Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Verfasst von:

WhatsApp vs. Hangouts: reicht die kostenlose Alternative?

Verfasst von: Eric Herrmann — vor 8 Monaten

Google hat mit seinem Messenger Hangouts eine mächtige WhatsApp-Alternative im Angebot. Wir zeigen Euch im Vergleich WhatsApp vs. Hangouts, was Hangouts besser als WhatsApp kann und was Googles Messenger noch lernen muss.

Deutschland ist WhatsApp-Land. In unseren Gefilden ist WhatsApp der unangefochtene Platzhirsch unter den Messaging-Apps. Angeblich 900 Millionen Nutzer nutzen ihn monatlich, obwohl er weder sicher noch wirklich kostenlos ist. Massenanziehung scheint alle Gegenargumente zu zerschmettern.

Dabei gibt es mit Google Hangouts eine kostenlose und technisch sehr interessante Alternative. Ihr Vorteil liegt in der nahtlosen Integration in Googles Webdienste und in der Möglichkeit, den Chatclient auf allen Geräten zu verwenden.

Springt zum Abschnitt

whatsapp vs hangouts chats
WhatsApp und Hangouts begrüßen Euch beim Öffnen mit dem Chatverlauf. / © ANDROIDPIT

Hangouts ist kostenlos

Hangouts wird von Google kostenlos auf Android-Smartphones vorinstalliert und lässt sich nicht entfernen. Dies ist Teil des Deals, den Samsung, Sony und Co. mit Google eingehen, um Android kostenlos zu verwenden (aber darauf geht Arstechnica in dieser Analyse näher ein). Hangouts müsst Ihr also nicht separat aus dem Play Store herunterladen und Ihr müsst nie etwas dafür bezahlen. Die App ist auch im App Store von Apple kostenlos.

Hangouts Install on Google Play

WhatsApp ist zwar bei der Installation auch kostenlos, schlägt dann aber mit 89 Cent pro Jahr zu Buche. Man kann für Freunde bezahlen, wenn man ihnen einen Gefallen tun will. Unbestätigten Berichten zufolge könne man WhatsApp trotz aller Warnungen unbeschränkt lange kostenlos nutzen. Ich selbst bin auch schon im zweiten Gratis-Jahr.

WhatsApp Messenger Install on Google Play

Die Anmeldung in Hangouts ist einfacher

Um Hangouts zu starten, braucht Ihr ein Google-Account. Falls Ihr ein Android-Gerät verwendet, habt Ihr bei der Einrichtung wahrscheinlich eines angelegt und könnt dies sofort für Hangouts verwenden. Falls Ihr ein iPhone benutzt, müsst Ihr vielleicht noch ein Google-Konto hinzufügen. Aber auch das ist keine Schwierigkeit.

WhatsApp wird über die Handynummer aktiviert. Wenn diese sich ändert, müsst Ihr Eure Anmeldedaten auf die neue Nummer übertragen. Falls Ihr das nicht tut, geht Eure Kennung verloren.

whatsapp vs hangouts menu
Ihr könnt in Hangouts auch mehrere Konten haben. / © ANDROIDPIT

Hangouts kann man auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen

WhatsApps größtes Manko ist, dass es an Euer Smartphone gefesselt ist. Wenn Ihr am Computer arbeitet, werdet Ihr für jede Kurznachricht zum Griff zum Smartphone gezwungen. Der Webdienst WhatsApp Web soll helfen, ist aber mehr schlecht als recht, da er nur in Abhängigkeit zum WhatsApp-Smartphone arbeiten kann.

Hangouts hingegen ist in alle Richtungen flexibler. Ihr könnt mehrere Google-Konten in einer einzigen App verwalten. Umgekehrt könnt Ihr mit demselben Konto auf all Euren Geräten angemeldet sein. Auch gleichzeitig ist das kein Problem. Hangouts erkennt intelligent, an welchem Gerät Ihr gerade sitzt. Wenn Ihr am PC chattet, eine Nachricht empfangt, und diese sofort lest, werden die anderen Geräte keine Benachrichtigung mehr erhalten.

Hangouts unterstützt modernere Plattformen

WhatsApp hatte zwei Grundlagen, auf denen der heutige Erfolg noch immer fußt. Die eine war, dass man es schon immer kostenlos installieren und lange auch kostenlos nutzen konnte. Die weitere war und ist, dass man es auf internetfähigen Feature-Phones installieren kann.

