Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Xiaomi offiziell in Deutschland - Sekt oder Selters?

Xiaomi offiziell in Deutschland - Sekt oder Selters?

Die Zeit der dubiosen Importe aus China hat ein Ende, Xiaomi verkauft seine Smartphones und Gadgets nun auch offiziell in Deutschland. Wird das eine Erfolgsgeschichte?

Viel zu lange mussten sich die deutschen Xiaomi-Fans und Smartphone-Käufer gedulden, doch nun ist es soweit. Mit dem Xiaomi Mi 9T Pro startet der chinesische Hersteller nun auch offiziell seine Geschäfte in Deutschland. Fast der komplette Rest Europas kommt bereits seit einiger Zeit in den Genuss der Xiaomi-Geräte, die einen größtenteils berechtigten Ruf für ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis genießen. Nun sucht Xiaomi in Deutschland nach Mitarbeitern, das neue Smartphone kommt sofort - und zunächst mit einem fetten Rabatt - in die Läden und es geht so richtig los.

Menschen, die nicht ganz so tief in der Materie stecken, aber schon einmal ein Xiaomi-Smartphone kaufen wollten dürften sich dabei fragen: Was heißt da Start, die gab es doch längst in Deutschland? Das stimmt sogar, und zwar seit mehr als einem Jahr auch nicht mehr nur bei Import-Händlern wie Gearbest oder Tradingshenzhen. Auch renommierte Händler wie Conrad, Media Markt/Saturn und sogar Handelsriese Amazon haben die Smartphones und Wearables von Xiaomi in Deutschland verkauft, und zwar mit europäischer Firmware.

androidpit xiaomi mi 9t full front
Mit dem Mi 9 Pro hat Xiaomi ein heißes Eisen im Sortiment. / © AndroidPIT

Xiaomi-Smartphones kann man längst in Deutschland kaufen

Es handelte sich dabei zwar um importierte Ware, allerdings aus dem europäischen Binnenmarkt. Die Gefahren, ein Gerät ohne Google-Play-Services oder passende LTE-Frequenzen zu erwischen, ist dabei verschwindend gering. Ansprechpartner in Sachen Support waren dann die Shops, wenn es zum Hersteller gehen muss, dauert es eben länger. Mit dem offiziellen Start von Xiaomi in Deutschland dürfte sich zumindest der Kundendienst verlagern.

Für Xiaomi ist das Geschäft außerhalb Chinas in jedem Fall extrem wichtig. Zuletzt konnten die Chinesen ihren Gewinn im vergangenen Quartal um fast 72 Prozent nach oben schrauben, und diese Steigerung kommt nahezu komplett durch die Erschließung der neuen Märkte hier in Europa. Der Vorstoß nach Deutschland dürfte bei Xiaomi noch einmal ganz kräftig die Kasse klingeln lassen.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Es besteht allerdings auch die gar nicht so kleine Chance, dass Xiaomi in Deutschland kräftig auf die Nase fällt, zumindest am Anfang. Zwar ist das chinesische Unternehmen vielen eingefleischten Smartphone-Fans ein Begriff, in der breiten Masse ist der der Name aber vollkommen unbekannt. Dass sich das nicht von heute auf morgen ändern lässt, hat auch Huawei in den ersten Jahren erfahren.

Dazu kommt: Xiaomi fehlen die tiefen Beziehungen zu den Mobilfunk-Providern und in den Handel, die hierzulande lange etablierte Marken wie HTC, LG oder Sony längst haben. Auch die lokale Infrastruktur und die Ressourcen müssen zunächst mühsam aufgebaut werden. Zwar haben die drei eben genannten Smartphone-Urgesteine allesamt einen langen Abstieg zu verzeichnen und sind auf bestem Weg, auch noch den letzten Rest ihrer Relevanz in Deutschland zu verlieren, was Smartphones angeht. Den Bekanntheitsgrad ihrer Marken wird Xiaomi jedoch in absehbarer Zeit nicht erreichen können.

Xiaomi mit perfektem Timing

Allen Unkenrufen und Schwierigkeiten zum Trotz: Xiaomi hat sich einen hervorragenden Zeitpunkt für den Deutschlandstart ausgesucht. Die etablierte Konkurrenz ist in Schwierigkeiten, vor allem eben HTC, LG und Sony, aber zuletzt auch Huawei. Der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt hat schwer unter dem US-Embargo zu leiden, das ist auch auf dem deutschen Markt zu spüren. Es tut sich gerade eine Lücke auf, was die Smartphone-Welt angeht, und in die kann man vor allem mit zwei Dingen stoßen: Guter Hardware und aggressiven Preisen. Das beherrscht Xiaomi wie kaum ein anderer Hersteller. Da müsste schon viel schief gehen, damit diese Geschichte kein Happy End bekommt.

