Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Aus für Huawei: Telekom will auf Huawei-Netzausrüstung verzichten

Aus für Huawei: Telekom will auf Huawei-Netzausrüstung verzichten

Die nächste Eskalationsstufe im Handels- und Sicherheitsstreit mit Huawei? Dem chinesischen Konzern wird eine allzu große Nähe zur Regierung nahegelegt. Regierungen – allen voran die amerikanische – schließen Huawei aus Angst vor Industriespionage aus. Im Endkundengeschäft merkt ihr das derzeit am Huawei Mate 30. Brisanter ist das Thema aber bei der Netzausrüstung. Hier hat die Telekom nun eine folgenreiche Entscheidung getroffen.

Binnen zwei Jahren will die Telekom komplett und vollständig auf Huawei-Komponenten im Kernnetz verzichten. Das berichtet die Wirtschaftswoche exklusiv. Zuletzt hatte es auch in der hiesigen Politik immer mehr Bestrebungen gegeben, Huawei bei den deutschen Mobilfunknetzen möglichst außen vor zu lassen. Vor allem angesichts des bevorstehenden und zum Teil schon laufenden Ausbaus des 5G-Netzes solle dies berücksichtigt werden.

Die Telekom, noch immer zum Teil in staatlicher Hand, macht jetzt den ersten Schritt in diese Richtung. Dabei wird das Vorgehen heruntergespielt und nicht in direkten Bezug gestellt. Man sehe die Ablösung Huaweis als Teil einer "routinemäßigen Erneuerung", heißt es aus dem Konzern. Alle drei bis fünf Jahre würde die Technologie ohnehin ausgetauscht. Im Zuge dieser Routine wolle man innerhalb der nächsten zwei Jahre den "Anteil asiatischer Komponenten" auf null Prozent senken.

Huawei entzweit die GroKo

Während vereinzelt Politiker aus CDU und SPD in der jüngeren Vergangenheit immer wieder gegen Huawei plädierten, da der Konzern nicht vertrauenswürdig sei und deshalb aus dem Netz ausgeschlossen werden solle, ist Kanzlerin Merkel (CDU) bisher stets pro Huawei eingestellt gewesen. Die Kanzlerin verwies auf China als wichtigen Handelspartner der Bundesrepublik. Wie brisant das Thema ist, zeigt sich auch daran, dass sich sogar der BND kritisch über Huawei äußert und eine "Beteiligung ... für riskant" hält.

Was meint ihr? Wird mit Huawei übel umgesprungen oder handelt die Telekom umsichtig und richtig?

Quelle: WiWo

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Daniel vor 2 Monaten

    Es ist schon traurig, dass Huawei so wenig Vertrauen bei uns genießt. Unsere Netzbetreiber haben einige Technik von ZTE und Huawei seit Jahren zuverlässig im Einsatz. Und auf einmal soll diese zu unsicher sein. Meiner Meinung wird ein böses Spiel mit Huawei betrieben

  • Sarah vor 2 Monaten

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Entscheidung irgendwie moralisch motiviert ist?
    Die Telekom will einen US-Anbieter übernehmen. Dieser Deal muss von der Regierung genehmigt werden. Das wollen sie nicht gefährden, indem sie mit Huawei arbeiten.

  • Tom vor 2 Monaten

    Werden wir von Huawei ausspioniert? Wer weiß das schon. Und was soll da eigentlich spioniert werden? Wir sind durch unsere Smartphones, Onlineshopping, soziale Netzwerke, Fitnesstracker/Smartwatches, etc. doch eh schon komplett "nackt".
    Weltweit wird seit Jahrzehnten gegenseitig spioniert, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. Da schenkt sich doch Niemand was.
    Handelsstreit dort, wichtiger Handelspartner hier, riecht doch stark nach wirtschaftlichen Interessenskonflikten der Reichen und Mächtigen. Und wir kleinen Leute? Spekulieren fleißig mit über Dinge, von denen wir nicht wirklich etwas wissen. Hilft uns nicht, bringt uns auch nichts.
    Ich bin bisher mit meinen Huawei Produkten zufrieden und "made in China" ist aus unserem Alltag eh nicht mehr wegzudenken. Was auch immer man davon halten mag.

  • Reinhard Schäfer vor 2 Monaten

    T-mobile und Vodafone sind in den USA aktiv und wollen sicher kein Risiko eingehen, durch eine Kooperation schlechtere Umsätze zu machen. o2 hingegen als europäischer Anbieter könnte trotzdem Huawei-Technik nutzen und dadurch womöglich ein fortschrittlicheres Netz in Zukunft anbieten, da lt. Fachpresse die Amerikaner im 5G-Bereich meilenweit hinterherhinken. Durch den Bann wollen sie natürlich auch die "befreundeten" Staaten zu einem Kauf amerikanischer Produkte nötigen.

  • Maximilian HE vor 2 Monaten

    Weder ist das Punktesystem in China weit verbreitet noch ist in China die Überwachung der Menschen so stark wie in den USA.
    Also bevor man Nonsens kommentiert, sollte man sich schon ein wenig informieren, abseits von Bildzeitung und SpiegelOnline.

102 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Erschreckend armselig, was hier an Kommentaren abgeliefert wird. Da macht sich manch einer zum Opfer zukünftiger Datenspionage, wenn es 5G mit Huawei-Technik geben würde. Das interessiert niemanden im Ausland - egal, ob in USA oder China oder wo auch immer ein Sack Reis umfällt oder doch stehen bleibt. Dazu braucht niemand 5G - weder ihr noch die Spione; da bleibt alles beim alten - ob mit oder ohne 5g, ob mit oder ohne Huawei.

    Es geht um ganz andere Dimensionen. Etliche Kommentatoren stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass sie von 5G NULL Ahnung haben. Es geht hier NICHT um eure Scheiß-Daten bei Facebook, Google, Amazon oder Pornoseiten.

    Macht euch doch bitte - BITTE - ein wenig schlau, um was es bei 5G geht:
    www.informationszentrum-mobilfunk.de/artikel/5g-nutzen-und-anwendungen
    www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article189459047/5G-Die-ganze-Wahrheit-ueber-die-naechste-Mobilfunk-Generation.html

    Wissenschaftler warnen, welche Folgen eine Sabotage der 5G-Infrastruktur haben könnte. Würden wichtige Daten vernichtet, verändert oder das System sogar ganz ausgeschaltet, bestehe die Gefahr, „dass eine ganze Nation oder ein ganzer Kontinent unter Umständen taub, stumm und blind werden kann“.

    Spionage/Sabotage spielt mit 5G in ganz anderen Ligen! Da geht es nicht um den Schutz persönlicher Daten. Also hört doch bitte mal mit den kleinkarierten Opferspielen auf!


    • Ich verstehe nicht, warum Du die beiden Artikel anführst (richtig verlinken ging wohl nicht). Zum einen steht da nichts Neues, zumindest nichts, was man nicht hier oder anderswo auch schon lesen konnte, zum anderen entkräftet der letzte Abschnitt des "Welt"-Artikels einige Deiner Argumenten deutlich. So steht dort, dass eben keine Hintertür bislang in der Huawei-Infrastrukturtechnik (die Huawei freiwillig auch vom britischen Geheimdienst hat überprüfen lassen) gefunden werden konnte, außerdem, dass der Verzicht auf die Huaweitechnik 5G verzögert und verteuert. Mit keinem Wort steht dagegen da, dass der Einsatz der Huawei-Technik ein erhöhtes Risiko der Spionage oder gar eine konkrete Gefährdung des Rechtsstaats darstellt.
      Auch ist die Huawei-Technik schon in 4G verbaut, ohne dass Spionage oder gar Sabotage darüber bekannt wären. Und wenn ein Handelskrieger aus Amerika Huawei nicht zu einem Hochwertziel erklärt hätte, würde auch bei 5G kein Mensch sich daran stören.

      Natürlich wird ein Land anfälliger für Spionage und Sabotage, je hochentwickelter und vernetzter seine Infrastruktur ist.
      Aber Du scheinst mir doch zu sehr auf China als Gegner fixiert zu sein. Politisch gibt es kaum Konflikte zwischen Deutschland bzw. Europa und China, von den üblichen Menschenrechtsfragen abgesehen, da beide viel zu weit weg liegen, und Europa keine geostrategischen Interessen im südchinesischem Meer bzw. im südlichen Pazifik hat, ganz anders als die USA.
      Für Deutschland und Europa geht es also in erster Linie um Wirtschaft, und da sind die USA, mit ganz anderen, schon jetzt vorhanden Möglichkeiten (siehe Snowden-Dokumente) kein besserer Freund, nur weil sie ein ähnliches politisches System haben. Sabotage oder Manipulationen können auch durch, von dritter politischer Seite bezahlte, Hacker durchgeführt werden, unabhängig vom Netz und seinen Lieferanten, denn Schwachstellen in Software lassen sich überall finden, wenn man lange danach sucht, und gerade die diesbezüglich mit allen Wassern gewaschenen Amerikaner werfen ja russischen Hackern vor, in den letzten Wahlkampf eingegriffen zu haben. Huawei-Technik hatte jedenfalls nichts damit zu tun.
      Der Verzicht auf Huawei-Technik ist also so wenig ein Garant, vor solchen Angriffen geschützt zu sein, wie ihr Einsatz diese Gefahr erhöht.
      Die vernetzte Infrastruktur weist zudem Redundanzen auf, es werden nicht nur Huawei-Geräte eingesetzt, es gibt vermutlich vier G5-Netze dazu das Festnetz und 4G, sowie Firewalls und andere Abwehrmaßnahmen. Ein ganzes Land lahmzulegen dürfte also auch sehr fähigen Hackern schwerfallen, zumal auf der Abwehrseite auch nicht nur Nichtskönner sitzen.
      Sollte China aber auf die willkürliche Ablehnung seiner Produkte in gleicher Weise reagieren, und z.B. deutsche Autos oder Maschinen ablehnen, weil diese "aus der Ferne abgeschaltet werden können" (sobald sie IoT-Technik einsetzen) dann könnte ein wirklicher wirtschaftlicher Schaden daraus entstehen.


      https://www.welt.de/newsticker/news1/article188976685/Britischer-Geheimdienst-haelt-Huawei-Risiken-bei-5G-fuer-beherrschbar.html

      Quelle: welt.de


      • "(richtig verlinken ging wohl nicht)"
        Richtig. Gut erkannt! Das geht anscheinend nur, wenn man so aktiv ist wie Du.