Tatsächlich konnte ich auf dem Nokia 515 mit Nokia S40 über eine Drittanbieter-App auch Hangouts einrichten, doch war das Nutzererlebnis mit WhatsApp auf dem Feature-Phone erheblich besser. Selbst Sprachnachrichten konnte ich damit uneingeschränkt senden und empfangen. Hangouts hingegen arbeitete mit massiven Verzögerungen und fühlte sich sehr vernachlässigt an.

whatsapp vs hangouts group chat
Okay, WhatsApp ist hübscher. / © ANDROIDPIT

Beim Blick nach vorne zieht WhatsApp jedoch den Kürzeren. Hangouts ist hier wesentlich breiter aufgestellt und bietet umfangreiche Desktop-Clients. Die Plattformen Android, iOS sowie der PC (via Chrome-Browser für OS X, Windows oder Linux) sprechen das Publikum an, das ein modernes Gerät mit einem Google-Account verwendet.

Hangouts funktioniert ohne Handy

Über die neue Webseite von Google Hangouts ist es seit neuestem auch möglich, komplett ohne Smartphone und SIM-Karte zu "telefonieren", Nachrichten empfangen und beantworten, und natürlich auch Videochats zu starten. Gerade diese neue Möglichkeit von Hangouts verschafft Google einen massiven Vorsprung vor WhatsApp.

WhatsApps eigenes Webinterface ist nichts weiter als ein sehr eingeschränkter Chat-Client, mit dem es weder möglich ist, zu telefonieren, noch Videochats zu starten oder entgegen zu nehmen. Es ist also nur ein kleines Tool, um Nachrichten auch am PC zu zu schreiben und zu empfangen.

Google hangouts web 1
Über das neue Webinterface von Google Hangouts lassen sich Nachrichten genauso verschicken... / © ANDROIDPIT
Google Hangouts web 3
... wie Telefonate durchführen. / © ANDROIDPIT

Hangouts kann besser telefonieren

WhatsApp hat mit den WhatsApp Calls eine nette Telefonfunktion eingebaut. Über diese könnt Ihr kostenlos mit Euren WhatsApp-Freunden sprechen. Anrufe ins echte Telefonnetz sind jedoch nicht möglich.

whatsapp vs hangouts calls
Mit dem Hangouts Dialer könnt Ihr überall hintelefonieren. / © ANDROIDPIT

Hangouts' Telefonfunktion existiert in zwei Stufen. Die eine ist in der Standard-App inegriert und lässt sich im Hangouts-Chat über das Hörer-Smbol aufrufen. Nur bei Hangouts und nicht bei WhatsApp könnt Ihr ganze Gruppen auf einmal anrufen.

Aber ihre Superkraft bekommt die Telefonfunktion von Hangouts erst über ein Plug-in. Der Hangouts-Dialer ist jedoch gekoppelt an ein Google-Voice-Guthaben, das Ihr mit harter Währung aufladen und ab-VoIP-telefonieren könnt. Hier geht es zur Preisübersicht.

Hangouts-Telefon – Anrufe Install on Google Play

Hangouts kann SMS senden und empfangen

Wenn Ihr Hangouts verwendet, könnt Ihr gleich die Standard-SMS-App auf Eurem Smartphone einmotten, da Hangouts diese ersetzen kann. WhatsApp hingegen verzichtet komplett auf dem SMS-Support.

hangouts sms menu
SMS-Versand ist in Hangouts integriert. / © ANDROIDPIT

Damit Ihr bei Hangouts nicht mit SMS und Internet-Nachrichten durcheinander kommt, werden die Kontakte mit einer Denkblase mit dem Hangouts-Logo oder mit "SMS" versehen. Zusätzlich befindet sich unten links von der Eingabebox eine Auswahl an Kontaktmöglichkeiten für die jeweilige Person (also eine Liste der Google-Konten und SMS-Nummern).

whatsapp vs hangouts contacts
Hangouts-Kontakte werden durch das Hangouts-Logo von SMS-Kontakten abgehoben. / © ANDROIDPIT

Hat WhatsApp den größeren Spaß-Faktor?

So genannte WhatsApp-Plug-ins sind zuhauf vorhanden im Play Store. Ob es sich dabei um legitime Angebote handelt, sei dahingestellt. Jedenfalls hat WhatsApp ein größeres Ökosystem, um den Chat-Dienst unterhaltsamer zu gestalten. Das dürftige Angebot an Emojis in WhatsApp wird dann per Erweiterung um Sticker erweitert. Diese sind in Hangouts bereits integriert.

whatsapp vs hangouts stickers emojis
Hangouts bietet echte Sticker; WhatsApp nur normierte Emojis. / © ANDROIDPIT

Und wie steht es um die Sicherheit?

