Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 19 mal geteilt 29 Kommentare

Samsung Galaxy S5 vs. S5 Mini: Nur noch ein kleiner Abstand

Mit dem Galaxy S5 Mini hat es Samsung geschafft, dem großen Original so nah zu kommen wie noch nie zuvor in der Mini-Geschichte des koreanischen Herstellers. Wo das S5 Mini und das Galaxy S5 gleichauf liegen und wo die kleinen, aber feinen Unterschiede zwischen dem Premium-Modell und dem kleineren Ableger zu finden sind, zeigt unser Vergleich. 

s5 s5 mini teaser
Wie Brüder: Das Galaxy S5 (links) und das Galaxy S5 Mini im Vergleich. / © ANDROIDPIT

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S5

Bester Preis

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S5 Mini

Bester Preis

Design und Verarbeitung

Das S5 Mini trägt seinen Namen zu Recht. Design und Materialwahl sind bei beiden Geräten nahezu identisch, die gummierte Rückseite ist bei beiden leicht texturiert, das Gehäuse wird vom bekannten breiten Chromrahmen aus Kunststoff umfasst.

s5 s5 mini camera 2
Heftpflaster oder Handschmeichler? Die Rückseite des S5 und des S5 Mini spaltet die Gemüter. / © ANDROIDPIT

Die Front zeigt die für Samsung typischen Elemente wie den Homebutton unterhalb und das Logo oberhalb des Displays. Die Unterschiede liegen im Detail: Das Gehäuse des S5 Mini ist etwas runder, das Kamera-Modul ragt weniger hervor. Außerdem ist das S5 Mini etwas dicker als das S5. Der Displayrahmen ist bei beiden gleich breit, so dass beim S5 im Verhältnis zum Gehäuse mehr Displayfläche zur Verfügung steht.  

s5 s5 mini front comparison
Das Galaxy S5 und das Galaxy S5 Mini sind von vorne nahezu identisch, nur die Größe unterscheidet sie. / © ANDROIDPIT

Display

Ohne direkten Vergleich wirkt das Display des S5 Mini schon gut, und mit dem erstklassigen Bildschirm des S5 daneben wird deutlich, dass man beim Mini keine großen Abstriche machen muss.

s5 s5 mini display 1
Die Displays des S5 und des S5 Mini (rechts) unterscheiden sich nur unwesentlich. / © ANDROIDPIT

Bei beiden Geräten kann die Anzeige mit dem sogenannten Bildschirmmodus angepasst werden. Im Standardmodus wird deutlich, dass das S5 Mini eine noch stärkere Sättigung aufweist als das S5. Die Helligkeit ist ähnlich gut, mit einem leichten Voprsprung für das S5, Blickwinkelstabilität und Schwarzwerte sind ebenfalls gleichauf. 

Software und Ausstattung

Hier hat Samsung auf die Kritiker gehört und das S5 Mini in Sachen Ausstattung ganz nah ans große S5 herangerückt. Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale teilen sich beide Geräte: Der Fingerabdruck-Scanner (der übrigens bei beiden Geräten nicht immer zuverlässig funktioniert) und der Pulsmesser sind dabei (beide liefern ungefähr die gleichen Ergebnisse, mit 1-2 bpm Unterschied), der Ultra-Energiesparmodus, der Schutz gegen Wasser und Staub - jene Features, mit denen Samsung das S5 beworben hat, finden sich auch auf dem S5 Mini.

s5 s5 mini settings
Ein Blick in die Schnelleinstellungen: Auch hier gleichen sich S5 und S5 Mini. / © ANDROIDPIT

Auch ein Infrarot-Sender ist bei beiden integriert. Was beim S5 Mini fehlt, ist der Download-Booster für extraschnelle Downloads, außerdem einige kleinere Einstellungsmöglichkeiten: Die Vibrationsintensität kann beim S5 reguliert werden, der Air-Browse-Modus fehlt beim Mini (durch Bewegen der Hand vor dem Sensor berührungslos durch Listen oder Seiten blättern), die Rauschreduzierung für Telefongespräche (auf der eigenen Seite) ebenfalls, außerdem kann das S5 für den Einhand-Betrieb eingerichtet werden - das ergibt beim kleineren S5 Mini jedoch auch weniger Sinn.

s5 s5 mini top
Die Oberseite des S5 Mini (links) und des S5: bei beiden finden sich der Kopfhörereingang sowie ein Infrarot-Sender. / © ANDROIDPIT

Ebenfalls erwähnenswert: Das Galaxy S5 unterstützt den schnellen WLAN-ac-Standard, MHL und hat einen USB-3.0-Anschluss, was an kompatiblen Anschlüssen für deutlich schnellere Datenübertragung sorgt; das S5 Mini hat einen USB-2.0-Anschluss.

s5 s5 mini bottom
An der Unterseite ist beim Galaxy S5 Mini nur ein USB-2.0-Anschluss, beim S5 findet sich hinter einer Klappe der USB-3.0-Anschluss. / © ANDROIDPIT