        Ich habe beispielhaft die beiden Artikel angeführt, damit - endlich - verstanden wird, um was es bei 5G geht. Der Schutz der privaten Daten normaler User ist mit 5G nicht höher oder geringer als jetzt. Das aber wird hier in vielen Kommentaren so gesehen.

        "Mit keinem Wort steht dagegen da, dass der Einsatz der Huawei-Technik ein erhöhtes Risiko der Spionage..."
        Naja, dann lies mal ein paar Zeilen zuvor:
        "Hier fürchten Beobachter vor allem Einfallstore über Technologien, die von chinesischen Netzausrüstern wie Huawei und ZTE geliefert werden."

        "Auch ist die Huawei-Technik schon in 4G verbaut, ohne dass Spionage oder gar Sabotage darüber bekannt wären."
        Das mag sein oder auch nicht. Das an sich ist aber doch kein Garant, dass dies auch für 5G gilt. 5G spielt in ganz anderen Dimensionen als 4G - aber wem sage ich das - ist Dir doch bekannt; um so verwunderlicher, dass Du mit solcher "Argumentation" kommst.
        Ob nicht schon bisher Huawei sich fremde Daten zu eigen gemacht hat, ist nicht wirklich sicher. So berichtete die niederländische Zeitung „De Volkskrant“ unter Berufung auf Geheimdienstquellen, es werde untersucht, ob Huawei sich eine Hintertür für Kundendaten eines großen Telekommunikationsanbieters offen gehalten habe.

        "Aber Du scheinst mir doch zu sehr auf China als Gegner fixiert zu sein."
        Nein. Ich schildere lediglich Fakten - für jedermann nachzulesen.
        Huawei baut doch so tolle Handys und der böse Trump hat was dagegen - so der Tenor in vielen Kommentaren hier. Das ist schlicht kindliche "Argumentation". Über Trump brauchen wir hier kein gutes Wort zu verlieren. Aber wenn nicht nur der US-Geheimdienst sondern u.a. auch der deutsche Geheimdienst eindringlich vor einer Beteiligung am 5G-Netz von Huawei warnen, dann sollte man nicht mit scheinheiligen Argumenten daher kommen.

        " ... es gibt vermutlich vier G5-Netze dazu das Festnetz und 4G, sowie Firewalls und andere Abwehrmaßnahmen. Ein ganzes Land lahmzulegen dürfte also auch sehr fähigen Hackern schwerfallen ..."
        Machst Du Dir da jetzt Sorgen um persönliche Daten, die geklaut werden könnten? Oder dass wir nicht mehr telefonieren könnten?
        Sorry, sagtest Du nicht, Du weißt über 5G schon lange gut und viel genug?
        Um Spionage geht es in erster Linie gar nicht. Es geht um das Nervensystem des gesamten Lebens - von der Kommunikation über die Energieversorgung, Smart Factory und Industrie 4.0, Edge Computing und Internet der Dinge in Fertigungsprozessen, E-Health bis hin zu selbstfahrenden Autos. Vielmehr geht es da um die Möglichkeit zur Sabotage: Im Konfliktfall könnte der chinesische Staat Huawei dazu zwingen, Netze lahmzulegen. Software-Updates bieten dazu etwa eine Einfallstür - dazu braucht es keine Hacker! Und da hilft auch keine Firewall. Vor allem für die Industrie und im Transportwesen ist das Risiko zu groß, als dass man davor die Augen verschließen könnte. Peking kann Huawei zur Beteiligung an Spionageoperationen und Sabotage europäischer Netzwerke zwingen.
        www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/interview-mit-gppi-chef-thorsten-benner-geht-gar-nicht-um-spionage-warum-huawei-fuer-europa-trotzdem-so-gefaehrlich-ist_id_10758002.html

        "Sollte China aber auf die willkürliche Ablehnung seiner Produkte in gleicher Weise reagieren, ... dann könnte ein wirklicher wirtschaftlicher Schaden daraus entstehen."
        Das haben die Australier schon durch. Denn die Australier haben als erste überlegt und sich entschieden, chinesische Anbieter auszuschließen. Das ist ihnen sicherlich nicht leicht gefallen, denn Australien pflegt ebenfalls enge Handelsbeziehungen zu China. Und sie zahlen schon jetzt einen Preis, weil China als Vergeltung den Kauf von Rohstoffen aus Australien reduziert hat. Außerdem haben sie selber kein einziges Unternehmen, das von der Entscheidung profitiert. Das übernehmen vor allem die Europäer. Anders als die USA stehen sie auch nicht auf anderen Gebieten im Technologiewettbewerb mit China. Eine deutlichere Antwort gibt es eigentlich nicht:
        Es handelt sich für Australien um eine Entscheidung, die rein aus Gründen der nationalen Sicherheit getroffen wurde!!!

        Gehen Dir wirtschaftliche Interessen vor nationaler Sicherheit? Wenn das Nervensystem 5G sabotiert wird, dann sind die wirtschaftlichen Schäden erheblich größer als Sanktionen Chinas gegen uns; womit sich China übrigens auch selbst schaden würde.

        5G in Deutschland ist also NICHT eine Wahl zwischen/gegen (Anbieter aus) USA oder China. Wie kommst Du - als so informierter Zeitgenosse - nur darauf, dass die Wahl automatisch auf Anbieter aus den USA fällt, wenn man sich gegen Anbieter aus China entscheiden würde?!? Diese Milchmädchenrechnung mag in Dein Weltbild passen. Oder es passt in das Weltbild, dass Merkel eine vom jüdischen Großkapital gesteuerte Marionette ist.

        Die Zweifel an der Sicherheit mit Huawei zieht sich übrigens quer durch Regierung (GroKo) und Opposition: www.tagesspiegel.de/politik/risiko-von-spionage-und-sabotage-druck-auf-merkel-fuer-eine-lex-huawei-waechst/25246476.html


  • Das ist doch k*k* nur weil der Chef der BRD GmbH keine Konkurrenz aus Fernost wünscht.


  • Ziemlich viel Schnappatmung in diesem Thema. Aber normal wenns politisch wird.


  • Die Anschuldigungen gegen Huawei sind bestimmt nicht ohne Grund und sollte Huawei die Möglichkeit haben alle Daten bei sich zu Speichern und im schlimmsten Fall sogar das Netz Abschalten zu können wäre das viel zu Riskant für uns alle. Solange das nicht geklärt ist darf man Huawei nicht für das G5 Einbeziehen.


  • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hallo muss mich korrigieren. Meinte beim letzten Kommentar nicht Markus sondern heb


  • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Markus das grenzt jetzt aber schon an Dummheit. Meinst du etwa bloß weil du oder ich von den Amerikanern oder den Chinesen nichts mehr kaufen ændertbsich was. Welch ein Irrtum. Und dann dürfen wir nicht die anderen Diktaturen vergessen. Stehen halt nur jetzt nicht auf der Tagesordnung.


    • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Kann ich nur mit dito antworten.

      Ich habe geschrieben das man damit etwas bewegen kann, nicht ein einzelner alleine aber wenn wir alle so handeln würden, wie würde das dann aussehen? Wollen Sie uns zwingen Ihre Produkte zu nutzen? Ich lasse mich nicht nötigen etwas zu kaufen oder zu nutzen was ich nicht möchte oder nicht mag.


  • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Markus wie naiv sind sie bloß. Es gibt da ein Land das spioniert nicht nur seine Bürger, sondern auch seine Verbündeten und viele andere Staaten aus. Nimmt Einfluss auf seine Firmen, auf sogenannt befreundete Staaten und deren Firmen, belegt Staaten und Firmen die nicht hörig sind mit Sanktionen oder im schlimmsten Fall führt einen Krieg für die "Demokratie", wobei es dabei nur um politischen Einfluss und/oder wirtschaftliche Interessen geht. Die Welt könnte so friedlich sein, wenn nicht die Weltgendarm immer und überall seine Finger im Spiel hätte

    yanardagGelöschter Account


    • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich frage mich wer Dir das Recht gibt jemanden als naiv zu bezeichnen, wenn Du selbst das ganze immer nur von einer Seite betrachtest. Ja es ist richtig das die USA machen was Sie wollen und mischen sich überall ein. Aber was z.B. In Honkong passiert ist doch kein deut besser, oder irre ich mich? Also nach meiner Meinung sollte man dann (jeder sollte es für sich selbst entscheiden) Produkte aus den USA und aus China meiden. So würde es einen Sinn ergeben, und nur so könnten wir auch was bewegen.


  • Ich kann die Entscheidung der Telekom nur begrüßen.
    Ein Land das seine Bürger systematisch ausspioniert, soziale Bewertungen erstellt und einen Einfluss auf die Firma Huawei hat, sollte keinesfalls die kritische Kommunikationsinfrastruktur für Deutschland liefern.
    Hinzu kommt, das Europa mit Nokia einen eigenen Hersteller hat, der die Technik bereitstellen kann.


    • Als ob Nokia diese Aufgabe überhaupt stemmen könnte. Man mag aus politischer Sicht meinen was man will, im Punkt Fortschritt und Wirtschaft setzt sich gerade Deutschland was im Punkt Kommunikationstechnik sowieso schon zu den schlusslichtern gehört quasi direkt selbst weit hinten an, mit weitem Abstand vom restlichen Feld. Alternative wäre auf US Technologie zu setzen... Macht die Entscheidung natürlich wirklich viel besser als bei Huawei zu bleiben....... Und mal ehrlich, wenn man von politischen Informationen mal ansieht, was gibt es in Deutschland aus technischer sicht überhaupt noch groß zu spionieren...


  • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wer spioniert mehr China oder die USA. Ist doch eindeutig die USA. Wenn sogar die Kanzlerin von der NSA abgehört wurde ist es doch eindeutig. Wer schreit "Haltet den Dieb, ist doch immer selbst der Dieb". Die USA und ihre Marionetten können es nicht lassen mit Kriegen, Sanktionen, Falschmeldungen und anderen Gemeinheiten die Welt zu destabilisieren. Da ist ihnen jedes Mittel Recht.


    • Ich persönlich lasse mich lieber von einem halbwegs freiem Land wie den USA ausspionieren als von einem repressiven Staat, der seine Bürger auf Schritt und Tritt gängelt und bewertet.
      Wenn ich die Wahl zwischen einer Grippe und der Pest habe, nehme ich die Grippe. Auch wenn die Pest noch so günstig ist.


    • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Wer wo was spioniert, ist doch schon lange nicht mehr relevant. Einfach nur mal in aller Ruhe sich hinsetzen und über die Dinge die dort im Land passieren nachdenken.
      Wollt Ihr in einer Demokratie oder in einer Diktatur leben? Das ist die erste Frage die Ihr Euch stellen solltet.


      • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Was heißt hier Demokratie, nur weil du einmal alle vier Jahre wählen darfst. Das ich nicht lache. In der Kommune mag das noch sein. Ganz oben regieren nicht die Politiker sondern die Wirtschaft. Und nur weil jetzt China und Huawei auf dem Plan stehen, gibt es dort die sogenannte Diktatur. Das ich nicht lache. Was ist denn mit den anderen Staaten, von denen es wahrlich viele gibt, nur ein Beispiel die arabischen Emirate. Davon redet keiner. Sind ja keine Diktatur, oder?.

        Gelöschter Account


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe nur ganz allgemein die Frage gestellt was dir lieber ist? Und wenn dir das Chinesische System mit der Punktebewertung aller Bürger lieber ist, ja dann mach weiter die Augen zu und lass dich von den billig Produkten aus dem Land einlullen.
        Ich meine nur jeder sollte wirklich einmal ernsthaft darüber nachdenken, was dort passiert, wer dort involviert ist. Und nicht immer den billigen Produkten nachlaufen sollte.
        Ich habe auch nicht behauptet das in den USA alles Gold ist was glänzt, ich möchte nur das wir endlich nicht mehr alles blind glauben und kaufen, was ist an dieser Einstellung so schlecht?


      • Weder ist das Punktesystem in China weit verbreitet noch ist in China die Überwachung der Menschen so stark wie in den USA.
        Also bevor man Nonsens kommentiert, sollte man sich schon ein wenig informieren, abseits von Bildzeitung und SpiegelOnline.


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Natürlich alles nur "Bild" Bildung und alle Berichte auch Honkong sind eh nur Fake News. Oh ja die Chinesen sind alle ganz doll und lieb und wollen immer nur das beste für uns. Ironie off.

        Gelöschter Account


      • Genau, ich spreche über das Punktesystem und die systematische Überwachung und offenbare Dir, dass es dort keine wirklichen Unterschiede zu westlichen Staaten gibt.

        Aufeinmal springst Du im Thema auf HongKong, was mit dem eigentlichen Thema überhaupt nichts zu tun hatte. (da ja die westlichen Proteste immer vollkommen friedlich verlaufen, hm?)

        Gelöschter Account


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ah bei uns gibt es auch ein Punktesystem, oh davon wusste ich noch nichts. Da werde ich mal jetzt immer aufpassen, das ich nicht nur negativ Punkte sammle. Und nur mal ganz einfach ich habe weiter oben nur ganz allgemein darüber geschrieben das was dort im Land passiert nicht alles so super ist, aber sich dann nur einen Beitrag herausnehmen ist wieder typisch. So entstehen falsch Meldungen.

        Ich habe dort geschrieben
        "Einfach nur mal in aller Ruhe sich hinsetzen und über die Dinge die dort im Land passieren nachdenken."

        War das richtig oder falsch?

        Gelöschter Account


      • Ganz ehrlich, ich finde viele Aspekte dieses Punktesystems sehr gut und würde eine Einführung hier unterstützen. Man muss sich halt einfach mal näher damit auseinander setzen und nicht nur so oberflächlich, wie es zum Beispiel eine Folge von The Orville getan hat.


      • Ein Punktesystem für Rechtschreibfehler würde ich auch gerne einführen.

        Und ja, es gibt genug Aspekte, die einem Punktesystem nicht unähnlich sind.

        Vergiss zum Beispiel die Schufa nicht, die (oft fälschlicherweise) über Deine Finanzen entscheidet.
        Es gibt Führungszeugnisse und Behörden, die vollen Zugriff auf Deine Bundeszentralregistereinträge haben.
        Es gibt zig Sachen, an denen der Wert eines Menschen, gemessen an seinem Verhalten und seinem Zahlungsverhalten, gemessen werden kann.

        Also ja, Du solltest aufpassen was Du tust, wo Du eine Kreditkarte beantragst, was Du kaufst und/oder least etc. pp.

        Sarah


      • Das Sozialkreditsystem soll LANDESWEIT 2020 in China eingeführt werden. Das ist weltweit einmalig. Wer das schön oder klein redet, hat - sorry - schlicht keinen blasen Schimmer. Es gibt ja noch andere Quellen als die BILD. ;) Einfach mal die Suchmaschine des eigenen Vertrauens anwerfen!

        Spionage findet permanent statt. Nicht nur die USA spionier(t)en die Kanzlerin aus - auch der BND spioniert beim großen westlichen Bruder; und nicht nur dort. Das "Argument" die USA sind viel schlimmer, ist ja an Naivität kaum zu überbieten. Nur weil andere Staaten bislang noch nicht erwischt wurden, kann man damit doch nicht ableiten, dass die nicht spionieren. Eher könnte man folgern, dass die viel cleverer sind als die USA und uns unbehelligt, fröhlich ausspionieren.

        China ist ein Überwachungsstaat und treibt es auch in diesem Bereich an die einsame Weltspitze. Die StaSi-Methoden sind dagegen Steinzeit. Die Zahl der politischen Gefangenen wird auf ca. 4 Mio geschätzt - Folter gibt es dort inclusive; ebenfalls Weltklasse. China belegt im Jahre 2019 Rang 121 von 126 in der Sparte «Fundamental Rights». Im jährlichen Ranking der Pressefreiheit wird China auf Rang 177 geführt – von 180.

        "Die Partei" hat überall ihre Finger drin. Ob Zensur, Einschränkungen der Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Reisefreiheit, Pressefreiheit .... - China ist alles andere als demokratisch, rechtsstaatlich.... Spätestens mit der landesweiten Einführung des Sozialkreditsystems im nächsten Jahr kann man China als das größte Umerziehunglager bezeichnen. Von all dem sind die USA meilenweit entfernt! Was wiederum NICHT bedeutet, dass sie eine weiße Weste hätten.

        Wer dumm-dämliche Stammtisch-Parolen loswerden will, kann dies tun - nur bitte am Stammtisch beim Bier.

        Punktesystem wie in China? Bitte schön:
        www.faz.net/aktuell/wirtschaft/infografik-chinas-sozialkredit-system-15913709.html


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Super das es mal jemanden gibt, der sich auch echt mal Gedanken darüber macht, und nicht jeden Blödsinn den er irgendwo her hat nachplappert wie so mancher Zeitgenosse hier im Forum. Ich danke auch für die Links und die wirklich sachlichen Daten. Bin jetzt echt gespannt wie es die pro Gegner sich jetzt wieder schön reden werden.

        Und womit wird das erreicht? Ich würde z.B. sagen mit dem sperren von Messenger Diensten, die Ihre Daten verschlüsseln.

        Gelöschter AccountClau Dias


      • Punkt 1: Das Sozialkreditsysten soll 2020 eingeführt werden? Das sind Mutmaßungen, welche die Regierung nicht so bestätigt hat.

        Punkt 2: ich habe bereits erwähnt, dass eben jenes Kreditsystem wie die Verbindung aus Schufa und BZR ist (worauf der deutsche Staat jetzt auch schon uneingeschränkten Zugriff hat).
        Bei der Schufa gibt es nicht einmal staatliche Regularien, da die Schufa in privaten Händen ist.

        Punkt 3: ich möchte Chinas Taten hier in keinster Weise schön reden, das legst Du mir nur in den Mund lieber HEB, ich habe Dir nur aufzeigen wollen dass diese Panik entweder pauschal nicht geschehen sollte, oder aber auch gegen die westlichen Staaten.

        Welche Nationen haben in den letzten 100 Jahren, in den letzten 50 Jahren, in den letzten 20 Jahren, in den letzten 10 Jahren so viele Menschen getötet wie der Westen?
        Wieviele Menschen sind unnötig in all den unzähligen unnötigen Kriegen gestorben?
        Wer spricht gegen die Indoktrinierung der jungen US Amerikaner, denen von klein auf eingetrichtert wird wie wichtig es sei, die ganze Welt zu bekriegen um die USA zu beschützen.
        Wieviele Menschen lassen sich für die Army einziehen und verrecken elendig in irgendwelchen aus Profitgier angezettelten Kriegen im Irak, in Vietnam, in Korea, in Afghanistan, in Syrien (usw.).

        Dort sterben nicht nur Zivilisten und die vermeintlichen bösen Gegner, sondern auch die eigene Bevölkerung, die als Helden gefeiert werden.

        Die Welt ist grausam. Überall. Und der Westen war schon immer ganz vorne dabei, das hat mit den Indianern in Amerika angefangen und zieht sich weiter über die Nazi Zeit bis hin zur heutigen Weltmacht USA.


        Aber hier so zu tun als wären Europa und Amerika moralisch vertretbar, auch nur im entferntesten, und mit dem Finger auf China zu zeigen und geschockt über die Zustände zu sein, das ist nicht nur eine Farce, sondern gelindegesagt beschämend.

        Ich rede hier gar nichts schön, ich versuche nur die Gesamtheit zu Überblicken und störe mich an dieser ekelhaften westlichen Überheblichkeit.


      • Mutmaßungen?!?

        Also bitte! Rede doch nicht solchen Unfug!

        "Der Aufbau des Systems wurde 2014 von der chinesischen Regierung beschlossen, bis 2020 soll es als Basisversion auf nationaler Ebene in Betrieb sein. Ziel der Kommunistischen Partei ist es, jegliches Verhalten seiner Bürger zu erfassen, zu bewerten, zu belohnen oder zu sanktionieren, um die Ordnung des Marktes und die Ordnung in der Gesellschaft im Sinne des Leitbildes von Chinas Staatspräsident Xi Jinping, der „harmonischen Gesellschaft“, sicherzustellen."

        Quelle:
        Wissenschaftliche Dienste / Deutscher Bundestag
        Sachstand: Big Data unter Berücksichtigung der Situation in der
        Volksrepublik China

        Gelöschter AccountHEB


      • Klar. Die Quellenangabe macht ja deutlich dass sie westlich geprägt ist und das ist ja nicht einmal verwerflich, da wir ja im sog. Westen leben.
        Jedoch ist sie weder Beweis noch Beleg für eine Behauptung. Und ja, das Scoring System wird auf kurz oder lang in China eingeführt, jedoch bleibe ich bei meinen oben aufgeführten Punkten.

        Traurig, dass Du sie noch immer nicht verstanden zu haben scheinst.
        Ist aber okay, chinesische Technik wird seit Jahren verwendet und jetzt wird sie plötzlich zu gefährlich, kurz nachdem Trump das Handelsembargo mit China losgetreten hat.

        Wir sollten jetzt alle schockiert die Fassung verlieren und unsere Huawei Smartphones gegen die Wand schmeißen, bevor wir unsere Mobilfunkmasten beschießen.


      • "Klar. Die Quellenangabe macht ja deutlich dass sie westlich geprägt ist und das ist ja nicht einmal verwerflich, da wir ja im sog. Westen leben."

        Ähm... Ich lebe in Deutschland, spreche deutsch. Da liegt es auf der Hand, dass ich Quellen in deutscher Sprache bevorzuge, oder?

        Dass wir hier in Deutschland zum sogenannten "Westen" gehören ist anscheinend für Dich gleichbedeutend mit: wir leben hier in einer Simulation, jüdische Familien beherrschen die Welt und Angela Merkel ist die Marionette einer Weltverschwörung, die Lügenpresse verbreitet Fake-News - nur wenn es Deiner "Weltanschauung" gerade passt, dann sind solche Fakten ausnahmsweise wahr?

        Gerne aber kannst Du mir Quellen in anderer Sprache nennen - google-translate macht das dann für mich.

        Aber zweifele nur schön weiter... Trump, die USA oder wer auch immer beutet uns aus, tötet hunderte von Millionen Menschen - gerne täglich und wir alle sind das Personal der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Gehirnwäsche per Chemtrails ... zeigt Wirkung!
        Oder gehst Du nie ohne Alufolienhut gegen sexuelle Belästigung durch jüdische Gedankenkontrollstrahlen aus dem Haus?


        "... BZR ... (worauf der deutsche Staat jetzt auch schon uneingeschränkten Zugriff hat)"
        Ja, ja - unser böse Staat mit seinen Regularien! Aber keine Sorge: auch Du hast darauf Zugriff! ;)

        "Bei der Schufa gibt es nicht einmal staatliche Regularien, da die Schufa in privaten Händen ist."
        Nein, nein! Unser geliebter, guter Staat lässt uns hier im Stich - ohne staatliche Regularien ist das Anarchie, Willkür, Ausbeutung!

        Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt!

        Gelöschter Account


      • Die Diskussion, wer hier der Schlimmere ist, bringt nicht weiter. Die Erziehungsmaßnahmen des Staates in China entstehen aus der Monopolstellung der Regierung, welche Meinung zu gelten hat, der nicht widersprochen werden darf. Dort geht es darum, in einem Land, in dem die Ungleichheit durch die wirtschaftliche Öffnung nun auch wie im Westen wächst, Unruhen im Keim zu unterdrücken. Man hat allerdings auch miterlebt, wie der einst große Bruder Russland und sein System der Unterdrückung nach dem Fall des Warschauer Pakts und der wirtschaftlichen Öffnung zusammenbrach und möchte auf keinen Fall ähnliches in China zulassen, unterdrückt jede Autonomiebewegung deshalb im Keim.

        Trotzdem kann man auch die westlichen Methoden nicht gutheißen, da hat Maximilian m.E. durchaus recht. Die SchuFa, die wirklich ein schlimmes wirtschaftliches Konstrukt darstellt, weil sie in vielen Bereichen einzelne Menschen degradiert und aus dem wirtschaftlichen Leben sogar ausschließt, nicht aber Banken und Unternehmen, die durch ihre unfairen Methoden diese Menschen mitunter in den Ruin treiben, bewertet, sollte unter staatliche Aufsicht fallen. Denn jeder soll vor dem Gesetz gleich sein - nicht aber der, der einmal in die Maschen dieser Maschinerie gerät.

        Es gibt auch weitere hiesige Umerziehungsstrategien durch die Regierung, z.B. ALG II (Hartz IV), ein Modell, welches aus der Zusammenarbeit der Wirtschaft mit "Genosse" Schröder entstand und der SPD in der Folge eine Wahlniederlage nach der anderen und eine Rutsch in die quasi Bedeutungslosigkeit einbrachte, nichtsdestotrotz besteht es nach wie vor, weil es eigentlich ein CDU/ FDP-Programm wäre - der AfD wäre es nicht hart genug. Wirft man Merkel vor, sie stehe der SPD näher als der CDU, kann man Schröder vorwerfen, er stand der CDU/ eher noch der FDP und vor allem seinem eigenen Vorteil näher als seiner eigenen Partei. Mit diesem unsozialen Modell wurde die Bevölkerung polarisiert und bekämpft sich nun gegenseitig und verliert dabei Politik und Wirtschaft aus den Augen. Man kann füher gemeinsam agierende Gruppen un viel besser gegeneinander aufhetzen und ausspielen - leider machen fast alle mit, selbst die Betroffenen hetzen wie alle anderen in "Social"(? - besser unsocial) Media und Blogs. Die Politik steht nun ratlos vor dem selbst ausgelösten Dilemma.

        Das eigentliche Thema aber war, ob chinesische Technik im Mobilfunksegment gefährlicher ist als westliche Technik. Zumindest die immer krimineller agierende USA sollte nicht aus so einem Bann Profit ziehen, lieber sollte wir mit Nokia technisch etwas hinterherhinken. Denn die USA zeigt mit dem Bann von Huawei und dem Druck auf eigentlich befreundete Staaten, zu was sie bereit ist, um ihre Ziele durchzusetzen. Das wird sich von chinesischen Methoden eher nicht unterscheiden. Technisch gesehen sollten wir Huawei nicht außen vor lassen, weil sie die fortschrittlichste 5G-Technik entwickelt haben. Wir brauchen aber noch vielmehr die Unabhängigkeit von großen Brüdern ebenso wie von roten Brüdern, um nicht im Falle von Konflikten einfach ganz abgeschaltet zu werden, deshalb lieber eine europäische Lösung, denn in unsere ALTeuropäischen Demokratien habe ich noch mehr Vertrauen, als in die USA. Käme die neue Technik aus Ungarn, Polen, Russland oder der Türkei, würde ich mir allerdings ebenfalls Gedanken machen.


      • DieCrisa was redest Du für einen Schmarrn 😂.

        Wo habe ich etwas an Verschwörungstheorien benannt? Was bist Du n für einer 😂.

        Ich habe lediglich gesagt dass der Westen schuld an den meisten Toten der letzten Jahrhunderte ist. Das ist Fakt und wird sogar von den Nationen selber so akzeptiert.

        Vielleicht solltest Du mal ein Geschichtsbuch aufschlagen. Gerne auf Deutsch, natürlich ;).
        Was das alles mit den abstrusen Theorien rund um eine BRD GmbH und diesen Quatsch zu tun hat, weißt Du wahrscheinlich selber nicht, da es Dir nur darum ging mich zu denunzieren und mir Aussagen zuzuschreiben die ich nie getroffen habe.


      • Vielleicht hat @die Crisa einfach nur mal seinen inneren Ärger über manche Zustände loswerden wollen, der durchaus in Teilen nachvollziehbar ist. Er ist ja hier als streitbarer, aber oft argumentativ starker Kommentator unterwegs und ich würde ihm gar nicht unterstellen, dich im Speziellen zu meinen, sondern einen allgemeinen Ärger über gewisse Zustände zu artikulieren, den du stellvertretend, aber zu Unrecht, abbekommst. Dass er dabei die allgemein herumgeisternden Verschwörungstheorien, die man in manchen Foren liest, aufgreift und dich damit anspricht, ist etwas weit von deinem Statement weg und unsachlich... manchmal ufert so etwas leider schnell aus.... Geht mir auch manchmal so, dass ich übers Ziel hinausschieße, wenn ich zuviel Unsinn in Kommentarspalten gelesen habe, weil es irgendwann reicht. War bei dir aber nicht am Richtigen platziert.

        Die von dir angesprochene SchuFa ist zwar nur ein Baustein der Wirtschaft, die den Einzelnen ins Unglück stürzen und gegen die man sich als Bürger kaum wehren kann, aber zu Recht mal ins Gespräch gebracht, auch wenn die Diskussion dadurch total abdriftet. Vielleicht mal einen Artikel dazu bringen, wieviele Menschen durch Mobilfunkverträge und Abzahlung von Elektronik (dann ist es auch im richtigen Blog) über Jahre dort in der Liste stehen und vielleicht abgelehnt werden, wenn sie einen wichtigen Vertrag (Bau- oder Wohnungsvertrag z.B.) abschließen wollen.

        Ich schlage abschließend vor, dass wir alle einen versöhnlicheren Ton anschlagen und jeden "Mensch" sein lassen - der eine ist amerikakritischer, der andere china- oder russlandkritischer und manche sehen Gefahr von allen Seiten (dazu zähle ich mich auch). Letztlich bin ich froh, dass ich im alten Europa aufgewachsen bin und mehr Chancen auf freies Denken habe, als das anderswo - selbst in vielen Gebieten der USA - möglich gewesen wäre.


      •   16
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @HEB
        Ja es gibt hier tatsächlich ein Punktesystem das mehr über dich weiß als dir lieb ist und das darüber entscheidet ob dir gewisse Institute Geld anvertrauen oder ob da bei der Wohnungssuche als vertrauenswürdig eingestuft wirst.
        Nennt sich Schufa und ist die deutsche Pest eines Punktesystems.
        Einfach mal ein wenig weiter denken als bis zur nächsten Hausecke dann wird dir auch bewusst das hier vieles nicht wirklich besser ist, es wird halt einfach nur anders genannt.


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Nuckelpinne Schufa ja die gibt es, und jeder ist selbst daran Schuld wenn er dort negativ drin steht. Denn nicht nur ein Vertrag über irgend eine Abzahlung ist dort relevant, sondern ob man seinen Verpflichtungen aus den Verträgen nachkommt. Es dort ganz einfach, hast du einen Kredit für ein Auto und bedienst Ihn so wie vorgesehen, und z.B. du möchtest ein Elektronik Gerät über Finanzierung kaufen, fragen sie dort ab aber es kommt nur eine positive Nachricht zurück. Also ist das mit dem System was dort in China geplant ist nicht zu vergleichen.

        Aber das es überhaupt so weit kommen konnte, haben die Tech Konzerne toll hinbekommen.

        Die Selbstdarstellung in den Sozialen Medien, der run auf likes wo auch immer. Hier eine Bonus karte und dort eine (wo einem vorgegaukelt wird man könnte sparen). Wer ist dann am Ende Schuld wenn wir alle Gläsern sind? Nur wir ganz alleine weil wir auch wirklich jedem Scheiß blind und blöd wie Lemminge nachlaufen, und für was?

        Gelöschter Account


      • @Maximilian HE
        "Ich habe lediglich gesagt dass der Westen schuld an den meisten Toten der letzten Jahrhunderte ist."

