Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
57 mal geteilt 90 Kommentare

Xiaomi Mi 4c im Test: Die günstige Nexus-5X-Alternative

Vom Xiaomi Mi 4c haben wir uns schon vor Release erhofft, dass es Highend-Hardware zum Schnäppchenpreis liefert. Jetzt habe ich es einige Tage getestet. Das China-Phone ist mit den richtigen Kniffen auch für Android-Puristen sehr interessant. Und damit wird es zum gefährlichen Konkurrenten für das Nexus 5X - für den halben Preis!

Bewertung

Pro

  • Sehr gutes Full-HD-Display
  • Überproportional gute Hardware
  • Schnelle, aktuelle Software
  • Praktische Features
  • Gute Kamera
  • Infrarot-Sender
  • USB Type C
  • Dual-SIM
  • Offizielle Modding-Community

Contra

  • Fest verbauter Akku
  • Kein microSD-Karten-Slot
  • Sehr rutschige Oberfläche
  • Kein Google Play Store
  • Nur Englisch
  • Eingeschränkter LTE-Support

Xiaomi Mi 4c: Preis und Verfügbarkeit

Es gibt zwar einen offiziellen Mi Store von Xiaomi, von dem aus sich manche Xiaomi-Smartphones importieren lassen, doch das Mi 4c ist dort noch nicht gelistet. Stattdessen bekommt man beide Editionen recht günstig beim Profi-Importeur Trading Shenzhen.

In diesem Preissegment siedeln sich Konkurrenten an, die häufig weniger High-End unter der Haube haben. Das Huawei P8 Lite glänzt eher im Aussehen. Sonys M4 Aqua ist voller Bloatware. Das Moto X ist langsam veraltet.

Xiaomi Mi 4c: Design und Verarbeitung

Vom Design her liefert Xiaomi sehr gewöhnliche Kost. Doch für einen so fairen Preis darf man kein Smartphone-Supermodel verlangen. Denn das Xiaomi Mi 4c kostet so viel wie ein Einsteigermodell und sieht auch aus wie eins. Doch im Innern steckt ein Ferrari.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 3
Das Xiaomi Mi 4c präsentiert sich wie ein hässliches iPhone. © ANDROIDPIT

Der Body des Mi 4c ist komplett in mattes Plastik gehüllt. Die Rückseitenschale lässt sich aber nicht auswechseln. Die Form ist zwar ergonomisch, doch gleitet die glatte Oberfläche sehr. Damit rutscht das Mi 4c leicht aus der Hand.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 13
Ab Werk ist das Interface nur auf Englisch. Man kann Sprachpakete herunterladen. © ANDROIDPIT

Neben dem Klinkenanschluss an der oberen Kante finden wir einen Infrarot-Sender. Sowohl der Power-Button als auch die Lautstärkewippe sind oben auf der rechten Kante. Die Gerätekanten sind angenehm rund und schneiden nicht so sehr in den Finger wie die des Sony Xperia Z5. Im Querformat verdeckt man oft mit einem Finger den Lautsprecher.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 6
Der Infrarot-Sender stirbt aus, aber Xiaomi bleibt ihm treu. © ANDROIDPIT
ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 5
In den SIM-Schlitten kommen bis zu zwei Micro-SIM-Karten. © ANDROIDPIT

Der Schlitten für die SIM-Karten ist leider weniger vielseitig als der von anderen Herstellern. Jene erlauben es, statt der zweiten SIM-Karte eine microSD-Karte einzusetzen. Damit fällt die wichtige Option einer Speichererweiterung leider komplett aus.

An der Unterkante hingegen sind wie positiv überrascht. Dort finden wir einen USB-Anschluss nach Typ-C-Standard vor. Dieser Anschluss hat einen rein mechanischen Vorteil für das Mi 4c: Dank seiner Punktsymmetrie lässt sich der passende Stecker einfacher einstecken. Ein Oben oder Unten gibt es nicht mehr.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 7
Rechts haben wir alle mechanischen Tasten. © ANDROIDPIT
ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 8
Mit dem USB Typ C steckt Ihr das Ladekabel immer sofort richtig herum ins Mi 4c. © ANDROIDPIT

Auch wenn die Verarbeitung des Mi 4c recht solide ist, ist es ratsam vorsichtig zu sein. Denn wenn das Display einmal springt, kann man für eine Reparatur mitunter lange warten. Also wollt Ihr eventuell gleich beim Kauf eine Hülle dazubestellen. Die meisten Händler bieten auch Aufsätze aus gehärtetem Glas an, die das Display schützen.

