Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 38 Kommentare

Blindtest: Xiaomi Pocophone F1 vs. OnePlus 6 im Kamera-Vergleich

In der Welt der Flaggschiff-Killer, also der bezahlbaren Mittelklasse-Smartphones, wird der Kampf immer härter. Die Vorstellung des Pocophone F1 von Xiaomi hat den Markt erschüttert, und selbst das inzwischen etablierte OnePlus muss aufpassen. Für das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Smartphone ist die Kamera enorm wichtig. Im Blindtest sagt Ihr uns, welches der beiden Smartphones hier die Nase vorn hat!

Auf dem Xiaomi Pocophone F1 läuft weiterhin MIUI 9 (das letzte Update mit den September-Patches wurde installiert) und Android 8.1, während das OnePlus 6 bereits die endgültige Version von Android 9.0 Pie und OxygenOS 9 an Bord hat. Das Pocophone F1 könnte daher mit dem großen Android-Update noch weiter verbessert werden.

Zum Vergleich haben wir auf beiden Smartphones die vorinstallierte Kamera-App mit den Werkseinstellungen verwendet. Vier von fünf Fotos wurden alle im Automatikmodus aufgenommen, nur das Portrait nicht.

Zwei verschiedene Arten des Umgangs mit dem Bokeh

Als erste Szene betrachten wir zwei Fotos, die mit dem Portraitmodus der Smartphones aufgenommen wurden. Mit dem Pocophone F1 könnt Ihr die Intensität des Bokeh-Effekts auch nach der Aufnahme des Bildes anpassen. OnePlus speichert zur Sicherheit eine Kopie des unverzerrten Fotos, während das Foto mit Bokeh nicht einstellbar ist. Beachtet, dass die Fotos gegen die Sonne aufgenommen wurden, so könnt Ihr auch die HDR-Fähigkeiten und den Dynamikumfang der beiden Geräte teilweise beurteilen. Welches der beiden Bilder überzeugt Euch am meisten?

Welches Bild ist besser?
Ergebnisse anzeigen

Dynamikumfang und Farbqualität

In dieser zweiten Aufnahme, die im Automatikmodus mit beiden Smartphones gemacht wurde, könnt Ihr noch besser sehen, wie unterschiedlich Smartphones auf Hintergrundbeleuchtung reagieren, auch mit dem automatischen HDR-Modus. Das erste Gerät fängt weniger Licht auf dem Gesicht ein, bewahrt aber besser die echten Farben, ohne den Himmel übermäßig zu überstrahlen. Die zweite verflachte die Farben, die eher zu Grau neigen, beleuchtet aber das Motiv besser. Was gefällt Euch besser?

Welches Bild ist besser?
Ergebnisse anzeigen

Viele Details

Da das im Bau befindliche Gebäude hinter unserem Büro von Tag zu Tag wächst, nutzen wir die Szene weiterhin für unsere fotografischen Vergleiche. In diesem Fall müssen die Testkandidaten vor allem viele Details einfangen, also schaut Euch die Bilder ruhig in Originalauflösung an, um sie besser bewerten zu können.

Welches Bild ist besser?
Ergebnisse anzeigen

Der Berliner Fernsehturm

Eines der berühmtesten Symbole Berlins ist sicherlich der Fernsehturm am Alexanderplatz. Und ebenso berühmt sind die langen Sonnenuntergänge der Hauptstadt - welche bessere Möglichkeit gibt es also, ein etwa "emotionales" Bild einzufangen? Dies ist vielleicht die Szene, in der die Bilder der beiden Smartphones sich am ähnlichsten sind.

Welches Bild ist besser?
Ergebnisse anzeigen

Macro

Natürlich gibt es nicht nur Aufnahmen von der Terrasse mit Panoramablick, sondern es ist auch wichtig, die Leistung der beiden Smartphone-Kameras im Haus bei Nahaufnahmen zu überprüfen. Diese Szene, die eine Blumenvase in der Büroküche zeigt, beweist, wie unterschiedlich die beiden Software-Lösungen von Xiaomi und OnePlus bei Details und im Fokus funktionieren.

