um das Thema "kommt das WePad, äh WeTab denn überhaupt?".

Genau diese Frage ist sein gestern bzw. heute final geklärt! Ja, lautet die Antwort. Denn die ersten WeTabs werden gerade heute in einigen Media Märkten ihren neuen Besitzern übergeben. In wenigen Tagen soll es dann auch bei Amazon losgehen. Ich habe gestern Abend die Gelegenheit in München bekommen einen ersten exklusiven Blick auf das Gerät werfen zu können.

Als Betriebssystem für das WeTab kommt MeeGo zum Einsatz. MeeGo ist ein neues Betriebssystem, das von Intel und Nokia zusammen forciert und betrieben wird. Das WeTab ist eines der ersten MeeGo-Geräte überhaupt, das auf den Markt kommt. Lange Zeit ging man davon aus, dass Android als Betriebssystem zum Einsatz kommen würde. Das ist nicht der Fall! Allerdings arbeitet die 4tiittoo AG, die für die Software des WeTabs verantwortlich ist, an einer Lösung, bei der Android Apps auf dem Tablet lauffähig werden. Dabei steht nicht der normale Google Market zur Verfügung. Um vorweg Missverständnisse zu vermeiden: selbst wenn das WeTab mit Android ausgestattet worden wäre - den Google Market hätte man dennoch nicht verwenden dürfen! Google schreibt sehr genau vor unter welchen Bedingungen die Hersteller die Google Apps (dazu zählt auch der Google Market) verwendet werden dürfen. Außer dem Samsung Galaxy Tab erfüllt derzeit kein Tablet diese Erfordernisse.

Genau das ist auch der Grund warum AndroidPIT ein exklusives Preview auf das Tablet bekommen konnte: das WeTab hat sich für den AndroidPIT-Market entschieden. Als Partner haben wir schon vorab über die Funktionen sehen dürfen. Und Ihr als AndroidPIT-User bekommt heute weltweit die exklusive Sneak-Preview wie Android auf dem WeTab in etwa aussehen wird. Bei der ersten Auslieferung wird Android - und somit auch das AndroidPIT App Center - nicht verfügbar sein. 4tiitoo arbeitet noch an einigen Verbesserungen. Sobald diese fertiggestellt sind, wird das Update allen Kunden kostenlos "over the air" zur Verfügung gestellt.

Wie man in dem Video sieht, funktioniert Android als "virtuelle Maschine" auf dem WeTab bereits. Man kann den Store bzw. Apps aus anderen Anwendung sofort in den Vordergrund bringen. Hier und da hakt es aber noch. Man ist sich bei WeTab bewusst, dass man an dieser Qualität noch arbeiten, und Updates in wenigen Tagen zur Verfügung stellen muss. Wie gut die Qualität von Android werden wird, kann man noch nicht final beurteilen. Das wird sich noch zeigen müssen.

Das WeTab selber läuft im Test schnell und stabil. Die kleinen "Kinderkrankheiten", die man noch vor ein paar Wochen gesehen hatte, sind beseitigt. Alles ist aber noch nicht implementiert. Multitouch beispielsweise. Das soll ebenfalls in den nächsten Tagen folgen.

Für finale Aussagen, ob das WeTab eine echte Alternative zu den großen Benchmarks, wie dem iPad oder dem Galaxy Tab darstellt, ist es noch zu früh. Hier fehlen einfach die Langzeiterfahrungen. Ganz subjektiv gesprochen kann ich aber behaupten, dass das WeTab einen richtig guten Eindruck auf mich hinterlassen hat. Und das völlig unabhängig davon, ob wir nun ein Partner des WeTabs sind...

Mein Tipp für ein objektives Urteil lautet von daher: macht Euch einfach selber Euer Urteil! Ab heute geht es los.


ACHTUNG: EIN ECHTES HANDS-ON VIDEO KOMMT NOCH! ICH HABE DAS VIDEO HIER AM FLUGHAFEN GESCHNITTEN UND WOLLTE ES EUCH SO SCHNELL ALS MÖGLICH PRÄSENTIEREN! 

DAS PREVIEW KONNTEN WIR AUFGRUND DER PARTNERSCHAFT MIT WETAB ERSTELLEN. 

