Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 1 mal geteilt 18 Kommentare

WhatsApp gehört jetzt offiziell Facebook

Es war womöglich die Tech-News des Jahres: Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar. Doch bis jetzt hätte einiges dazwischenkommen können - und sollen, wie manche sicher sagen würden. Jetzt ist es offiziell.

whatsapp smartphone teaser
WhatsApp: Der populärste Messenger der Welt wird blau. / © ANDROIDPIT

Nachdem vor wenigen Tagen die EU-Kommission der Giganten-Fusion ihren Segen gegeben hatte, ist der größte App-Deal der Geschichte nun auch durch die US-Securities and Exchange Commission abgenickt worden. Fortan gehört WhatsApp Facebook. WhatsApp-Mitbegründer Jan Koum wird somit in den Facebook-Vorstand wechseln. 

Viel ist seit der ersten Meldung im Februar des Jahres passiert, zumindest an der Update-Front. Im Kern haben die vergangenen sieben Monate jedoch unsere Antwort auf die Frage bestätigt, was die Facebook-Übernahme für WhatsApp und seine Nutzer bedeutet.

Doch die Übernahme hat gezeigt, welche Rolle beide Dienste mittlerweile im gesellschaftlichen Leben spielen. Deshalb haben wir für Euch alle News und Informationen zu WhatsApp, Facebook und dem Facebook Messenger im Folgenden zusammengetragen. Hier könnt Ihr auch die kontroverse Diskussion nachvollziehen, die nach der Übernahmeankündigung entbrannte:

Messenger Install on Google Play Facebook Install on Google Play

Via: Engadget Quelle: SEC

Top-Kommentare der Community

  •   31
    Andreas S. 07.10.2014

    Hm, wieviele jetzt wohl wieder auf Facebook posten das sie kein Whatsapp mehr nutzen werden ;)

  • Peddarson 07.10.2014

    So lange die app (whatsapp) nicht mit facebook fusioniert ist es mir (fast) wurst. Hauptsache man kann den Dienst weiter benutzen.

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!