Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 94 mal geteilt 79 Kommentare

WhatsApp Plus ist zurück: GBWhatsApp und WhatsApp im Vergleich

WhatsApp Plus ist zurück und heißt jetzt GBWhatsApp. Im Vergleich zu WhatsApp hat die Anwendung mehr Einstellungsmöglichkeiten und Themes. Wir zeigen Euch, wo Ihr GBWhatsApp herunterladen könnt und gehen der Frage nach, ob sich die Installation der alternativen Anwendung lohnt.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 21194
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 15040
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

GBWhatsApp ist der Nachfolger von WhastApp Plus und ist mit seinen vielen Einstellungsmöglichkeiten verlockend. Bei GBWhatsApp handelt es sich allerdings um eine Drittanbieter-App, die wegen lizenzrechtlicher Probleme nicht im Google Play Store angeboten wird. Stattdessen müsst Ihr sie im Netz suchen und aus einer unbekannten Quelle installieren. Das ist mit Sicherheitsrisiken verbunden. Trotzdem schauen wir uns den Client an, um Euch zu zeigen, was für einen Mehrwert er bietet und wie viel Schaden er anrichten kann.

WhatsApp Plus: Download und Verwendung mit Tücken

Auf der Suche nach WhatsApp Plus oder GBWhatsApp stößt man im Internet auf zahlreiche Fake-Angebote. Manche dieser Software-Fälschungen beinhalten entweder Malware oder Adware für Euer Smartphone. Bei anderen Links, die auf die WhatsApp-Plus-APK verweisen, wird Euch trügerische Werbung angezeigt, an denen Ihr kaum vorbeikommt.

whatsapp plus fake download buttons
Keiner der Buttons führt zum Ziel, obwohl wir auf der richtigen Seite sind. / © ANDROIDPIT

Die Original-Download-Seite des WhatsApp-Plus-Nachfolgers GBWhatsApp erreicht Ihr unter der URL whatsapp-plus.co. Sie wird von einem Amazon-Werbebanner überlagert, der sich aber ausblenden lässt.

Die Installation ist nicht zu empfehlen.

Wir haben bei den Antivirenforschern vom AV-Test-Institut nachgefragt, wie seriös die Seite ist. Die Antwort: "Die Seite ist mit ihren ganzen Werbebannern auf hohe Klickzahlen ausgelegt, um schnell Geld zu verdienen, also nicht seriös." Auch die Installation funktioniere nur über Side-Loading, man müsse also die Installation aus unbekannten Quellen erlauben. Grundsätzlich sei das nicht zu empfehlen, so die Experten.

Sichert Euren Nachrichtenverlauf

Wir haben die Installation trotzdem gewagt. Der Download der GBWhatsApp-APK verbirgt sich hinter dem Button Download now for Men oder Download now for Girl. Damit wählt Ihr, ob die App ein blaues oder ein Pinkes App-Icon auf dem Startbildschirm hat.

Bevor Ihr GBWhatsApp installieren könnt, müsst Ihr WhatsApp deinstallieren. Wir empfehlen ein Backup Eurer Chats. Geht in die Einstellungen > Chats und Anrufe > Backup und macht eine Sicherung Eures Nachrichtenverlaufs. Deinstalliert dann das Original-WhatsApp.

ANDROIDPIT gbwhatsapp
GBWhatsApp hat sogar einen eigenen About-Screen und eine eigene Versionierung. / © ANDROIDPIT

Um die GBWhatsApp installieren zu können, müsst Ihr noch eine Sicherheitseinstellung in Eurem Smartphone ändern. Geht dazu in die Android-Einstellungen > Sicherheit > Unbekannte Quellen. Jetzt dürft Ihr auch Apps installieren, die nicht aus dem Play Store kommen.

WhatsApp Plus und GBWhatsApp sind ein Sicherheitsrisiko

Trügerische Werbebanner auf den Download-Seiten angezeigt zu bekommen, ist nicht das einzige Risiko. WhatsApp wird von über einer Milliarde Menschen genutzt. Das macht es für Malware-Entwickler interessant, weil sie damit eine große Angriffsfläche haben. Sie können sich zwischen Euch und den App-Anbieter schalten und die Kontrolle über Eure SMS und das, was auf Eurem Bildschirm angezeigt wird, übernehmen. Das macht die Installation und Verwendung von GBWhatsApp zu einem hohen Sicherheitsrisiko.

Ist WhatsApp Plus oder GBWhatsApp kostenlos?

Ja, der Drittanbieter-Client ist wie das Original kostenlos. Interessanterweise hat die App die Berechtigung zum Versand von SMS. Also könnte der Entwickler oder jemand anderes mit der Kontrolle über die App jederzeit eine Premium-SMS mit Eurem Smartphone versenden. Am besten Ihr prüft also, ob für Euren Mobilfunkvertrag eine Drittanbietersperre eingerichtet ist.

whatsapp plus gbwhatsapp permissions
Wenn Ihr könnt, solltet Ihr GBWhatsApp/WhatsApp Plus Berechtigungen entziehen. / © ANDROIDPIT

Vorteile von WhatsApp Plus

Das Besondere an GBWhatsApp sind die Einstellungsmöglichkeiten. Ein GBWhatsApp-Menü namens GB Settings gibt Euch hunderte Einstellungsmöglichkeiten zum Aussehen des Messengers. Jeden Schriftzug und jede Fläche könnt Ihr neu einfärben. Fertige Themes könnt Ihr in der Google+-Community GBMods herunterladen.

whatsapp plus gbwhatsapp menu
Neu in GBWhatsApp: Die GB Settings. / © ANDROIDPIT

Die Themes liegen als ZIP-Archiv vor. Also müsst Ihr sie zunächst mit einem Datei-Explorer wie Cabinet entpacken. Wählt als Zielverzeichnis für das Entpacken /WhatsApp/Themes/saved/, dann habt Ihr es beim Import leichter.

Cabinet BETA Install on Google Play
whatsapp plus gbwhatsapp colors
Anstelle mühseliger Handarbeit könnt Ihr einfach Themes laden. / © ANDROIDPIT

Geht jetzt in GBWhatsApp in die GB Settings und öffnet im Bereich Themes den Eintrag More. Tippt dort auf Load und anschließend auf das XML. Ihr werdet zum Neustart von GBWhatsApp aufgefordert. Danach könnt Ihr WhatsApp mit den neuen Farben nutzen.

whatsapp plus gbwhatsapp theme
Nach einem Neustart sieht Euer GBWhatsApp gleich ganz anders aus. / © ANDROIDPIT

Vorteile vom Original-WhatsApp

Zum Testzeitpunkt Mitte Februar 2016 hatte der inoffizielle WhatsApp-Client im Vergleich zum Original eine ältere Patch-Nummer. Während GBWhatsApp 3.80 auf WhatsApp 2.12.361 basiert, könnt Ihr auf Whatsapp.com bereits 2.12.445 herunterladen. Die neue offizielle Version bietet Verbesserungen für die Sicherheit und Stabilität sowie neue Funktionen.

Mit dem Original-WhatsApp seid Ihr immer die ersten mit den neuen Funktionen. Bei GBWhatsApp müsst Ihr auf das Update warten, das sein einziger Entwickler Mohammed Rashid Alkalbani gelegentlich veröffentlicht. GBWhatsApp kann sich selbst aktualisieren. Manchmal treten vor dem Herunterladen Verbindungsfehler auf. WhatsApp nutzt den zuverlässigen Play Store für Updates.

Das Original-WhatsApp hat außerdem den Vorteil, dass es sich um eine offizielle App handelt. Als solche ist sie unbedenklich, was das Markenrecht angeht. Sie wird vom Inhaber aller Rechte herausgegeben und gewartet, so dass Ihr sichergehen könnt, nicht von der Community ausgeschlossen zu werden.

WhatsApp Plus und die Justiz

WhatsApp Plus war lange Zeit nicht verfügbar, da es rechtliche Schwierigkeiten gab. Die Autoren des Vorgängers erhielten per Brief von den WhatsApp-Anwälten eine einstweilige Verfügung und mussten die Links zum Download entfernen.

Ex-WhatsApp-Plus-Nutzer hatten sogar vorübergehend Schwierigkeiten, sich erneut in ihren WhatsApp-Account einzuloggen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass GBWhatsApp-Nutzern ähnliche Konsequenzen drohen, wenn sie die App nutzen.

