Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 18 Kommentare

3 Gründe warum 2010 DAS Android-Jahr wird...

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Galaxy S8 oder iPhone 8.

VS
  • 188
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S8
  • 114
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    iPhone 8

Ich schreibe es ja schon seit Mitte 2009: 2010 wird DAS Android Jahr. Hier sind meine drei wichtigsten Gründe warum Android in 2010 so hip und in aller Munde sein wird wie nie zuvor - aber auch danach!

Vorab gesagt: ich behaupte nicht, dass Android danach an Erfolg einbüßt, sondern nur, dass 2010 Android in aller Munde sein wird.

  1. Der Überraschungsmoment: wer hätte vorher gedacht, dass Android einen so großen Erfolg feiern könnte? Ich denke, die Wenigsten haben darauf gewettet. Ich möchte sogar soweit gehen, dass nur HTC so richtig auf das Android-Pferd gesetzt hat. Und das nicht nur, weil die Taiwanesen mit dem G1 das erste Android-Handy am Start hatten, sondern auch deswegen, weil die Folgemodelle nicht lange auf sich warten ließen. Das Meisterstück hat HTC mit dem Nexus One abgeliefert...

    Andere Hardwarehersteller sind da noch lange nicht so weit gewesen, sondern haben nur sehr schnell nachgeschoben, als sich abzeichnete, dass Android ein großer Erfolg werden könnte bzw. wird. Selbst viele Experten trauten dem Google Betriebssystem anfangs nicht zu richtig erfolgreich zu werden.
     


  2. Die Angst etwas zu verpassen: Der Wind hat sich mittlerweile gedreht. Android wird von allen großen Herstellern ernst genommen. Alleine in 2010 werden mindestens 40 Android Handys erwartet. Wahrscheinlich dürften es am Ende aber sehr viel mehr werden. Und all die Tablets, Navigationssystem und vielleicht sogar Netbooks sind hier noch gar nicht eingerechnet.

    Die Hardwarehersteller haben Druck! Das iPhone hat ihnen viele Marktanteile streitig gemacht, nachdem man vorher verpasst hatte den Smartphonemarkt zu erschließen. Es bleibt ihnen nicht viel anderes übrig als bei Android "zuzugreifen", um nicht völlig den Anschluss zu verlieren. Android macht es ihnen wegen der Open Source Struktur zunächst einfach. Deswegen auch die große Flut an neuen Android Geräten in 2010.

    Es erscheint aber fraglich, dass Hardwarehersteller wegen Android wirklich himmelhochjauchzend durch ihre Firmenzentralen springen. Google kann für viele auch eine große Gefahr werden. Das zeigt sich alleine schon am Nexus One! Denn immerhin dringt Google langsam aber sicher auch in das Terrain der Handyhersteller vor. Natürlich ist das Nexus One keine eigene Produktion. Aber Google schafft sich damit allmählich ein Brand - und immer mehr Knowhow.
     




  3. Suche nach Alternativen: Das führt mich zum dritten Punkt. Ein Punkt, der nichts damit zu tun hat, warum Android in diesem Jahr so erfolgreich sein wird, sondern einer, der aus meiner Sicht dazu führen dürfte warum 2010 eben DAS Android-Jahr wird.

    Hersteller werden wahrscheinlich im nächsten Jahr versuchen eigene Alternativen aufzubauen. Es ist wohl nicht im Sinne der Hersteller sich nur auf das Bauen von Hardware zu konzentrieren. Hersteller schielen sehr neidisch auf den App-Store. Das Pendant ist aber bei Android durch Google belegt. Und Google hält hier den Daumen drauf, solange der Hersteller Android verwendet.

    Ab 2011 kann es also sein, dass wir sehr viele neue Eigengewächse sehen werden. Aber wie heißt es so schön: Konkurrenz belebt das Geschäft...




Fazit
Nicht falsch verstehen: Android's Höhenflug wird nach 2010 nicht aufhören! Es wird weiter drastisch nach oben gehen. Die Euphorie bei den Herstellern dürfte aber wohl weichen. Denn ich bin mir sicher, dass viele Hersteller eben im kommenden Jahr eigene Lösungen haben werden, die es dann zu pushen gilt. Ob diese dann erfolgreich werden, steht wieder auf einem ganz eigenen Blatt!