 

64 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • geht nu android oder net

  • 11

    Habs mir jetzt auch geholt (32GB 3G), Meego runter und Win 7 drauf und bin begeistert, Hanvon B10 oder andere Win 7 Tablets sind wesentlich schlechter, alles funktioniert, UMTS, GPS, Lagesensor. Touchscreen tut erste Sahne, gebs nimmer her. Für zuhause genial.

  • Also: ich hab es mir gekauft- in der 16GB Version. Für meine Bedürfnisse ausreichend. Habe vorher das Archos101 3 Tage getestet und es wieder zurückgegeben. Bildbetrachter nahezu ohne Funktion- das Gehäuse ein einziges geknarze- ständige Aufhänger- so oft muss ich ja nicht mal meinen Windows Rechner neu starten. Egal. Zum WeTab: enttäuschend zum jetzigen Zeitpunkt ist die Verfügbarkeit von Apps. Aber das wusste ich vorher. Jaaaa- das Display könnte tatsächlich einen besseren Blickwinkel bieten. Da ich aber einen Tablet Ständer habe ist dieses Problem erledigt. Die Anmutung des Gerätes in der Hand ist einfach nur super. Stabil und sauber verarbeitet. Sämtliche vorinstallierten Anwendungen funktionieren einwandfrei- wenn auch mitunter gewöhnungsbedürftig, da es auf Linux aufbaut und ich hiermit kaum Erfahrungen habe. Da fummel ich mich noch ein. Bei Erstinbetriebnahme hat das Update 20 Minuten in Anspruch genommen- habe Sachen gelesen von mehreren Stunden. Also auch zumutbar. Als entscheidenden Vorteil gegenüber z.Bsp. Ipad empfinde ich das Vorhandensein von externen Schnittstellen wie HDMI und USB. Es ist doch lachhaft, ein mobiles Gerät so dermaßen abzuschotten. Aus diesem Grund hab ich auch mein Iphone wieder verkauft- weil ich gezwungen war, das Teil zu jailbreaken, nur um frei erhältliche Apps installieren zu können. Das offene Betriebssystem lässt mich auf eine Menge sinnvoller und von mir aus auch sinnloser Apps hoffen, die mir aber Spaß bereiten werden. Freu mich schon auf dan Tag, an dem ich im Kaffee neben einem iPad User sitze und meinen TV Stick anstecke um die neuesten Entwicklungen aus Cupertino zu sehen. Im übrigen lese ich hier Rezensionen von Leuten, welche nach eigenen Angaben gar kein WeTab besitzen und auch niemals kaufen werden. Da muss doch die Frage lauten: was rezensieren diese Leute eigentlich ???? Bleibt zu hoffen, dass baldigst die Anbindung an den Android Market erfolgt. Ich freu ich drauf.

    LG von mir und meinem WeTab welches ohne Zuckungen seinen Dienst verrichtet

  • Eken M001 tuts auch.

  • 22

    meine Aussagen bezogen sich ebenfalls ausschließlich auf Tablets. Daher auch die Aussage, dass Android in dem Zusammenhang wohl nichts für dich ist.

    Ob es in anderen Bereichen genau das trifft, was du brauchst, kann ich nicht beurteilen.

    Den selben Umsatz kann man IMHO im professionellen Bereich nur durch deutlich teurere Preise generieren.

    LG

  • Sebastian, ich denke das man im Segment der professionellen Anwender den selbrn Umsatz erzielen kann wie im Consumer Bereich.
    Zu sagen das Android nichts für mich ist halte ich für vermessen von dir. Meine Aussagen bezogen sich einzig und allein auf Tablets. Den Ansatz mit Megoo finde ich toll und hoffe das es mehr Tablets mit "alternativen" OS geben wird.

  • Das Team rund um AndroidPIT.de bekommt auch ein WeTab zum testen ? ;)

    MfG

  • 22

    @Sven: du bist einfach nicht die Zielgruppe der Tablets. Die Tablets die momentan vorgestellt werden richten sich an Privatanwender, die damit surfen, Mails abrufen, Filme gucken oder Musik hören wollen.

    Es gibt einfach zu wenige, die bei einem Tabletkauf auf die Dinge achten, die du ansprichst. Daher lohnt es sich wohl nicht ein solches Tablet zu produzieren.