Das Grundgewicht des Mi 4c liegt bei 132 Gramm. Damit ist es deutlich leichter als das Moto G (2015) oder das Xperia Z5, die über 150 Gramm wiegen.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 4
Hinten finden wir die 13-Megapixel-Knipse und den Lautsprecher. © ANDROIDPIT

Von den Maßen her ist das Mi 4c ein 1:1-Update für die alten Nexus-5-Fans:

  • Xiaomi Mi 4c: 138,1 x 69,6  x 7,8 Millimeter, 132 Gramm
  • Google Nexus 5: 137,9 x 69,2 x 8,6 Millimeter, 130 Gramm
ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 2
Äußerlich ist das Mi 4c das perfekte Nexus-5-Upgrade. © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi 4c: Display

Das Fünf-Zoll-Display löst in Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) auf. Daraus ergeben sich üppige, aber nicht herausragende 441 ppi. Das Galaxy S6 kommt auf 577 ppi; das Nexus 5X auf 423 ppi. Das LCD nutzt IPS-Technologie. Das sorgt für hervorragende Kontraste, starke Leuchtkraft und hohe Blickwinkelstabilität.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 12
Auffällig sind die sehr dünnen Displayränder. Sie geben dem Mi 4c einen sehr schlanken Look. © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi 4c: Besonderheiten

Das Mi 4c hat drei Besonderheiten, die jede für sich nicht optimal genutzt werden:

  • Der Dual-SIM-Schlitten bietet keinen Schacht für Speicherkarten
  • Der Typ-C-Anschluss nutzt nicht alle neuen USB-Vorteile
  • Die App für den Infrarot-Sender ist auf Chinesisch

Damit hat Xiaomi die Chance vertan, das Mi 4c auf einfache Art besonders zu machen. Die Speichererweiterung wäre bei den geringen Mengen internen Speichers bitter nötig gewesen. Die schnelle Dateiübertragung über USB 3.0 wäre ein klarer Vorteil gegenüber den Konkurrenten gewesen.

Xiaomi Mi 4c: Software

Das Mi 4c nutzt die Benutzeroberfläche MIUI 7. Sie basiert auf Android 5.1.1 und man erhält direkt nach dem Auspacken ein Software-Update. Die Oberfläche ist ab Werk leider komplett in Englisch. Und das ist nicht der einzige Nachteil der Software des Mi 4c: Die Google Apps fehlen.

Die Macken sind nur vorübergehend. Die Google Apps bekommt Ihr über diese APK. Das deutsche Sprachpaket ist aber noch in der Mache. Wenn Xiaomi beziehungsweise die Fangemeinde dazu etwas auf die Beine gestellt haben, landet es im deutschen Support-Forum.

test complet android xiaomi mi 4c interface logicielle image 01
Die Software des Mi 4c heißt MIUI. Sie ist schön, aber für Deutsche unvollständig. © ANDROIDPIT

MIUI war schon immer eine sehr starke Gegenentwicklung zu den Oberflächen, die man sonst in Android kennt. Besonders in China hat Xiaomi mit ihr große Erfolge erzielt. Sie ist auch außerhalb Chinas Grenzen so beliebt, dass man sie auf vielen Smartphones wie ein Custom-ROM installieren kann. Hier gibt es MIUI 7 für das Nexus 5.

test complet android xiaomi mi 4c interface logicielle image 02
Die Anpassungsmöglichkeiten in MIUI 7 sind üppig. © ANDROIDPIT

MIUI ist eine der vielseitigsten Oberflächen, die ich kennen gelernt habe. Schon bei ihrer Einrichtung könnt Ihr ein Theme festlegen. Damit bekommt das Mi 4c direkt nach dem Auspacken einen individuellen Touch. Diesen bekommt man bei anderen Smartphones erst nach viel Handanlegen.

test complet android xiaomi mi 4c interface logicielle image 03
Ihr könnt sogar die Farben der Benachrichtigungs-LED festlegen. © ANDROIDPIT

Die Anpassbarkeit beschränkt sich nicht auf die Oberfläche. Xiaomi, beziehungsweise die Software-Sparte MIUI, ermutigt seine Kunden zum Modding. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr eine tagaktuelle Beta-Firmware aufspielen. Eventuell lassen sich damit auch die LTE-Probleme (siehe unten) beheben, aber man sollte sich keine großen Hoffnungen machen.

