Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
25 mal geteilt 37 Kommentare

Xiaomi Mi4 im ersten Test: Hands-On mit dem China-iPhone

Das Xiaomi Mi4 ist bei uns in der Redaktion eingetroffen, und wir haben es einem ersten kurzen Test unterzogen. Das aktuelle Flaggschiff des drittgrößten Smartphone-Herstellers der Welt macht keinen Hehl aus seinen Vorbildern: Benutzeroberfläche und Design sind deutlich an Apple angelehnt, doch auch ein Vergleich mit Samsungs Galaxy Alpha ist alles andere als abwegig. Warum wir das gar nicht schlimm finden und vom China-iPhone begeistert sind, zeigt unser Hands-On.

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 14062
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7517
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Xiaomi Mi4: Design und Verarbeitung

Das Mi4 ist kurz gesagt das, was man von einem Oberklasse-Smartphone erwartet: Es wirkt hochwertig und tadellos verarbeitet, liegt gut in der Hand, der Aluminiumrahmen vermittelt ein Premium-Gefühl. Die Rückseite kann dieses Versprechen leider nicht ganz einlösen, die leicht gewölbte Kunststoffabdeckung hat ein glänzendes Finish und wirkt dadurch unnötig billig, zudem ist sie sehr anfällig für Fingerabdrücke und Schlieren.

IMGL9268
Hochwertige Front: Das Xiaomi Mi4. / © ANDROIDPIT

Während man beim Blick auf die Front auf ein Gerät von Apple tippen könnte, erinnert die Rückseite an ein Smartphone aus Samsungs Hause. Das ist schade, denn mit etwas mehr Konsequenz hätte das Design des Mi4 nicht nur hochwertig, sondern auch wie aus einem Guss wirken können. Allerdings lässt sich dieser Minuspunkt umgehen, indem man eine der zahlreichen Alternativen für die Rückseite bestellt: Ähnlich wie bei Motorolas Moto Maker stehen für das Mi4 viele verschiedene Akkuabdeckungen zur Wahl. 

IMGL9438
Die glänzende Plastikrückseite des Xiaomi Mi4 wirkt leider nicht ganz so edel. / © ANDROIDPIT

Die Verarbeitung ist im Allgemeinen aber sehr gut, das recht hohe Gewicht sorgt dafür, dass sich das Mi4 stabil und wertig anfühlt. Auch hier scheint Apple das Vorbild zu sein - gerade die iPhones der vierten Generation sind trotz ihrer geringen Größe deutlich schwerer als vergleichbare Android-Smartphones. 

IMGL9429 2
Alu-Flanke: Das Xiaomi Mi4 von der Seite. / © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi4: Display

Das 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel, rund 441 ppi) wirkt sehr plastisch und unmittelbar, es scheint direkt unter dem Displayglas zu liegen und springt den Betrachter mit seinen satten Farben nahezu an. Die Helligkeit ist ähnlich gut wie bei vergleichbaren Top-Smartphones, Schwarzwerte, Kontraste und Blickwinkelstabilität sind sehr gut. Da Xiaomi auf On-Screen-Navigationstasten verzichtet, bietet der 5-Zoll-Bildschirm mehr Platz als vergleichbare 5-Zoll-Smartphones. Trotzdem ist das Gehäuse unterhalb des Displays nicht zu lang. Überhaupt ist das Verhältnis zwischen Display und Oberfläche sehr gut, die Ränder um den Bildschirm sind angenehm schmal, Platz wird hier nicht verschwendet.

xiaomimi4 1
Gutes Display: Das Xiaomi Mi4 kann locker mit den anderen großen Herstellern mithalten. / © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi4: Besonderheiten

Während die technische Ausstattung selbst das Mi4 nicht deutlich über die Geräte der Konkurrenz hinaushebt, ist es die Wahl der Materialien für's Gehäuse, die das Mi4 zum Smartphone der Wahl für Individualisten machen könnte. Ähnlich wie bei Motorolas Moto Maker kann man beim Mi4 den Akkudeckel austauschen. So wurde es zumindest bei der Vorstellung des Mi4 angekündigt. Inwiefern man von Deutschland, Österreich und Schweiz auf die große Auswahl zugreifen kann, ist leider offen, da Xiaomi das Gerät hier nicht offiziell und direkt verkauft. 

xiaomi m4 backcovers
"Xiaomi Maker": Das Mi4 kann mit zahlreichen verschiedenen Back-Covers versehen werden. / © Xiaomi

Xiaomi Mi4: Software

Die chinesischen Hersteller wie Oppo, Huawei oder Xiaomi machen sich bereits seit einiger Zeit einen Namen mit aufgeräumten, sauberen Benutzeroberflächen, die sich nicht selten am Vorbild iOS bedienen - mal mehr, mal weniger deutlich. Bei Xiaomi ist der Einfluss offensichtlich, aber schlecht zu Gesicht steht dem Mi4 das nicht, ganz im Gegenteil: Die Benutzeroberfläche, bei der der App-Drawer komplett wegrationalisiert wurde, wirkt stilvoll und edel, auch wenn Android-Puristen hier eine Gewöhnungsphase brauchen dürften. 