    Abgesehen davon: Touchscreen und Shell passen nicht wirklich zusammen oder? :)

    PS: Wie du selbst feststellst, ist Android wahrscheinlich nicht das, was du suchst (:

  • @Benjamin: Ich bin mir nicht sicher ob Android überhaupt alles bieten kann was ich benötige, mir fehlt zum Beispiel die frei erreichbare Shell.
    Mein Deckel müsste mehr Schnittstellen bieten als es die bisherigen tun. Mindestens zwei besser drei USB-Anschlüsse, DVI/HDMI (bieten viele der Geräte schon), Akkulaufzeit jenseits der acht Stunden (gibt es auch), schön aber kein must have wäre LAN. Auf 3G kann ich verzichten wenn ich die USB Anschlüsse habe, allerdings denke ich das es zu Treiberproblemen mit UMTS-Sticks kommen könnte.
    Von der Software müsste eine Shell (bevorzugt Bash) OHNE Bastelleien verfügbar sein, selbiges gilt für SSH und (zur Verbindung mit alten Geräten) Telnet.
    Wenn das ganze dann noch einen 10-12" Bildschirm hat und mal ein bis zwei Schläge abkann, rückt das ganze in die Nähe des passenden Deckel.
    Bisher bieten mir nur Convertibles alles was ich brauche, bei den Geräten ahbe ich sogar serielle Schnittstellen, allerdings sind die Geräte wieder ein gutes Stück schwerer.

  • @Sven: Du hast 100%ig recht! Wie stellst Du dir den Deckel vor, wenn der Topf eine (oder DIE schlechthin) Android-Plattform ist?

  • Was ihr alle mit Android auf einem Tablet wollt ist mir echt ein Rätsel. MMn schränkt Android diese Geräteklasse zu sehr ein.
    Ich benötige einen Ersatz für meinen Schlepptop der leichter und handlicher ist, mir aber trotzdem noch ermöglicht meine Arbeit zu erledigen. Spätestens wenn ich am ersten Switch stehe brauche ich bei den momentanen Tablets doch wieder ein Notebook (Serielle Schnittstelle oder die möglichkeit einen USB-Adapter zu nutzen).
    Wie sagt man in meiner Gegend so schön "Jeder Topf hat seinen Deckel" und Androidtablets sind nicht die Deckel für meienn Topf.
    Ich kenne die spezifikationen von Meego nicht so genau, aber "mächtiger" als Android ist es auf jeden Fall und da das WeTab mit "Standardkomponenten" läuft gibt es bestimmt noch die Möglichkeit alternative Betriebssysteme drauf zu spielen (hoffe auf ein TabDebian oder Tabuntu).

  • 8

    Mir fällt nur eins ein: Kommerz-Populismus

  • Ich finde es gut, zum ersten Mal wirklich etwas mit ANDROID auf dem Tablet zu sehen... Rechtfertigt ja irgendwie die geschätzen 20 vorherigen Blogs zu diesem Tablet.

    Ich werde das WeTab auf jedenfall ausprobieren bevor ich mir ein abschließendes Urteil erlaube, aber ich denke, dass es floppen wird. Hier hat irgendjemand geschrieben, wer den CHIP Artikel liest, kann direkt die BILD lesen. Nun, ganz so schlimm ist es zwar nicht, aber wenn man sowas sagt, dann sollte man vielleicht auch wissen, dass aus meiner Sicht gefühlte 90% aller Leute den Begriff "WeTab" und die damit verbundenen Hoffnungen ("Das deutsche iPad") aus der Bild haben... Der Einfluß dieser Blätter auf den Normalvebrraucher ist leider immens!

    Die Tatsache, dass bei der ausgelieferten Version kein ANDROID drauf ist, deutet doch glasklar auf ein unfertiges oder unausgereiftes Produkt hin, oder?

    Seid ihr da nicht enttäuscht oder sauer von AndroidPIT? Ihr habt doch bestimtm auch Zusgaen bekommen im Mai oder vorher, oder?