Xiaomi Mi 4c: Performance

Kommen wir zu dem Ferrari-Aspekt, den wir weiter oben angedeutet hatten. Im Innern des Mi 4c werkelt der Qualcomm Snapdragon 808. Es handelt sich dabei um denselben Prozessor, den wir aus den erheblich teureren Smartphones LG G4, Google Nexus 5X oder Motorola Moto X Style kennen. Der Sechskerner gilt als der optimale Kompromiss aus Leistung und Effizienz.

test complet xiaomi mi4c benchmark antutu images 01
In AnTuTu reiht sich das Mi 4c in der Liga des OnePlus 2 ein. © ANDROIDPIT

An dieser Stelle sei angemerkt, dass es das Mi 4c in zwei Varianten gibt. Eine davon wird mit 3 statt 2 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert. Das kann sich positiv auswirken, wenn Ihr zwischen acht oder mehr unterschiedlichen Apps hin und her wechselt. Denn dann müssen diese nicht langsam aus dem Flash-Speicher nachgeladen werden und bleiben schnell abrufbereit.

test complet android xiaomi mi 4c performances benchmark geekbench 3 image 00
Die Einzelkern-Leistung des Mi 4c ist hervorragend; höher als die der meisten Flaggschiffe. © ANDROIDPIT

Anders als in manchen anderen Testgeräten hat mich das WLAN-Signal des Mi 4c nie im Stich gelassen und sich sehr schnell mit bekannten Netzen verbunden. Beim LTE-Netz sieht es schon erheblich schlechter aus. Da das Mi 4c nur die LTE-Bänder 3 und 20 unterstützt, nicht aber das Band 7, könnt Ihr Euch eventuell nicht ins 4G-Netz bei Eures Providers einwählen. In unserem Test konnten wir uns weder mit dem LTE-Netz von Vodafone noch von O2 verbinden.

test complet android xiaomi mi 4c test gps localisation synchronisation image 00
Es dauert zehn Sekunden, bis das GPS-Modul uns orten kann. © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi 4c: Audio

Das Thema Soundqualität ist bei Smartphones ein recht überschaubares. Es gibt HTC mit der One-Serie, die guten Stereo-Sound fabrizieren. Es gibt Sony mit ebenfalls brauchbaren Stereo-Frontlautsprechern. Es gibt auch eine kleine Reihe von Nachahmern, die es mit dem Stereo-Frontalsound probiert haben. Und es gibt den Rest, der einfach keinen großen Wert auf den Klang legt. Und hier kommen wir beim Mi 4c an.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 10
Der Mi-4c-Lautsprecher hat Bums, ist aber schlecht platziert. © ANDROIDPIT

Schon die Platzierung des Lautsprechers zeigt, dass Xiaomi der Multimedia-Erfahrung keinen großen Wert beigemessen hat. Wenn Ihr das Mi 4c zum YouTube-Videos-Gucken in die Hände nehmt, wird Eure rechte Hand vermutlich mit einigen Fingerspitzen den Lautsprecher verdecken und den Klang verstopfen. Wenn nicht, wird er zwar laut, aber er übersteuert. Bass gibt es nicht.

Xiaomi Mi 4c: Kamera

Der Sensor der Mi-4c-Kamera löst mit 13 Megapixeln auf; das steht fest. Ob es sich dabei aber um einen IMX258 von Sony oder einen S5K3M2 von Samsung handelt, ist eine Glücksfrage. Falls Ihr ein Modell mit Sony-Sensor erwischt, habt Ihr mehr Glück. Denn seine Bilder sind in der Regel schärfer und detaillierter als die des Samsung-Sensors.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C 9
Ihr könnt die Kamera auslösen, indem Ihr den rechten Displayrand antippt. © ANDROIDPIT

Die Bilder erschienen mir im ersten Test auf Augenhöhe mit den Ergebnissen anderer Flaggschiffe 2015. Selbst in schwachem Licht hat die Mi-4c-Kamera nicht enttäuscht. Mehr Informationen entnehmt Ihr den Bildtexten.