        Nö, da hast Du doch noch mehr gesagt... Allerdings sind folgende Deiner Behauptungen nirgends in Geschichtsbüchern zu finden...

        "Weder ist ... noch ist in China die Überwachung der Menschen so stark wie in den USA."
        Nein, die Überwachung der Menschen ist in China ungleich höher als in den USA. Denunziation, Folter, Umerziehungslager, Einschränkung der Meinungs-, Versammlungs-, Religions- und Pressefreiheit, Medien- und Internetzensur, Unterdrückung ethnischer Minderheiten - die Liste ist lang und auch zeitlich nicht erst ein paar Jahre alt.
        Sicher, die USA sind auch kein Kind von Traurigkeit. Aber China ist um ein Vielfaches heftiger und kann Einträge in der Negativ-Liste verbuchen, die man für die USA nicht findet. Beispielhaft nenne ich:
        www.amnesty.de/jahresbericht/2018/china#section-1721669
        www.amnesty.de/jahresbericht/2018/china#section-1721670
        ...sowas sucht man in den USA vergebens. Deine Aussage ist also schlicht falsch!

        "Genau, ich spreche über das Punktesystem und die systematische Überwachung und offenbare Dir, dass es dort keine wirklichen Unterschiede zu westlichen Staaten gibt."
        Oh, doch - die Unterschiede sind eklatant! Dazu hatte ich bereits einen Link gepostet. Die Suchmaschine Deines Vertrauens kann Dir da sicher helfen. Deine Aussage ist also falsch!

        "Und ja, es gibt genug Aspekte, die einem Punktesystem nicht unähnlich sind. Vergiss zum Beispiel die Schufa nicht, die (oft fälschlicherweise) über Deine Finanzen entscheidet."
        Bonitätsauskünfte entscheiden nicht über Deine/meine Finanzen. Sie geben Auskunft über die Bonität einer Person oder Firmen. Mit dieser Auskunft entscheidet allenfalls der Auskunftnehmer, ob er anhand derer ein Geschäft tätigt oder nicht.
        Mit dem Sozialkreditsystem in China hat das höchtens nur im Entferntesten zu tun. In China werden die Daten (und die betreffen extrem mehr als nur die Bonität!!!) des Sozialkreditsystems in ein Zentralregister eingepflegt, welches öffentlich einsehbar ist. Das ist bei uns absolut nicht der Fall - weder bei Bonitätsauskünften noch beim Bundeszentralregister. Nach dem Punktesystem werden in China Ehen geschlossen. Deine Aussage ist also falsch!

        "Das Sozialkreditsysten soll 2020 eingeführt werden? Das sind Mutmaßungen, welche die Regierung nicht so bestätigt hat."
        Dazu habe ich schon Stellung genommen (und Du selbst hast später zurück gerudert und eingestanden, dass dies so kommen wird). Dazu hast Du keinerlei Belege abgegeben - von eventueller Glaubwürdigkeit solcher Beweise können wir schon gar nicht reden. Ich habe Dir einen Beleg (es finden sich aber viele solcher Belege) gegeben. Das Du deren Glaubwürdigkeit in Zweifell ziehst, sei Dir unbenommen - was aber Deiner eigenen Glaubwürdigkeit nicht zuträglich ist. Deine Aussage ist also falsch!

        "Bei der Schufa gibt es nicht einmal staatliche Regularien, da die Schufa in privaten Händen ist."
        Streng genommen ist auch dies schlicht falsch. Auch für die Schufa gelten die aktuellen Gesetze und Vorschriften (z.B. Datenschutz). Die Verjährungsfristen sind z.B. gesetzlich vorgegeben. Deine Aussage ist also falsch!
        www.anwalt.org/schufa/

        "Die Amis sind für 100e Millionen Tote, für Ausbeutung und Überwachung selbst in Europa weltbekannt geworden."
        Hunderte Millionen Tote? Das sind locker 300 Millionen oder mehr. Wo hast Du solche irrsinnigen Zahlen her? Seit dem ersten Weltkrieg sind 626.284 US-Soldaten getötet worden. Bei angenommenen 300 Millionen (oder gar noch viel mehr?) Toten durch US-Amerikanern wäre das ein Verhältnis von 1:479. Ist das nicht ein wenig zu heftig?
        Glaubwürdige Angaben zu Deiner sehr steilen These konnte ich nicht finden. Nicht so glaubwürdige (und anti USA gefärbte) Quellen sprechen von 10 Millionen bis hin zu 40 Millionen. Deine Aussage ist also falsch!

        "Ich habe lediglich gesagt dass der Westen schuld an den meisten Toten der letzten Jahrhunderte ist."
        Ich denke, ich habe ausreichend darlegen können, dass selbst dieser Satz schlicht falsch ist. Es gäbe noch viele andere Punkte, die Du so gesagt hast - ohne jeden Beleg; oder gar ohne Wissen über das, worüber Du redest?!?

        An der Lektüre von Geschichtsbüchern hast Du doch erheblich mehr Bedarf als ich - denn Deine (widerlegten) Worte erinnern schon stark an "alternative Fakten", wie man so schön sagt. Ich sage dazu schlicht: es sind freche Lügen!

        Glaubwürdige Belege bist Du KOMPLETT schuldig! Mit einer Aussage allerdings hast Du vollkommen Recht: "Also bevor man Nonsens kommentiert, sollte man sich schon ein wenig informieren"
        Offensichtlich liest Du noch nicht mal (alle) meiner angegebenen Links - geschweige denn, dass Du Dich autark selbst kundig machst.

        Gelöschter Account


      • @Rene
        "Und nur weil jetzt China und Huawei auf dem Plan stehen, gibt es dort die sogenannte Diktatur."
        Ach - echt?
        Wurden die Geschichtsbücher umgeschrieben?

        "China ist zur Wirtschaftsmacht aufgestiegen, aber eine Diktatur geblieben.
        Wir sollten sehr vorsichtig sein im Umgang mit dem KP-Staat – denn mit Diktaturen ist nicht zu spaßen."
        www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/70-jahre-volksrepublik-china-diktatur-wirtschaftsmacht-5vor8


        Du bist anscheinend sehr unzufrieden mit unserem "System" in Deutschland. Das kannst Du ändern...
        Um es mit den Worten des erschossenen Walter Lübcke zu sagen:
        "Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen."

        Immerhin bist Du in der glücklichen Lage, Deine Meinung zu äußern (und sei sie auch noch so absurd) oder dieses Land verlassen zu dürfen. Ehemalige DDR-Bürger sind dafür auf die Straßen gegangen - weil sie das eben nicht durften.

        Oder gehe doch in die Politik. Wenn Deine Argumente überzeugen, wirst Du gewählt - und kannst Deutschland mit der Unterstützung Deiner Wähler so umgestalten, wie Du es für richtig hältst. Nicht reden - handeln!

        Über die Vereinigte Arabischen Emirate spricht hier niemand. Warum wohl? Stellen sie Technik für ein 5G-Netz her?
        Über Laos, Turkmenistan oder Demokratische Republik Kongo spricht auch niemand. Über 70 Diktaturen gibt es weltweit.
        www.businessinsider.de/ranking-2017-autoritaere-laender-2018-2?op=1

        Warum wohl sprechen wir gerade hier über China? Vielleicht kommst Du drauf?


      • Also, ich habe keine alternativen Fakten.
        Ich habe nirgendwo bestritten, dass in der China eine Diktatur herrscht, ich habe nirgendwo abgestritten dass das Punktesystem eingeführt werden soll (nur ist der Zeitpunkt nicht bekannt) und ich habe nirgendwo bestritten, dass die Situation in China menschenunwürdig ist.

        Ich habe lediglich einen Vergleich gezogen, den Du nicht gehen möchtest.
        Wenn Du glaubst dass jeder selber daran schuld ist, wenn er in der Schufa steht, dann solltest Du Dich vielleicht ein wenig über die Schufa informieren.
        Wenn Du glaubst, dass die Foltermethoden in Guantanamo, welche vom US Präsidenten befürwortet werden, menschlicher sind als jene in China, dann solltest Du Dich darüber informieren.

        Wenn Du glaubst es sei zu vertreten, dass Amerika in Pakistan einmarschieren darf und einen Menschen ohne Verfahren und Anhörung töten darf, dann solltest Du dringend Deine Gedanken über angewandtes Recht überdenken.
        Wenn Du glaubst dass die hunderten Kriege des Westens einer demokratischen Vernunft, die wir uns so oft geben, würdig ist, dann ist Dir nicht zu helfen.

        Was hat es mit alternativen Fakten zu tun, wenn ich bestreite dass die chinesische Regierung einen Zeitpunkt genannt hat? Das ist Fakt.

        Was ist falsch daran, wen ich sage dass die Schufa eine moderne und unwürdige Art der Überwachung ist und diese sehr wohl im Vergleich mit dem Punktesystem gezogen werden kann?
        Übrigens sind in der Schufa Menschen in und aus Problem Bezirken automatisch Kreditunwürdiger, ohne jemals eine Zahlung nicht geleistet zu haben.
        Das Scoring setzt sich auch aus völlig abstrusen und teilweise ekelhaften Methoden zusammen.

        Scoring klingt für mich schon irgendwie nach Punktesystem, ohne staatliche Regulierung.

        Ich nehme China nicht in den Schutz, ich Vergleiche nur.

        Und wenn sich ein Land wie Deutschland herausnimmt über andere zu richten, sollte es vielleicht erst mal vor der eigenen Haustür kehren. Das Land mit dem zweitgrößten Geheimdienst der Welt wird das aber sicherlich abkönnen, oder?

        Ich befasse mich mit dem Thema China und allgemein Asien seit nunmehr 10 Jahren, bin oft in China und anderen asiatischen Staaten gewesen und habe mit vielen Menschen gesprochen und mich aus unzähligen Quellen informiert. (Übrigens nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Japanisch, Spanisch und Englisch.)
        Übrigens ist China in Japan auch nicht sonderlich beliebt.

        Ich wollte von vorneherein nur diese Überheblichkeit anprangern, da ich es nicht mehr hören kann.
        Das ewige gejaule wie böse alle anderen sind, und wie gut wir und unsere Verbündeten sind.
        (Übrigens sagen das die Chinesen über die Amis, die Russen über die Amis, die Amis über die Russen und Chinesen, die Deutschen gegen alle, viele europäische Staaten über Deutschland etc. pp.).

        Du musst, oder solltest, lernen dass es kein schwarz und weiß, kein gut und böse, gibt.
        Wir sind alles Menschen und überall auf der Welt wollen einige wenige über viele andere Kontrolle haben.