Welches Bild ist besser?
Ergebnisse anzeigen

Deine Stimmen werden gesammelt und wir werden den Gewinner in etwa einer Woche veröffentlichen, also bleibt dran!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe die ersten 3 Bilder gegen den Trend getippt. Ich mag es überhaupt nicht, wenn in dunklen Bereichen aufgrund mangelnder Dynamik nichts mehr zu sehen ist.
    Gut sind beide Kameras nicht bei den ersten beiden Motiven.

    Ich kenne auch weder die Kamera des Oneplus, noch die des Pocophone, tippe aber daß das Oneplus eben diese Bereiche heller darstellen kann und die ersten 3 Bilder verloren hat.


  • Als Nutzer eines OP3t habe ich das neu gekaufte Poco F1 von meiner Mutter genauer unter die Lupe genommen.
    Alles in allem macht mein 3t immer noch die schöneren Fotos...egal ob mit der Original Software oder mit der Pixel Software die auch einen Portrait Modus bietet und seinen Job gut verrichtet.

    Nichts desto trotz hatte ich gefallen an dem F1 und meine Mutter ist mehr als zufrieden im Vergleich zu ihrem alten Samsung.


  • ich vermute, das Pocofone ist 1A 2B 3A 4B 5B
    Beim Makrobild gefällt mir allerdings A besser (Oneplus?)

    Pocofone wäre damit mein Sieger.


  • Also unter dem Strich, liefert keine der beiden Kameras Knallerergebnisse ab. Ich schätze mal das die Nummer zwar für das Oneplus 6 ausgehen wird, aber gut man darf sich überraschen lassen, die Kamera meines Mi A2 macht ja auch super brauchbare Bilder, ich denke nur das Xiaomi an der Kamera des Poco am ehesten gespart haben dürfte.

    Als wirklich anspruchsvoller Smartphone-Knippser wird man wahrscheinlich keines der beiden Geräte kaufen, bin aber gespannt auf die Auflösung.


  • Aufgrund des Vergleiches der Megapixel-Zahl der gedownloadeten Bilder bei 4A & 4B, bin ich zu dem Ergebniss gekommen das 4A mit 15.9 Megapixeln vom OnePlus 6 stammt und 4B mit nahezu 12 Megapixeln vom Pocophone F1. Bedankt euch später :)


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Spoiler! :(


    • Habe ich fast erwartet und finde besonders hier den Satz : "Dies ist vielleicht die Szene, in der die Bilder der beiden Smartphones sich am ähnlichsten sind." echt verwirrend denn bei Aufnahme 4B sind die Konturen der Gebäude auf den ersten Blick ziemlich im Eimer und und der Wolkenhimmel kommt kommt auf 4B im Vergleich zur A Aufnahme Null rüber.

      Also das bekommt sogar mein Mi A2 besser hin. Gut für mich, denn die Frage ob der Kauf des Mi A2 so kurz vor dem Pocco F1 überstürzt war, lautet für mich somit klar "Nein".


      • Das A2 ist auch wirklich ne Wucht. Nur der Akku war mir einfach zu klein und kleine elementare Dinge wie Double Tap to Wake sind nichtmals implementiert.


      • Eine Kaufentscheidung aufgrund eines einzigen, nicht selbst gemachten Schnappschusses zu rechtfertigen finde ich jetzt nicht soo clever.
        Aber: solange man mit dem Gerät, dass man hat, zufrieden ist, braucht man sich nicht ärgern und alles ist gut.


      • Gut für mich war die Kamera des A2 ein echtes Argument und natürlich die 128 GB zu dem Preis. Das im Pocco irgendwo gespart werden muss , ist doch irgendwie abzusehen gewesen und ich muss sagen ansonsten ist die Performance des A2 eine echte Wucht.