Bis dahin haben wir aber noch Zeit. Lasst uns 2010 genießen...

 

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Leute die sich mit der Thematik der Handy Betriebssystem befassen kommen alle zu dem schluß das Droid das beste ist. Auch in den Fachzeitungen wird Symbian als veraltet angesehen, Windows Mobil als zu eingeschränkt und bei Apple steht man zu sehr unter der fuchtel des i store ala Orwel 1984 von dem Kopierschutz Terror mal abgesehen.


  • Möchte dazu nur noch einige Anmerkungen loswerden..

    @Evelyn: Dein Vergleich mit den Leuten im Saturn ist ein gutes Beispiel allerdings auch eine Momentaufnahme und kann teilweise so nicht ganz verglichen werden. Hatte neulich in ner Zeitschrift gelesen das 2009 der Smartphone-Anteil im Mobilfunkmarkt um 30% gestiegen ist. Ich wage mal zu Behaupten das sich dies die kommenden Jahre in ähnlicher Weise fortsetzen wird. Somit werden in Zukunft Leute die bisher ein "normales" Handy haben auch mal zum SP greifen. Allerdings liegen diese Geräte auch in einer anderen Preisklasse. Deshalb werden neue SP-Käufer nicht einfach mal kurz in den Saturn springen um zu sehen welches Gerät sieht gut aus und wie ist die Menüführung um mir dann einen 1,- Euro-Handy zu holen.

    Hier steht dann neben der Optik des Geräts auch der Vergleich bzw. die Funktonalität der Betriebssysteme im Vordergrund (Web, Emails, Apps, Multimedia etc..). Fazit: Das Betriebssystem wird beim SP-Kauf eine bedeutende Rolle spielen und die Leute werden mehr darauf achten als das bisher der Fall war.

    @Sven: Klar das mit der Updatepolitik bei einigen Herstellern ist etwas dürftig und man würde sich wünschen das man die aktuellste Version hat. Mann muss auch bedenken das die Hersteller mit Android einen neuen Weg beschritten haben. Keiner wusste, wie kommt es an, wie wird sich Android entwickeln und das es natürlich doch recht problematisch ist die entwickelte Software (Sense.. etc.) auf die neue Version anzupassen. Ich denk dies ist für einige Hersteller auch ein Lernprozess. Evtl. wird es in Zukunft welche geben die auf die "eigene" Version verzichten und nur noch die "Standard"-Version implementieren.

    So long...


  • Also ich hatte mir ja auch mit großer Vorfreude auf Android ein Samsung Galaxy gekauft letzestes Jahr. Zu diesem Zeitpunkt ahnte ich nicht das es damit dann soviele Probleme geben wird was die Updatefähigkeit auf neuere Android Versionen geben wird. Mittlerweile lese ich auch über andere Android Geräte das es keine weiteren bzw aktuellen Versionen geben wird. Zusätzlich ist es doch auch fraglich ob das so von Vorteil ist Geräte die jetzt nach dem Nexus One auf den Markt kommen mit "veralteter" Android Version.
    Versteht mich bitte nicht falsch, ich möchte Android nicht schlecht reden aber mir kommt die allgemeine kompatibilität etwas komisch vor, wenn so viele Hardwarehersteller es so schwer haben das System auf Ihre Geräte anzupassen.

    Ich persönlich hab das Galaxy in Schrank gepackt und mir ein HTC HD2 gekauft und noch immer nach intensiver Nutzung mehr als Zufrieden damit, es ist super schnell, Multitasking bereitet dem Gerät keinerlei Probleme (DivX mit DVD Auflösung, MP3, E-Mail, Twitter, Newsreader, Browser Google Maps incl. Kompassfunktion und vieles mehr läuft gleichzeitig ohne das kleinste zuckeln). Desweiteren gibt es auch die Möglichkeit seinen Desktop dank SPB Mobile Shell anzupassen wie unter Android auch plus ein paar feine weitere features.

    Ich muß sagdn das ich mehr als glücklich bin mir dieses Gerät geholt zu haben und mich nicht für das in meinen Augen fehldesignte Milestone. Es gab zum Zeitpunkt meiner Entscheidung nur diese beiden Geräte, dss Nexus war noch nicht zu bekommen und auch alles andere war nur Angekündigt.

