Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 9 Kommentare

AlphaUI – Innovatives Hardwarekeyboard für Tablets im Video

„I back-type“ nennt sich das externe Hardwarekeyboard von AlphaUI, das es ermöglicht über eine Tastatur an der Rückseite eines Tablets durch Tippen Text einzugeben. Die Informationen zu dem Gerät auf der offiziellen Produktseite hinterlassen bei mir einige Fragezeichen. Ist es ein Keyboard, das mit jedem beliebigen Tablet genutzt werden kann? Eine Antwort auf diese Frage habe ich nicht gefunden, wobei dies logisch wäre.

Im Video kann man die Tastatur in Aktion sehen, wobei dort auf einem Archos 5 getippt wird. Die Idee finde ich genial, wie sich das in der Praxis anfühlt, ob man sich erst „einarbeiten“ muss, oder ob das Tippen mit dieser Tastatur ganz intuitiv funktioniert, würde ich gerne einmal ausprobieren.

Mehr Infos (wenn auch für mich nicht wirklich schlüssige) gibt es auf der Produktseite.


 

 

Quelle: Netbooknews.de

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hat irgendwie was von den Seaquest DSV Tastaturen.... ^^

  • Sieht beindrucken aus. Aber auch etwas umständlich. Die Rückseite sieht ..... naja hässlich aus; ich glaube es macht sicher spass auf diesem ding zu schreiben, jedoch braucht es sicherlich Übung. Ich finde auf dem Samsung Galaxy Tab
    ( IPAD fake ) ist es sicher einfacher zu schreiben.

    Ps: IPad ist besser als Samsung Galaxy Tab

  •   13

    Sinn hin oder her, da hat sich einer zumindest mal ein paar neue Gedanken gemacht. Warum gibts eig. keinen Bluetoothhandschuh oder ähnliches über den man Eingaben machen kann?

  • ich gehe davon aus, dass das Teil zumindest bei jedem Tab mit USB Host läuft. Oder hat es Bluetooth?

    Was für mich das größte Hindernis wäre, wäre dass es nur ABCDEF Layout bietet. Aber ich denke das lässt sich in der Software schon umschalten!?

    Trotzdem wächst damit jedes Tab auf eine Größe bei der es total unsinnig wäre, nicht einfach ein Netbook zu nutzen.

  • ähnliche konzepte gab es schon für frühe convertibles und irgendein spielehersteller hat vor trölf jahren mal nen s/w-handheld gebracht, der auch dieses feature hatte.

    am tablet aknn das ganz nützlich sein, wenn man zb mal was längeres tippen muss oder will, zb solche kommentare hier oder forenbeiträge oder gar aufsätze odet essays in der uni oder am arbeitsplatz. portability ist zwar wichtig bei nem tablet, aber sowas hat schon nen nutzen. auch ein galaxy-tab braucht ne tasche und nicht nur ne hosentasche. wenn das ganze noch schrumpft, also flacher wird, wäre das echt gut^^

    ich bleib trotzdem bei meinem vaio w-serie und dem milestone^^

  • da bleib ich doch lieber gleich beim Laptop

  • Hm, der Vorteil der Portabilität der Tablets geht dabei ein Stück weit verloren.

  • @Martin:

    Am Popo? ;-)

  • Sowas ist immer eine Gewöhnungs-/Einarbeitungsangelegenheit.
    Aber mal ehrlich: Wenn ich mir ein Tablet kaufe, dann doch nur weil ich nicht so viel tippen muss/möchte oder vorhabe nicht so viel zu tippen. Von daher könnte dieses Produkt evtl. vielen am Popo vorbeigehn ;)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!