        Übrigens zum Thema Akku : Der Akku ist trotz der nur 3040 mah ein echter Dauerläufer. 1,5 Tage sind locker drin, obwohl ich das Gerät häufig über den Tag nutze, auch gerne mal im Sportstudio beim Ergometer-Fahren mal eine Serienfolge auf Prime schaue und natürlich zuvor noch Audiostreaming laufen hatte. Auch fröhne ich in Pausen gerne meiner Castle Clash Leidenschaft. Also der Akku macht in der Zeit nicht nur Stand By im Wechsel mit Telefonaten. Man darf also durchaus zufrieden sein.

        PS. Die Fotobewertung des Pocco hier deckt sich mit sehr vielen ( wenn auch subjektiven ) Reviews. Das ist ja auch per se nicht schlimm, da ich denke das viele Käufer das Pocco wegen der Performance des Snapdragon 845 kaufen und zum Spielen hat das Gerät doch mehr Dampf als ein A2.


      • Na da frage ich mich wie du das gemacht hast dass das A2 ein Dauerläufer sein soll. Bei mir hatte es nach nem Arbeitstag nur noch 40-50% übrig. Deshalb wäre ich wohl froh wenn ich es bis zum Abend schaffen würde. Da ich nicht immer ne Steckdose oder Powerbank dabei habe, habe ich es dann wieder umgetauscht.


  • Für den Preis des Poco , supercool.
    Allerdings berauscht mich keines der Bilder. Mal das eine etwas zu grell, ein andermal pixeliger / rauschiger Hintergrund bei toller Schärfentiefe / Fokus. Das andere dann weichgespült, noch und noch.

    Insgesamt sicher feine Geräte, denn mehr als gute Fotos für Momentaufnahmen oder Schnappschüsse, ja gar spannende Collagen für ein Kleinprojekt unserer Tochter, liegen da nicht drin. Das Smartphone ist nach wie vor ein guter und treuer Begleiter, jedoch mMn nur geringer Weise ein echter Kameraersatz . Ich kann nur schwerlich nachvollziehen, wieso so mancher denkt , das eine Handycam selbst mit 20 MPx oder 30 bis 40 MPx derart gute Bilder schiessen soll. Bilder die auf Insta oder FB oder sonst wo geladen werden und einer Halbwertszeit unterliegen, die kaum das Frühstück überlebt.

    Hier würde ich gerne den Vergleich zwischen V30 /V40/ Mate20 pro etc und den hier vorliegenden Kandidaten sehen..
    Wär doch mal ne hübsche Heraus-/ Anforderung für einen Apit-Journalisten.


  • Ich finde jetzt keinen so großen Unterschied um zu sagen das hier ein kompletter Sieger hervor geht.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Findest du? Ich sehe deutliche Unterschiede in den Bildern und war mir immer sehr sicher, für welches ich stimme.


      • Das sind Kameras für Dailyknipser.Es kommt eher drauf an wie die Bilder aussehen wenn diese ausgedruckt sind was hier leider nicht erwähnt wird.Sei es auf normal Papier oder Fotopapier,in Fotogrösse Standard oder DIN A4-DIN A3...usw.Wenn ich fotografiere will ich diese auch entwickeln oder ausdrucken und da fehlen auch Tests.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Du kannst die Bilder gern auch ausdrucken, wenn du es so besser beurteilen kannst. ;) Wir haben die Bilder in voller Auflösung zur Verfügung gestellt und so sollte man sich ein Urteil erlauben können, auch ohne Ausdruck. :)

        NilsD


      • Aber es ist schon ein Unterschied ob auf dem Display oder Papier.


      • Der Unterschied vom Phone zu Monitor bei voller Auflösung reicht völlig. Auf dem Monitor sieht man besser die Unterschiede.


  • 4 zu 1. A hat zimlich einfach gewonnen. Die Frage ist, was für ein Handy ist das =D


    • 4A gehört mit 15.9 Megapixeln zum OnePlus 6. Das Pocophone F1 schießt nur mit ein bisschen mehr als 12 Megapixeln seine Fotos :)

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern