Verfasst von:

WhatsApp vs. Hangouts: Darum braucht jetzt niemand mehr WhatsApp

Verfasst von: Shu On Kwok — vor 1 Woche

Google gibt bei seinem Messenger Hangouts mächtig Gas und macht mit dem neuen, eigenständigen Webinterface Platzhirschen wie WhatsApp das Leben schwer. Wir zeigen Euch im Vergleich WhatsApp vs. Hangouts, was Hangouts besser als WhatsApp kann und warum es Zeit ist, WhatsApp zu verlassen und von nun an auf Google Hangouts zu setzen.

Deutschland ist WhatsApp-Land. In unseren Gefilden ist WhatsApp der unangefochtene Platzhirsch unter den Messaging-Apps. Hunderte Millionen registrierte Nutzer nutzen ihn, obwohl er sie jedes Jahr 89 Cent kostet und im Vergleich zu Threema weniger sicher ist. Massenanziehung scheint alle Gegenargumente zu zerschmettern. Dabei gibt es mit Google Hangout eine mächtige Alternative, die seit neuestem sogar über ein eigenständiges Webinterface verfügt. Audiochats, Versand und Empfang von Nachrichten, können nun auch ohne Smartphone und SIM-Karte am Mac oder PC vorgenommen werden.

WhatsApp vs hangout
WhatsApp (rechts) nutzt Eure Handynummer, Hangouts Euren Google-Account zur Authentifizierung. / © ANDROIDPIT

Hangouts kommt von Google, ist kostenlos, und kann viel mehr als WhatsApp. Bei den meisten Android-Smartphones ist es sogar schon installiert. Wenn man die App zum ersten Mal einschaltet und aktiviert, wird sie über das Google-Konto genutzt, das Ihr ohnehin schon habt, da Ihr dieses für den Google Play Store benötigt.

Wenn Ihr Hangouts verwendet, dann könnt Ihr gleich die Standard-SMS-App auf Eurem Smartphone einmotten, da Hangouts diese ersetzen kann. Zusätzlich kann man andere Hangouts-Nutzer kostenlos über eine Internetverbindung anrufen; alle anderen Telefonbuch-Kontakte ruft man für ein bis drei Cent pro Minute auf ihrem Telefon an. Auch Videochats mit zehn Leuten auf einmal sind zumindest softwareseitig für Hangouts kein Problem. Ob die Chat-Partner dabei am Android-Smartphone, iPad oder vor dem Rechner sitzen, ist gleichgültig.

whatsapp vs hangout 2
WhatsApp (rechts) ist verspielter aufgemacht und man kann die Hintergründe auch individuell anpassen. Hangouts hingegen kommt sehr nüchtern daher. / © ANDROIDPIT

Über die neue Webseite von Google Hangouts ist es seit neuestem auch möglich, komplett ohne Smartphone und SIM-Karte zu "telefonieren", Nachrichten empfangen und beantworten, und natürlich auch Videochats zu starten. Gerade diese neue Möglichkeit von Hangouts verschafft Google einen massiven Vorsprung vor WhatsApp. WhatsApps eigenes Webinterface ist nichts weiter als ein sehr eingeschränkter Chat-Client, mit dem es weder möglich ist, zu telefonieren, noch Videochats zu starten oder entgegen zu nehmen. Es ist also nur ein kleines Tool, um Nachrichten auch am PC zu zu schreiben und zu empfangen.

Google hangouts web 1
Über das neue Webinterface von Google Hangouts lassen sich Nachrichten genauso verschicken... / © ANDROIDPIT
Google Hangouts web 3
... wie Telefonate durchführen. / © ANDROIDPIT

Im Play Store heißt es, dass zwischen einer und fünf Milliarden Benutzer Hangouts installiert haben, aktive Nutzer sind es allerdings wahrscheinlich deutlich weniger als 500 Millionen; bei WhatsApp sind es aktuell über 800 Millionen monatlich aktive Nutzer, auch wenn auch hier zwischen einer und fünf Milliarden Nutzern die App installiert haben. Der faire Preis (im Sinne von Telefongebühren; die App ist natürlich kostenlos) und die für die meisten Menschen sehr einfache Anmeldung macht Hangouts auch für diejenigen interessant, die es bis jetzt noch nicht installiert haben.