IMG 20151012 194849
Die Detailtreue ist erstaunlich. Einzig die Farbtemperatur ist etwas zu hoch; der Blaustich fällt auf. © ANDROIDPIT
IMG 20151010 190621
Beim Blick fürs Detail muss man das Mi 4c sehr still halten. © ANDROIDPIT
IMG 20151012 195140
Der Kontrast könnte etwas besser sein. © ANDROIDPIT
IMG 20151012 224624
Pierre wirkt in Selfies etwas blass. © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi 4c: Akku

Besonders die Standby-Zeit des Xiaomi Mi 4c ist vorbildlich; die Prozentanzeige hat sich über Nacht kaum bewegt. Erst nach etwas mehr als einem Tag intensiver Nutzung näherte sich der Füllstand der Null.

test complet android xiaomi mi 4c autonomie batterie image 00
Nach einer Stunde YouTube bei maximaler Helligkeit war der Akku nur zu einem Siebtel verbraucht. © ANDROIDPIT

Xiaomi Mi 4c: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Hersteller:
    • Xiaomi
    • Abmessungen:
    • 138,1 x 69,6 x 7,8 mm
    • Gewicht:
    • 132 g
    • Akkukapazität:
    • 3080 mAh
    • Display-Größe:
    • 5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 5 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 5.1 - Lollipop
    • RAM:
    • 3 GB
      2 GB
    • Interner Speicher:
    • 32 GB
      16 GB
    • Wechselspeicher:
    • Nicht vorhanden
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 808
    • Anzahl Kerne:
    • 6
    • Max. Taktung:
    • 1,8 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Trotz kleiner Schwächen ist das Mi 4c ein ziemliches Preis-Leistungs-Wunder. Zu schade, dass man es in Deutschland nur eingeschränkt im LTE-Netz verwenden kann. Denn sowohl Hardware, Software als auch die Kamera machen es genau so interessant wie das viel teurere Nexus 5X. Natürlich müssen wir den finalen Test des Nexus 5X noch abwarten, bevor wir uns auf diese Aussage festlegen.

Doch bis jetzt können wir sagen, dass man für diesen Preis aktuell kein besseres Smartphone bekommt.

ANDROIDPIT xiaomi MI 4C
Für rund 250 Euro Startpreis ist das Mi 4c der neue Preis-Leistungs-König. © ANDROIDPIT

Dieser Artikel wurde von Eric Herrmann aus dem Französischen übersetzt.

Top-Kommentare der Community

90 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Es gibt Play Store sowie Deutsche Sprache =D Noch dazu kommen jeder Woche mindesten 1 Update. 80° wide-angle lens Kamera ( Front) . Die Front Kamera ist von Samsung, die Back Kamera ist von Sony (hat nichts mit Glück zutun). Bei 16 GB Version kriegt man 2 GB Ram, bei 32 GB krieg man 3 GB RAM. So viele Informationen fehlen oder sind Falsch. Was den los Androidpit?!

  • Jetzt mal ganz ehrlich. Warum muss man Smartphones überhaupt schlecht machen. Es gibt so viele verschieden Geräte auf dem Markt, da ist für jeden was dabei und wem Xiaomi nicht gefällt der braucht ja nicht zu diesen Geräten greifen. Ganz einfach. Ich liebe mein Iphone 6 keine Frage aber seiten des Akkus kann man da nicht viel erwarten wenn man den ganzen Tag damit daddelt. Seit fast drei Wochen besitze ich als Arbeitshandy das Xiaomi Mi4c und bin total begeistert. Akku hält viel länger als bei meinem Iphone. Und auch der Display wirkt für mich klarer. Mal von der Miui abgesehen die ist nämlich auch Top. Läuft super flüssig. Absolut Ruckelfrei. Kamera ist mir beim Handy sowieso total unwichtig. Seien wir mal ehrlich, für das was man an Photos wirklich macht ist das absolut ausreichend. LTE mäßig wird das meistgenutzte Band leider nicht unterstützt aber beim download von dateien und apps hatte ich bisher keine Probleme und wenn dann eher seitens O2. Die sind ja nicht mal in der Provinz in Deutschland wirklich vertreten und das finde ich schon sehr schlecht. Und ja über einen Wechsel habe ich schon nach gedacht.