Kamera

Auf der Suche nach größeren Unterschieden zwischen beiden Geräten wird man bei der Kamera fündig. Das Galaxy S5 hat Samsungs Isocell-Sensor verbaut, bietet 16 Megapixel Auflösung im 16:9-Format, Echtzeit-HDR-Vorschau, mehr Einstellungsmöglichkeiten im Sucherbild, selektiven Fokus, Dual Camera, 4K-Videoaufnahmen mit Bildstabilisierung und Audio-Zoom. Damit ist das S5 deutlich besser ausgerüstet und somit für passionierte Smartphone-Fotografen das Gerät der Wahl. Im Praxiseinsatz liegt das S5 ebenfalls deutlich vorne, höherer Dynamikumfang, mehr Details und natürlichere Farbwiedergabe, kürzere Verzögerung beim Auslösen und bei der Verarbeitung vor allem von HDR-Aufnahmen, außerdem ein schönerer Schärfeverlauf und mehr Hintergrundunschärfe. 

s5 camera sample
Ein Beispielbild mit dem Galaxy S5... / © ANDROIDPIT
s5 camera sample 100 percent
...und ein 100-Prozent-Ausschnitt aus der gleichen Aufnahme. / © ANDROIDPIT
s5 mini camera sample
Zum Vergleich: Dieselbe Szenerie durch die Linse des S5 Mini... / © ANDROIDPIT
s5 mini camera sample 100 percent
...und ebenfalls eine 100-Prozent-Ansicht aus der gleichen Aufnahme. / © ANDROIDPIT

Hardware und Performance

Samsungs Galaxy S5 ist ein Perfromance-Biest und hat die zum Veröffentlichungszeitpunkt beste verfügbare Hardware unter der Haube. Das S5 Mini ist ein ganzes Stück schwächer aufgestellt, doch im Alltag macht sich dieser Unterschied nicht immer bemerkbar. Beim Browsen im WLAN liegen beide fast gleich auf, das S5 hat leichte Geschwindigkeitsvorteile. Apps öffnen und schließen nahezu gleich schnell, wobei das S5 auch hier einen Hauch vorne liegt. Bei anspruchsvolleren Aufgaben wie grafisch komplexen Games oder auch blitzschnellen Schnappschüssen mit der Kamera zieht das S5 dem S5 Mini zwar davon, doch im alltäglichen Gebrauch dürften den meisten Nutzern diese kleinen Unterschiede nicht auffallen. 

Akku

Dem kleineren Display und der niedrigeren Auflösung sowie dem schwächeren Prozessor im S5 Mini steht auch ein kleinerer Akku zur Seite. 2.100 Milliamperestunden sind es beim Mini, das S5 kann auf 2.800 Milliamperestunden bauen. Im Praxiseinsatz kam das S5 Mini aber auf ähnlich gute Laufzeiten wie das S5, hier macht sich die geringe Displayauflösung des S5 Mini also bezahlt. Mit ein bisschen Achtsamkeit und dem Einsatz der Energiepsaroptionen kann man beide Geräte locker in einen zweiten Nutzungstag bringen. In Sachen Laufzeit sind beide damit quasi gleichauf und Samsung mit seinen aktuellen Spitzengeräten recht weit vorne. 

Technische Daten

  Samsung Galaxy S5 Samsung Galaxy S5 Mini
System Android 4.4.2, TocuhWiz Android 4.4.2, TouchWiz
Display 5,1 Zoll Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel, 432 ppi 4,5 Zoll Super AMOLED, 1.280 x 720 Pixel, 326 ppi 
Prozessor Quad-Core, 2,5 GHz Quad-Core, 1,4 GHz
RAM 2 GB 1,5 GB
Interner Speicher 16/32 GB + microSD (bis zu 128 GB) 16 GB + microSD (bis zu 64 GB)
Akku 2.800 mAh 2.100 mAh
Kamera 16 MP (Rück), 2,1 MP (Front) 8 MP (Rück), 2,1 MP (Front)
Konnektivität HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0, Infrarot HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0, Infrarot
Abmessungen 142 x 72,5 x 8,1 mm 131,1 x 64,8 x 9,1 mm
Gewicht 145 g 120 g
Preis ca. 515 Euro  ca. 380 Euro

Fazit

Das Galaxy S5 Mini ist viel näher an seinem großen Vorbild, als es noch bei den Vorgängergenerationen der Minis der Fall war. Wirklich herausstechen kann das S5 Mini nur bei der Kamera (sowohl was die Fotoqualität als auch was die Software angeht) und bei der puren Leistungsfähigkeit: Der deutlich stärkere Prozessor im S5 kommt bei anspruchsvollen Aufgaben zum Tragen, Durchschnittsnutzer können dieses Extra an Power aber vernachlässigen. Damit ist das S5 ein Luxusgerät, das sich vor allem für jene eignet, die bei ihrem Smartphone auf Top-Leistung und die beste Technik nicht verzichten wollen. Wer einfach nur ein aktuelles, etwas kleineres Samsung-Gerät mit den bekannten Features haben möchte, weder viel Games spielt noch passionierter Fotograf ist, für den ist das S5 Mini ein absolut zufriedenstellender Kompromiss. Aber Vorsicht: Da beide Geräte nicht günstig sind, sollte man auf jeden Fall vor dem Kauf die aktuelle Preislage vergleichen.  