Fazit: Sollte ich GBWhatsApp nutzen? Nein.

Der Mehrwert durch GBWhatsapp macht die damit verbundenen Risiken nicht wett. Ihr könnt die Farben einiger Assets in der App ändern und die blauen Haken deaktivieren - was das normale WhatsApp inzwischen auch kann. Mit dem Herunterladen und der Verwendung von GBWhatsApp setzt Ihr Euch für ein paar zusätzliche Funktionen wie das Einfärben von Schriftzügen und Flächen einem Sicherheitsrisiko aus.

Unser Tipp deshalb: Verzichtet auf GBWhatsApp.

94 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Peter 14.02.2016

    Wieso? Es wird ja extra drauf hingewiesen das man diese App NICHT installieren soll. Also ist es ja eine Warnung und keine Darbietung zur Installation.

  • Miranmao 14.02.2016

    Hätte AndroidPit nicht darüber berichtet, so hätten wohl einige Leute wieder gemeckert, dass man überall auf dem Web Infos zu GBWhatsApp finden würde, bloss hier nicht. Dass dann der Autor aber mehrmals davon abrät, sich dieses zu installieren, ist super. Jeder hat immerhin noch so etwas wie eine Eigenverantwortung und kann selbst entscheiden, ob er es sich dann trotzdem installieren will oder nicht. Und Kinder haben sowieso nichts auf dem Web verloren, wenn sie ihre Handlungen noch nicht verantworten können.

79 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Damals hatte ich die plus Version und wurde von WhatsApp für 24 Stunden gesperrt

  • Hi. There is I suppose one another problem with GBwhatsapp. It does not create the backup on Googledrive but in the internal storage. So, if U wish to return back to the official version, the backup data from GDwhatsapp canot be restored back on the official whatsapp. This is what I have noticed. In case there is a solution to get the GB messages restored back on normal Whatsapp, i will be highly grateful to you. Thanks Nidhi

  • It is a great app but I could not find the possibility to back up the messages on Google drive. I do have "Backup" in the settings but when I click on to it, it does not give an option to save on Google drive. So, are the messages lost in case I wish to revert back to the original whatsapp later on? Regards Nidhi

  • Whatsapp + ist nicht zurück.... Denn es war nie weg

  • habe es mal geladen und getestet. ich finde es eigentlich gut. viele sachen zum einstellen und basteln. allerdings fände ich es besser, würde whatsapp selber endlich zulassen, es optisch aufpeppen zu können.

  • Rafalense, der Entwickler des ursprünglichen WhatsApp+, ist kurz nach dem Rechtsstreit zu Telegram gegangen und hat dort ein ähnliches Projekt gestartet. Die App heißt Plus Messenger, ist normal im Playstore verfügbar und rechtlich vollkommen unbedenklich, da Telegram Drittanbieter erlaubt und sogar erwünscht.
    Ich empfehle jedem von euch, so weit wie möglich die Finger von WhatsApp zu lassen und euch mit euren Familien und Freunden Telegram anzusehen. Der Messenger kann fast alles, was WhatsApp kann, und kann noch viele sehr grundlegende Dinge mehr, die man bei WhatsApp seit Jahren vermisst.

    • Ludy
      • Mod
      • Blogger
      17.02.2016 Link zum Kommentar

      Er ist da nicht da hin gegangen, sondern er nutzt den SourceCode - der weitestgehend Open Source ist - und hat damit seinen Messenger erstellt.;-)

  • da habt ihr aber nicht richtig recherchiert, herr androidpit, gbwa kann doch noch paar sachen mehr als nur farben ändern..., übrigens zur verifizierung sendet auch das normale wa ein sms

    gruß

    • Premium sms und sms ist aber ein Unterschied.
      Außerdem sendet es keine sms sondern empfängt eine Sms. Deswegen auch die Berechtigung Nachrichten und Anruf protokoll.

      Habe mit xprivacy nach geguckt vom Premium sms service wurde kein Gebrauch gemacht, gesperrt habe ich es trotzdem.

      Dennoch schaut unter Xprivacy im Protokoll alles sehr normal aus, scheint keinen Mist zu machen.