        Ich bin kein lächerlicher Wutbürger oder gehöre irgendeiner möchtegern- autonomen Gesellschaft an, die sich Kaiser wählt oder so ein Schmarrn.
        Ich bin stolz darauf Deutscher zu sein (mit 50% Costa Ricanischen Wurzeln. Übrigens das einzige Land der Welt ohne eigene Armee 😅).

        Ich möchte nur, dass die Menschen endlich aufhören die Sachverhalte einseitig zu betrachten und sich über die eigene Situation nur rudimentär zu informieren.


      • Das ist doch Unfug. Nur weil ich Güter aus einer Diktatur kaufe, und Deutschland kauft Unmengen von Gütern aus China, China ist Importhandelspartner Nummer 1, muss ich oder jemand anders doch dort nicht leben wollen. Selbst in kalten Krieg wurde Handel mit dem damals feindlichem Ostblock und insbesondere der "DDR" getrieben. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Kanzlerin hatte schon den richtigen Riecher, als sie sich zunächst gegen einen Ausschluss von Huawei aussprach. Was wenn China, um den heimischen Markt zu schützen, einfach und ohne jeden Beweis behauptet, deutsche Autos oder Maschinen wären unsicher oder, da zukünftig vernetzt, aus der Ferne abschaltbar, und könnten deshalb in China nicht mehr eingesetzt werden?
        Gute Nacht deutsche Wirtschaft.


      • @Maximilian HE
        Nocheinmal: der Vergleich Schufa und das Socialcreditsystem (SCS) in China - das ist noch nicht mal Äpfel mit Birnen zu vergleichen, das ist Kaviar mit Scheiße zu vergleichen. Daten der Schufa sind nicht öffentlich. Das SCS ist hingegen öffentlich. Die Bonität ist im SCS nur ein kleiner "Baustein" - da geht es um viel, viel mehr.
        Wenn Du aber meinst, Du würdest Äpfel mit Äpfel vergleichen und der Apfel aus China ist genauso wie der aus Deutschland - dann ist es doch ok, wenn Du jetzt mal DEINE Hosen runter lässt: wie steht´s um Deine Bonität? ...Deine Punkte in Flenzburg? ...Deine Steuerehrlichkeit? ...Deine Regierungstreue? ...etc. Mach es doch jetzt hier öffentlich für jeden! So wie in China...

        Weder ich noch irgend jemand hat hier gesagt, dass die Folter in Guantanamo "menschlicher" sei. Wie kommst Du auf so eine niederträchtige Lüge?!?
        Knapp 800 Gefangene in Guantanamo gegen Millionen politischer Gefangener, die auch Folter ausgesetzt sind, in China gleich zu setzten - sorry, wie skrupellos ist das denn? Jeder Einzelne ist einer zu viel. Aber Millionen Chinesen sind nicht so schlimm?!?
        Die meisten Menschen werden in China hingerichtet, Schätzungen zufolge tötet der Staat dort mehr Männer und Frauen als in allen anderen Ländern mit Todesstrafe zusammen. Ist das vielleicht "menschlicher"?
        www.amnesty.ch/de/themen/todesstrafe/dok/2019/starker-rueckgang-der-hinrichtungen

        Amerika ist in Pakistan "einmarschiert"?!?
        einmarschieren = in ein Land mit Truppen einrücken und es gewaltsam besetzen
        Der Bedeutung von "einmarschiert" bist Du Dir bewusst? Offensichtlich nicht!
        Hat hier irgend jemand gesagt, es sei zu vertreten, dass die USA in Pakistan "einmarschiert"?!? Unterlasse bitte solche Behauptungen! Das ist an bodenloser Frechheit kaum zu überbieten!

        "mit 50% Costa Ricanischen Wurzeln. Übrigens das einzige Land der Welt ohne eigene Armee"
        Noch nicht einmal damit liegst Du richtig: www.businessinsider.de/36-laender-die-kein-militaer-haben-costa-rica-san-marino-2019-9?op=1

        Sorry, aber mit der Wahrheit nimmst Du es nicht so genau. Und genau deshalb ist für mich die Diskussion mit Dir beendet - denn Deine Welt besteht überwiegend aus LÜGEN!

        Ich werde Deinen Kommentar melden.

        HEBGelöschter Account


  • So viele Huawei Fanboys hier drin, welche jetzt um Huawei weinen, weil sie mal ein billiges Handy von denen gekauft haben und jetzt Huawei hier im Forum verteidigen, weil sie doch mit dem Handy zufrieden waren. Wenn ihr Mitarbeiter von der Regierung wärt oder von Telekom und mit Huawei verhandeln müsst, dann zeigt Huawei ein anderes Gesicht als das Gesicht, was euch euer gekauftes Handy sugeriert. Ehrlicherweise müssten also alle Fanboys hier drin einfach akzeptieren, dass wenn sehr viele Parteien (Telekom, Bundesregierung, USA, UK, Kanada, Lettland, Japan, Australien etc. etc.) bedenken mit Huawei haben, diese Bedenken ernst zu nehmen sind.


    • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Nicht huawei-fan sondern einfach Realist. Waren sie dabei und haben die Gesichter gesehen, ich glaube nicht. Und wenn ja, dann gehören sie auch zu denen, die mit Lug und Trug zur Verdummung der Menschen beitragen.

      Gelöschter Account


    • @simone
      Ich behaupte jetzt einfach mal, dass du Blödsinn von dir gibst


    • Jens vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich würde dringlich zu einer Ärztlichen Behandlung raten. Wenn man soviel Irrsinn von sich gibt. Verwerfe sich dein Smartphone, TV, PC etc. Weg. Internet abschalten nicht mehr in die City, kein Geschäft betreten. Fakt Du wirst überall überwacht. Spielt keine Rolle von wem, ob den USA oder unserer Werten Regierung.

      Wir sind faktisch gläsern, unabhängig was man nutzt. Selbst oder dank Video Überwachung in den Städten.

      Jetzt kommen alle um die Ecke, und kloppen auf eine Firma ein. Ohne Beweise zu haben, über Jahre wurden sie genutzt. 😂

      Ähnlicher Kampf wie in Deutschland gegen den bösen Diesel verbrennen.


    • Puh, Simone, das ist ein ziemlich einfaches Bild, das du dir von deinen Mitmenschen machst. Weder bist du die, die als einzige die Wahrheit für sich gepachtet hat, noch sind die anderen so dumm und verblendet, wie du sie hier hinstellst.


    •   16
      Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      @Simone
      Interessant du scheinst über Insiderwissen zu verfügen Inserats anscheinend bei diversen Meetings dabei.
      Dann mal Butter bei die Fische was genau kann man Huawei nachweisen?
      Ich geh mal davon aus das jetzt nichts konkretes von dir kommt und du nur nachplapperst was du irgendwo aufschnappst und meinst es währe die Wahrheit weil es von den USA behauptet wird.
      Das die BRD und die Telekom mitziehen und sich gegen Huawei stellen hat wohl eher damit zu tun das die BRD nichts weiter als eine Marionette der USA ist und das die Telekom gerne weiter wachsen würde in den USA.
      Ist dir bekannt das es Listen gibt mit Geschäftspartnern mit denen man keinerlei Geschäftsbeziehungen führen darf wenn man mit amerikanischen Konzernen handeln möchte?
      Ist dir bekannt das deine eigenen Firma auch ganz schnell auf einer dieser schwarzen Listen landen kann wenn du dich nicht an diese Vorgaben hältst?


  • Der gute Amerikaner hat tolle Lobbyisten. Wir lassen uns lieber von den Amerikanern legal ausspionieren, die sind ja die Guten.

    Gelöschter Account


  • Tom vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Werden wir von Huawei ausspioniert? Wer weiß das schon. Und was soll da eigentlich spioniert werden? Wir sind durch unsere Smartphones, Onlineshopping, soziale Netzwerke, Fitnesstracker/Smartwatches, etc. doch eh schon komplett "nackt".
    Weltweit wird seit Jahrzehnten gegenseitig spioniert, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. Da schenkt sich doch Niemand was.
    Handelsstreit dort, wichtiger Handelspartner hier, riecht doch stark nach wirtschaftlichen Interessenskonflikten der Reichen und Mächtigen. Und wir kleinen Leute? Spekulieren fleißig mit über Dinge, von denen wir nicht wirklich etwas wissen. Hilft uns nicht, bringt uns auch nichts.
    Ich bin bisher mit meinen Huawei Produkten zufrieden und "made in China" ist aus unserem Alltag eh nicht mehr wegzudenken. Was auch immer man davon halten mag.


    • Ich finde dieses Verhalten eh scheinheilig. Spielt es wirklich eine so grosse Rolle, von wem man ausspioniert wird?
      Ob Google, Apple, Huawei, Samsung, Facebook oder sonst wer. Jeder der sich auf moderne Medien/Kommunikation einlässt, entscheidet sich ja bereits freiwillig für die Nutzung seiner Daten. Steht ja in sämtlichen AGB's!

      Gelöschter Account


  • Telekom zum Teil staatlich, BND redet auch mit
    Hmm könnte da ganz eventuell jemand Angst haben Kontrolle zu verlieren wenn zu viele Menschen huawei benutzen. Und dann auch noch ohne 24/7 Begleiter eines jeden Menschen Google?? :o ich bleib pro huawei🙃


  • Diese lächerlichen Vorwürfe gegen Huawei sind langsam nicht mehr auszuhalten. Man kann es auch als Duckmäusertum gegenüber der amerikanischen Regierung bezeichnen. Es ist eine Schande wie sich ein Teil unserer Politiker so vor den Karren spannen lässt. Matthias


  • Die Kosten werden dann aber für die Telelom steigen und nur durch einen langsameren 5G Ausbau kompensiert werden. Schlechte Entscheidung der Telekom.


  • Uwe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    T Mobile kuscht vorm Trump, weil sie in den USA sonst kaum noch ein Bein in die Erde kriegen. Das hat rein wirtschaftliche Gründe, weil sie in den USA fusionieren wollen, und das mit einem tataaaa amerikanischen Anbieter.


  • Uwe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Die Amerikaner spionieren alle aus, auch deren Freunde und Nachbarländer. Länder, die seit Jahren friedlich miteinander leben, werden ausspioniert von den Amis. Ausgerechnet die maßen sich ab, ohne Beweise zu behaupten, das Huawei spioniert und Hintertüren einbaut. Das ist so lächerlich! Diese Doppelmoral. In den USA sind viele so prüde, aber USA ist auch der größte Porno produzent. Das nur mal am Rande, Doppelmoral und Heuchelei, mehr ist das nicht. Trump ist und bleibt ein egoistischer Egomane, der keine Rücksicht auf Niemanden nimmt und über Leichen geht, um zu heucheln, zu lügen und nur sich immer in beste Licht zu rücken. Der Mann ist einfach nur dumm. An seinen Tweets kann man es ja fast täglich lesen. Und sowas nennt sich Präsident der Vereinigten Staaten.