Feature WhatsApp Hangouts
Nachrichten löschen Nur im eigenen Protokoll Nur SMS, nur im eigenen Protokoll
Anzeige gesendet / empfangen / gelesen Ja / Ja / Ja Ja / Ja (nur SMS) / Ja (nicht bei SMS)
Nachricht weckt Bildschirm auf Möglich (Standard: Nein) Nein
Mögliche Anhänge Foto aus Galerie, Foto/Video mit In-App-Kamera, Sprachnachricht, Audio, Standort, Kontakt Foto aus Galerie, Foto mit In-App-Kamera, Standort, Fotoversand vom PC oder Mac
Suchfunktion im Chat Ja (per Chat) Nein
Gemeinsame Medien anzeigen Ja Nein
Emojis Ja Ja
Angepasste Hintergrundbilder Ja Nein
Zugriff auf Kontakte Ja Ja (Google-Account)
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Ja Nein
App-Sperre Nein Nein
App-Verschlüsselung Nein Nein
Offline-Daten-Export Nein Nein
Plattformen iOS 6.0+, Android 2.1+, BlackBerry, Symbian, Nokia S40, Nokia S60, Windows Phone iOS 6.1+, Android 2.3, PC oder Mac, Chrome-App, Web Browser 
Internet-Telefonie Ja Ja
SMS Nein Ja
Video-Chat Nein Ja
Gruppenchat Ja Ja
Preis Erstes Jahr kostenlos, danach 0,89 Euro pro Jahr Kostenlos

Weitere Vorteile von Hangouts gegenüber WhatsApp

Die Marktdurchdringung von WhatsApp ist nicht zu leugnen und absolut phänomenal. Trotzdem gibt es aus technischer Sicht etliche Gründe, eine Alternative zu nutzen. Hangouts von Google ist dabei sicherlich eine der reifsten und interessantesten. Auch wenn man aus Datenschutz-Sicht mit dem Wechsel von einem Facebook-Produkt zu einem Google-Produkt nicht gerade einen Aufstieg macht, sprechen Video-Telefonie, SMS-Funktion und die Nutzung auf mehreren Endgeräten klar für Hangouts. Erhaltet Ihr also eine Nachricht in Hangouts, dann könnt ihr diese entweder auf dem Smartphone, Tablet oder am PC beziehungsweise Mac antworten.  

whatsapp vs hangout 3
Google hat mit Hangout eine mächtige Alternative zu WhatsApp. Der Umstieg lohnt sich definitiv. / © ANDROIDPIT

Fazit

Hangouts ist eine von vielen Apps, die WhatsApp technisch haushoch überlegen sind, denen jedoch der gewisse Spaßfaktor beim Chatten fehlt. Hangouts sieht bei allen Nutzern und in allen Chat-Räumen exakt gleich aus und verzichtet so auf das für viele Nutzer wichtige Sex-Appeal. Dennoch steigt die Zahl der aktiven Nutzer ständig und viele lernen Vorteile zu schätzen, wie die Möglicheit, am PC mit einer echten Tastatur weiterzuchatten, wenn man gerade den Gmail-Tab, Google+ oder die Chrome-App offen hat. Das ist zwar bei WhatsApp dank WhatsApp Web mittlerweile auch möglich, aber deutlich umständlicher.

Leider fehlt noch die Möglichkeit, ein Backup der SMS im Google-Konto abzuspeichern und Konversationen zu durchsuchen. Doch vielleicht kommen diese Funktionen noch mit einem der nächsten Updates. 

WhatsApp Messenger Install on Google Play Hangouts Install on Google Play Hangouts-Telefon – Anrufe Install on Google Play
Seit 1999 schreibt und moderiert Shu On schon über die bunte Welt der IT- und Telekommunikation. Seine Karriere begann als Moderator bei der fünfstündigen TV-Sendung NBC GIGA und führte ihn über mehrere Stationen, bis er im Mai 2015 zum AndroidPIT-Team stieß. Seine Leidenschaft für mobile Endgeräte und Gadgets kennt keine Grenzen. Egal ob Android, iOS oder Windows, Shu fühlt sich in jedem OS zu Hause.