Freut Ihr Euch, das Xiaomi jetzt in Deutschland gestartet ist?
Ergebnisse anzeigen

 

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • rolli.k vor 4 Wochen

    Immer dasselbe, eine Firma möchte Fuß fassen, mit Marketing und Kampfpreisen. Wenn es dann besser läuft, explodieren die Preise. Letztes Beispiel ist Huawei.

  • Blaubär vor 4 Wochen

    Du hast mit allem Recht, aber ein Sony habe ich schon sehr lange nicht mehr in der freien Wildbahn gesehen. :-)

  • Tenten vor 4 Wochen

    Sony....Sony... Waren das nicht die, die früher für Ericsson Geräte gebaut haben? Ich meine, da war was...

  • Tim vor 4 Wochen

    "Der Vorstoß nach Deutschland dürfte bei Xiaomi noch einmal ganz kräftig die Kasse klingeln lassen."
    SO einen riesigen Einfluss hat Deutschland da jetzt nun auch nicht ^^ Gerade die Deutschen sind ziemliche Gewohnheitstiere. Es ist cool, dass Xiaomi hier jetzt offiziell verkauft, aber einen sonderlich großen Impact bei Xiaomis Gewinn wird das denke ich nicht haben.

    Nebenbei würde ich einen Rabatt von 30€ auf ein 430€-Smartphone jetzt nicht unbedingt als "fetten Rabatt" bezeichnen ^^

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Xiaomi liefert seit Jahren gute Geräte ab. Habe selber nun das zweite Gerät von denen und es gibt wenig Kritikpunkte zu äußern. Mit dem XiaomiGermnay Store kürzlich kommuniziert, sie geben 2 Jahre Garantie. Ich hoffe, ich benötige diese auch beim zweiten Gerät nicht


  • Nach knapp einem Jahr mit meinem Mi A2 muss ich sagen in Preisleistung macht Xiaomi keiner was vor. Auch wenn für mich das Mi A3 eine herbe Enttäuschung darstellt, muss ich sagen ich habe mich bei deren Produkten ( Mi Bänder, Powerbänke etc. ) nie vergriffen.
    Ich bin geneigt beim nächsten Gerät zwar eher zur Mi 9 Klasse zu greifen, weil so langsam das NFC wichtig wird, aber Xiaomi ist ein Top Anbieter und ich werde denen ganz sicher treu bleiben.


  • Ich freue mich ja, wenn ein anderer Hersteller den Markt in Bewegung bringt und das mit moderaten Preisen. Aber zum Verkauf gehört auch Service. Wie sieht es da aus?


  • Immer dasselbe, eine Firma möchte Fuß fassen, mit Marketing und Kampfpreisen. Wenn es dann besser läuft, explodieren die Preise. Letztes Beispiel ist Huawei.


    • Als Huawei noch Preise weit unter 500€ verlangt hat waren da auch noch keine Highend Smartphones dabei, die in bestimmten Bereichen besser waren als die gesamte Konkurrenz. Huawei hat sich hoch gearbeitet und wenn sie jetzt 800-1000€ für ein Smartphone verlangen das es in sämtlichen Tests auf die vorderen Plätze schafft ist das im Vergleich was die anderen Hersteller für ihrer Flaggschiffe verlangen schon verständlich. Huawei bietet ja auch weiterhin Smartphones in jeder Preisklasse an. Also auch für 200€ und darunter. Xiaomi wird das vermutlich genau so machen und sich im Highend Bereich einen guten Namen machen. Und auch hier wird es vermutlich dann immer noch die günstigste Modelle ala Mi A2/3 Lite geben.


      • Selbst wenn man sich bei Huawei die Entwicklung der Mate Geräte anschaut, sieht man, dass die anfangs nur die Hälfte gekostet haben, also ein ganzes Stück billiger waren, als Samsung & Co. bei vergleichbaren Geräten. Nun schwimmen sie alle in der selben Suppe, preislich gesehen.