    Was mich mega Glücklich machen würde ist wenn das nahezu baugleiche Android HTC Supersonic oder wie das heißt kommt, denn dann werden die xda Pfofies mit Sicherheit ein Android ROM basteln was auch auf dem HTC HD2 läuft. Ich vermute das Android 2.1 und aktueller auch auf dem HD2 super flüssig und angenehm laufen wird. Spätestens dann war es def perfekte kauf für mich, obwohl ich jetzt schon bis auf die Auswahl an Software für win mobile mehr als zufrieden bin.


  •   3

    Ich gehe fest davon aus, dass alle neuen Plattformen wie Bada, vodafone360 etc. zum scheitern verurteilt sind. Entscheidend wird die Anzahl der verfügbaren apps sein. Auf diesen Plattformen sind einfach zu wenige apps vorhanden, da es sich auf Grund der wenigen Geräte für Entwickler nicht lohnen wird, Portierungen bereit zu stellen.

    Ende 2010 wird es nur noch 3-4 Plattformen für Smartphones geben:

    - iPhone OS
    - android
    - Blackberry (aber auf dem absteigenden Ast, da immer mehr Businessfunktionen bei iPhone und android zu finden sind)
    - Palm OS (hier bin ich mir gar nicht sicher)
    - WinMob (eigentlich bereits tot, aber große Gemeinde. evtl. anstelle PalmOS)


  • Und was den Punkt "Betriebssysteme" allgemein betrifft: Stellt euch doch mal 'ne halbe Stunde in den Saturn in die Handyabteilung und schaut den Leuten zu, die dort an den Handys rumdaddeln: habt ihr schon jemals einen davon einen Verkäufer nach dem Betriebssystem eines bestimmten Handys fragen hören? Ich nicht. Das spielt bei 90% aller User keine Rolle, hauptsache schrill und geile Features - woher die kommen, bzw. welches BS das ermöglicht, interessiert keinen. Nur Geeks. Das sind die restlich 10%.

    Bliebe zu wünschen, daß man das bei Google endlich erkennt und auch endlich mal den Sparstrumpf plündert, um eine abgefahrene Android Werbekampagne zu starten. Wollen die nun ihr System pushen oder nicht? Oder wurde die Marketingabteilung schon 2009 in Urlaub auf die Malediven geschickt?


  • aaaalsooo ... hier kommt meine Meinung ;-)

    Hersteller haben es leichter, Kunden besser.

    zur Erklärung:
    Was bleibt einem Hersteller denn schon übrig? Android bietet sich ja quasi auf dem Silbertablett an.

    iPhone OS: Apple only
    Symbian: Nokia only
    Eigenentwicklung: sau-teuer und meist zu wenig flexibel und skalierbar.

    Android liegt fertig da, ist völlig kostenlos und spätestens seit Version 2,0 auch richtig "erwachsen" geworden.

    Dadurch, das HTC den Anfang gemacht hat, kamen die Steine von alleine ins Rollen: Android wurde bekannter, dadurch beliebter, dadurch wollen es mehr User, dadurch wird mehr davon produziert.

    Für mich persönlich, wenn auch Geek, war Android bisher nur so eine "Nebenerscheinung", die ich nicht wirklich ernst genommen habe.
    Es waren einfach zu wenige Geräte auf dem Markt, als dass mich eines voll überzeugt hätte.
    Aber die 100 Mio Werbekampagne von Motorola hat auch mich erreicht. :-)
    Und mit dem Milestone hatte ich dann alles, was ich wollte: schnell, kap. Touchscreen und vor allem eine Hardware-QWERTZ-Tastatur.
    So bin auch ich seit Nov 2009 Android-Freak und 2010 wird mein Milestone sicherlich noch Gesellschaft hinzu bekommen (Inbrics M1 oder Nexus two aka Motorola Shadow, ... oder was sonst noch vielleicht interessantes hinzu raus kommt)


  •   4

    Ich denke auch, dass 2010 den Android Markt weit vorran bringen wird ;)
    Wenn Apple ihre Produktstrategie nicht "ändert", werden wir ihnen dieses Jahr extrem viel Marktanteile abnehmen können :-)


  • Ja da kann ich nur recht geben - google könnte ruhig ein wenig mehr Interesse zeigen - haben so ein super Produkt und kümmern sich einfach ein bischen zu wenig dafür. ;-)

    Schade eigentlich... aber trotzdem bleibe ich beim Milestone und Android *g*


  • Hallo,

    ich bin auch für Android - habe mehr wie 6 Jahre auf Windows Mobile (zuletzt mit Xperia X1) rumgemacht - aber Android (Motorola Milestone) ist von der Bedingung her einfach genial - Windows Mobile - mit Stift - ohne gings gar nicht - war sonst ned schlecht - aber gegen ein Android kommt es auf jeden Fall nicht an.