183 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Maik Mugato vor 2 Stunden Link zum Kommentar

    Zwei handfeste Argumente für mich GEGEN Hangouts :

    1) Google (was aber nicht ganz so akut ist, da Whatsapp=Facebook)

    2) Keine Sprachnachrichten... No-Go!

  • Steffen Scholz vor 1 Tag Link zum Kommentar

    Am meisten stört mich bei AndroidPit diese Überschriften mit solchen Aussagen wie "Darum braucht jetzt niemand mehr WhatsApp!" Was ich brauche und was nicht entscheidet ja wohl immer noch der User!

  • Thomas Berscheid vor 1 Tag Link zum Kommentar

    Ich kann die "haushohe" Überlegenheit von Hangouts nicht erkennen, auch wenn ich den Artikel mehrfach lese. Mich nervt es schlicht, dass Hangouts nicht gelöscht werden kann. Der Riesenvorteil bei WhatsApp liegt einfach darin, dass praktisch jeder Smartphone-Nutzer erreicht werden kann. Wenn Hangouts so weit ist, kann man sich das ja nochmal überlegen. Bislang ist WhatsApp jedenfalls unschlagbar.
    Der Artikel gehört zum Sommerloch, kann aber nicht ganz ernst gemeint sein.

  • Michi Giret vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Hangouts gehört zu Google und ist somit auf jedem Android-Smartphone vorinstalliert. Daher kommen 5 Mrd. Menschen die es installiert haben. Und da man es mit google-Account nutzen kann, erreiche ich also viele Menschen. Aber: Ich nutze seit Jahren Hangouts, vor allem auf Reisen zum Telefonieren via Sprachanruf oder Videoanruf.
    Ein schöner Vorteil: Ich kann Hangouts auf mehreren Geräten nutzen und bin überall synchron, eben auch auf dem PC. Aber das ist bei Weitem NICHT neu!

    Sprachanruf kann whatsapp jetzt auch.
    Zudem kann ich in whatsapp auch Sprachnachrichten und Videos versenden, was via Hangouts nicht geht. Und ich erreiche jeden dessen Handynummer ich habe!

    Mit whatsapp und Skype bin ich also besser bedient als mit Hangouts.

    Und noch was: Noch nie habe ich einen Cent für whatsapp gezahlt, kenne auch niemand der es jemals tat. Es hat mal 0,89€ gekostet aber das wurde wohl aufgehoben. Zumindest steht in den Accounts nichts mehr darüber.

    Ich weiß wir haben Sommer und nicht viel zu berichten. Aber dann veröffentlicht eben 2 gute Artikel als diese alten Kamellen die nicht mehr aktuell sind!

    • Sophia Brennecke
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Tagen Link zum Kommentar

      In WahtsApp findest du in den Einstellungen unter Account den Punkt Zahlungsinfo. Hier steht wie lange dein WhatsApp noch läuft und ab wann du wieder 89 Cent zahlen musst.
      Das Hangouts schon länger am PC geht wissen wir, in dem Artikel beschreiben wir die neue eigene Seite von Hangouts.

      • Michi Giret vor 2 Tagen Link zum Kommentar

        Nö, unter Account --> Zahlungsinformationen steht wann mein Service abläuft. Nicht ob und wann ich 0,89€ zahlen muss. Das letzte Mal wurde bei Auslauf des Servicezeitraums dieser einfach wieder verlängert ohne dass ich hätte 0,89€ zahlen müssen.

        Mit der Seite hast du Recht, das habe ich überlesen.

      • Sophia Brennecke
        • Admin
        • Staff
        vor 2 Tagen Link zum Kommentar

        Stimmt bei vielen wurde es schon kostenfrei verlängert, aber dies kann man nie vorher sagen und offiziell kostet es dann.

      • Maik Mugato vor 2 Stunden Link zum Kommentar

        Ich persönlich finde ja 89cent für eine App wie Whatsapp mehr als gerechtfertigt, und würde sie GERNE zahlen, aber seit Whatsapp zu Facebook gehört, mit den dadurch unbekannten Folgen für die Privatsphäre, und dann noch der bizarren Abrechnungspolitik (wird auch ohne Zahlung immer wieder verlängert), würde ich am liebsten wechseln, leider gibts keine vertretbare Alternative, 90% meiner Bekannten haben ausschließlich Whatsapp. :(

    • Rolf N. vor 1 Tag Link zum Kommentar

      Du scheintst auch noch im Urlaubsmodus zu sein, Sprach- und Videoübertragung ist auch mit Hangouts möglich und wesentlich komfortabler als mit whatsapp.

