Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 8 Kommentare

Xiaomi: Gesichsterkennung wie mit Apples Face ID

Ein schnelle und gleichzeitig sichere Alternative zum Fingerabdrucksensor ist noch nicht in Sicht. Samsungs Iris-Scanner gilt zwar als sehr sicher, aber wirklich schnell und komfortabel ist das System nicht. Die Gesichtserkennung der zahlreichen anderen Smartphone-Hersteller wie OnePlus und Huawei ist andersherum wieder schnell, aber wird selbst von den Herstellern nur als Komfortmethode angeboten. Xiaomi soll in wenigen Tagen mit dem Mi 8 ein Smartphone präsentieren, das eine schnelle und ähnlich sichere Gesichtserkennung wie Apples Face ID bieten soll. Ein Leak zeigt das System schon jetzt in Aktion.

Gesichtserkennung wird von sehr vielen Smartphone-Herstellern mittlerweile angeboten und manchmal auch per Software-Update nachgeliefert. Die Krux mit der Gesichtserkennung, die hardwareseitig nur die Frontkamera nutzt, ist, dass solch ein System nicht als sicher gilt und somit auch nicht als Authentifikationsmethode für Zahlungsmittel genutzt werden kann. 

pattern still2
Jeder Lichtpunkt wird von der Kamera erfasst. / © AndroidPIT

Apples Face ID gilt unter den Gesichtserkennungssystemen für Smartphones als aktuell sicherstes System, da es mit Hilfe der True-Depth-Technologie ein feingerastertes 3D-Bild vom Gesicht des Nutzers erstellt. Dazu werden mit Hilfe eines Infrarot-Projektors hunderte von Punkten auf das Gesicht projektiert, so dass die Infrarot-Kamera und die Frontkamera eine "Karte" des Gesichtes erstellen kann. Dank der Nutzung von Infrarot funktioniert die Technologie auch in sehr dunklen Umgebung ohne dass man das Display des Smartphones als Aufhellungslicht verwendet.

Neben der Nutzung als biometrisches Erkennungssystems kann die komplexe Hard- und Software aber auch für spaßige Unterhaltung sorgen. Apple versucht dieses mit den AR Emoji, auf den gleichen Zug will Xiaomi ebenfalls aufspringen und zeigt auf Weibo schon vier der animierten Emojis für das Mi 8 und dessen Gesichtserkennungshardware. 

Alle Hinweise deuten daraufhin, dass Xiaomi tatsächlich das Rennen um Face ID auf Android gewonnen hat. Sicher können wir aber erst sein, wenn am 31. Mai in Shenzhen Xiaomi das Geheimnis um das Mi 8 lüftet. Bis dahin könnt Ihr mit uns in den Kommentaren über Gesichtserkennungen diskutieren. Nutzt Ihr schon diese neue Art zum Entsperren Eures Smartphones und könnt Ihr Euch vorstellen das System auch als alternative Authentifizierungsmethode im Zahlungsverkehr nutzen zu wollen? 

Quelle: Weibo, Twitter

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • dsahm vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bei dem Themenbild von Artikel erschreckt sich doch sicher die Gesichtserkennung, oder?! 🙄😉


  • Seit Heute hat mein Oneplus 3 ebenfalls Face Unlock ( und viel wichtiger endlich mal ein Sicherheitsupdate seit Dezember 2017 ) und das funktioniert eigentlich toll.... aber man muss das Telefon einschalten und dann darauf schauen....

    Beim Fingerabdruckscanner lege ich Daumen oder Zeigefinger auf und das Gerät ist an !

    Ehrlich ich verstehe den Hype um Face Unlock nicht. Das andere war schneller und nicht weniger sicher, warum sollte man sich das Leben schwerer machen ?


  • Wenn der Iris Scanner einen weiterer Winkel hätte, wäre er allen anderen Methoden überlegen.


  • Den IrisScan, den Microsoft beim Lumia950/xl verbaut hat, fand ich sehr zuverlässig und schnell, funktioniert sogar mit Brille und ist praktisch unfälschbar.


  • Ich bin mit der Gesichtserkennung vom Galaxy S8 eigentlich ganz zufrieden habe mal versucht mit einem Foto von mir das Handy zu entsperren und hat nicht funktioniert. Wenn es etwas dunkler wird draußen und im Raum geht es nur noch über Fingerabdruckscanner oder über Passwort. Da muss ich aber den Fingerabdruckscanner doch etwas kritisieren weil der nicht immer funktioniert z.b. wenn der Finger verschwitzt ist oder der Fingerabdruckscanner schon leicht mit Fingertatschen verschmutzt ist


  • .


  • Bin mal gespannt wann das erstmal Berichtet wird,daß sich ein Telefon bei der Gesichtserkennung so erschrocken hat das es ausgegangen ist .😳😳

Empfohlene Artikel