    Natürlich warte ich sehnsüchtig auf das 2.1 und dass alle Apps im Market funktionierten - wo ja bei offenen Milestone's leider noch nicht geht.

    Also grüsse
    frusti


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    12.02.2010 Link zum Kommentar

    Es fühlt sich auch keiner für das Bekanntwerden von Android verantwortlich. Motorola ist das erste und einzige Unternehmen, das überhaupt damit wirbt. Eigentlich sollte Google ein latentes Interesse haben, dass Android gepusht wird. Aber es könnte natürlich sein, dass die es erst starten wollen, wenn Android "fertiger" ist.


  • Das Hauptproblem von Android ist eigentlich nur die mangelnde Bekanntheit. Wenn ich mich im wenig computeraffinen oder im reinen Anwenderbereich (also keine "Freaks") umschaue, haben die wenigsten überhaupt mal von Android gehört. Das iPhone kennt dagegen wirklich jeder (sogar meine Mutter...). Hoffen wir mal, dass Motorola wenigstens etwas reißen kann, seit jetzt auch in Deutschland die Werbung richtig gestartet ist.

    Ich fürchte aber auch, dass trotz der vielen kommenden und hoffentlich auch gut beworbenen Geräte viele gar nicht wissen, dass darauf Android läuft, dass das herstellerübergreifend ist und was sie davon haben. Die meisten Nokia S60-Nutzer (oder der Sony Ericsson UIQ-Geräte) wissen bestimmt auch nicht, was Symbian ist. Hoffentlich wird das bei Android besser.


  • Die Hersteller dürfen doch eigene Markets verwenden. Wenn sie nicht Googles "Closed Source"-Bereiche nutzen wollen, müssen sie es sogar.
    Fraglich ist allerdings, wie erfolgreich das sein wird. Und ob es nicht auch Android schadet, wenn die Leute nur noch minimale Auszüge der verfügbaren Apps zu sehen bekommen.
    Und sich nicht um die Software-Basis kümmern zu müssen hat doch eher Vorteile - mehr Zeit für stabile, flotte Treiber und Extras wie Sense, deutsche Sprachwahl, Equalizer, Webserver, ...
    Von Nachteil dürfte für die Hersteller eher sein, dass die Anwender bei "offenen" Betriebssystemen Updates erwarten, bei propietärem Mist hingegen nur bei groben Bugs. (Mal ehrlich: Hätten z.B. Hero oder Milestone ein propietäres System drauf gehabt, hätten ein paar Leute das Teil zurückgegeben und die anderen wären mit dem Auslieferungsstand zufrieden und wären nicht mal auf die Idee gekommen, auf ein Update zu warten...)


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    12.02.2010 Link zum Kommentar

    Nein, die sind sofort da. Im Zweifelsfall: refresh!


  • ah nun isser da. werden die erst frei geschaltet? weils ne weile gedauert hat bis ich ihn sehen konnte.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    12.02.2010 Link zum Kommentar

    Falk, was genau meinst Du? Welchen Kommentar?


  • wo ist mein kommentar hin?


  • Dessen war ich mir vor nem halben Jahr auch schon sicher. Nur lief mein Vertrag noch bis Ende letzten Jahres. nun warte ich noch ein ein vernünftiges android handy wie nexus, das htc passion oder das x10. dann bin ich auch auf dem android zug *gg*
    so lange verteibe ich mir die zeit mit den n95 8gb und symbian, was ja auch nicht so schlecht ist :)


  • Ich teile Deine Einschätzung voll und ganz.

    Und wenn dann noch Apps für #gowalla und #geocaching.com erscheinen, bin ich vollkommen zufrieden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!