      • Und genau die Entwicklung der Mate Geräte zeigt das der Preise proportional zur Entwicklungsstufe anstieg. Und warum sollte ein Hersteller der sich technisch teilweise sogar über alle anderen gestellt hat nicht auch Preise verlangen die an die Konkurrenz angeglichen sind? Man sollte nicht vergessen das auch Huawei anfangs höchstens Mittelklasse Geräte im Gesamtpaket geliefert hat.


      • Huawei bietet für 200€ nur unterste Klasse, Xiaomi schon Mittelklasse.
        Aber wenn Xiaomi Geräte sich gut verkaufen, wird der Preis sehr wahrscheinlich anziehen.


      • Die Situation ist ja zur Zeit so, das Xiaomi "noch" kein Smartphone hat das sich im Gesamtpaket mit den besten messen kann. Die Frage wird bleiben ob Xiaomi dann trotzdem die sehr guten 200€ Smartphones Preis/Leistungsmäßig so lässt wenn sie ganz oben mitmischen?


      • Vielleicht will Xiaomi sich auch nicht mit den Besten messen und nur gute Preis/Leistung bieten, ohne das letzte bisschen Premium obendrauf.
        Dann ständen sie eher in Konkurrenz zu OnePlus, wenn man das 7Pro mal außen vor lässt, oder zu Honor, oder ZTE.

        Naja, es bleibt abzuwarten, wie sie sich entwickeln. Tendenziell würde ein Erfolg auch einen Aufpreis mit sich bringen.


      • Eigentlich fehlt Xiaomi nur noch eine Konkurrenzfähige Kamera und wenn man so die Gerüchte verfolgt, dann arbeiten sie schon drann. Ich würde auch beides begrüßen, wenn sie im Highend Bereich mitmischen und auch ihrer jetzigen Linie treu bleiben. Die ihnen bestimmt auch finanziell ein großes Stück bringt.


      • Sehe ich ähnlich, das einzige, das mir bei Xiaomi sauer aufstößt, ist die Unmenge an ähnlichen Phones.


  • Xiaomi hat schöne Smartphones zum kleinem Preis. Die Tage ist mir mein Mi A2 Lite kaputt gegangen Sturzschaden, hab mir zum Übergang das Redmi 7A geholt unter 100€, hoffe auf ein Mi A3 Lite eventuell 😉


    • Hab des mi A2 lite und seit ich dieses Screen lag habe, nervts nur noch.
      Da muss Xiaomi deutlich nachbessern, es sei denn,das ist ein Hardwarefehler.

      Allerdings.. warum nicht das Mi9T
      Liegt auch hier und ist echt der Knaller


  • Hier in Österreich gibt es Xiaomi schon länger offiziell zu kaufen. Das es jetzt auch in Deutschland so weit ist kann ich nur begrüßen. Ich selber hab bisher auch nur sehr gute Erfahrungen mit Xiaomi Smartphones gemacht. Hier war es das Redmi Note 5 und das Mi Max 3 mit denen ich weiterhin in dieser Preisklasse sehr zufrieden bin. Das Redmi Note 5 nehme ich vorwiegend als Navigationsgerät, wofür es sich wegen der sehr guten Akkulaufzeit und des schnellen navigierens hervorragend eignet. Und das Mi Max 3 ist allein schon wegen des großen Displays und des 5500 mAh Akkus eine Wucht. Auch oder gerade die Software ist bei Xiaomi sehr gut abgestimmt, da hier die 4000 oder 5500 mAh des Akkus wirklich sehr effizient ausgenutzt werden.


  • "Die Zeit der dubiosen Importe aus China hat ein Ende..."
    Der Aussage widerspreche ich,sonst würden andere Hersteller wie Ulefone und Elefon oder Oppo ihre tollen Geräte auch hier verkaufen was leider nicht der Fall ist und der Zoll steht immer noch im Wege, wenn man sich Produkte bei Gearbest und Tradingshenzhen bestellen möchte. Mein Cousin hat sich bei Gearbest das Ulefone Note 7P 4G bestellt aber das Paket kam komischerweise nicht durch den Zoll.

    Das Xiaomi noch vielen hier in Deutschland unbekannt ist, stimmt so auch nicht. Aufgrund der guten Preis-Leistung ist Xiaomi schon vielen ein Begriff.

    Dazu das viele Marken drohen abzusacken mag auf HTC und LG zutreffen aber nicht auf Sony.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!