  • als tiger gestartet, als bettvorleger gelandet...

    auf dem tablet markt kommt zunächst mal das ipad und danach lange nichts, und ich spreche hier von der BREITEN MASSE, also von leuten die keine techblogs lesen oder irgendwelche VÖ termine für android tablets im kopf haben, jene kunden die über erfolg oder misserfolg entscheiden, jene leute die sich die chip oder was auch immer kaufen und im anschluss das wetab in die entsprechende schublade stecken. daran ist aber weder die chip schuld, noch der kunde, mE sind daran einzig und allein die macher hinter dem wetab verantwortlich. wieso hat man so dermaßen agressiv den weg in die öffentlichkeit gesucht? wieso hat man verfrüht irgendwelche präsentation abgehalten? wieso hat man dieses und jenes angekündigt? um jetzt zu sagen "kommt noch!"? welcher kunde investiert rd. 600 EUR um sich dann auf den sankt nimmerlands tag vertrösten zu lassen? HALLO?

    die herren von neofonie und 4tiitto haben genau ein produkt (und damit auch nur eine chance) um sich auf dem tablet markt zu etablieren und mE haben sie diese chance bereits jetzt fahrlässig vergeben...

  • PS: Irgenwo in den Kommentaren habe ich gelesen, dass sich der AndroidPIT-App-Store zum Ersatzmarkt für unvollständige Geräte etabliert. Hm, da ist wohl irgendwie was dran :/

  • Was das WeTab angeht: Als Linux-Tablet für Technikfreaks kann ich es mir vorstellen. Mehr auch nicht.

    Mir tun nur die Entwickler leid, die mit an 100%iger Sicherheit seit Wochen auf Hochtouren die hochgesteckten Ziele versuchen zu erreichen, die durch das verfrühte an die Öffentlichkeit gehen entstanden sind. Ich denke mal, dass anfangs ein ganz anderes Produkt rauskommen sollte, und erst auf dem Weg dahin solche Dinge wie Android, Multitouch, etc. hinzugekommen sind.

    Na wenn sich da mal nicht jemand auf Kosten anderer eine goldene Nase verdienen wird..

  • Kann mir jemand sagen ob es einen Hochkant-Modus oder Aufrecht (oder wie auch immer Modus) gibt?

  • Gut gesagt Michael, ich hoffe das bashen ist damit auch erstmal beendet. Die Leute können sich ja mittlerweile bei Media Markt selbst ein Bild machen (Was Fabi ja sogar dick gedruckt hat)...

  • 16

    Sieht für den Anfang gut aus auch das Android in der vm läuft gefällt mir.
    Ich werd noch warten bis ein paar usertests da sind aber dann wird es sicher meins.
    Das es kein Android only Gerät ist, ist gut so selbst Google hat ausgesagt das Android zum jetzigen Zeitpunkt für echte Pads nicht geeignet ist.

  • Ich finde das WeTab nach wie vor interessant, auch wenn es nie in meiner engeren Wahl war. Ich habe mir ein Archos 70 vorbestellt, ich denke das Preis/Leistungs Verhältnis der Archos Tablets ist unschlagbar.

    Was ich nicht verstehe ist, dass wegen CHIP??? (is nicht ernstgemeint?) das WeTab jetzt scheiße ist? Es kam (soweit ich es mitbekommen habe) bei der Vorstellung auf der IFA nicht soo schlecht an und beim diesem Intel Event eben die Tage ist es wohl auf großes Interesse gestoßen und Negativschlagzeilen habe ich da gar keine mitbekommen.

    Verstehe einfach nicht so ganz, warum das Gerät im Vorfeld von vielen so "verissen" wird. Wenn es wirklich so Scheiße ist, werden wir es bald wissen, die ersten Reviews und Videos sollten ja bald kommen. Warum im Vorfeld ein Produkt so "runtermachen"?

    Auch zum AP Market bzw. zu Befangenheit muss ich noch was loswerden. Dass das ein Thema (Problem?) ist bzw. immer öfter sein wird, ist mir klar, allerdings empfand ich Fabis Blog wirklich nicht als Lobhudelei. Was er mir "unter Freunden" gestern Nachmittag erzählt hat, ist nichts anderes als das, was er auch im Blog geschrieben hat.

    Glaubt wirklich jemand, hier werden jetzt Dinge schön geredet?
    Okay, wahrscheinlich glaubt das der ein oder andere, aber ich hoffe doch dass wer Fabi oder auch Anton, Lars, mich usw. schon ne Weile kennt, es besser weiß.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!