      Das recht Premium Sms haben aber sehr sehr viele Apps, missbraucht werden kann das auch bei einer App aus dem Playstore. Vielleicht wird die App mal geändert und man muss eine Pro Version kaufen.

      Auf einem falschen Werbebamner kann man überall im web klicken, ich denke wenn gb whats app einmal aus einer guten Quelle wie Erik sie nannte installiert ist, ist da auch nicht mehr Risiko als beim normalen Whats App.

      Klar einfach nach Gb Whatsapp googlen und irgendwo die Apk laden wäre wirklich sehr Riskant.

      Ich fand den Artikel sehr gut und freue mich über die App, mich regte das unpassende Design von Whats app schon ziemlich auf.

      Außerdem hat der Autor anständig gewarnt u d ich denke er muss schreiben ( lasst die Finger davon )
      Ob er wirklich selbst für sich so denkt? Ich bezweifel es... ^^

      Weiter so Erik, wenigstens einer der hier auch mal etwas bringt was kein Standart ist. Auch Xposed Sachen u.s.w

  • Neutralität im Beitrag lässt zu wünschen übrig.

    Gruß

  • da mein Handy gerootet ist und ich das xposed framework installliert hab nutze ich die Ultimate Whatsapp Theme Engine in der Premium Version. (das Geld war es mir wert)
    damit muss ich mich nicht damit ärgern das mir WA Ärger bereitet noch bewege ich mich in einer potentiellen rechtlichen Grauzone. Weiterhin verfüge ich damit genauso über die gleichen Funktionen, die mir WhatsApp Plus bietet. Auch habe ich so Zugriff auf die neueste Beta ohne auf die Themes verzichten zu müssen...

    auch begebe ich mich so nicht der Gefahr, das mir irgendeine Malware untergejubelt wird, das würde auf XDA wo es unter anderem angeboten wird ganz schnell bekannt werden....

    Eines der Pluspunkte die Root mit sich bringt...

    LG G4 mit AICP 11 (MM 6.0.1)

  • Einfach nur blöde das man das normale Whatsapp nicht stylen kann wie man will.

    Werde die App mal probieren und mit X Privacy gucken was sie so macht. Eventuell lässt sich die sms Berechtigung entfernen.

    Edit: Ja alle Sms Berechtigungen sowie der Zugriff auf Google Konten lies sich entziehen. So an sich hat die App alles was Whatsapp fehlt. Echt Top ^^

  • Dass hier Apps vorgesellt werden welche urheberechtlich indiskutabel unerlaubt sind .... ist sehr bedenklich.

    • Wieso? Es wird ja extra drauf hingewiesen das man diese App NICHT installieren soll. Also ist es ja eine Warnung und keine Darbietung zur Installation.

      • Wenn man es so wie Du es darstellen möchtest sehen will, so hätte dazu ein Satz gereicht, und es hätte keine Links benötigt.
        Nein, wenn man etwas vorstellt so wie es hier getan wird, dann ist das Ziel ein anderes. Klicks generieren, wobei nicht beachtet wird, dass eine gewisse Anzahl User die Funktionen die man dazubekommt gut finden und sich dem Risiko bewusst aussetzen.
        Eine Warnung über Apps die man NICHT installieren soll kann man schon machen, aber dann nicht in einem direkten Kontex mit der Vorstellung von Apps.

      • Die User sollen sich ja auch selber ein Bild der App machen können. Und denk mal das jeder Erwachsene das selbst einschätzen kann wie und ob er diese App installieren möchte. Ich zb. würde es auch nur auf meinem zweiten Smartphone ausprobieren, mit einer prepaid Nummer. Da ist es dann egal ob ich gesperrt werde.

      • Die Krankheit des Internets. Man denkt dass die User das können. Dass ein Erwachsener das einschätzen kann denke ich auch, wobei ich da schon das Wort "jeder" nicht zulassen würde, aber das Internet hat auch Kinder .......

      • Oft wissen die Kinder schon längst vor den Erwachsenen was so gerade angesagt ist im Internet. Gerade was WhatsApp angeht.

      • Du kannst noch so alles generalisieren. Alle wissen selber was sie tun und Kinder wissen schon mit dem Schnuller bescheid wie Rooten geht, klar, die Realität ist leider nicht so.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!