Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 13 mal geteilt 55 Kommentare

Synaptics löst das Rätsel um den gläsernen Fingerabdrucksensor des S8

Der aktuelle Stand der Gerüchte deutet darauf hin, dass das Samsung Galaxy S8 keinen mechanischen Home-Button mehr haben wird. Stattdessen soll die Front von einer geschlossenen Glasfläche bedeckt sein. Doch wie oder wo bringt man dann den Fingerabdruckseonsor unter? Synaptic scheint eine Antwort zu wissen und stellt den optischen Fingerabdrucksensor Natural ID FS9100 vor.

Mit meinem Smartphone fotografiere und poste ich, was das Zeug hält.
Stimmst du zu?
50
50
2027 Teilnehmer

Seit dem Galaxy S5 bietet Samsung als einer der ersten Hersteller von Android-Smartphones den Fingerabdrucksensor an. Doch immer war er hinter dem Homebutton aus Plastik verborgen. Der Grund: Bisherige Sensoren konnten nicht durch das Glas fühlen, das sich auf dem Rest der Vorderseite befand. Dieses Problem soll nun beseitigt werden können.

le max pro ces2016 7
Den ersten Ultraschall-Sensor sahen wir im LeTV Le Max Pro. Im Galaxy S8 sehen wir noch etwas neues. / © ANDROIDPIT

Sensor-Lieferant Synaptic stellt in der jüngsten Pressemitteilung den Sensor Natural ID FS9100 vor. Er arbeitet optisch und erkennt Euren Fingerabdruck auch durch bis zu einen Millimeter dicken Glas. "Ausstanzungen am Button-Bereich oder Prozesse zum Dünnermachen des Glases" werden Eliminiert und erhöhen die Ausbeute bei der Herstellung von Displaygläsern.

Opinion by Eric Herrmann
Ich kann auf den Home-Button gut verzichten.
Stimmst du zu?
50
50
688 Teilnehmer

Durch das so vereinfachte Design ist es in der Herstellung leichter, wasserdichte Gehäuse zu realisieren. Es handelt sich hierbei aber nicht um die erste Sensor-Technologie, die den Mangel aufgreifen will. Anfang des Jahres hatte Qualcomm bereits ein In-Vivo-Beispiel seines Ultraschall-Sensors im LeEco Le Max Pro vorgeführt. Die Technologie wurde jedoch von den meisten Smartphone-Herstellern ignoriert.

synaptic fs9100 optical sensors
Der erste Sensor hinter 1 mm starkem Glas. / © Synaptics

Natural ID FS9100 im Galaxy S8 unwahrscheinlich

Ob Samsung den neuen Synaptics-Sensor schon im Galaxy S8 einsetzen kann, ist vom Timing her unwahrscheinlich. Der Sensor-Hersteller verspricht die Massenproduktion erst für das zweite Quartal 2017. Das Galaxy S8 wird jedoch schon für Ende Februar 2017 erwartet. SamMobile vermutet daher, dass Samsung einen anderen Hersteller oder Eigenproduktion erwägen könnte, um diese oder eine vergleichbare Technologie zu nutzen.

13 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Man kann verschiedene Fingerabdrücke speichern auf dem Smartphone.

    Schön wenn Samsung zu Touchkeys übergeht, hatte nämlich Mal ein S4 und Note 3 mit Wackelhometaste.

    Seit dem S5 scheint aber dieser Fehler nicht mehr so häufig vorzukommen.

    Bin echt gespannt auf das S8 und was es am Design ändert.

  • Rudolf vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Kann ein Gerät auch 2 verschiedene Fingerabdrücke als Code erkennen ? Bei uns ist es so, dass meine Gattin und ich öfters jenes der beiden Note zur Hand nehmen, das gerade am Nächsten liegt.

    • Man kann doch mehrere Abdrücke speichern.oder täusche ich mich jetzt da?ich meine schon...