Mit 900 Millionen monatlich aktiven Nutzern ist WhatsApp natürlich sehr attraktiv für Kettenbrief-Autoren und andere Trickbetrüger. Außerdem hört man immer wieder von gezinkten Werbebotschaften, die mit kostenlosem WhatsApp locken oder vor vermeintlich notwendigen Updates warnen. Tappt man in die Falle, wird man mit Werbung oder Schlimmerem überhäuft.

Hangouts hat es im Sommer 2015 aber auch erwischt. Die Stagefright-Lücke, eine Sicherheitslücke im Android-Betriebssystem, wurde durch die Vorschau von Multimedia-Nachrichten in Hangouts ausgelöst und hat Handys in Abhörgeräte verwandelt. Die Nutzer konnten sich dagegen nur wehren, indem sie den automatischen Empfang von MMS deaktivierten.

Somit sind beide Chat-Clients beliebte Ziele für Angreifer und es hängt von den Betreibern ab, Euch vor Angreifern zu schützen.

Wer hat mehr User?

Im Play Store heißt es, dass zwischen einer und fünf Milliarden Benutzer Hangouts installiert haben, aktive Nutzer sind es allerdings wahrscheinlich deutlich weniger als 500 Millionen; bei WhatsApp sind es aktuell über 900 Millionen monatlich aktive Nutzer, auch wenn auch hier zwischen einer und fünf Milliarden Nutzern die App installiert haben.

Features im Überblick

Feature WhatsApp Hangouts
Nachrichten löschen Nur im eigenen Protokoll nur im eigenen Protokoll
Anzeige gesendet / empfangen / gelesen Ja / Ja / Ja Ja / Ja / Ja
Nachricht weckt Bildschirm auf Möglich (Standard: Nein) Nein
Mögliche Anhänge Foto aus Galerie, Foto/Video mit In-App-Kamera, Sprachnachricht, Audio, Standort, Kontakt Foto aus Galerie, Foto mit In-App-Kamera, Standort
Suchfunktion im Chat Ja (per Chat) Nur über das Gmail-Web-Interface
Gemeinsame Medien anzeigen Ja Nein
Sticker Nein Ja
Angepasste Hintergrundbilder Ja Nein
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Teilweise Nein
App-Sperre Nein Nein
App-Verschlüsselung Nein Nein
Cloud-Backup Bis zu 30 Megabyte Vollständig
Plattformen iOS, Android, BlackBerry, Symbian, Nokia S40, Nokia S60, Windows Phone iOS, Android, Windows, OS X, Chrome Browser
Internet-Telefonie Ja (nur WhatsApp) Ja (alle Netze)
SMS Nein Ja
Video-Chat Nein Ja
Gruppenchat Ja Ja
Preis Erstes Jahr kostenlos, danach 0,89 Euro pro Jahr Kostenlos

Fazit

Die WhatsApp-Dynamik, mit der man WhatsApp installiert, wird sich nicht mehr verändern. Man packt sein Smartphone aus und alle im Raum drängeln einen dazu, sie endlich in WhatsApp zu adden und der Gruppe beizutreten. Hangouts kann da nur technisch mithalten, bringt aber nicht denselben Peer Pressure auf.

Dabei gibt es eigentlich keinen Grund, zusätzliches Geld für WhatsApp auszugeben. Hangouts ist nur eine von vielen WhatsApp-Alternativen und für viele von Euch nicht einmal die beste. Doch wenn es Euch schon immer auf die Ketten ging, WhatsApp nicht gescheit auf dem PC oder am Tablet verwenden zu können, greift zu Hangouts. Wenn Ihr schon immer SMS und Chat in einer App haben wolltet, greift zu Hangouts. Wenn Euer kostenloses Jahr bei WhatsApp vorbei ist, greift zu Hangouts.

Eric ist seit 2014 bei AndroidPIT. Die Leidenschaft für Smartphones entstand eher spät und per Zufall. Das erste Gerät war das Xperia P. Die schlechter werdende Akkulaufzeit und ausbleibende Software-Updates zwangen ihn jedoch zum Nexus 4. Das erleichterte erste Experimente mit Custom-ROMs, Root und Modding. Seitdem blieb er bei Nexus-Geräten: Es folgten Nexus 5 und Nexus 6P. Neben Technik begeistert sich Eric für Naturausflüge und spontane Reisen.