    • Ohne Beweise zu behaupten, Huawei spioniere nicht und habe keine Hintertüren eingebaut, ist ebenso anmaßend!

      Wie ehrlich Huawei es meint, kann man hier nachlesen:
      www.derstandard.de/story/2000109351970/mate-30-sicherheitsforscher-findet-geheime-hintertuer-im-huawei-smartphone


      • "Ohne Beweise zu behaupten, Huawei spioniere nicht und habe keine Hintertüren eingebaut, ist ebenso anmaßend!"

        Jetzt wird es aber völlig haarsträubend :D

        Ein Beschuldigter muss nicht beweisen, dass er etwas nicht getan hat, sondern die Ankläger müssen beweisen, dass er es getan hat. Alles andere wäre ja noch schöner.


      • In einem Gerichtsprozess ist das so - völlig richtig. In diesem Fall aber gibt es (noch) keinen Prozess.

        Huawei KANN nicht nur (spitzen) Technik anbieten - sie WOLLEN es auch. Verständlich - möchte doch jedes Unternehmen auf dieser Welt durch Umsatz möglichst (viel) Gewinne einstreichen. Dagegen ist nichts einzuwenden - im Gegenteil; das ist gut so!

        Allerdings sagen potentielle Käufer, dass sie diesem Anbieter nicht trauen. Geschäft ist damit hinüber.

        Es sei denn, der Anbieter fühlt sich zu Unrecht beschuldigt. Dann liegt es an ihm zu zeigen, dass Zweifel ausgeräumt werden können. Ansonsten gibt es nicht das Geschäft.

        Niemand zwingt einen potentiellen Käufer von einem bestimmten Anbieter kaufen zu müssen. Auch das ist gut so!


        Wenn ich Zweifel am Kilometerstand eines Gebrauchtwagens habe, für den ich mich interessiere, dann liegt es am Käufer, mir nachzuweisen, dass der Kilometerstand stimmt. Macht er dies nicht, kaufe ich nicht. So einfach ist das. Wird millionenfach auf dieser Welt genau so praktiziert. Da muss nicht der Käufer etwas nachweisen sondern der Anbieter, wenn er verkaufen will.

        Wer da etwas anderes behauptet, lebt nicht in dieser Welt.

        Gelöschter Account


  • Gut so, Huawei mag ich sowieso nicht


    • Du hast ein am Appel. Nur weil Du Huawei nicht magst, findest Du das richtig? Oder hast Du den Trumpel mit gewählt?

      Gelöschter Account


    • Dem kann ich mich nur anschließen.
      Das sich das Laden der Bilder, in der E-Mail App meines Huawei MediaPad nicht deaktivieren lässt, ist meiner Meinung nach eine absolute Frechheit und ein Zeichen dafür, dass es Huawei mit dem Datenschutz nicht so genau nimmt.
      Mir kommt jedenfalls kein Huawei Gerät mehr ins Haus.


  •   16
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Schon heftig wie die USA es schaffen Huawei weltweit als nicht vertrauenswürdig hinzustellen ohne den kleinsten Beweis für die Anschuldigungen zu liefern. Und wie viele das auch noch beklatschen obwohl man gerade der USA gegenüber gar kein Vertrauen haben dürfte.


    • Ein Beweis ist auch gar nicht notwendig. Selbst wenn die Spionagefunktion bei der Auslieferung nicht implementiert ist, kann sie später noch per Update nachgereicht werden. Die Netzbetreiber haben überhaupt nicht die Möglichkeit jedes Software Update bis ins kleinste Detail zu überprüfen.
      Alleine schon deswegen sollte Unternehmen, die unter dem Einfluss repressiver Staaten stehen, von der Lieferung kritischer Infrastruktur ausgeschlossen werden.


      •   16
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Marcus J.
        Und????
        Sowas kann jedes andere Land das Software produziert doch ebenfalls tun.
        Und nun rate mal wer dabei ganz gross im Geschäft ist?
        Richtig, die USA.
        Und jetzt zähle mal 1+1 zusammen.

        Übrigens darf man dir auch nicht trauen. Du bist verlogen und ziehst in anderen Foren schamlos über die User von hier her. Ganz üble Sache was du da abziehst.


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Nuckelpinne wenn das der Marcus J. wo anders so macht, soll er doch. Das zeigt doch sein geistiges Niveau. Sich nicht direkt mit uns hier auseinander zusetzen. So werde ich natürlich alle seine Kommentare mit diesem Hintergrundwissen lesen und natürlich mir 3 x überlegen ob ich auf diese überhaupt noch antworten sollte.


      • Interessant. Wo macht er das denn?


      •   16
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Tenten, @HEB
        Keine Ahnung ob er das macht oder wo.
        Ich behaupte das einfach mal weil man solche Anschuldigungen seiner Argumentation nach ja eh nicht beweisen muss. Also kann ich ja jetzt einfach irgendwelche Gerüchte über ihn in die Welt setzen.


    • Gibt es denn einen Beweis, dass Huawei vertrauenswürdig ist? Den gibt es ebenso wenig!

      Mal zum Nachdenken:
      www.derstandard.de/story/2000109351970/mate-30-sicherheitsforscher-findet-geheime-hintertuer-im-huawei-smartphone

      Damit hat sich Huawei keinen Gefallen getan!


      •   16
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @dieCrisa
        Gibt es denn einen Beweis das Firmen aus den USA vertrauenswürdig sind?
        Oder hättest du erwartet das deutsche Firmen verlogen sind und die Kunden verarschen, siehe Automobilindustrie.

        Und zu deinem Beispiel mit der Hintertür.
        Gibt es bei Google auch. Die können aus der ferne z.B. einfach Apps von deinem Pixel löschen ohne dich zu fragen.
        Wie naiv sind hier einige eigentlich zu glauben das man nur den Chinesen auf gar keinem Fall trauen darf?
        Kommt mal in der Realität an, die anderen sind auch nicht wirklich besser.


      • Nein, ich habe keine Beweise (die es aber doch geben kann), dass Firmen aus den USA vertrauenswürdig sind. Nur: das ist hier NICHT das Thema.

        Allerdings gibt es zwischen den USA und China schon noch gewaltige Unterschiede (siehe dazu weiter oben meine Ausführungen). China ist und bleibt Hauptherkunftsland für Fälschungen - auch in diesem Bereich sind sie seit Jahrzehnten weltweit führend. Mit Wahrheit und Ehrlichkeit haben sie´s nicht so dolle.
        Unterm Strich traue ich China deutlich weniger als den USA.

        Die Sache mit der Hintertür hast Du leider nicht verstanden - oder den Link gar nicht gelesen?!? Sonst würdest Du nicht dieses absurde Beispiel über Google bringen.

        "Wie naiv sind hier einige eigentlich zu glauben das man nur den Chinesen auf gar keinem Fall trauen darf?"
        Sorry - umgekehrt wird ein Schuh draus:
        Wie naiv bist Du und Andere, den Chinesen zu trauen? Wenn sie - wie DU selbst sagst - nicht besser oder schlechter seien als Andere: warum traust Du ihnen mehr?!?

        Von all dem mal abgesehen: es geht hier nicht um SmartPhones oder Deine persönlichen Daten (für die sich sicher niemand im Ausland interessiert). Wenn Du den Artikel und die Kommentare (incl. der darin enthaltenen Links) nochmal durchlesen würdest, dann könntest Du vielleicht eine Ahnung davon bekommen.


  • Es ist schon traurig, dass Huawei so wenig Vertrauen bei uns genießt. Unsere Netzbetreiber haben einige Technik von ZTE und Huawei seit Jahren zuverlässig im Einsatz. Und auf einmal soll diese zu unsicher sein. Meiner Meinung wird ein böses Spiel mit Huawei betrieben


    • Klar weil der Ami das sagt. Und der Ami denke ich die ein oder andere Regierung an den eiern, aus dem selben Grund den sie ironischer weise den Chinesen unterstellen. Spionage🙃 lächerlich und noch lächerlicher wie viele menschen das aufsaugen wie gezüchtete Schwämme. Ihr habt Angst ausspioniert zu werden von huawei? Google weiß wann ihr woo seid. Facebook also WhatsApp snapchat und Instagram wissen worüber ihr mit wem redet. Sind Google und Facebook chinesisch? Ach ja, nein! :o wenn euch Privatsphäre lieb ist ist ein Leben ohne Google und fb und allem was dazu gehört zu empfehlen. Aber das ist ja für alle Schwämme kaum vorstellbar, was beweist wie weit wir schon sind.
      In diesem Sinne,
      #prohuawei

      Gelöschter Account


      • China, USA, BND, .... - die spionieren uns und wir die alle aus - ob mit oder ohne Huawei. Das soll aber auch nicht durch das Ausschließen Huaweis an unserer 5G-Technik unterbunden werden. Da geht es um etwas mehr als nur Dich und mich!

        Smart Factory und Industrie 4.0, Edge Computing und Internet der Dinge in Fertigungsprozessen, E-Health oder autonomes Fahren und vieles mehr .... darum geht es bei 5G. Für all diese Anwendungen müssen Milliarden von Sensoren in Maschinen, Autos und Geräten miteinander kommunizieren können - mobil und in Echtzeit.

        "Beispielsweise erzeugt ein autonom fahrendes Auto pro Tag ein Datenvolumen von rund 4 Terabyte. Ein noch größeres Volumen erzeugen Flugzeuge. So sind in den Tragflächen eines Airbus A350 rund 6.000 Sensoren verbaut, die pro Tag rund 2,5 Terabyte an Daten liefern. Alleine die Sensorik in den Triebwerken misst 16 mal pro Sekunde rund 3.000 Parameter. So summieren sich die einzelnen Datenelemente auf rund 150 Millionen während eines Fluges, die analysiert werden wollen.