    Den Playstore hat man in ein paar einfachen Schritten installiert und kann ihn ohne Probleme nutzen. Wer ein deutsches Rom verwenden möchte kann sich dieses auch Problemlos über die Community ziehen und flashen. Wird alles erklärt und ist auch für Anfänger einfach zu verstehen. Man muss sich bei Xiaomi eben ein bisschen mit dem Smartphone und seinem können befassen. Denke wem das schon zu viel ist der soll einfach zur teuren Marke greifen und hat somit keine Probleme. Was natürlich auch nicht ganz der Wahrheit entspricht. Denn selbst die großen Markenhersteller sind nicht unbedingt die besten und bringen auch so ihre Porbleme mit sich. Von daher was soll das negative Geschwafel hier.

    AndroidPit bemängelt ja auch nicht alles an diesem Handy. Und Sichtweisen sind ja sehr unterschiedlich.
    Design technisch ist es weder ein hässlicher IPhone abklatsch noch ein Nexus 5 vergleich. Es ist schlicht gehalten und sieht meiner Meinung nach Top aus. Auch wenn es nur Plastik ist. Samsung hat es bei seinen letzten Produkten nicht mal geschafft etwas vergleichbares auf den Markt zu werfen. Mal vom Preis abgesehen. Denn mehr als Plastik war das auch nicht. Von daher sollte man schon realistisch bleiben und das Gerät nicht so schlecht machen. Das ist meine Meinung.

    Xiaomi ist für mich jedenfalls eine tolle Option und ich hoffe das sie den Markt weiterhin mit tollen Geräten auf dem Laufenden halten und weiter über sich hinaus wachsen.

  • hallo. Hat dieses Gerät eigentlich ein Radio?

  • Also ich habe meines für exakt 267 Euro gekauft, Versandkosten habe ich überhaupt keine bezahlt, man wartet dafür zwar ein paar Wochen... aber das geht. Das Gerät ist etwas anderes, man muss sich an MIUI gewöhnen, wie ich finde, das fehlende LTE Band... nunja momentan geht es mit H+ auch ganz gut, wohne ländlich da gab es eh selten LTE... Ob ich es behalte weiß ich noch nicht, ich überlege noch... Irgendwie langweilt mich Android und sämtliche Android Smartphones in letzter Zeit... Die Innovationen beschränken sich auf, dünner, größer und ein Fingerabdrucksensor... Ich habe mich dabei ertappt mir immer wieder das Lumia 950 anzuschauen... Wäre mein erstes Windows Phone seit dem XDA 2 von Viag Interkom damals :D

  • Hallo.Bei einigen Resellern ist die Angabe der LTE-Frequenzen unterschiedlich, aber Band 20 wird mit Sicherheit nicht unterstützt. Siehe Xiaomi-Site: Band 1/3/7.

  • Wäre mal gut wenn man ein Batterie Test machen würde

  • Ich hab mir letzte Woche ein Mi4c bestellt, bin schon gespannt wie es ist

  • "Äußerlich ist das Mi 4c das perfekte Nexus 5 Upgrade"
    Finde ich nicht. Absolut keine Ähnlichkeit, geschweige denn eine Verbesserung vom Design her.

    • sieht sogar ein Blinder, das die beiden Geräte äußerlich keine Ähnlichkeit haben!
      Eine generelle negative Tendenz wenn es um Handys aus China geht ist schon unterschwellig zu erkennen.
      Wenn man etwas recherchiert hätte, hätte man auch festgestellt das es längst ein deutsches sMiui Rom für das 4c gibt.
      Und was sollen solche Aussagen :
      "Der Sensor der Mi-4c-Kamera löst mit 13 Megapixeln auf; das steht fest. Ob es sich dabei aber um einen IMX258 von Sony oder einen S5K3M2 von Samsung handelt, ist eine Glücksfrage. Falls Ihr ein Modell mit Sony-Sensor erwischt, habt Ihr mehr Glück. Denn seine Bilder sind in der Regel schärfer und detaillierter als die des Samsung-Sensors."