  • John Do vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Das Whatsapp nicht der beste Messenger ist, ist unschwer erkennbar. Das Netz ist voll mit Alternativen, die mehr Funktionen haben. Kaum einer von meinen Bekannten ist aber bereit, den Messenger zu wechseln, weil ja "alle" Whatsapp nutzen.

  • Eva Ehmann vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Wie alt ist der Artikel eigentlich? Ich nutze Whatsapp seit 2 Jahren: kostenlos und telefoniere auch darüber. Werdet ihr gesponsert? Der Verdacht drängt sich auf.

    • Sophia Brennecke
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Tagen Link zum Kommentar

      Der Artikel wurde neu geschrieben, als Hangouts die neue Seite für das Web-Interface erhalten hat.
      WhatsApp wird nach einem Jahr kostenpflichtig, wobei der Betrag nicht sehr hoch ist. Viele bekommen es aber auch kostenfrei verlängert, wenn sie nur abwarten. :)

  • Thomas F. vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Gegen Telegram stinken beide Apps ab. Seit Neustem werden sogar Videos - wie einst bei Whatsapp - automatisch komprimiert. Die App wird ständig weiter entwickelt und wird bald alle Funktionen der anderen Apps ebenso bieten. Telegram ist zudem extrem schnell und synct in Echtzeit zwischen allen Geräten. Ich habe WhatsApps vor einem Monat nach jahrelanger Benutzung gelöscht und nutze nur noch Telegram. Ich würde sogar dafür bezahlen, aber es ist kostenlos ohne Werbung und das bleibt wohl auch so.
    Es ist einfach genial, einen Chat auf dem PC zu beginnen und ohne Probleme auf dem Smartphone oder Tablet fortzusetzen - wenn man z.B. auf dem Klo sitzt. :-)

    • Jan Rouschop vor 1 Tag Link zum Kommentar

      Endlich einen Mitstreiter.
      Einen Riesenvorteil von Telegram ist außerdem, dass man 'normale' Dateien damit verschicken kann.
      Ich habe allmählich die Leute womit ich regelmäßig Kontakt habe dazu bringen können auch Telegram zu benutzen.
      Ich muss leider weiterhin WhatsApp beibehalten weil es noch zu viele Leute gibt die nicht umsteigen können/wollen.

  • Rudi vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Ich nutze zur Zeit beides. Da es doch echt noch Leute gibt die kein WhatApp nutzen finde ich in dem Fall Hangouts echt super und besser als das "normale" SMS.

  • MIGELL vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Herr Shu On Kwok.
    Bitte erklären Sie mir doch explizit, WO ergo WODURCH Hangouts "viel weiter" ist als Whatsapp.
    Laut dem Artikel ist es bei Hangouts nicht möglich,
    Videos oder Sprachnotizen zu senden. Wie es mit
    Mp3 Dateien aussieht steht auch nicht im Artikel.
    :D

  • Andie vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Vlt. sollte der mal aktualisiert werden(der Artikel)? Bei WA kann man jetzt auch schon ewig telefonieren! (was mich weder zu einem Whatsapp NOCH Hangouts Fan macht) Außerdem ist Telegram viel besser und entwickelt sich stets weiter! Damit kann man auch telefonieren und viel coolere Sachen als bei WA machen...Aber ihr werdet ja sowieso gekauft^^, da kommen halt Google-verschönernde Artikel

    • B W vor 1 Woche Link zum Kommentar

      es ging glaube ich ums telefonieren aus der webapp, oder ? total unnützes feature

  • Michael Pelz vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Dank "Stagefright e.t.c." ist Hangout für mich võllig undiskutabel...

    • B W vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Dir ist aber schon klar, dass man das Stagefrightproblem nicht nur mit Hangouts hat? das geht genauso mit Videos über whatsapp.

Zeige alle Kommentare