Top-Kommentare der Community

  • Christian S. 03.11.2014

    Ich denke, WhatsApp hat jeder, weil es zur richtigen Zeit kam. Dann hatten es halt alle. Alles was danach kam hatte einfach keine Chance mehr.

    Ich habe es auch nur noch, weil alle meine Freunde es haben....

  • Paul Thoß 03.11.2014

    Ich denke das größte Problem ist die sehr undurchsichtige Kontakt-Funktion. Denn man braucht eben zwingend die Mail-Adresse des Google Accounts oder die Nummer, welche derjenige vorher aber bestätigt haben muss! Und genau das haben die wenigsten. Denn Mail-adressen tauscht man viel seltener als Nummern. Und genau dieses Prinzip verstehen viele nicht. Bei WhatsApp sehe ich sofort ob mein Gesprächspartner es hat/nutzt oder eben nicht.
    Der Merge mit der SMS-App war ein großer Schritt in die richtige Richtung. Allerdings auch wieder sehr verwirrend umgesetzt...denn das Zusammenführen funktioniert auch nur wenn man die Mail-Adresse kennt oder beide Beteiligten ihre Nummer bestätigt haben. Und selbst dann gibt es noch einige Fälle wo es automatisch einfach nicht funktionieren will. Oder angenommen ich lade jemanden zu Hangouts ein (per SMS Einladefunktion) - dann kenne ich nicht zwingend die Mail-Adresse und er merged nicht. Das ist alles ziemlich kompliziert für jemanden der sich darüber gar keine Gedanken machen möchte - und das sind vermutlich die meisten. Finde es schade wenn es jetzt wirklich wieder auseinander geht bevor das SMS-Feature bei der Masse angekommen ist. (Neue SMS App)

  • Jorge B 19.08.2015

    ich sage es immer wieder, Telegram hat all das und viel mehr seit Monaten / Jahren.

  • DiDaDo 19.08.2015

    Umtrunk kenn ich. Aber Umfuk?

  • Neocortex 19.08.2015

    Ich muss gestehen, Hangouts ist eine der ersten Apps, die bei einem neuen Handy direkt deaktiviert wird...

200 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Whatsapp hatte ich auch, mittlerweile nicht mehr und es ist Ruhe eingekehrt. Hangouts hatte ich einige Zeit in Verwendung. Aber seit Längerem bin ich wieder auf SMS und Telegram. Da sch..ß ich doch echt auf dieses Kindergarten-Whatsapp. Telegram ist hier um Längen Voraus.

  • Yiu Bei vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich kennen KEINEN der Hangouts benutzt... wüsste auch nicht warum. whatsapp funktioniert für die meisten einfach... im grunde nutzt jeder meiner freunde und kollegen whatsapp. die, die ne zeitlang nach der übernahme von facebook zu threema oder anderen messengern gewechselt sind, sind relativ schnell wieder zurück.
    hangouts kam dabei eigentlich generell nie in frage.

    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Wieso kam Hangouts für euch nie in Frage?

      • Yiu Bei vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        hmm keine ahnung. einfach unattraktiv und zu wenig verbreitet gewesen?. die meisten wechselten wie gesagt zu threema, ein paar zu viber / telegramm. mittlerweile sind sie wieder bei whatsapp gelandet.

      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Also lag es nur an der Verbreitung? Klang eher so, als ob dir eine Funktion in Hangouts gefehlt hat.
        Ich nutze eigentlich ausschließlich Hangouts und vermisse nichts. Das einzige was ich ab und an von Freunden höre, dass ihnen die Video-Funktion fehlt, doch dafür sind sie von den GIFs begeistert. :D

      • H E. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ja richtig der Video Versand fehlt noch an sonsten nutze ich Hangouts lieber als WA, und noch schöner wäre wenn man die App noch sperren könnte wie Threema und eine verschlüsselung wäre auch nicht schlecht.

  • Was für ein unqualifizierter Bericht. Hangouts kann WhatsApp nicht das Wasser reichen. Und dann noch ohne Ende zu Ende Verschlüsselung ein absolutes No-Go.

  • Zwei handfeste Argumente für mich GEGEN Hangouts :

    1) Google (was aber nicht ganz so akut ist, da Whatsapp=Facebook)

    2) Keine Sprachnachrichten... No-Go!

