Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 11 mal geteilt 41 Kommentare

WhatsApp unter Facebook: Mark Zuckerberg ist planlos

Als Facebook WhatsApp schluckte, war die große Sorge, dass sich alles ändern würde. Falsch, sagten wir. Und wir sollten Recht behalten. Nun scheint es, als bliebe es vorerst auch so.

facebook stephan whatsapp new format
Was plant Facebook mit WhatsApp? Mark Zuckerberg schweigt sich aus. / © ANDROIDPIT

Vor sieben Monaten stellte sich vielen die offensichtliche Frage: “Was bedeutet die Facebook-Übernahme für WhatsApp?” Unsere Antwort lautete ganz klar: “Vorerst nichts”. Die abwegigen Prophezeiungen vieler, WhatsApp werde nun umgehend kostenpflichtig, werbeverpestet, in Facebook integriert oder erfordere einen Facebook-Account, schienen uns schon damals unrealistisch. Seitdem ist wohlgemerkt nichts passiert, außer zahlreiche Feature-Updates, die aber nichts mit Facebook zu tun hatten. Jetzt bestätigt Mark Zuckerberg aufs Neue, was von vornherein eigentlich klar war.

Während einer Veranstaltung in Indien sagte der Facebook-CEO Reuters, er habe “keine kurzfristigen Pläne, mit [WhatsApp] Geld zu verdienen”. Warum auch? WhatsApp läuft sensationell gut, jede Einmischung wäre ein viel zu großes Risiko. Damit der Besitz von WhatsApp sich lohnt, muss kurzfristig auch kein nennenswerter Umsatz gemacht werden. Mal abgesehen von den viel beschworenen Nutzerdaten, hat Facebook sich grundsätzlich Zugang zu potenziell Hunderten Millionen Nutzern erkauft, die es mit dem eigenen sozialen Netzwerk teils noch nicht erreicht hatte.

Monetarisierungsmöglichkeiten gibt es viele, vor allem bei einem derart weit verbreiteten Dienst, und sicherlich wird früher oder später auch ein Weg gefunden. Doch dieser Weg muss und wird langsam beschritten werden, große oder abrupte Kurskorrekturen wird es auch weiterhin nicht geben, dafür war der Kaufpreis viel zu hoch und mit ihm das Risiko bei Veränderungen. Somit erneuern wir unsere Prognose von vor sieben Monaten. Was denkt Ihr?

WhatsApp Messenger Install on Google Play Facebook Install on Google Play

Via: TechRadar Quelle: Reuters

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich sage nur eins dazu...
    "Viber"

  • Nichts geändert? Oh man... Du schreibst es doch selbst!
    Zitat:
    "hat Facebook sich grundsätzlich Zugang zu potenziell Hunderten Millionen Nutzern erkauft, die es mit dem eigenen sozialen Netzwerk teils noch nicht erreicht hatte"
    Zitatende

    Also wenn das keine Änderung ist, dann weiss ich auch nicht. Schon mal überlegt, dass es Gründe gab, warum man WA und nicht die FB-Messenger genutzt hat? In der App selbst hat sich vlt. nichts gravierendes, sichtbares geändert oder was die Finanzierung angeht, aber was jetzt alles im Hintergrund über die FB-Server läuft... Vor allem im Hinblick auf deinen eigenen Selbstversucht: http://www.androidpit.de/facebook-nutzerdaten-selbsttest
    Oder glaubst du ernsthaft, dass FB die gleichen Analysen nicht auch über die WA-Chats laufen lässt?
    Naja, ich nutze WA nicht mehr, daher muss ich mir zum Glück darüber (in Bezug auf WA) keine Gedanken mehr machen ;)

  • Warum sollte sich was ändern? Geht doch nur ums Daten sammeln. In Facebook kann man die Herausgabe der Telefonnummer im Gegensatz zu WhatsApp umgehen. Auch kann man anhand der Kontakt Daten der einzelnen bekannten mit hoher Wahrscheinlichkeit den real Namen heraus finden. Das alleine ist den Kaufpreis für wa locker Wert

  • Was soll eigentlich diese DAUERNDE WhatsApp-Werbung auf andropit??? Angst, dass zu viele Nutzer abspringen? MEGA-nervig!!!

  • Dumm wird es dann, wenn man bei Facebook seine Handynummer hinterlegt hat.
    Dann kann Facebook schön Whatsapp- und Facebookprofil verknüpfen

  • @Gregor
    Das denke ich auch. In der Zeit als WA ausgefallen war, haben die schnell die Daten auf die FB Server portiert 😜

  • Wäre mal an der Zeit für eine Videochat Funktion :) Skype ist nur noch verbuggt... Und Viber hats ja auch mittlerweile.

  • Seit dem Facebook WhatsApp hat,ist es zu oft zum Ausfall gekommen. da ist schon sehr viel im Hintergrund gelaufen.

  • Ob die Daten verkaufen? Das ist und bleibt nun mal das Kerngeschäft von FB.

  • In den Kommentaren lese ich häufig "Jaja, die verkaufen die Daten einfach. So verdienen die ihr Geld".

    Gibt es dafür irgendwelche handfesten Beweise?

    • Sie machen die Daten zu Geld. Heute erzählst im what's app Chat deinem besten Freund von deinen Notebook-Kaufabsichten, morgen hast Du personalisierte Werbung von Dell, wenn Du Dich bei FB anmeldest. Und diese exakt passende Werbung lässt sich FB vergolden. Sie verkaufen deine Daten nur im übertragenen Sinne. Hoffentlich...

      • Nette Theorie. Höre ich zu Hauf. Also nochmal: irgendwelche Beweise? Quellen? Konkrete Hinweise? Ansonsten sind es doch nur haltlose Behauptungen.

      • Den Beweis liefert Facebook selbst. Google mal "werben mit facebook" dann gelangst du zu Facebooks Homepage für Unternehmen die werben wollen. Da ist das Werbemodell genau erläutert. Und das Beste - von FB selbst. So muss man sich keiner Verschwörungstheorien bedienen.

      • Red doch nicht um den heißen Brei herum. Dass personalisierte Werbung existiert, war mir bereits vorher bekannt. Aber wo steht auf dieser Seite denn, dass WhatsApp Daten genutzt werden, um auf Facebook personalisierte Werbung zu schalten?

      • Wie schön, dass es AdBlock gibt !

    •   51
      XXL 10.10.2014 Link zum Kommentar

      Ähm, nein, keine Beweise... Aber auch nicht so naiv zu glauben, dass Facebook WhatsApp gekauft hat, ohne Gegenwert und nur um was Gutes zu tun.

      • Und der Verkauf von Nutzerdaten ist das einzige Geschäftsmodell? Ich habe in keinster Weise angenommen, Facebook hätte WhatsApp gekauft, um was Gutes zu tun.

  • Mir egal bleib dabei hab nichts dolles auf meinem Phone können von mir aus alle lesen.Ob ich jetzt 0,90 Euro oder 5 Euro pro Jahr zahle ist doch auch egal.

  • na ja, besonders kritisch sehe ich viele kleine Schritte, die für sich genommen nicht schlimm genug erscheinen. In großen zeitlichen Abständen ist das dann nie ein Grund. “Jetzt brauchst du auch nicht mehr wechseln“, “Na und, ist doch nicht schlimm“.... Doch, WA war schon vor Facebook schlimm. Und wenn man will, bekommt man seine Kontakte zu Alternativen.

  • was wird aus der telefonfunktion??? (voip)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!