    • aXeL vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Bisher 3verschiedene Finger, seit dem S7 (oder bereits S6?) Gehen glaub 5 stück

      • beim Honor 8 gehen auch 5. habe aber nur 2 bisher eingerichtet. jeweils den Zeigefinger. ist für mich ergonomisch, wäre ein scanner vorne , würde ich wohl Daumen und Zeigefinger nutzen.

  • joe vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    auch wenn über das Z5C von Sony gemosert wird, für mich Position ideal und geht flott der Scanner.
    auch liegend, wenn man einen Finger entsprechend einlernt.
    Doppeltipp aufs Display und kurzer tipp an die Seite, ist schon eine Bewegung bei mir.

  • Aha. Überschrift "Löst das Geheimnis" am Ende "ist vom Timing her unwahrscheinlich". Naja wieder typisch AndroidPit.

    •   33

      @Stefan Soroway,

      Das habe ich auch gedacht, nachdem der Artikel mein Interresse geweckt hatte.

      Abgesehen davon nutze ich den Fingerabdruck auf all meinen Phones und Tablets, da ich dies als die schnellste und sicherste Methode erachte.
      Zudem, ein Samsung ohne echten Home Button würde ich derzeit nicht kaufen wollen. Da müsste es schon außergewöhnliches zu leisten im Stande sein, um mich zu einem Ankauf zu überreden.

    • Dito dachte ich auch.

  • Eh unnötig Fingerabdrucksensor ! Ist immer das erste was ich deaktiviere.

    • wenn er nicht vernünftig funktioniert mache ich das auch. geht aber ausgezeichnet.
      zum Sichern des Gerätes ist das erstmal gut geeignet und wird "hoffentlich" nur auf dem Gerät gespeichert.😌

    • Also ich find den ganz und gar nich unnötig, ist äußerst praktisch und ich will ihn nicht mehr missen.

      Was macht ihn denn in deinen Augen so unnötig?!

    • Moritz
      • Mod
      • Blogger
      vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Der geht doch super. Ist viel besser als immer erst z.B Passwort einzugeben.

    • Joe P. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Dann hast den Sensor vom Honor 8 noch nicht getestet ;-) funktioniert schneller als du den Homebutton bei Samsung erwischt hast.

      • Also bei mir geht der Scanner am s6 perfekt. Habe auch diverse Apps damit gesichert wenn ich es mal aktiviert aus der Hand gebe kommt keiner z.b in die Galerie. Mich hat es noch nie im Betrieb gestört ab und an auch Apps frei zu schalten. Ich empfinde den Scanner als perfekt.

    • für Leute die ihr Handy schon immer sicherten ist es die beste Innovation der letzten Jahre. ich kann dank Fingerprint verzögerungsfrei und ohne Umwege über den Lockscreen mein Handy entsperren.

      zumindest bei meinem Mate9 (geht auch beim P9, Op3, uvm..) brauch ich nur das Handy aus der Tasche nehmen, Finger auf den Sensor, und ich bin im Homescreen.

      früher ging das nur mit Knopfdruck (bzw. Double-Tap-To-Wake), LockScreen drüberwischen, dann Pin oder Muster eingeben.

      • genau so sah es aus.
        die möglichkeiten sind da,nun muss sich nur noch ein Hersteller finden der alles brauchbare und vernünftige(Wechselakku) zusammenbringt. das muss jetzt nicht gleich ein 800 Euro Flaggschiff werden mit dem schnellsten und neuesten Prozessor und toller Spielgrafik,aber sicher ist auch das möglich.
        ich stelle mir da momentan immer zb. die Hardware vom Honor 8 mit fettem Wechselakku vor ,vllt. 5mm dicker von mir aus mit zusätzlichen Anschlüssen, 2. usb-c Anschluss oder was weiss ich ,n HDMI Anschluss.
        und wenn wir schon dabei sind das ein Gerät wieder dicker werden könnte,kann man ja gleich einen größeren fotosensor verbauen...😗

  •   12

    "Seit dem Galaxy S5 bietet Samsung als einer der ersten Hersteller von Android-Smartphones den Fingerabdrucksensor an." Na, da war aber Motorola 2011 mit dem Atrix 4G aber schneller.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!