  • Am meisten stört mich bei AndroidPit diese Überschriften mit solchen Aussagen wie "Darum braucht jetzt niemand mehr WhatsApp!" Was ich brauche und was nicht entscheidet ja wohl immer noch der User!

  • Ich kann die "haushohe" Überlegenheit von Hangouts nicht erkennen, auch wenn ich den Artikel mehrfach lese. Mich nervt es schlicht, dass Hangouts nicht gelöscht werden kann. Der Riesenvorteil bei WhatsApp liegt einfach darin, dass praktisch jeder Smartphone-Nutzer erreicht werden kann. Wenn Hangouts so weit ist, kann man sich das ja nochmal überlegen. Bislang ist WhatsApp jedenfalls unschlagbar.
    Der Artikel gehört zum Sommerloch, kann aber nicht ganz ernst gemeint sein.

    • B W vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      "mich nervt, dass Hangouts nicht gelöscht werden kann"...

      Du hast mit dem Text danach erklärt, warum das eigentlich gut ist: Wenn es nicht gelöscht werden kann, dann erreicht es natürlich fast alle Android Nutzer. (Allerdings lässt sich Hangouts bei mir auf dem Galaxy s5 löschen)

  • Hangouts gehört zu Google und ist somit auf jedem Android-Smartphone vorinstalliert. Daher kommen 5 Mrd. Menschen die es installiert haben. Und da man es mit google-Account nutzen kann, erreiche ich also viele Menschen. Aber: Ich nutze seit Jahren Hangouts, vor allem auf Reisen zum Telefonieren via Sprachanruf oder Videoanruf.
    Ein schöner Vorteil: Ich kann Hangouts auf mehreren Geräten nutzen und bin überall synchron, eben auch auf dem PC. Aber das ist bei Weitem NICHT neu!

    Sprachanruf kann whatsapp jetzt auch.
    Zudem kann ich in whatsapp auch Sprachnachrichten und Videos versenden, was via Hangouts nicht geht. Und ich erreiche jeden dessen Handynummer ich habe!

    Mit whatsapp und Skype bin ich also besser bedient als mit Hangouts.

    Und noch was: Noch nie habe ich einen Cent für whatsapp gezahlt, kenne auch niemand der es jemals tat. Es hat mal 0,89€ gekostet aber das wurde wohl aufgehoben. Zumindest steht in den Accounts nichts mehr darüber.

    Ich weiß wir haben Sommer und nicht viel zu berichten. Aber dann veröffentlicht eben 2 gute Artikel als diese alten Kamellen die nicht mehr aktuell sind!

    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      26.08.2015 Link zum Kommentar

      In WahtsApp findest du in den Einstellungen unter Account den Punkt Zahlungsinfo. Hier steht wie lange dein WhatsApp noch läuft und ab wann du wieder 89 Cent zahlen musst.
      Das Hangouts schon länger am PC geht wissen wir, in dem Artikel beschreiben wir die neue eigene Seite von Hangouts.

      • Nö, unter Account --> Zahlungsinformationen steht wann mein Service abläuft. Nicht ob und wann ich 0,89€ zahlen muss. Das letzte Mal wurde bei Auslauf des Servicezeitraums dieser einfach wieder verlängert ohne dass ich hätte 0,89€ zahlen müssen.

        Mit der Seite hast du Recht, das habe ich überlesen.

      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        26.08.2015 Link zum Kommentar

        Stimmt bei vielen wurde es schon kostenfrei verlängert, aber dies kann man nie vorher sagen und offiziell kostet es dann.

      • Ich persönlich finde ja 89cent für eine App wie Whatsapp mehr als gerechtfertigt, und würde sie GERNE zahlen, aber seit Whatsapp zu Facebook gehört, mit den dadurch unbekannten Folgen für die Privatsphäre, und dann noch der bizarren Abrechnungspolitik (wird auch ohne Zahlung immer wieder verlängert), würde ich am liebsten wechseln, leider gibts keine vertretbare Alternative, 90% meiner Bekannten haben ausschließlich Whatsapp. :(

    • Rolf N. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Du scheintst auch noch im Urlaubsmodus zu sein, Sprach- und Videoübertragung ist auch mit Hangouts möglich und wesentlich komfortabler als mit whatsapp.

      • """Sprach- und Videoübertragung ist auch mit Hangouts möglich und""""
        und wie macht man das ???
        Ich habe ein Urlaubs-Video und das kann ich übertragen an einen Hangouts-Kumpel ???

      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @COMTEQ JB: Videos übertragen kann man nicht. Es ging Rolf hier um den Videochat. :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!