        Die riesigen und kontinuierlich anfallenden Datenmengen müssen in den vielen Fällen einer ersten Datenanalyse unterzogen werden. „Kritische“ und „hyperkritische“ Daten haben ein Verfallsdatum – also eine Echtzeitrelevanz. Dabei gilt es auf Anomalien im System sofort zu reagieren, sei es um die Entstehung von Schäden zu verhindern oder um die Kundenerfahrung zu verbessern.

        potenziell kritisch:
        Daten sind eventuell für eine nützliche, spätere Auswertung relevant; keine Echtzeitrelevanz

        kritisch:
        Daten haben einen Einfluss auf das Alltagsleben des Nutzers; Echtzeitrelevanz

        hyperkritisch:
        Daten haben direkten Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlergehen des Nutzers; Echtzeitrelevanz
        (Flugdaten, medizinische Daten)"

        Für Dein Geschreibe hier oder bei WhatsApp braucht kein Mensch 5G.

        HEBGelöschter Account


  • Glaubt Ihr wirklich das Huawei die einzigen sind die vom Staat abhängig sind ? Und vor allen wo spioniert der deutsche Staat uns nicht überall aus. Schon mal daran gedacht. Trotzdem bauen sie die besten Handys mit Abstand. Da werden die anderen nie hinkommen. Ich brauche Google nicht unbedingt. Wo stehen wir denn zwecks Netzabdeckung? Hinter Albanien das sagt doch alles. Und dann sprecht ihr schon von 5G. In weiter Ferne. Schon mal in der 🇨🇭 gewesen. Das nennt man 5 G. Ich sage nur: nehmt die verschwendeten Steuergelder für den Ausbau und wir hätten schon 5G.


    • Um uns auszuspionieren braucht weder Deutschland, die USA, China oder wer auch immer ein 5G Netz mit Technik von Huawei; das machen sie längst und wird sich mit 5G (egal mit welcher Technik von welchem Hersteller auch immer) nicht ändern. Vorratsdatenspeicherung, Abhören von Telefonaten, Kauf- und Surfverhalten, .... wird mit 5G nicht anders - ob mit oder ohne Huawei.

      Es geht um ganz andere Dimensionen: www.androidpit.de/telekom-schliesst-huawei-technik-aus-kernnetz-aus?c=2768407#comment2768407

      Das allerdings hat NIEMAND hier auf dem Schirm. Sorry, aber das ist schon erbärmlich! Niemand interessiert sich mehr als bisher für x-beliebige User, nur weil es ein 5G-Netz gibt. Es geht dabei um Dinge, die es noch nicht gibt, für die Zukunft aber enorme Bedeutung haben!

      Rafft leider niemand hier. Macht euch doch mal bitte - nur etwas - schlau, was mit 5G beabsichtigt wird.


  • Gute Entscheidung! Hoffen wir, dass noch andere folgen werden.


    • Sarah vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Entscheidung irgendwie moralisch motiviert ist?
      Die Telekom will einen US-Anbieter übernehmen. Dieser Deal muss von der Regierung genehmigt werden. Das wollen sie nicht gefährden, indem sie mit Huawei arbeiten.


      • Hier geht es nicht um Moral – sondern darum, dass die Chinesen nicht zum Zug kommen.


      • Die chinesische is mir lieber, als die US Amerikanische Regierung mit diesem Kasperkopp am Ruder.


      • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Also ist es Dir im ernst lieber wenn wir Stück für Stück an die Chinesen verscherbelt werden? Wann wird es dann bei uns soweit mit der Überwachung kommen wie es derzeit schon in China völlig normal ist? Alles ganz legale Fragen, auf die ich keine Antwort kenne. Ich denke mal das kann auch noch keiner von Euch beantworten.


      • Meinst Du im Ernst, dass wir uns dafuer ueberhaupt an irgendwen `verscherbeln` muessen ? Wir machen uns schon von selbst glaesern fuer den Staat. Vorallem diese Linientreue zu den USA is unverstaendlich.


      • Die Amis bevormunden uns seit Jahrzehnten dabei ist Amerika die Kolonie von Europa der Kolumbus war kein Ami. Willst du mit Trump in dreckiger Kohleluft leben dann zieh zu ihm in die USA. Von Gerichten und Rechtsstaat hält Trump absolut nichts. Ohne Beweise eine erfolgreiche Handyfirma zu ruinieren nur weil die in China ist und China eine Diktatur ist. Der Trump ist ein Diktator des Kapitals. Diese Zeilen wurden mit dem P30 Pro geschrieben.


      • Wo hast Du denn Deine Schlauheit her?


      • #prohuawei


      • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        An die Amerikaner sind wir ja schon seit ewigen Zeiten verscherbelt und sitzen auf deren Atombomben. Da ist mir China aber lieber


      • Revo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Und du deine Dummheit


      • @Martin

        .....amerikanischer Kasperkopp gegen chinesischen dauergrinsenden Diktator, was nun?


      • Sarah vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Du hast absolut Recht, dass wir große wirtschaftliche Probleme bekommen werden, wenn wir weiterhin den Verkauf von innovativen Firmen an China zulassen.
        Aber inwiefern ist es schlimm ein chinesisches Produkt zu kaufen? Das machen wir auch in technischer Hinsicht doch ständig.


  • T-mobile war nie mein Ding. Ob die nun auf huawei verzichten oder mit denen kooperieren ist mir eigentlich Schnuppe. Hauptsache 5G kommt und das komplett flächendeckend mit humanen Preisen.


    • T-mobile und Vodafone sind in den USA aktiv und wollen sicher kein Risiko eingehen, durch eine Kooperation schlechtere Umsätze zu machen. o2 hingegen als europäischer Anbieter könnte trotzdem Huawei-Technik nutzen und dadurch womöglich ein fortschrittlicheres Netz in Zukunft anbieten, da lt. Fachpresse die Amerikaner im 5G-Bereich meilenweit hinterherhinken. Durch den Bann wollen sie natürlich auch die "befreundeten" Staaten zu einem Kauf amerikanischer Produkte nötigen.


  • Ein Kniefall vor den USA es ist wirklich zum Kotzen wie sich alle von den Amis diktieren lassen.Sollten endlich anfangen als EU zu denken und alle amerikanischen Stützpukte zu schließen.Das mit Huawei ist so wie damals das der Irak Giftgas besitzt alles nur erlogen um ihre Wirtschaft zu stärken und andere zu schwächen.

    Thomas N.Gelöschter Account


  • Erstaunlich, wie man bei einer so kurzen Meldung das eigentlich wichtigste weglassen und damit den Sachverhalt komplett verzerren kann.

    Zitat aus der Wirtschaftswoche:
    "Der Konzern will künftig selbst bei US-Lieferanten [...] einkaufen, statt sie als Bestandteil schlüsselfertiger Lösungen von Huawei zu beziehen" um damit "Die Beschaffung von IT-Komponenten, die US-Unternehmen nicht mehr an chinesische Firmen liefern sollen" sicherzustellen.

    Es handelt sich also nicht um ein Embargo von Huawei, sondern um eine Reaktion darauf, um die eigene Versorgung mit amerikanischen Produkten zu sichern.


  • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Schwer zu sagen. Dazu kennen wir hier nicht alle Hintergründe und was tatsächlich passiert. Wir können hier nur mutmaßen. Aber auf Grund von bestimmten Dingen die dort passieren in China bin ich derzeit der Meinung, das es nicht unbedingt falsch ist sich die Anbieter näher anzusehen.


    • Sarah vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Wir sollten uns alle Anbieter ganz genau ansehen. Selbst wenn nichts Böses gedacht ist können Fehler und Schwachstellen enthalten sein, die man vorab kennen und beheben muss.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Und nutzt selbst Geräte von Huawei. Besonders genau hast Du Dir das ja nicht angeschaut.


      • Und nutzt selbst ein amerikanisches Gerät.
        Die Amis sind für 100e Millionen Tote, für Ausbeutung und Überwachung selbst in Europa weltbekannt geworden.

        Aber klar. Wieso werfen wir China ohne Beweise nicht einfach das Gleiche vor und behaupten es wäre etwas ganz anderes. :)


      • Steile These!
        Hunderte von Millionen Tote?
        In Europa weltweit bekannt?

        Bisher dachte ich, man kann europaweit in Europa bekannt sein.

        Es gibt (fast) keinen (öffentlich gewordenen) Beweis für eventuell dunkle Machenschaften Huaweis. Kannst Du denn beweisen, dass Huawei nicht spioniert und auch in Zukunft nicht spionieren werden?

        Wie ehrlich Huawei es meint, kann man hier nachlesen:
        www.derstandard.de/story/2000109351970/mate-30-sicherheitsforscher-findet-geheime-hintertuer-im-huawei-smartphone

        Die Geschichte Chinas ist auch nicht so ganz blütenweiß:
        www.welt.de/geschichte/article157084955/Maos-Schwimmstunde-kostete-100-Millionen-Opfer.html
        ...und da geht es nur um Opfer des EIGENEN Volkes!

        www.welt.de/wirtschaft/article192382007/Arbeitszeiten-in-China-Widerstand-im-Ausbeuterparadies.html

        Und wir Deutschen sind die Guten?
        www.zeit.de/news/2015-05/08/geschichte-hintergrund-der-zweite-weltkrieg-in-zahlen-und-fakten-08065612
        www.youtube.com/watch?v=kFZKaXi7HyM


      • Sarah vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Sorry aber mein Ego ist nicht so groß, dass ich mir einbilde, dass ich das als Nichttechniker auch nur ansatzweise einschätzen könnte. Ich muss mich hier auf die Expertise der entsprechenden Zulassungsverfahren verlassen, wie bei jedem anderen Gerät auch, sei es das Smartphone, der PC oder der Toaster.
        Und nein ich vertraue hier nicht blind Huawei. Ich kann nur darauf vertrauen, dass die Geräte (egal welche) vor der Marktzulassung bei uns auf die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben überprüft werden.


  • Mr. N vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Also wird die Telekom wohl noch teurer


    •   9
      Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Und eine flächendeckende Netzabdeckung bleibt Zukunftsmusik.


      • Was die Netzabdeckung betrifft sind alle Netzanbieter in Österreich allen deutschen Netzanbietern haushoch überlegen. wer 21/5 als LTE verkauft und das in deutschen Kleinstädten und am Land im Österreichischen Mühlviertel werden 150/50 MBit/s erreicht. Besonders extrem merkt das wenn man in Bayern ankommt da gibt es stellenweise Funklöcher und das in Orten im Österreichischen Mühlviertel gibt es oft nicht mal Häuser aber viel mehr Surfspeed.


      • HEB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Das mit der Netzabdeckung in Deutschland ist auch sehr kompliziert. Wenn dann ein Mobilfunkbetreiber einen neuen Mast stellen möchte um die Abdeckung zu verbessern, kommen dann wieder die Naturschützer und andere Gegner auf den Plan und verhindern das ganze. Und genau die sind es dann am Ende die über eine schlechte Abdeckung sich beschweren.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!