      Ich habe noch nirgends gelesen das Xiaomi mal dies und mal dies Kamera in einer Produktreihe verbaut !
      Was wollt ihr den Usern mit solchen Aussagen vermitteln ? Kauft nicht von Xiaomi - Da kauft ihr die Katze im Sack ?
      Das hat nichts mit einem fairen Test zu tun, das ist in meinen Augen eine Frechheit.

      • Das generelle Problem von diesem "Test" ist das er aus dem Französischem übersetzt wurde ohne Scheinbar dessen Wahrheitsgehalt oder Vollständigkeit zu überprüfen. Dieser Bericht ist gespickt mit Fehlern und trotz hinweisen von Lesern wird er diesbezüglich nicht überarbeitet.
        Zum Thema Kamera wird einem hier geholfen....tradingshenzhen.com

        Die Front Kamera ist von Samsung, die Back Kamera von Sony.

        Wer sich Seriös über Xiaomi Informieren möchte dem empfehle ich www.mi-forum.eu
        Dort werden keine offensichtliche Falsch Informationen Kommentarlos stehengelassen.

      • Falsch, die Front Kamera ist von OmniVision, wie fast alle Front Kameras. Die Back Kamera ist bei mir von Sony, aber es gibt auch Mi4c's mit Samsung Back Kamera

  • Ein China-Böller ohne PlayStore und Google Apps, dafür ein Auslands-Import mit LTE-Beschränkungen und extra Gebühren? WTF? Und Updates gibt es natürlich auch nicht.

    Sowas als "Nexus-Alternative" zu betiteln, bringt wirklich nur AndroidPIT fertig.

    • Ehrlich, kennst du Xioami. Google Play Store sagen die ja, Null Problemo und Updates, es kommt jeden Freitag eins raus. Miui 7 ist so gut wie Android 8.0 sein wird, die sind immer etwas voraus. Ehrlich, in Miui 5 waren Funktionen drinnen, die jetzt gerade mit Android 6 kommen und das vor ca. 1-1,5 Jahren.

  • Ich hab seit einige viele monate das k zoom von samsung und bleib dabei...super cam mit optischen zoom 4,8 zoll display..liegt gut in der hand..bringt mit seinem gewicht ein spürbares " ich hab ein stabiles gehäuse di brauchst keine angst haben " Gefühl mit und ich für mich gibt es nix besseres zur zeit. Schade das samsung kein Nachfolger hat

  • Kann mir jemand eine Alternative empfehlen? Am besten 5 Zoll FHD Display, mind. 2 GB Ram und Sd-Karten Slot wäre nicht schlecht.

  • So vorneweg: Ich habe das Oneplus One und werde es gegen das Mi4c eintauschen. Warum? Ganz einfach. Weil es anscheinend sonst kein Hersteller hinbekommt, ein handliches Smartphone (5 Zoll) mit ordentlicher Hardware auszustatten.

    In Deutschland hat man ja eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder man will gute Hardware, dann muss man sich gleich eine 5,5 Zoll Telefonzelle in die Tasche stopfen, was einfach nur nervt. Oder aber, man kauft sich ein kleineres Smartphone, was dann aber nur Mittelklasse ist.

    Als Beispiel seien da mal die Galaxy Minis genannt, zumal die Preise für das Gebotene eine Frechheit sind. Einzig Sony baut handliche Smartphones mit anständiger Hardware, hat jedoch einige Defizite. Als logische Konsequenz bleibt eigentlich nur das Xiaomi für mich, weil es genau meine Bedürfnisse abdeckt.

    Also, selbst mit allen anfallenden Zusatzkosten bleibe ich trotzdem noch unter dem Preis, was Sony für sein Z3 Compact verlangt, habe aber deutlich bessere Hardware. Gut, die fehlende Unterstützung für LTE Band 20 könnte man als Nachteil betrachten. Dürfte sich jedoch ähnlich verhalten wie bei dem Oneplus One. Mit Congstar in der Großstadt habe ich dort immer LTE gehabt.

    • Das S6 hat einen 5,1 Zoll Display, würde das jetzt nicht groß nennen, und High-End ist es auch

      • Ansich ein gutes Gerät, allerdings ist die Auflösung für die Displaygröße völlig übertrieben und zieht nur unnötig Akku, der beim S6 eh schon knapp bemessen ist. Von daher kein Gerät für mich.

Zeige alle Kommentare
57 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!