Top-Kommentare der Community

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • man spricht immer nur von Samsung S 5 sm-G900F aber nicht von sm-T800
    Wann ist android 5 auf sm-T800 zu erwarten ?

  • Jo

  • Da ich ein "Eichhörnchen" bin und Apps anhäufe, frustriert es mich enorm, dass auch dieses "Mini" weniger RAM als mein "veraltetes" S2 hat und nicht mehr internen Speicher.

    Die höhere Bildschirm-Auflösung interessiert mich überhaupt nicht (ich kann beim S2 Pixel erkennen - na und???), so dass das S5 Mini aus meiner Sicht besser beschrieben wäre mit "nicht ganzso viel schlechter als das S2 wie die bisherigen Minis".

    FRUSTRIEREND!

  • Die Verschenken ja schon Tabletts wenn man sich ein Galaxy 5 Kauft... Das ist nur Peinlich.. Momentan habe ich das Note 3

  • In vielen Foren ist das Thema lohnt sie der Wechsel von S4 auf S5. Finde die Aktionen Peinlich wie oft ein neues Gerät Erscheint.... Man sollte Abwarten was als Nächstes Kommt.. Denke November das S6 und Januar das Tab 5.. Hihihi.. Wo bleibt bei der Auswahl das Besondere.... Jeder sollte für sich Entscheiden... Aber Braucht man Pro Jahr ein neues Handy... Ja... FALSCH

  • Mini in der Ausstattung. Die Specs gibt es auch in Smartphones, die günstiger sind.

  • Genau. Das perfekte Beispiel ist da das Sony Xperia Z1 Compact

  • das s3 mini war technisch schlechter als s2. das s4 mini weniger Abstand zum s4 und jetzt das s5 mini mit dem s5 zu vergleichen ist gewagt. 1,5 GHz quad-core hatte schon das s3. Das ist alles nur geldmacherei. mein nexus 4 hat diese performance bei weitem. Die Mini Geschichte ist erst dann interessant, wenn die Daten identisch sind und nur der größenfaktor anders ist, denn es soll Menschen geben, die möchten ein kleineres phone.

    • Da wird irgendwo noch ein technisches/konstruktives Limit sein.
      Leistungsfähiger Prozessor vs. Strombedarf vs. notwendiges Kühlkonzept.

  • Warum immer Mini-Versionen?

  • Kleiner Rechtschreibfehler bei der Tabelle (beim System vom S5)

  • Der Hammer ist es trotzdem nicht. Da hol ich mir lieber ein s4

    • Kommt drauf an. Ich denke dass es wie zwischen dem S5 und dem Mini ist. Zwischen S4 und S5 mini wird der Unterschied im Alltag nicht groß sein. Es kommt halt immer auf die Art der Nutzung und die Vorlieben an. Müsste ich zwischen dem S4 und dem S5 mini bei einem Neukauf entscheiden, käme das Mini zu mir. Für mich von Vorteil wäre zum Beispiel die Resistenz gegen Wasser, gefolgt von ein paar anderen Punkten.

      Falls noch nicht geschehen, könnte man einmal einen Vergleich zwischen S4 und S5 mini machen.

  • Manche werden die Qual der Wahl haben. Abgesehen vom Preis, sollte man sich im Vorfeld genau überlegen ob man den Ausstattungsumfang des S5 benötigt. Zumindest das, was es in diesem Punkt mehr zu bieten hat. Handlicher ist das S5 mini.

    Auch wenn für mich ein 5 Zöller etwas besser ist, könnte ich auch zum Mini greifen. Auch bei S5 überzeugt mich die Kamera in keinster Weise. Was auf alle anderen Top-Modelle zutrifft. Eine gute Kompaktkamera sind sie unterlegen. Was man extrem bei ungünstigen Bedingungen sieht. Und das etwas Mehr an Ausstattung ist für mich nicht wichtig. Wie geschrieben, für mich. Dennoch würde ich das S5 nehmen. Für gewisse Arbeiten von Vorteil. Und der Preis? Da sind alle Top-Modell und deren Kleinlinge überteuert. Egal wer es ist.

    S5 und S5 mini sind zwei super Modelle. Da gibt es nichts zu meckern. Manche haben es aber als Hobby. Denn besser ist keiner. Es gibt zu anderen nur kleine Unterschiede, die man ohne einen direkten Vergleich nicht bemerkt. Oder? Es soll ja eine Gattung geben, die alles feststellen. :-D

  • wie viele berichte schreibt ihr noch über das s5 mini? Ihr habt noch keinen vergleich mit dem nokia 5110 gemacht!

Zeige alle Kommentare
19 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!