Zahlreiche Navigationsgesten sind etwas anders als gewohnt, ein Menü-Button ist beim Mi4 noch mit dabei, während er bei anderen aktuellen Android-Smartphones durch den Button für zuletzt geöffnete Apps ersetzt wurde. Dorthin gelangt man beim Mi4 stattdessen durch einen langen Druck auf den Home-Button. Benachrichtigungen und Schnelleinstellungen sind beim Mi4 in zwei Tabs unterteilt, die sich unterhalb des herunterziehbaren Panels anwählen lassen. 

Welche Optionen im Schnelleinstellungsmenü angezeigt werden, lässt sich im Einstellungsmenü auswählen - diese Option ist praktisch, aber kein Alleinstellungsmerkmal für das Mi4, auch andere Hersteller bieten das an. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.4 zum Einsatz, doch Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI ändert den Look des UI komplett. Die Icons erinnern einmal mehr an Apple, auch der Ansatz, alle Apps auf dem Homescreen abzulegen (für mehr Übersicht in Ordnern gruppiert), kommt von Apple. 

Einige native Apps sind mit an Bord, mit denen Xiaomi seinen Kunden einen Merhwert bietet, zum Beispiel eine eigene Backup-Lösung, eine Performance-Optimierung, eine eigene Musik-App und ein eigener Browser.

Xiaomi Mi4: Performance

Das Mi4 ist technisch großzügig ausgestattet und zeigt sich im Test entsprechend leistungsstark und schnell. Navigationsgesten durch die Homescreens werden durch Übergangsanimationen leicht verzögert, aber flüssig dargestellt, auch hier scheint Apple Pate gestanden zu haben. Doch diese Verzögerung ist künstlich, mit einem anderen Launcher wie Nova oder Apex ist das Mi4 wieselflink. Im Test haben wir verschiedene Spiele und Apps ausprobiert, doch an seine Leistungsgrenzen konnten wir das Mi4 nicht bringen. Im AnTuTu-Benchmark erzielt das Mi4 Werte oberhalb der 35.000-Punkte-Grenze - damit ist es auch auf dem Papier eines der leistungsstärksten aktuell erhältlichen Android-Smartphones. 

Xiaomi Mi4: Kamera

Die Kamera des Mi4 bietet ähnlich viele Optionen wie schon sein Vorgänger, das Xiaomi Mi3. Für Fotofreunde besonders erfreulich sind die manuellen Einstellungsmöglichkeiten: Der Weißabgleich kann nach der Farbtemperatur eingestellt werden, die Schärfeebene kann manuell festgelegt und die Verschlusszeit auf bis zu 2 Sekunden hochgeschraubt werden, was zum Beispiel für Langzeitbelichtungen bei wenig Licht nützlich ist.

camara xiaomi mi3
Das kamera-Interface des Xiaomi Mi4. / © ANDROIDPIT

Im Profi-Modus gibt es alles, was das Fotografenherz begehrt, der einfache Modus bietet weniger Optionen und dafür mehr Automatik. Wer die Einstellungen lieber seiner Kamera überlässt, ist damit also gut bedient. Wie andere Top-Smartphones ist auch das Mi4 in der Lage, 4K-Videos aufzunehmen.   

Xiaomi Mi4: Akku

Der Akku ist mit einer Kapazität von 3.080 Milliamperestunden ein echtes Kraftpaket und bietet mehr als alle anderen aktuellen 5-Zoll-Smartphones der großen Hersteller. Zusammen mit dem recht effektiven Energiemanagement des Mi4 bringt es das Smartphone bei normalem Gebrauch damit auf Laufzeiten von rund zwei Tagen. Dass der Akku nicht austauschbar ist, mag für manche ein Gegenargument sein, doch mit einer derart kräftigen Batterie sollten selbst Power-User wenig Probleme bekommen.  

Xiaomi Mi4: Technische Daten

Abmessungen: 139,2 x 68,5 x 8,9 mm
Gewicht: 149 g
Akkukapazität: 3080 mAh
Display-Größe: 5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 4.4.4 - KitKat
Benutzeroberfläche: MIUI
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 16 GB
64 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 801
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 2,5 GHz
Konnektivität: LTE, Bluetooth 4.0

Vorläufiges Urteil

Das Xiaomi Mi4 ist ein hochwertiges Smartphone - brillantes Display, erstklassige Verarbeitung, saubere und stilvolle Benutzeroberfläche, nützliche Software-Funktionen und ein großer Akku. Im Grunde gibt es nichts, was gegen das Mi4 spricht. Die Anschaffung ist vom deutschsprachigen Raum aus zwar etwas kompliziert und nur über Dritt-Händler möglich, doch aufgrund seines niedrigen Anschaffungspreises ist das Smartphone definitiv eine Überlegung wert - beziehen kann man es zum Beispiel von XiaomiShop.com, dort kostet die 16-GB-Variante derzeit rund 350 Euro; unser Testgerät wurde uns freundlicherweise von Lenteen.es zur Verfügung gestellt - dort kostet die 64-GB-Variante derzeit rund 370 Euro

25 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!